Zitat

    molli2


    Ich würde mal sagen, seine Liebe zu dir ist erloschen.

    Ich würde mal sagen, manche User hier haben Langeweile und spielen ein wenig Online-Rollenspiele.


    Man treibt seine Spielfigur mit der Diskreditierung des Partners in eine Trennung für ein wenig Unterhaltung an einem langweiligen Abend.


    :(v

    Er hat mir eben geschrieben. Und sagte, er regt sich jetzt nicht mehr darüber auf, dass ich jeden tag etwas anderes sage.


    Ps. @hanca : ich mag deine direkte Art. Find ich super sympathisch und wie dir egal ist was die Mehrheit denkt. :)^

    Zitat

    Er hat mir eben geschrieben. Und sagte, er regt sich jetzt nicht mehr darüber auf, dass ich jeden tag etwas anderes sage.

    Mh, dann geh doch deine Kommunikation nochmal durch. Warst du so uneindeutig wie das hier rüberkommt?


    Manchmal steigert man sich in irgendwas reichlich rein, weil man verletzt ist, weil man lange Gefühle einfach zur Seite gedrängt hat und dann alles mit Wucht über einen herfällt.


    Allerdings wäre ich halt auch vorsichtig, weil ich finde er hat schon so seinen Anteil zu diesem kommunikativen Deasaster getan.

    Er verhält sich halt seit seiner Rückkehr von der Reise stark anders als TE sonst gewohnt ist.


    Ich kann schon nachvollziehen das ein so ungewohntes Verhalten des Partners bei einem selbst eine gewisse Unsicherheit hervorrufen kann.

    Ich bleibe dabei. Wenn er heute nicht einfach mal vorbei schaut am abend, stehen seine Sachen morgen vor seiner Tür. Ich bin jetzt so oft auf ihn zugekommen. Egal wo oder wer da Kommunikationsprobleme hatte, es ist jetzt einfach nötig mal zu reden! Nicht schreiben! Das Bedürfnis sollte jetzt auch auf seiner Seite sein. Ich hab es deutlich kommuniziert und ihm eine konkrete Zeit genannt. Ich bin abends daheim und werde ihn mit offenen Armen empfangen und wie immer, ruhig und vernünftig über das Problem reden. Er sollte die fünf Autominuten schon in kauf nehmen. Ich hab ihm gestern nicht geantwortet. Er sollte merken es ist Ernst. Ich hab nach heute einfach keine Nerven mehr. Es liegt an ihm. .. ich bin echt nervös und froh, dass ich meine Mädels heute zum Essen da habe.

    Zitat

    Mh, dann geh doch deine Kommunikation nochmal durch. Warst du so uneindeutig wie das hier rüberkommt?

    Sie hat jetzt hier schon 2x wörtlich geschrieben dass sie sich von ihm getrennt hat. Zwischen dem 1. und dem 2. Mal und jetzt hat sie zumindest in ihren Schilderungen hier erkennen lassen, dass sie das nicht so gemeint hat. Auch jetzt schreibt sie, - nachdem sie sich von ihm zum 2. Mal getrennt hat - sie würde ihn mit offenen Armen empfangen! Es sollte wohl mehr eine Drohung sein, dass sie sich trennen wird, wenn er sich nicht auf sie zubewegt, und drohen lässt er sich halt nicht. Sie verhält sich wie ein verletztes Tier und er sich wie ein sturer Esel.

    Ich hab mich nicht zweimal getrennt. Ich hab mich einmal getrennt und bin dabei geblieben. ich hab ihm zweimal zu verstehen gegeben dass ich es ernst meine. Natürlich empfange ich ihn mit offenen Armen. Nicht weil ich ihn sofort zurück nehmen will, sondern weil ich mit offenen Armen in ein Gespräch gehe. Sonst kann ich es gleich lassen. Ich schätze ihn als Menschen darum behandel ich ihn auch nicht schlecht wenn er vor der Tür steht. Ich drohe auch nicht . Wenn es zu keinem Gespräch kommt bleibt es bei der Trennung. Ich würde mich gerne nicht trennen aber ohne Gespräch und mit diesem verhalten kann ich keine Beziehung führen.


    Verletzt bin ich, ja. Aber das wohl normal .


    Ich werfe vier Jahre nicht weg ohne ihm eine gewisse Zeit einzuräumen auf mich zuzukommen und es mit einem Gespräch zu klären .

    Ich habe jetzt den ganzen Faden gelesen und es erinnert mich ein bisschen an diese schnulzigen Liebesgeschichten im englischen Adel... die, bei denen man beiden Liebende gerne mal schütteln und dann gemeinsam in die Schandgeige stecken würde, damit sie miteinander sprechen müssen. Und das sage ich, obwohl ich vielleicht an vielen Stellen ganz genauso reagiert hätte wie du.


    Mal eine andere Frage, wann habt ihr zuletzt miteinander gesprochen, sprich telefoniert? Klar, das ist nicht perfekt, aber besser als nichts. Für mich ließt es sich, als wäre das (wenn überhaupt) irgendwann auf der Reise gewesen? Sollte es so sein, dann würde ich wirklich (wirklich!) anrufen, wenn er nicht kommt. Ich bräuchte das für meinen Seelenfrieden, einfach um zu wissen, dass ich die Beziehung nicht über meinen Stolz weggeschmissen hätte (auch wenn er das scheinbar in kauf genommen hätte). Ob es danach weiter geht oder nicht, wäre dann nochmal eine andere Frage

    Nix für ungut, wenn du das so siehst,


    aber ich treibe niemand in die Trennung. Das liegt mir fern.


    Es würde mich freuen wenn die Beiden einen gemeinsamen Nenner finden und ihre Probleme in den Griff bekommen würden.


    Ich dachte allerdings, ist ein Forum da um auch seine Eindrücke dazu zugeben, das scheint allerdings nicht gewünscht zu sein. Jedenfalls nicht von manchen Usern.


    Ich hoffe du (Hanca) fühlst dich jetzt besser.

    Zitat

    Wir haben zuletzt vor zwei Monaten telefoniert. Als er noch in Europa war.

    Hm, das war mir jetzt gar nicht so klar. Was hat dich denn, seit das mit seinem für dich unerträglichen Verhalten losging, davon abgehalten, ihn einfach mal anzurufen? Bei so persönlichen Themen und wenn die Beziehung auf dem Spiel steht, schreibe ich doch nicht, da rede ich doch.