Wurmt es sie doch ein wenig?!

    So...dann meld ich mich mal wieder :)z


    Die letzten Tage verliefen eigentlich fast so wie immer... wie haben uns gut unterhalten, rumgescherzt...das übliche halt. Naja, ich geb mir mühe sie nicht mehr bei jeder Begegnung anzustrahlen ;-D


    Naja, nen bisschen was hat sich trotzdem verändert... zB dass sie mich abends jetzt regelmäßig von sich aus anschreibt, was sie vorher nie gemacht hat. Sie scheint sich auch plötzlich deutlich mehr für das zu interessieren was ich mache und wie ich "denke". Nen Beispiel von heute. Da fragt sie mich was ich denn am Wochenende mache. Hab ihr dann halt erzählt, dass ich nach der Arbeit ne Freundin vom Bahnhof abhole und wir Abends mit nen paar anderen auf ein Konzert gehen. Eigentlich wäre an dieser Stelle wohl eine "achso" gekommen oder ein "und Samstag?"...stattdessen kam dann "Oh, echt? Was denn für ein Konzert?". Ich ihr halt gesagt dass es zu "ASP" geht und gleich noch angefügt, dass das wohl was ist, was sie eh nicht kennt und Musik die sie sicher nicht hört.


    Hatte natürlich damit recht ;-D


    Als sie dann fragte, was das für Musik sei und ich ihr sagte "Gothic..." (in diesem Moment dachte ich mir erstmal, dass ich jetzt wohl komplett verspielt hab ;-D), war sie im ersten Moment wohl etwas "schockiert" (auf der Arbeit lauf ich selten in schwarz rum...kann man in ner Kita irgendwie nicht bringen ]:D )und fragte "Sowas hörst du?". Es schien sie jedenfalls nicht abzuschrecken weil sie recht interessiert diverse fragen gestellt hat... zB. was mir denn an dieser Musik gefällt, wie ich dazu gekommen bin, ob ich in meiner Freizeit immer in Schwarz rumlaufe usw.


    Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein, dass sie plötzlich deutlich interessierter mir gegenüber ist...kann ja auch sein %-|

    Hach, da keimt doch wieder etwas Hoffnung auf, oder? Diesesmal würde ich es dir sogar erlauben, da sich das ja nun wieder ganz gut anhört. Lass sie mal weiter auf dich zu kommen. Vielleicht hatte sie sich ja bei dir schon mit einem "nur Freundschaft" abgefunden und deswegen kam dann dein Geständnis zu überraschend für sie.


    Das muss einfach klappen... drück dir die Daumen!

    on / off

    Wenn jemand weiß wo ich an meinem Kopf so einen Schalter finde, bitte melden!!


    Ja, irgendwie machen mich grad meine eigenen Gedanken fertig. Mein Hirn ist seit Tagen nur am denken und grübeln.


    Grund: Frauen...was auch sonst?! ;-)


    Zum einen schafft mich dieses "weiter wie bisher" auf der Arbeit... klar, es ist besser als jetzt nen scheiß Verhältnis zu haben...aber das Problem ist, dass es wirklich so ist wie vorher. Also kommt es zwangsläufig so, dass ich mir Tag für Tag doch irgendwie noch Hoffnungen mach. Vielleicht besteht ja auch noch Hoffnung...vielleicht mach ich mir aber auch nur wieder etwas vor. Was ich irgendwie für wahrscheinlicher halte. Außerdem merk ich immer mehr, dass wir eigentlich echt viel zu verschieden sind...oder ich bilde mir das auch nur ein, weil ich es glauben will um nem Grund zu haben, warum aus uns nichts wird.


    Dann ist mir die letzten beiden Tage etwas aufgefallen...was aber auch wieder absolut nichts bedeuten muss. Freitag hatte ich ja mein "outing" dass ich eigentlich auf der Gothic Schiene fahre, wo sie so interessiert gefragt hatte und gestern und heute kommt sie in schwarzer Hose und schwarzem Mantel zur Arbeit. Vermutlich kam sie schon zig mal so und ich habs nur nicht gemerkt und es fällt mir jetzt nur auf, weil es mir auffallen will. Oder ist das Absicht, dass sie plötzlich in schwarz kommt?!


    Das Konzert am Freitag hat mir auch in wenig die Augen geöffnet, als neben mir ein Pärchen stand und ich mir nur dachte "Sowas kannst du mit IHR nicht erleben" und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche weil es einfach mal garnicht ihre Musik ist.


    Mein Hirn ist auch fest der Meinung, mir seit 2-3 Wochen zu sagen, dass meine "alte Freundin" (siehe nen paar Seiten vorher) besser für mich wäre... und vielleicht hat es auch recht... Wir passen halt von unserer ganzen Lebensart einfach super zusammen und ich weiß von vornherein dass es klappen würde. Aber irgendwas hält mich davon ab auch wenn wir uns seit einiger Zeit deutlich auf einer anderen Ebene als "gute Freunde" bewegen.


    Ach man, dass das alles immer so kompliziert sein muss %-|


    Am besten einfach mal wieder richtig sinnlos betrinken und dann den Kopf frei haben ;-D


    Naja okay...doofe Idee...hält nur nen paar Stunden

    Zitat

    Wenn jemand weiß wo ich an meinem Kopf so einen Schalter finde, bitte melden!!

    Ne, da kann ich dir wirklich nicht weiter helfen und ich glaube auch nicht, dass es so einfach geht... :|N

    Zitat

    Grund: Frauen...was auch sonst?!

    Jap, was auch sonst?

    Zitat

    Also kommt es zwangsläufig so, dass ich mir Tag für Tag doch irgendwie noch Hoffnungen mach. Vielleicht besteht ja auch noch Hoffnung...

    Du darfst dich nicht nicht fertig machen lassen, sollten deine Hoffnungen weiter unerfüllt bleiben. Momentan sind sie ja auch wieder berechtigt, doch irgendwann müsstest du es dann auch schaffen können die Sache abzuhaken. Behalte das immer im Hinterkopf.

    Zitat

    Das Konzert am Freitag hat mir auch in wenig die Augen geöffnet, als neben mir ein Pärchen stand und ich mir nur dachte "Sowas kannst du mit IHR nicht erleben"

    Wäre das echt so wichtig? Es gibt doch sooo viele Sachen, die man zusammen unternehmen kann und die euch beiden Spaß machen würden. Fang doch jetzt nicht damit an, die wenigen aufzuzählen, die ihr nicht machen könntet... damit legst du dir nur selbst Steine in den Weg.

    Zitat

    Mein Hirn ist auch fest der Meinung, mir seit 2-3 Wochen zu sagen, dass meine "alte Freundin" (siehe nen paar Seiten vorher) besser für mich wäre...

    Seit wann ist es denn richtig, in solchen Angelegenheiten auf sein Kopf zu hören?

    Zitat

    Am besten einfach mal wieder richtig sinnlos betrinken und dann den Kopf frei haben ;-D

    Das ist die richtige Einstellung ;-D

    Zitat

    doch irgendwann müsstest du es dann auch schaffen können die Sache abzuhaken

    Genau das ist der Punkt vor dem ich nen bisschen Angst hab...dass ich mir immer und immer wieder neue Hoffnungen mache und alles was sonst an Gefühlen auf mich zukommen könnte einfach abblocke. In dieser Situation war ich schonmal und will ich auf keinen Fall nochmal kommen, weils einfach mal die schlimmste Zeit meines Lebens war.

    Zitat

    Wäre das echt so wichtig? Es gibt doch sooo viele Sachen, die man zusammen unternehmen kann und die euch beiden Spaß machen würden.

    Nein, natürlich wär das jetzt keine extrem wichtige Sache, so hätte ich zb immer was wo ich mal ohne sie wäre. Aber das wäre nur eine Sache unter vielen. Je mehr ich mich mit ihr über privates unterhalten habe, umso mehr hab ich gemerkt, dass unsere Lebensweise einfach sehr SEHR verschieden ist. Das geht vom persönlichen "Stil", über den Musikgeschmack, bis hin zur Freizeitgestaltung.


    Das einzige was uns zB Freizeitmäßig verbindet ist, dass wir beide gern mal was trinken / essen gehen...


    Ansonsten teilen wir nur ungefähr die selbe Denkweise in vielen Dingen...so kommts mir zumindest oft vor.


    Auf der anderen Seite erinner ich mich da immer mal gern an meine letzte Beziheung zurück...wir waren eigentlich auch sehr verschieden und sie wollte auch erst nicht und nach nem halben Jahr hats dann bei ihr auch gefunkt.


    Ach keine Ahnung...am Wochenende wird erstmal der Kopf frei gemacht und dann lass ich einfach alles auf mich zukommen... irgendwas wird das Schicksal sich schon für mich ausgedacht haben :)^

    Ach verdammt! Ich habe den Kopf mal wieder voller Gedanken und keine Ahnung wohin damit. Ich muss das alles loswerden und mich mal wieder richtig auskotzen. Und jetzt müsst ihr wohl wieder dran glauben, ich hoffe ihr könnt mir verzeihen ;-)


    In letzter Zeit drängt sich mir immer mehr der Wunsch auf ein Gefühlskaltes ... zu sein. Jemand, der nach einer Trennung oder einer ähnlichen Geschichte einfach weiter macht, so als sei nichts geschehen. Ich will mein Leben ohne dieses erdrückende Gefühl der Sehnsucht leben können. Ich will aufhören an sie zu denken und am liebsten auch alle Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit löschen.


    Manchmal erinnere ich mich daran, wie es vor meiner ersten Beziehung war. Klar, auch damals habe ich mich nach jemandem gesehnt, doch ich war so wunderbar unwissend und konnte so unbeschwert durchs Leben gehen. Keine Altlasten, keine schmerzenden Erinnerungen. Hätte ich damals gewusst auf was ich mich da einlasse, hätte ich es mir sicherlich noch einmal überlegt!


    Ich wäre so gerne jemand, der widerstandsfähiger uns selbstbewusster ist um mit solchen Situationen weniger selbstzerstörend umgehen zu können. Jemand, der sich durch nichts aus der Bahn werfen lässt und dem eine verflossene Liebe nur die Gelegenheit aufzeigt neue Bekanntschaften machen zu können und das dann auch macht. Einfach mal nur an mich denken und dadurch wahrscheinlich erst recht Chancen bei den Damen zu haben.


    Ich glaube einfach überhaupt nicht mehr an das, was alle "Liebe" nennen. Es ist so traurig, dass ich so denke, doch ich kann nicht anders. Das alles kommt mir plötzlich so abwägig vor, so als wäre ich gerade aus einem schönen Traum aufgewacht und würde nun realisieren, dass es eben nur ein solcher war. Dabei müsste ich eigentlich einer derjenigen sein, die ganz fest an die Liebe und die lebenslange Zweisamkeit glauben. Zumindest bin ich in einem Umfeld aufgewachsen in dem es nur glückliche Paare gab. Doch je mehr eigene Erfahrungen ich mache, desto häufiger wird dieses Bild beschädigt und nun ist wohl die Zeit gekommen, in der es völlig zerstört wurde.


    Je weiter ich diesen Gedanken spinne, desto sinnloser erscheint alles um mich herum. Denn tief in mir schlummert ja trotzdem noch der Wunsch nach dem was ich nicht mehr für möglich halte. Und diesen Wunsch werde ich auch nicht einfach abschalten können, er wird mich verfolgen und mich nicht in Ruhe lassen. Ein Leben alleine will ich ja schließlich auch nicht führen.


    Momentan versuche ich jeglichen Möglichkeiten Frauen kennen zu lernen so gering wie möglich zu halten. Sprich: auf der Straße suche ich keinen Blickkontakt, sondern gehe selbigem sogar aus dem Weg. Bei den ganz seltenen abendlichen Ausflügen halte ich mich strikt zurück und würde jeden sich anbahnenden Flirt (sollte sich mal einer ergeben) im Keim ersticken. Außerdem lasse ich alle Kontakte, die ich in den letzten Monaten geknüpft habe (z.B. die auf der Arbeit), konsequent ruhen, sodass da auch nichts draus werden kann.


    Natürlich sind diese Maßnahmen nicht nur darauf zurückzuführen, dass ich derzeit einfach keine Frau will, sondern sicherlich auch zum großen Teil deswegen, weil ich absolut kein Selbstwertgefühl mehr besitze und deswegen ohnehin keine Chance bei der Partnersuche hätte. Versteht mich aber bitte nicht falsch: ich suche hier kein Mitleid und bin auch nicht der Meinung, dass diese Schritte bemitleidenswert sind. Schließlich mache ich es aus freien Stücken und es ist meine eigene Entscheidung.


    Das ich damit nicht glücklich werde weiß ich auch. Doch das ist auch gar nicht mein Ziel. Wenn ich es schaffe einfach nicht mehr unglücklich zu sein, wäre ich absolut zufrieden. Mehr will ich momentan gar nicht. Ich habe in dieser Hinsicht meine Erwartungen ziemlich zurückgeschraubt, was ich jedoch nicht sonderlich bereue. Ich denke, um erstrebenswerte Dinge zu erreichen, wie z.B. den Zustand glücklich zu sein, muss man immer einen entsprechenden Preis bezahlen und das ist es mir momentan einfach nicht Wert.


    Macht euch also keine Sorgen um mich. Ihr wisst ja: Unkraut vergeht nicht!

    @ Turn

    Zitat

    Hätte ich damals gewusst auf was ich mich da einlasse, hätte ich es mir sicherlich noch einmal überlegt!

    Naja, ich glaube selbst wenn man sich von anfang an sagen könnte "SOWAS komtm für mich nie in frage"...dagegen tun kann man doch trotzdem nichts. Ist halt was menschliches und wohl leider so vorherbestimmt, dass man meistens erst eine Reihe schlechter Erfahrungen über sich ergehen lassen muss bis man die wirklich gute Erfahrung angehen kann. Kann man wohl als "Lernprozess" so stehen lassen ;-)

    Zitat

    sondern sicherlich auch zum großen Teil deswegen, weil ich absolut kein Selbstwertgefühl mehr besitze

    Ohja, das kenn ich nur zu gut... aber ich glaube das was du tust, ist genau der Schritt in die Richtung, in der alles noch schlimmer wird. So sinkt das Selbstwertgefühl nur noch tiefer in den Keller was vermutlich schon fast Depris zur folge hat. Ich weiß, dass es echt schwer ist in so einer Situation aber ich kann dir nur den Rat geben, so aufrecht und offen wie möglich durchs Leben zu gehen. Wenn du dadurch vielleicht doch die ein oder andere Frau kennen lernst, ist das doch auch nicht schlimm...da können die besten Freundschaften durch entstehen. Versuch einfach nicht mit dem Gedanken zu leben, dass da direkt eine Beziehung draus werden könnte. Es baut einfach ziemlich auf, wenn man neue Leute kennenlernt und sich mit denen auch mit der Zeit anfreundet. Wenn sich doch mal eine verlieben sollte...herzlichen Glückwunsch...es gibt nichts, was das Selbstwertgefühl mehr aufbaut :)^


    Kann dir nur sagen: Lass dich nicht unterkriegen :)z


    Kann an dieser stelle auch noch ne Zeile aus nem Lied posten "Nur wer sich öffnet für den Schmerz, lässt auch die Liebe mit hinein..."

    Mehr Hoffnung...

    Jaaa...nun ists doch passiert und ich bin in den "Hoffnungsrausch" verfallen :-o


    Passiert ist es gestern zu Feierabend. Sie hatte Spätdienst und ich wollte eigentlich grad gehen als ich aus dem Fenster gucke und nur so murmel "Na toll...jetzt regnets."


    Wie aus der Pistole geschossen kam von ihr "Na, dann musst du wohl hier bleiben und mir Gesellschaft leisten!"


    Eigentlich hatte ich vor zu gehen, bin dann aber doch noch geblieben. Hatten auch wirklich sehr viel Spaß gehabt. Als sie mich dann fragte was ich am Wochenende so mache, hab ich ihr erzählt, dass ich mich evtl. am selben Tag noch mit einer Freundin treffe. Da hat sie direkt angefangen mich auszufragen, ob es denn ein "Date" sei und war insgesamt sehr neugierig drauf zu erfahren ob da mehr als Freundschaft wäre.


    Zwischendurch hab ich immer mal wieder nach draußen geschaut um zu sehen ob es noch regnet. Irgendwann als es längst aufgehört hat, bzw nurnoch ein paar wenige Tropfen geregnet hatte, macht sie die Tür auf, geht nach draußen und als sie wieder reinkam sagt sie nur "Tja...regnet immernoch!" so ganz nach dem Motto "Dann musst wohl noch bleiben"


    Hab ihr dann noch bei den ganzen Spätdienstaufgaben geholfen und dann sind wir zusammen richtung Bahn gegangen. Hatte mir eigentlich fest vorgenommen den für mich kürzesten Weg zu nehmen...es wurde doch wieder der große Umweg...IHR weg :=o


    Dann waren wir an dem Bahnhof wo uns die Wege dann getrennt hätten. Ihre Bahn war noch nicht da und was passiert...sie fragt ganz vorsichtig, ob ich noch mit ihr zusammen warten würde oder ob ich unbedingt los wolle. Also hab ich auch da noch gewartet...selbst die Verspätungszeit der Bahn hab ich noch mit ihr abgesessen. Waren echt wieder zwei sehr schöne Stunden die wir da verbracht hatten. Als dann ihre Bahn kam, streichelt sie mir über den Arm, lächelt mich an und meint nur "Danke".


    Dann kam noch das übliche "schönes Wochenende...usw." und weg war sie...und ich hab mich wieder wie auf Wolke 7 gefühlt...tja...so schnell kanns gehen, dass mansich wieder mehr Hoffnung macht als man eigentlich will...%-|

    Zitat

    Wie aus der Pistole geschossen kam von ihr "Na, dann musst du wohl hier bleiben und mir Gesellschaft leisten!"

    Zitat

    Da hat sie direkt angefangen mich auszufragen, ob es denn ein "Date" sei und war insgesamt sehr neugierig drauf zu erfahren ob da mehr als Freundschaft wäre.

    Zitat

    Irgendwann als es längst aufgehört hat, bzw nurnoch ein paar wenige Tropfen geregnet hatte, macht sie die Tür auf, geht nach draußen und als sie wieder reinkam sagt sie nur "Tja...regnet immernoch!" so ganz nach dem Motto "Dann musst wohl noch bleiben"

    Zitat

    und was passiert...sie fragt ganz vorsichtig, ob ich noch mit ihr zusammen warten würde oder ob ich unbedingt los wolle.

    Also ich weiß ja nicht, aber solche Sachen sagt oder macht man doch nicht einfach so, oder? Ach, sie weiß doch wie du über die denkst. Entweder ist sie also ziemlich gemein und nutzt das schamlos aus oder sie weiß einfach nicht, was sie wirklich will. Da kann man nur hoffen, dass sie es bald herausfindet.


    Danke dir auch, für die Kommentare zu meinem Beitrag aber trotzdem wird sich an meinen Ansichten in naher Zukunft sicher nichts ändern.

    Zitat

    Ist halt was menschliches und wohl leider so vorherbestimmt, dass man meistens erst eine Reihe schlechter Erfahrungen über sich ergehen lassen muss bis man die wirklich gute Erfahrung angehen kann.

    Es ist ja nicht so, dass ich nur schlechte Zeiten hatte. Ganz im Gegenteil, während den beiden Beziehungen war ich so glücklich wie nie in meinem Leben. Als diese dann jedoch vorbei waren, war es natürlich das genaue Gegenteil und das will ich einfach nicht mehr haben, auch wenn es bedeutet auf das Schöne zu verzichten.

    Zitat

    So sinkt das Selbstwertgefühl nur noch tiefer in den Keller was vermutlich schon fast Depris zur folge hat.

    Mh, ich glaube nicht, dass mein Selbstwertgefühl noch weiter sinken kann- ohne da jetzt übertreiben zu wollen. Es ist mir eigenlich auch mehr oder weniger egal, denn Selbstvetrauen braucht nur jemand, der etwas erreichen will. Das will ich nicht, wozu sollte ich es also brauchen. Und vor Depressionen habe ich keine Angst aber danke das du dir Sorgen machst!

    Zitat

    Versuch einfach nicht mit dem Gedanken zu leben, dass da direkt eine Beziehung draus werden könnte.

    Früher habe ich den Fehler immer gemacht. Aber mittlerweile habe ich das Überwunden. Wie gesagt, weil ich ja auch überhaupt nicht mehr nach einer Beziehung strebe.

    Zitat

    "Nur wer sich öffnet für den Schmerz, lässt auch die Liebe mit hinein..."

    Danke, aber ich verzichte gerne auf beides.


    Ich sagte ja schon, ihr müsst euch keine Sorgen um mich machen. Ich war noch nie besonders anspruchsvoll, vor allem wenn es um mich ging. Deswegen geht es mir auch nicht schlecht mit dem Gedanken an das was ich mir selbst in nächster Zeit vorstelle. Ich schaffe das schon irgendwie... es muss ja...

    Ich habe sie heute wieder gesehen. Ich stand im Supermarkt an der Kasse, als sie gerade herein kam. Gesehen hat sie mich jedoch nicht, zumindest hat es nicht den Anschein gemacht.


    Es war mal wieder verdammt grausam! Ich habe ihr die ganze Zeit hinterhergestarrt. Irgendwie habe ich gehofft, dass sie es spüren würde und mich entdeckt, aber solche Dinge passieren wohl nur in Filmen oder ähnlichem. Sie ging einfach ihren Weg, von mir nahm sie keine Notiz. Aber ich weiß auch nicht, was ich getan hätte, wenn sie mich gesehen hätte.


    Wie nah sie mir plötzlich wieder war. So nah und doch ganz weit weg. Sie kam mir so unbekannt vor aber nicht, weil sie sich verändert hätte, sondern weil sich mein Bild von ihr, dass sich in meinem Kopf eingeprägt hat, so sehr verzerrt hat. Das bedeutet jedoch nicht, dass ich sie in einem besseren oder schlechteren Licht in Erinnerung behalten hatte, doch sie war einfach verändert. Im Grunde genommen ist das ja auch absolut normal, ein Mensch verändert sich nunmal. Nur hat es mir einmal wieder vor Augen geführt, dass ich nicht mehr daran teilhaben darf, wie sie sich entwickelt.


    Ich meine, ich weiß wahrscheinlich gar nicht mehr wirklich wer sie überhaupt ist. Das ich vor kurzem von ihrem Umzug erfahren habe, war ja auch nur Zufall. Doch da gibt es doch bestimmt noch weitere Dinge und wenn es nur Kleinigkeiten sind. Welcher Film hat ihr in letzter Zeit geallen? Bei welcher Musik singt sie lauthals mit? Wie läuft es bei ihrem Studium?


    Ich habe von all dem keine Ahnung und daran wird sich wohl auch nichts ändern. Keine Ahnung, warum mich das so fertig macht. Eigentlich sollte es nicht so sein aber was soll ich machen?


    Tja, und jetzt heule ich euch hier einmal mehr die Ohren voll... seid mir nicht böse!

    Hey Turnover,


    ich weiß genau, wie Du dich gerade fühlst. Meine Leidensgeschichte fing auch vor circa 5 Jahren an, ich hatte aber nie ein happyend wie du. Ich finde es sehr erstaunlich, dass du die letzten 5 Jahr so intensiv dokumentiert hast und bin glücklich, dass ich nicht der einzige mit ähnlichen Gefühlen bin.


    Zur Zeit bin ich im Ausland und fühle mich nicht ganz wohl. Ich vermisse irgendwie meine alte Unistadt und das Mädel, dass ich vor der Abreise kennengelernt habe. Er ist zwar nicht zu einer Beziehung gekommen, aber wir hatten einige schöne Tage. Leider hatte das ganze ein hässliches Ende, wobei ich sagen muss, dass ich auch sehr naiv war und von Anfang wissen musste, dass es mit Ihr nicht klappen kann.


    Ich will dir nur ein paar warme Worte hier lassen und dir sagen, dass du nicht aufgeben sollst. Ich weiß, dass es sehr schwer und deprimierend ist, aber irgendwann wird es klappen. Ich gebe die Hoffnung auch nicht auf, denn nächstes Jahr bin ich wieder in Deutschland und ich kann es kaum erwarten meine Freunde wieder zu sehen. Dazu werde ich bestimmt einige neue Kontakte finden, die wieder ein wenig Licht und Wärme bringen.


    Du siehst, wie schnell die Zeit vergeht. Nach deiner ersten Beziehung warst du auch am Boden, aber durch den Wechsel in die neue Stadt hat sich vieles für dich geändert. Das Leben ist eine Reise mit Zwischenstopps und das Ziel ist weit weg. Manche finden es halt schneller als andere. Jetzt ist es schon Herbst und kaum blickst Du dich um, werden wir Frühling haben. Die Zeit vergeht so schnell, dass es sich nicht lohnt traurig zu sein. Ich werde meine Familie erst wieder Weihnachten sehen, aber du kannst deine mual schnell besuchen, wenn es dir dreckig geht.


    Ich hoffe, du wirst deinen Weg gehen und bin gespannt auf deine Antworten. Außerdem finde ich es toll, dass man sich so hier austauschen kann. Ich werde nun auch öfters hier sein und berichten.

    Hi Christoph,


    willkommen in der Gruppe! Wie du, nach dem Lesen hier, sicherlich schon gesehen hast, freue ich mich über jeden der neu hinzu stößt. Immer wieder faszinierend, wenn sich jemand die 108 Seiten jetzt noch durchließt...

    Zitat

    Meine Leidensgeschichte fing auch vor circa 5 Jahren an, ich hatte aber nie ein happyend wie du.

    Zitat

    Ich werde nun auch öfters hier sein und berichten.

    Immer her damit!

    Zitat

    Die Zeit vergeht so schnell, dass es sich nicht lohnt traurig zu sein.

    Das ist ein Punkt über den ich mir auch schon viele Gedanken gemacht habe. Denn wenn ich auf die letzten Monate zurückblicke, muss ich schon zugeben, da sehr viel Zeit vergeudet zu haben. Und auch in der nahen Vergangenheit habe ich viel zu viel Zeit damit verbracht, mich mit der Vergangenheit zu beschäftigen. Ich weiß, ich sollte damit aufhören aber das fällt mir leider verdammt schwer.


    Zumindest hat diese Woche die Uni wieder begonnen. Vielleicht finde ich ja da die nötige Ablenkung.


    Was gibts bei dir neues @ Nebelgeist?

    Tja...dann auch mal von mir ein willkommen in unserer lustigen kleinen Welt, voller Tiefschlägen, Ratschlägen, Hochgefühlen, Enttäuschungen usw. :)^ vielleicht kommt jetzt mal wieder Schwung in den Faden *g*


    Joa, was gibts bei mir neues?! Verbringe derzeit ziemlich wenig Zeit mit meiner Kollegin und Gespräche sind auf ein Minimum reduziert. Aber irgendwie geht es mir ganz gut dabei. Am Montag gab es gegen Feierabend zwar ne Situation, wo ich sie mal wieder zum Lachen bringen konnte. Aber eher unbeabsichtigt...hatte mich mit einem Kind beschäftigt, was es derzeit im Privatleben nicht grad leicht hat...und das hat ihr wohl gefallen, denk ich mal.


    Gestern hab ich dann beim nachhause gehen gemerkt, bzw das Gefühl bekommen, dass sie sich was drauf einbildet, dass ich ihr gesagt hab, dass ich mich in sie verliebt hab.


    Wir teilen uns ja einen Schrank, ich stand davor und hab mich zum gehen fertig gemacht, der Schlüssel hat noch gesteckt. Dann kam sie rein und hat sich auch fertig gemacht. Konnte ja jetzt nicht einfach den Schrank abschließen, nur damit sie ihn 10 Sekunden später wieder aufschließt. Also hab ich den Moment gewartet. Da schaut sie mich total komisch an und meint dann völlig ablehnend "Brauchst nicht auf mich warten, ich geh eh in ne andere Richtung..."


    Hab dann einfach nur geantwortet "Ich wart auch nur auf meinen Schlüssel..." als sie dann fertig war, hab ich abgeschlossen, ihr nen schönen Feierabend gewünscht und bin gegangen...


    Naja, alles andere als rosig die Tage...aber irgendwie lässts mich auch grad kalt.

    PUH! HEFTIG!


    Bin grad in dieses Forum hier gegoogelt und hab angefangen hier zu lesen. Plötzlich waren es 10 Seiten und dann irgendwann 80 und jetzt bin ich fertig geworden. Echt respekt dass sich dein Thread so lange gehalten hat Turnover!!!


    Ist auch ne sehr mitreissende Geschichte!!!


    Kenn die Lage in der du dich grad befindest sehr gut. Man denkt ständig an jemanden und wenn man die Person dann sieht, weiß man nicht ob man sich jetzt freuen soll oder man anfangen soll zu flennen.


    Aber auch das geht vorbei! Leider kann das ne weile dauern -.-


    Aber ich wünsch dir alles gute dass dein Leben wieder in die richtige Spur kommt und wieder richtig bergauf geht!!!


    Auch deine Story find ich lesenswert Nebelgeist (*g* noch nen Geist). Bin eigentlich nach wenigen Posts von dir schon davon ausgegangen, dass das alles unter Dach und Fach ist und ihr nen glückliches Paar werdet... wie man sich doch täuschen kann, aber das brauch ich dir wohl grad nicht zu erzählen. Hasts ja selbst erlebt. Aber ganz normal ist ihr verhalten echt nicht. Ich meine, wenn ich jemandem nen Korb gebe, dann mach ich demjenigen doch nicht nen paar Tage später weiter schöne Augen. Also entweder weiß Madame nicht was sie will oder sie hat es jetzt erst wirklich gerafft, dass sie dich will ODER sie ist einfach nur ne falsche Schlange!!!!!


    Ich wünsche dir jedenfalls, dass du bald dein Glück finden wirst. Hast ja auch ne ziemliche Downphase hinter dir wenn ich das richtig rausgelesen hab.


    :)^:)^:)^ Haltet die Köpfe oben Jungs!! :)^:)^:)^


    Ich hätte da auch noch eine aktuelle "Geschichte"...wenn ihr sie lesen wollt und die hier noch Platz findet...


    Ich hab mich in meine beste Freundin verliebt!! und zwar ganz heftig!! Wir kennen uns schon solange wir denken können. Es gab immer mal Phasen in denen ich mich in sie verliebt hatte und anders rum war es glaub ich auch so. Nur war das Problem, dass in diesen Phasen der jeweils andere immer in einer Beziehung gesteckt hat. Dumm gelaufen kann man da nur sagen. Dann hatten wir bis vor einigen Monaten so gut wie garkeinen Kontakt. Über einen Zeitraum von knapp 4 Jahren. Warum das so war können wir beide nicht wirklich sagen, aber wir haben es auf unsere ex partner geschoben die versucht haben uns von der Außenwelt zu Isolieren ]:D


    Naja, jedenfalls haben wir nun endlich wieder sehr sehr guten Kontakt. Sind täglich am SMS schreiben und auch nachmittags am chatten. Treffen uns regelmäßig und haben eigentlich immer super viel Spaß. Aber ich merke einfach, dass da schon wieder mehr ist bei mir. Vom Gefühl her ist es bereits sehr intensiv und ich hab inzwischen auch die ersten annäherungsversuche gestartet die über "Freundschaft" hinaus gehen. Soll heißen, die passenden Bemerkungen wenn sich die Situation ergibt...ich denke ihr wisst was ich meine ;-)


    Was ich sehr interessant finde ist, dass wir uns in den vier Jahren in denen wir quasi null Kontakt hatten uns trotzdem in die gleich Richtung entwickelt haben... den selben Kleidungsstil und Musikgeschmack, so ziemlich die selben Interessen, nen paar Sachen die uns unterscheiden, wo man dann super mal auf Abstand gehen kann und mit den Freunden ein Bier (oder zwei...oder drei) trinken kann. Insgesamt harmoniert es einfach und ich glaub, wenn da irgendwie was draus werden sollte, dann könnte das schon was für einen längeren Zeitraum sein als nur nen paar monate oder 1-2 Jahre.


    Mein Mutter sagt eh schon seit Jahren, dass wir eines Tages ein Paar werden %-| Ich hasse es wenn sie recht hat ]:D


    Samstag treffen wir uns auf jeden fall wieder. Ich freu mich schon so wahnsinnig drauf!! :)^:)^:)^

    Zitat

    Gestern hab ich dann beim nachhause gehen gemerkt, bzw das Gefühl bekommen, dass sie sich was drauf einbildet, dass ich ihr gesagt hab, dass ich mich in sie verliebt hab.

    Ich hatte das Gefühl schon vorher, als sie so super nett zu dir war. Das klang so, als würde sie es fürchterlich genießen, dass du dir für sie die Beine in den Bauch stehst (zB beim Warten auf den Zug oder was auch immer). Das Ganze hat bestimmt ihr Ego gepusht. ;-D

    Ladys und Gentleman,


    ich freue mich erkennen zu können, dass dieser Threat wieder voll am leben ist :)^


    Herzlich Willkommen @ SchwarzerGeist in unserer kleinen gemütlichen Plauderrunde! Wow, wieder jemand, der sich die ganzen 108 Seiten reingezogen hat... Repekt! Darf ich fragen wie lange du dafür gebraucht hast?

    Zitat

    Ich hab mich in meine beste Freundin verliebt!!

    Bei solchen Geschichten fällt mir spontan immer "tausend Mal berührt, tausend Mal ist nix passiert. Tausend und eine Nacht und es hat zoom gemacht!" ein. Aber bei dir scheint das ja schon noch etwas tiefgründiger zu sein, oder?

    Zitat

    ich hab inzwischen auch die ersten annäherungsversuche gestartet die über "Freundschaft" hinaus gehen.

    Wie hat sie darauf reagiert? Schließlich sollte man meinen, wenn ihr euch schon so lange kennt, dass sie dann sehr schnell regestriert, welche Absichten bei dir dahinter stehen.

    Zitat

    Mein Mutter sagt eh schon seit Jahren, dass wir eines Tages ein Paar werden

    Hehe, man sollte sich nie gegen die Aussagen der lieben Mama stellen. Mütter haben schließlich immer Recht, oder nicht? ;-)

    @ Nebelgeist

    Mh, dass hört sich ja nun wirklich nicht mehr sehr toll an! Ich denke, jetzt ist der Punkt gekommen, da du auf Abstand gehen solltest. Wenn es für euch beide noch eine Chance geben sollte, müsste sie nun auch mal einen Schritt au dich zu machen. Aber so wie sie sich momentan verhält, habe ich da wenig Hoffnung für dich :-/

    Zitat

    Naja, alles andere als rosig die Tage...aber irgendwie lässts mich auch grad kalt.

    Ich würde ja nun gerne sowas schreiben wie "Kopf hoch!", doch ein solcher Zuspruch von mir klingt derzeit wohl eher etwas unglaubwürdig. Deswegen versuche ich es mit einem "wir schaffen das!".