Zitat

    Sag bloß, du hast ne Stalkerin??

    Naja, ich hab mich im Januar 2008 von ihr getrennt. Seitdem hat sie immer mal wieder Phasen, wo sie versucht Kontakt mit mir herzustellen... Ich schaffs aber immer wieder das gekonnt zu blocken, die Frau ist bei mir unten durch bis ans Ende meiner Tage und ich kann ohne schlechtes Gewissen sagen, dass sie ein riesen Fehler war.


    Vermutlich ist sie grad wieder an nem Punkt wo es ihr richtig besch..eiden geht und sie mich mit runter ziehen will (macht sie ganz gern mal :|N)

    Zitat

    Mh, ich hoffe mal du machst das Richtige!

    Naja, es ist schon nen doofes Gefühl. Aber wie gesagt, ich verhalt mich ja jetzt nicht wie nen riesen Ar***loch, sondern beachte sie lediglich weniger als vorher...ist ja nicht so, dass ich sie komplett ignoriere :-)


    Naja und wenn sie nicht drüber nachdenkt...dann weiß ich wenigstens, dass es ihr auch nicht wirklich wichtig ist. Das wär zwar genau der Punkt, den ich nicht wirklich erleben will, aber wenn es so sein sollte, dann muss ich wohl auch mit dieser Niederlage leben :°(:°(:°(

    Zitat

    Wie kommt sie dann auf die Idee, sich mit dir treffen zu wollen?

    Wie gesagt, ich hab da so meine Vermutungen und egal was sie wieder ausheckt...es kann nichts gutes sein und selbst WENN sie sich für den ganzen Mist den sie gebaut hat entschuldigen will... das kann sie sich klemmen :)^

    Passiv (Tag 2)

    Tja...was soll ich lang drum rum reden?! Es kam wie es kommen musste :-|


    Mission gescheitert um 14:30...


    Was bis dahin geschah...


    Bin heute Morgen zur Arbeit, mit dem festen Vorsatz, das passive Verhalten weiter durchzuziehen. Komme ins Büro, da steht SIE schon drin (es war wieder ungefähr 7:40). Da musste ich mir den kleinen Spaß schon erlauben, sie so zu grüßen wie sie mich gestern gegrüßt hat...mit: "Sag mal, schläfst du hier?!". Sie hat es sogar begriffen auf was ich anspielen wollte ;-D


    Danach ging es dann aber direkt wieder ins Passive über!! Somit gibt es erstmal nichts nennenswertes zu berichten. Außer vielleicht nen ziemlich heftiges und lautes Streitgespräch mit meiner Ex am Telefon...aber das gehört hier nicht her :)^


    So zog dann auch so langsam der Nachmittag an mir vorbei und irgendwie wurde sie von Minute zu Minute schlechter gelaunt...ob es vielleicht an meiner Passivität lag?!


    Joa...und dann kam um ca 14:30 der Punkt des Scheiterns (ob das nun negativ ist bezweifel ich aber mal *g*)


    Ich möchte an dieser Stelle nochmal den guten Turn zitieren...

    Zitat

    Ich denke du bringst sie durch dein Vehalten zumindest mal dazu über dich nachzudenken. Und wenn sie das tut, müssen wir nur hoffen, dass sie endlich merkt was sie an dir hat!

    Ich war grad bei meiner Lieblingsbeschäftigung (*gähn*) dem Betten machen. Da steht sie plötzlich in meiner Nähe, die schlechte Laune wie weggeblasen und fragt mich: "Wann hastn du heute Feierabend?"


    Ich(noch auf kühle Passivität eingestellt): "Um 4..."


    -Ich geh wieder ins Zimmer um das nächste Bett zu holen...komm wieder raus-


    "Warum?"


    Sie: "Naja, was hast denn heute Abend noch vor?"


    Ich: "Eigentlich nichts..."


    Sie: "Hast dann vielleicht Lust mir mit essen zu gehen?"


    (Ja...das war der Moment an dem der Plan scheiterte ;-))


    Um kurz vor 16 Uhr bin ich dann durch Zufall durch den Raum gegangen in dem sie grad gesessen hat. Als sie mich plötzlich fragt: "Und sonst so? Ist alles okay bei dir?"


    Naja, dann nen bisschen unterhalten und plötzlich dann der Schock...es ist Donnerstag, da hab ich meinen langen Tag - also ne halbe Stunde länger. Hab ihr dass dann gesagt und sie meinte nur, dass ich ja den Spätdienstfragen könnte ob ich mich früher verkrümeln darf...gemacht getan, die Kollegin kommentierte das ganze dann nur mit "Na dann mal viel Spaß ihr beiden!"


    Wir also losgeschlendert. Sie schaut auf ihr Handy, ne Freundin hat angerufen - Sie ruft zurück und nach nen paar Sekunden kam schon "Ne du heute nicht...hab noch was vor!" kurz darauf "Ich, ehm...geh essen..." wieder kurze Pause "mit unserem Zivi..." dann kam ne ganze weile immer nur ein "Ja..." als Antwort. Danach hat sie mir dann erstmal erzählt, was da am Telefon so abging...dass ihr gesagt wurde, sie solle auf Verhütung achten usw. *lach*


    Wir also essen gegangen, hab von vorn herein gesagt, dass ich sie einladen weil sie ja nach dem Sommerfest bezahlt hat.


    Dann hat sie etwas gesagt, was mir leider erst vor ein paar Minuten so wirklich bewusst geworden ist und mich verwundert hat. Sie sagte: "Eigentlich hab ich ja kaum hunger..." Ja, vielleicht hätte mir das schon auffallen können, als ich ihr noch gegenüber saß... warum zur Hölle fragt sie mich, ob wir zusammen was essen gehen, wenn sie kaum Hunger hat?! :-o


    Jedenfalls war es nen netter Abend :)^


    Als wir dann raus waren, hat sie direkt gefragt, was ich denn jetzt noch mache... leider hab ich volltrottel auch da zu spät geschaltet (wobei, vielleicht war es auch ganz gut so...zwecks "abstand" und so ;-) ) hab gesagt: "Werd jetzt zurück zur Kita, mein Fahrrad holen und dann nachhause denk ich mal"


    Dann kurz bevor wir uns ein paar Minuten später voneinander verabschiedet haben fragt sie: "Und was hast am Wochenende so vor?"


    Ich sie ungläubig angeguckt und meinte: "Ehhhm...Betriebsfest? *grins*"


    Das wusste sie natürlich, aber ich vermute mal, dass sie darauf hinas wollte, was ich in der restlichen Zeit mache. Also hab ich noch ein "Ne, im ernst, noch nichts geplant..." angefügt.


    Sie meinte dann, dass ich wohl selten was plane...was auch stimmt, da sich meistens alles spontan ergibt bei mir, was ich ihr dann auch so gesagt hab.


    Tja, dann kam auch schon meine Bahn, es war kurz der Drang da, sie zu umarmen, hab mich aber zurück gehalten. Bin eingestiegen und hab mich so hingestellt, dass ich sie noch im Blick hatte. Sie stand am Geldautomaten der aufm Bahnsteig steht - Geld holen.


    Sie hat immer wieder zu mir rüber gelinst ;-D und dann hab ich etwas gesehen, was ich bei ihr bisher noch nicht einmal gesehen habe... nen total schüchterner Gesichtsausdruck und ein zaghaftes winken, als sich meine Türen geschlossen haben...


    Vielleicht hat es sich schon gelohnt, ein wenig runter zu schrauben im Umgang mt ihr ;-D

    Du verdammter Schuft!


    Ich habe gerade die ersten Sätze deines Berichts gelesen und war echt schon traurig, dass es wohl doch nicht geklappt hat. Habe mir dann auch schon ein paar Sätze überlegt, die ich dir schreiben könnte, ala "Hey tut mir leid, dass nichts draus wurde aber du findest bestimmt bald ne Andere...!" und dann führst du die armen Leser hier ganz gemein an der Nase herum...


    ...gut so! Denn ich hätte echt keine Lust gehabt hier dein gejammer zu ertragen- da bin immer noch ich zuständig ;-) Ich freu mich für dich!

    Zitat

    "Hast dann vielleicht Lust mir mit essen zu gehen?"

    Zitat

    Sie schaut auf ihr Handy, ne Freundin hat angerufen - Sie ruft zurück und nach nen paar Sekunden kam schon "Ne du heute nicht...hab noch was vor!"

    Zitat

    warum zur Hölle fragt sie mich, ob wir zusammen was essen gehen, wenn sie kaum Hunger hat?! :-o

    Zitat

    Als wir dann raus waren, hat sie direkt gefragt, was ich denn jetzt noch mache

    Zitat

    "Und was hast am Wochenende so vor?"

    Also ich denke, du kannst du getrost wieder in den "Aktiv-Modus" schalten! Schließlich ist sie dir nun nicht nur einen Schritt entgegen gegangen, sonder mindestens fünf. Wenn sie nicht an dir interessiert wäre, dann würde sie nicht so genau wissen wollen was du in nächster Zeit vor hast. Ich würde dir nun raten mit offenen Karten zu spielen. Ich mag ja diese ganzen Spielchen sowieso nicht und ab einem gewissen Punkt sind sie, meiner Meinung nach, auch alles andere als angebracht. Du willst sie und ich denke, sie will dich auch. Also ran an den Speck :)z

    Zitat

    und dann hab ich etwas gesehen, was ich bei ihr bisher noch nicht einmal gesehen habe... nen total schüchterner Gesichtsausdruck und ein zaghaftes winken, als sich meine Türen geschlossen haben...

    Vielleicht behält sie sich das ja nur für die ganz besonderen Personen im ihrem Leben vor?!


    Ich wünsch dir auf jeden Fall alles gute weiterhin. Doch ich bin da ganz guter Dinge! Genieße die Zeit!

    Hmmmm...so wirklich viel gibts da jetzt nicht zu erzählen...


    War wirklich lustig, haben viel gelacht und man konnte sich endlich mal vernünftig mit den Kollegen unterhalten.


    Relativ früh, kam dann leider ans Tageslicht, dass meine Liebste an dem Abend noch mit ein paar Freunden losziehen will... somit ging mein Plan leider erstmal den Bach runter.


    Umso überraschter war ich dann, als ich plötzlich nach dem Fest mit ihr zusammen noch gute 1 1/2 Stunden was trinken war, weil sie ihren Freunden abgesagt hatte :-o


    Wobei das allerdings wohl eher 2 Gründe hatte... zum einen weil sie nen Stück außerhalbder Stadt wohnt und es einfach mal nen riesen Aufwand wäre wenn sie erst nachhause gefahren wäre um sich zu stylen und dann wieder zurück. Allerdings hätte sie auch ohne sich nochmal extra stylen zu müssen dahin fahren können.


    Naja und den anderen Grund hab ich ja eben geschrieben...wir saßen dann halt da ;-D


    Es ist eigentlich während des Abend nichts wirklich spannendes passiert. Das einzige was ich gemerkt hatte war, dass sich ein vertrautes Gefühl in mir breit gemacht hat, welches ich in ihrer Nähe vorher allerdings noch nicht hatte. Es war so diese Gefühlslage die man (oder ich zumindest) hat, wenn man mit seiner Freundin zusammen unterwegs ist. Nur mit dem unterschied, dass wir kein Paar sind (oder wir wissen es nur noch nicht oO)


    Insgesamt war es dennoch ein sehr schöner Tag!! :)^

    Nebelgeist, kannst du eigentlich schon ausschließen, dass es da einen Freund an ihrer Seite gibt?


    Und wie hat sie sich während des Gesprächs verhalten? Welchen Eindruck hat sie auf dich gemacht?

    Gedankengänge...

    Es sind nur ein paar Worte, die alles verändern können. Nur ein paar Worte, die ich selbst schon mehrmals aussprach und auch hörte und jedes mal haben sie meinen Leben in wenigen Augenblicken verändert - ob zum guten oder schlechten, lass ich dabei mal im Raum stehen.


    Das Worte so etwas besonderes sein können... so besonders, dass man sie auch nur bei besonderen Menschen ausspricht. Der Sorte Mensch, die man nicht mit den Augen, sondern mit dem Herzen ansieht.


    Nun steht sie vor mir, Tag für Tag sieht sie mich an. Ich weiß, sie ist ein solcher Mensch, immerhin hat sie in wenigen Momenten so viel geändert. Ich bin ihr dankbar, wofür? Ich kann es nichtmal genau sagen, vielleicht weil sie mich aus einem schlechten Traum geweckt hat, vielleicht aber auch weil sie mir nur durch ihre Anwesenheit meine Tage verschönert oder vielleicht, weil sie mir einfach das Gefühl gibt, jemand zu sein.


    Sie sieht mich an... Ich schaue zurück und kann in ihren Augen "Sag schon was du grad denkst!" lesen. Die Worte stecken mir im Hals, seit Wochen schon.


    Muss nur den Mund öffnen und heraus lassen. NUR den Mund öffnen...PAH...jedes mal bleibt es mir im Halse stecken, als würden die Worte sich mit scharfen Krallen an meinen Stimmbändern festhalten. Es reicht nur für ein Kompliment, eine nette Bemerkung... immerhin - ein Lächeln in ihrem Gesicht. Ein guter Lohn, für ein paar Worte. Ich lächle auch, aber lieber würde ich mich selbst ohrfeigen. Warum klappt es nicht? Warum lasst ihr euch nicht einfach aussprechen? So wie beim letzten mal...


    Habt ihr Angst davor, auf kein Gehör zu stoßen? Habt ihr Angst davor, dass sie euch nur müde belächeln wird? Habt ihr Angst davor, dass sie euch und mich ignoriert? Oder glaubt ihr sie ist nicht besonders genug?


    Sie MUSS besonders genug sein, seht doch nur mal, was sie für Herzrasen verursacht, wenn ich nur an sie denke!


    Sie wird uns danach nicht ignorieren, das würde uns verletzen... ich kann mir nicht vorstellen, dass das ihr Wunsch ist!


    Sie wird euch nicht müde belächeln oder gar über euch lachen... sie würde sich geschmeichelt fühlen, selbst wenn sie anders fühlt, das hoffe ich zumindest!


    Sie wird euch nicht überhören... denn sie weiß genau wie ich, dass ihr besondere Worte seid!


    Warum also weiter Zeit verschenken? Warum wollt ihr riskieren, dass es plötzlich zu spät ist?


    Ihr wisst genau so gut wie ich, dass es danach anders sein wird. Aber ihr könnt nicht wissen, was anders sein wird. Niemand weiß das!


    Sie hat es verdient die Wahrheit aus meinem Mund zu hören! Es MUSS gesagt werden! - Wann? Morgen? - Ja... vielleicht! - Ich brauche Klarheit... Das Grübeln muss ein Ende haben... Es kann nicht bleiben wie es ist, denn so geht es nur zu Bruch...


    Es muss gesagt werden...

    Zitat

    Es muss gesagt werden...

    Mutig gesprochen, jetzt musst du nur noch Taten folgen lassen. Ich hoffe, dass dir das gelingt und sich dadurch alles so entwickelt, wie du es dir erhoffst! Wichtig ist nur, dass du davon dann hier berichtest ;-)

    Nur noch ein kleiner Schritt...

    Ich öffne die Augen, sofort bist du wieder in meinen Gedanken. Ich zittere, selbst das Rasieren fällt mir schwer - mir ist nicht kalt, es ist Nervosität - das Wissen, dass der nächste Schritt folgt. Der Beschluss, mit offenen Karten zu spielen steht fest.


    Ich mach mich auf den Weg zur Arbeit...auf den Weg zu dir. "The strongest man can be slain by a kiss..." ertönt es aus dem mp3 Player. Wie passend...


    Was hast du nur an dir, dass mein Selbstbewusstsein jedes mal aufs Neue so in sich zerfällt, wenn ich dir gegenüber stehe? Nur einmal "stark" sein... nur einmal einen klaren Kopf behalten... oder darauf vertrauen, dass mein Inneres einfach die Kontrolle übernimmt...


    Du stehst vor mir, lächelst mich an und sagst "Guten Morgen" ... Du glaubst nicht WIE GUT jeder Morgen ist, wenn ich dich sehe. Du gehst an mir vorbei, ich sehe dir nach - dein Duft liegt noch in der Luft und lässt mich träumen.


    Dann sitzt du da, allein. Wir haben Pause und ich bete, dass dieses verdammte Telefonat endlich beendet ist. Ich lege auf - JETZT ist die Gelegenheit - Mist...du bist nicht mehr allein... ich war zu langsam.


    Nur eine weile später stehe ich in der Tür, du kommst dazu. Stellst dich dicht neben mich, ich spüre deine Nähe. Auch wenn wir uns nicht berühren, bist du mir irgendwie näher als sonst. "Dein Atem riecht nach Menthol..." sagst du und lächelst mich an. Es sind nur wenige Zentimeter die uns trennen - der perfekte Moment dich zu küssen. Man ruft mich - verdammt...die nächste verpasste Chance.


    Auch heute bleibt es nur beim träumen...

    Hier ist mein Vorschlag für morgen:


    wenn ihr euch mal während der Arbeit begegnet (im Flur oder so) und gerade alleine seid, dann geh mit einem Lächeln an ihr vorbei - na ja, fast vorbei - und wenn ihr dann auf gleicher Höhe seid, dann packst du sie am Arm, drückst sie gegen die Wand und...küsst sie. Einfach so, ganz unerwartet. Dann läßt du sie stehen und gehst ohne was zu sagen weiter.


    Ich wette, sie wird dir ganz verdattert und überwältigt nachstarren...und dann ist sie am Zug!;-D

    Naja, ich weiß ja nicht, ob unser Nebelgeist der Richtige für so eine Aktion wäre. Ich denke, dazu braucht man schon eine sehr große Menge Selbstvertrauen. Diese will ich ihm natürlich nicht abstreiten, doch ob es dazu reicht, bezweifle ich- was ja auch nicht schlimm ist.


    Aber ich glaube auch ohne einen solchen Paukenschlag steht bei euch der Durchbruch kurz bevor. Verabredet euch doch einfach wieder. Ich denke bei einer privaten Zweisamkeit lässt sich das Ziel leichter erreichen, als am Arbeitsplatz, wo ja doch die Zeit knapp ist und die ganzen Kollegen um einen herum schwirren. Ich warte jeden Tag auf den Bericht, dass es nun endlich bei euch beiden geklappt hat. Ich hoffe, ich muss nicht mehr so lange warten...

    Ich will auch mal wieder was von mir berichten:


    Ich habe jetzt ein paar ziemlich ruhige Tage hinter mir. Die Klausuren sind alle geschrieben und so habe ich außer meinem Nebenjob und den Besuchen im Fitnessstudio keine regelmäßigen Aktivitäten. Dies, und eine ziemlich tief sitzende innere Trägheit, führt dann dazu, dass ich viel alleine in den eigenen vier Wänden sitze und (ich muss es leider so sagen) Trübsal blase. Dabei ist es ziemlich paradox: Ich stelle ohne große Grübeleien fest, dass ich an den Tagen an denen ich etwas unternehme am Abend einigermaßen zufrieden ins Bett gehe. An Tagen an denen ich zuhause sitze, jammere ich dann aber an mir selbst herum und meckere über mein Leben. Ich kenne also die Ursachen, doch ich bin sehr oft nicht bereit diese zu bekämpfen, sprich etwas zu unternehmen, andere Leute zu treffen oder einfach mal die Wohnung zu verlassen und spazieren zu gehen. Ich finde das ziemlich beunruhigend und hoffe, dass wenn die Uni wieder anfängt, ich wieder in Fahrt komme.


    Dies wollte ich euch einfach zur kurzen Beschreibung meiner Befindlichkeit schildern. Mein eigentliches Anliegen ist jedoch ein anderes und es ist ein positives (Ja, Überschung!). Ich hatte nämlich eine nette Begegnung bei mir auf der Arbeit. Kurze Beschreibung des Arbeitsplatzes: Großraumbüro, etwa 120 Mitarbeiter (jedoch Schichtbetrieb) und von Tag zu Tag wechselnde Sitzordnung- man sitzt also immer wieder neben jemand anderem.


    Letze Woche saß ich dann neben einem Mädel, neben der ich jedoch vorher noch nie gesessen war. Wir kamen ins Gespräch (was bei der Art der Arbeit aber vollkommen normal ist) und haben uns auch super verstanden. Wie wir dann genau auf das Thema gekommen sind, kann ich nicht mehr genau nachvollziehen, doch nach einer Weile checkten wir ab ob der Andere für uns als Partner in Frage kommen würde. Am Ende kamen wir dann zu dem Schluss, dass nichts dagegen sprechen würde, wenn wir heiraten würden (alles natürlich nicht ernst).


    Am Montag haben wir uns dann wieder auf der Arbeit gesehen (dieses Mal in der Pause) und nochmal kurz über unsere Heirat gesprochen. Sie meinte dann, dass ich ihr doch einen Antrag machen solle. Da ich natürlich keinen Ring dabei hatte und sie auf einen bestand, haben wir es auf den nächsten Tag (gestern) verschoben. Mittags habe ich dann aus Draht einen Ring gebastelt und ihn ihr dann beim "Antrag" überreicht (alles natürlich weiterhin aus Spaß). Sie hatte nicht damit gerechnet, dass ich es wirklich mache, war aber sehr erfreut darüber. Wir haben dann noch weiter darüber "geblödelt" und die Kollegen um uns herum haben uns schon etwas seltsam angeschaut (warum musste ich da an dich denken, Nebelgeist?). Auf jeden Fall drückte sie mir dann zum Feierabend einen Zettel mit ihrer Telefonnummer in die Hand und sagte, ich könne mich ja mal melden.


    So, warum schreibe ich wegen so einer Sache einen so langen Text? Zuerst einmal ist es für mich eine große Sache, wenn mir eine Frau ihre Nummer gibt ohne das ich darum bitte und zum Anderen weiß ich mal wieder nicht was ich jetzt machen soll. Das Grübeln fängt wieder an. Will sie mehr?


    Denn Eines ist unverändert: etwas Beziehungsähnliches kommt für mich auf keinen Fall in Frage! Und es ist ja auch nicht so, dass ich ein Kribbeln im Bauch spüren würde, wenn wir uns sehen. Es ist, wenn ich ehrlich bin, nur die sexuelle Anziehung, die mich dazu bringen wird mich bei ihr zu melden. Die Frage ist nun, ob ich das mit mir selbst vereinbaren kann.


    Immerhin schätze ich sie so ein, dass ihr eine Affäre eher zusagen würde, als das z.B. bei meinem Geburtstagsparty- Date der Fall war. Kurz gesagt: ich denke sie ist solchen Dingen nicht abgeneigt. Trotzdem bleibt natürlich die Möglichkeit, dass auch sie "mehr" will. In diesem Fall müsste ich wieder eine Frau enttäuschen, obwohl ich das ja nicht will.


    Wie gehe ich nun also am besten vor? Mein Plan war mich erst einmal irgendwo mit ihr zu treffen, was trinken gehen (das übliche also) und dann schauen was der Abend so bringt. Das ist ja nichts böses, selbst wenn man von vorne herein weiß, dass daraus nie etwas ernstes werden würde, oder? Mh, ich merke einfach, dass dieses Single- Dasein einfach nicht meine Welt ist. Ich bin einfach nicht gut darin…


    So siehts also zur Zeit bei mir aus. Ich freue mich auf eure Meinungen!


    Schönen Tag euch allen noch!

    @ helianthos

    Da hat der Turn wohl recht... für sowas bin ich EIGENTLICH nicht der Typ. Aber irgendwann ist ja immer das erste Mal ;-D


    Ich muss auch ganz ehrlich gestehen, dass es schon das ein oder andere mal vorgekommen ist, dass ich genau an das dachte wenn sie in meiner nähe war...allerdings kam dann immer was dazwischen :=o


    Allgemein aber ne gute Idee...so erspar ichs mir mich in meinem eigenen Wortgewirr zu verheddern ;-D


    Heute war allerdings eher nen doofer Tag...sie war mit ihrer Gruppe im Zoo... somit hab ich sie nur ein paar wenige Minuten gesehen :-(

    @ Turn

    Jaja...der Arbeitsplatz...Partnerbörse Nr. 1 :)z


    Die Sache mit dem gescherze find ich schonmal super!! :)^ Wenns sowas nicht gibt, macht ja nichtmal ne Freundschaft sinn...


    Ist auf jeden Fall nen Thema, von dem ich in naher Zukunft hier mehr lesen will ;-)


    Joa...mehr als das was du schon planst kann ich dir auch nicht raten. Mach mal deinen Kopf frei von allen Gedanken und treff dich einfach mit ihr!! Was ich damit sagen will ist, geh nicht mit dem Gedanken "Ich will nichts festes!" an die Sache ran. Einfach abwarten was passiert...vielleicht wird daraus ja nur ne Bettgeschichte, vielleicht wird einfach eine neue Freundschaft geboren (Jaaaa...sowas soll es geben zwischen Mann und Frau :=o) oder vielleicht entwickelt sich ja im laufe der Zeit doch mehr draus und du wirfst die pessimistischen Gedanken einfach zum Fenster raus! :-)


    Will auf jeden Fall wissen wie es weitergeht ;-D

    Hallo Ihr beiden!


    Turnover:


    Nebelgeist hat eigentlich schon alles wichtige gesagt, aber ich wollte ihm noch mal beipflichten: Turnover, mach Dir doch nicht so einen Kopf darum. Ihr habt Euch zwei Tage gesehen, und Du empfindest sexuelle Anziehung. Was willst Du mehr? Lass es auf Dich zukommen. Wenn es Dir dann wirklich nicht gefällt, hast Du genau so das Recht zu einer Absage wie sie es hat.


    Nebelgeist:


    Zu Dir schreibe ich jetzt nicht viel, denn das wird ja sowieso was mit Euch. ;-D Vorausgesetzt, es zieht sich jetzt nicht noch gar zu lange hin, aber Du scheinst ja schon die richtigen Pläne zu haben.