Jan, jetzt reiß dich mal am Riemen!


    Bisher verlief hier im Faden alles sehr harmonisch und konstruktiv, ich würde es begrüßen, wenn du nicht irgendwelche User aus meinem Thread verweist und beschimpfst, weil dir ihre Meinung nicht passt.


    Du zickst hier seit Tagen auf tiefem Niveau rum, nur weil andere ihren Eindruck geschrieben haben - vielleicht solltest du da mal drüberlesen, wenn du dich beruhigt hast... :(v

    So ein Stuss..


    Du bist, wenn Du sowas schreibst, auch kein Stück "besser". Ich hab mich lediglich gegen bekloppte, verdrehte Angriff m.M. völlig berechtigterweise gewehrt. Du verteidigst die Missetäter. Wenn Du das als "zicken auf tiefem Niveau" bezeichnest, stehst Du eher mit diesen Leuten auf einer Stufe.

    Zitat

    harmonisch

    Mein Vater will auch immer, dass alles "ruhig und friedlich" ist. Geht aber nicht, mit Leuten wie meiner Mutter im Boot. Aber dann bin ich schuld, weil ich die Dinge nicht klaglos wegstecke, sondern opponiere. Kommt mir hier eigentlich grad nicht anders vor.


    Na gut, dann sag ich hier tschüss und meld mich ggf in einem eigenen Faden wieder. Will ja hier niemandem seinen Faden klauen, der dann so reagiert.

    :-X


    Ich finds unmöglich wie du schreibst!


    Erst kommst du hier an, machst einen auf nett, hilfbereit, verständnisvoll und sobald ein bisschen Kritik kommt, reagierst du dermaßen unterste Schublade und vergleichst die User mit deinen Eltern, die dich emotional missbrauchen... Unmöglich!

    Ich hab bei Dir übrigens schon von Anfang an den Eindruck dass Du die zugrundeliegenden Mechanismen noch lange nicht komplett verstanden hast und selber noch sehr gefangen bist und es bei Dir ein bisschen wie "es kann nicht sein, was nicht sein darf" ist. Wenn sich das geändert hast, wirst Du mich vielleicht besser verstehen.


    Ansonsten machst Du ja munter weiter.. meine Eltern sagen ja auch nur "bei Kritik tickst Du immer aus". Es ist fast wörtlich dasselbe.


    Jemand benimmt sich MIR (und indirekt anderen hier) gegenüber "unterste Schublade", allerdings auf (vordergründig, vermeintlich) "konstruktive und helfen wollende Art", allerdings mit niederträchtigen Inhalten. Wer ist dann der böse? Der, der freundlich lächelnd angreift, oder der, der sich unfreundlich dagegen wehrt?


    Du hast nicht viel von dem verstanden was hier diskutiert und von diversen Leuten erörtert und erklärt wurde in letzter Zeit, oder?


    Aber wat solls.. machs jut. Ende der Durchsage hier.

    Zitat

    Ich finds unmöglich wie du schreibst!

    Findest du?


    Ich kann Jan ganz gut verstehen. Denn in den Beiträgen von Goldtau hab ich die subtile Provokation und das "Selber schuld" auch herausgelesen. Und finde es nicht verwunderlich, dass er sich dann an seine Eltern erinnert fühlt.


    Allen ein schönes und konfliktfreies WE. Zur Abkühlung geb ich Ei aus @:)


    :p> :p> :p> :p> :p> :p> :p> :p> :p> :p> :p>

    Ich habe hier bewusst nicht mehr mitgeschrieben und erst die letzten Seiten wieder gelesen. Die strotzen nach meinem Eindruck nur so vor Beleidigungen durch Jan. "Verstehen" kann ich viel, das auch - irgendwas hat ihn stark getriggert und nun schlägt er um sich -, und trotzdem muss/ darf nicht alles so sein. Ich habe nicht den Eindruck dass irgendwer hier mit böswilligen Absichten geschrieben hat, und dass einem was nicht passt, was andere schreiben bzw wie sie (m)eine Situation einschätzen, kommt vor. Wenn ich das nicht vertrage, dann schreibe ich meine Gedanken nicht in einem öffentlichen Forum, wo ja zu erwarten ist, dass nicht 100% der Schreiber das schreiben was ich lesen will. Was Goldtau angeht, musste ich mich auch erst mal an sein/ihr *:) gewöhnen. Im Einzelfall kann das hämisch wirken, je nachdem was er/sie vorher geschrieben hat, aber ich denke das ist einfach seine/ ihre Signatur, sonst nichts.

    Zitat

    Wenn ich das nicht vertrage, dann schreibe ich meine Gedanken nicht in einem öffentlichen Forum, wo ja zu erwarten ist, dass nicht 100% der Schreiber das schreiben was ich lesen will.

    Das ist meine Strategie. Ich weiß, dass ich Magengeschwüre bekomme (keine echten, glücklicherweise, aber es fühlt sich so an), wenn ich mich öffne und vielleicht einfach mal lamentieren möchte und ein bisschen Verständnis und Kopftätscheln erwarte (erhoffe) - man ist ja tief drin doch immer das kleine Kind - und dann kommt jemand und sagt/schreibt "na, kann es sein, dass du dich vielleicht etwas anstellst/empfindlich bist" oder ähnliches. Dann flippe ich so aus wie Jan oder sogar noch schlimmer, Sachlichkeit adé, Willkommen Selbstdisqualifizierung…


    Also besser nicht. Bis ich gelernt habe, souveräner damit umzugehen. Besser für alle.


    PS an Jan: Ich verstehe Dich und Deine Reaktion zu 100%. Ich versehe allerdings auch, wie "gut" Deine Reaktion hier ankommt...

    Bambine (Autocorrect hat Barbie aus dir gemacht... :-o :-D ), das Eis nehmen ich gern. Eier eher nicht, davon habe ich noch zu viele im Kühlschrank. ;-D


    Es geht mir eher um Jans seitenlanges Gezicke gespickt mit Beleidigungen. Letzteres muss nicht sein.


    Ansonsten schließe ich mit Chttp://teSauvage an - wenn ich auch LichtamHorizont gut verstehe. Manchmal möchte man einfach nur rumjammern und nicht auf sachlicher Ebene diskutieren und auch Gegenwind bekommen. Aber dafür ist med1 nicht gerade bekannt, finde ich, sondern eher dafür, dass da durchaus mal hinterfragt wird. Den Grundgedanken verstehe ich trotzdem. Aber ich kann nicht erwarten, dass ich den Kopf getätschelt bekomme und gleichzeitig mit Schaum vorm Mund um mich beiße. @:)

    Zitat

    Denn in den Beiträgen von Goldtau hab ich die subtile Provokation und das "Selber schuld" auch herausgelesen.

    "Herausgelesen" trifft es. Ich selbst sehe es so, Selbstverantwortung und Mitverantwortung ist das Thema, auch bei den Eltern, egal wie schlimm sie sind. Man ist für sich, seine Reaktionen und auch für seine Gefühle verantwortlich.


    Im übrigen schließe ich mich CoteSauvage an.

    Ja, das liegt an meinen Eltern...


    Die haben sich mir auch immer so gegenüber verhalten.


    Die haben mich immer mit ihren Problemen voll gejammert und von mir erwartet, ihre Probleme zu lösen. Und wenn ich Vorschläge gemacht habe und Ratschläge, so waren sie auch nicht zufrieden und haben immer nur rumgenölt und geätzt, dass dies und jenes nicht ginge, und so weiter.


    Jans Verhalten hat mich direkt an das Verhalten meiner Eltern mich immer als seelischen Mülleimer zumissbrauch erinnert. Das hat meine Antworten getriggert.


    Ich kann also gar nichts dazu, das liegt alles an den Verletzungen und Narben aus meiner Kindheit.


    Jan ist hier also der "Missetäter", denn er verhält sich genauso wie meine Eltern und schiebt mich in diese Rolle. Das lasse ich mir aber von Jan nicht gefallen! Ich habe lange genug in meiner Kindheit stumm gelitten, ich lasse mich von Jan nicht mehr in diese Rolle treiben!


    Wenn dir das nicht passt, dann beklage dich doch bei meinen Eltern und meiner vernarbten Kindheit, die wie ein dunkler Schatten über meiner Seele liegt!


    Gruß

    Gut geschrieben, Goldtau, auch wenn deine Aussage bei ihm wohl nicht ankommen wird. Sieht man ja an seinem neuen Faden, in dem er so ca. 15-20 mal betont, dass er mir ja nicht den Faden klauen will, weil ich geschrieben habe, dass er keine User aus MEINEM Faden zu schmeißen hat. ;-)


    Ich fürchte bei Jan dauert der Prozess noch. Ich wünsche ihm Viel Glück dafür.