Hallo erst mal,


    erst mal möchte ich mich outen, ich war schon vor Jahren stiller Mitleser während Turnovers erster Beziehung bis er im Fitnesscenter beim Probetraining wieder ein Mädel kennen gelernt hat. Vor einigen Tagen hab ich festgestellt, dass der Tread noch lebt und Turnover fleißig weiter schreibt. Heute hab ich dann von Seite 90 bis 117 nachgelesen und mir vorgenommen die Lücke bei Gelegenheit auch mal zu schließen.


    Was ich heute gelesen habe hat mich wie vor Jahren schon sehr berührt. Ich muss das gelesene erst mal sacken lassen und werde spätestens ende der nächten Wochen noch mal rein schauen und berichten.


    Für das anstehende lange Wochenende wünsche ich allen und besonders Turnover alles Gutes und ein paar schöne Erlebnisse!!!

    @ Nebelgeist**

    Deine Geschichte ist ja richtig herzig, ich meine du muss deiner Liebsten jetzt einfach Vertrauen, das ist schwer aber Vertrauen hat sie dir auch geschenkt als sich dich hat mit deiner Arbeitskollegin losziehen lassen. Das ist ihr sicher nicht leicht gefallen, da du ihr ja zuvor von von der flirterei und dem missglückten Annäherungsversuch.


    Ihr habt ja nun Halbzeit, in 6 Wochen ist sie wieder da. Und so eine Erfahrung ist immer auch eine Bewährungsprobe für eine Beziehung. Ihr werdet aber beide davon profitieren und ihren Erlebnisse in Afrika werden euch noch einige Stunden beschehern.

    So...nun ist auch der zweite Monat schon so gut wie rum!


    Inzwischen kam auch wieder ein Brief von ihr. Es geht ihr soweit immernoch gut und Afrika wird wohl von mal zu mal besser. Allerdings würde sie mich sehr vermissen und könne es auch kaum abwarten, endlich wieder in Berlin zu landen.


    Bei dem, was sie alles schrieb, sind bei mir auch sämtliche Zweifel verflogen, dass mit dem Typen da sich irgendwas anbahnen würde. :)z


    Jetzt sind es noch ca 5 Wochen, dann hab ich sie endlich wieder!


    Und ich denke mal, die Zeit wird schnell vergehen, weil ich ja jetzt seit einer Woche wieder arbeiten gehe. Es hat alles geklappt wie es sollte und ich bin zurück in meiner Zivistelle...nur in neuer Rolle als angehender Erzieher! :)^

    Hi Freunde, ich mal wieder!


    Viel passiert ist eigentlich nicht, zumindest nichts was mich in irgend einer Weise weiter bringt. Die Gedanken, die ich mir weiterhin viel zu viele mache, kreisen fröhlich immer um die gleichen Dinge und es scheint als gäbe es für die meisten meiner Fragen einfach keine Antworten.


    Eines tritt ganz langsam und schleichend ein, was ich schon vorhergesagt hatte: es stellt sich eine niederdrückende Gleichgültigkeit in mir ein. Ich merke es daran, dass ich immer öfter wenn irgendetwas passiert, dass mich eigentlich berühren müsste denke, dass es doch egal ist. Manchmal sind es Dinge, die mir sehr wichtig sein sollten, doch sie sind es nicht mehr. Selbst bei den Gedanken an meine Ex passiert dies nun immer häufiger- was allerdings nicht ganz so schlecht ist.


    Manchmal glaube ich, dass ich den Höhepunkt schon hinter mir habe und mit allem schon abgeschlossen habe. Das wirklich traurige daran ist aber, dass mir selbst das ganz oft nichts ausmacht. Ich habe mich daran gewöhnt nichts mehr zu erwarten, einem Leben ohne Liebe entgegen zu sehen. Ich weiß, dass hört sich sehr drastisch und vor allem sehr unerfahren an. Klar, ich werde erst 24, doch bin ich wirklich noch so unerfahren? Fakt ist doch, mir wurde zweimal das Herz gebrochen und auch wenn mich das sicherlich mehr mitnimmt als viele andere Menschen, ist es dennoch eine ordentliche Leistung, wie ich finde. Käme nun noch ein drittes Mal hinzu, würde mir das wohl den Rest geben und soweit will ich es nicht kommen lassen.


    Ich habe nun seit über einem Jahr nach der Lösung gesucht, doch ich habe immer noch keinen Weg gefunden, wie man es schaffen könnte sein Herz jemandem zu öffnen, ohne das Risiko einzugehen, verletzt zu werden. Wenn ihr das eine Idee habt, dann bitte ich euch sehr es mir zu sagen...


    Doch da ich das nicht glaube, bin ich weiterhin fest davon überzeugt alles was mit Liebe zu tun hat von mir fern zu halten und sollte es doch einmal passieren, dass ich mich verliebe, werde ich alles in meiner Macht stehende tun um es wieder los zu werden. Ist das feige? Ja, bestimmt! Werde ich es in ein paar Jahren bereuen? Schon möglich! Kann ich so glücklich werden? Nein, wahrscheinlich nicht!


    Aber auch das ist mir egal! Ich habe mich auf diese Dinge eingestellt und da ich das letzte Jahr überlebt habe, werde ich auch das irgendwie schaffen- wobei mir natürlich klar ist, dass zwischen "leben" und "überleben" ein großer Unterschied liegt.


    Ich bewundere Menschen, die es schaffen nach solchen Zeiten wieder aufzustehen und sich vor allem wieder ohne Angst ins Leben zu stürzen. Ich kann es nicht und irgendwie schwindet auch meine Hoffnung, dass das nocheinmal zurück kommt.


    Naja, soviel von mir für heute Abend. Ich wünsche euch eine gute Nacht!

    Es geht nicht ohne verletzt zu werden, denn auch die schlechten Erlebnisse haben ihren Sinn. dieser erschließt sich oftmals erst viel später. Man kann eben nicht alles zu dem Zeitpunkt haben, wo man es gerne möchte, da hat das Leben es eben anders geplant. Du wirst vielleicht mit einer Frau glücklich die du in ein paar mOnaten, Jahren kennenlernen wirst und sie wird dir all das geben können, was du von deinen beiden Ex nicht hättest erwarten können. Vielleicht hält das Leben derzeit was anderes parat, wer weiß. Aber vergrab dich nicht in deinem depressiven Loch, weil du enttäuscht wurdest von 2 Frauen. DAS IST schlimm, klar, aber es geht weiter. Alles Gute für dich. (ich hab den ganzen Thread gelesen)

    Ach Turnover,

    fühl Dich erstmal gedrückt :°_

    Zitat

    Ich habe nun seit über einem Jahr nach der Lösung gesucht, doch ich habe immer noch keinen Weg gefunden, wie man es schaffen könnte sein Herz jemandem zu öffnen, ohne das Risiko einzugehen, verletzt zu werden. Wenn ihr das eine Idee habt, dann bitte ich euch sehr es mir zu sagen...


    Doch da ich das nicht glaube, bin ich weiterhin fest davon überzeugt alles was mit Liebe zu tun hat von mir fern zu halten und sollte es doch einmal passieren, dass ich mich verliebe, werde ich alles in meiner Macht stehende tun um es wieder los zu werden.

    Du gehst immer das Risiko ein, verletzt zu werden, wenn Du Dich jemandem öffnest, egal ob rein freundschaftlich oder in einer Beziehung. Und fernhalten kannst Du Dich nicht von der Liebe, ausser, Du lebst zukünftig als Einsiedler irgendwo im Wald oder in der Wüste... ;-)


    Es passiert einfach, das man die Liebe findet oder von ihr gefunden wird, ohne dass Du es beeinflussen kannst – aber das weisst Du im Grunde ja alles selbst, weil Du das bereits erlebt hast. Natürlich kannst Du versuchen, die Liebe nicht zuzulassen, ob Du Dich dann damit wohlfühlst, ist die Frage... ":/

    Zitat

    Manchmal glaube ich, dass ich den Höhepunkt schon hinter mir habe und mit allem schon abgeschlossen habe.

    Definitiv nicht, es liegt alles noch vor Dir, 24 ist doch kein Alter!!! Klar, mit den traurigen Erfahrungen, die Dir ständig vor Augen stehen ist es schwierig, positiv nach vorne zu schauen, immerhin hattest Du schon das Glück, in Deinem Alter 2x lieben zu können und geliebt zu werden, das ist mehr, als andere von sich behaupten können. (glaube, das habe ich irgendwo in diesem Faden schonmal geschrieben, sorry, wenn ich mich hier wiederhole).


    Ich würde Dir so gerne helfen, wie wohl alle Mitleser hier, vielleicht helfen die paar Zeilen ja schon, Dich nicht alleine zu fühlen, Turnover, wir sind bei Dir!


    Und LEBE, statt nur zu überleben! @:)

    Hi Freunde, ich habe mich riesig über eure Beiträge gefreut. Es ist doch schön zu wissen, dass noch ein paar von euch durchgehalten haben *:)

    @ helianthos

    Danke fürs drücken!

    @ Pitvalid

    Ich glaube, du hast nur den Anfang gelesen...

    @ Ofelia

    Zitat

    sie wird dir all das geben können, was du von deinen beiden Ex nicht hättest erwarten können.

    Das ist ja nicht mein Problem. Gerade meine letzte Beziehung hielt ich für ziemlich perfekt- sonst würde ich ihr sicherlich nicht so sehr hinterherweinen. Schlimmer ist für mich vielmehr, dass sie vorbei ist...

    Zitat

    Vielleicht hält das Leben derzeit was anderes parat, wer weiß. Aber vergrab dich nicht in deinem depressiven Loch, weil du enttäuscht wurdest von 2 Frauen.

    Ja, die Angst habe ich schon, dass mir vielleicht die passende Frau über den Weg läuft und ich sie aufgrund meiner momentanen Stimmung und Einstellung einfach gehen lassen. Andererseits glaube ich ohnehin nicht mehr daran, dass es die EINE perfekt Frau gibt, sondern eher viele, bei denen es passen kann.

    Zitat

    Alles Gute für dich. (ich hab den ganzen Thread gelesen)

    Danke und Respekt!

    @ Lilo04

    Zitat

    ausser, Du lebst zukünftig als Einsiedler irgendwo im Wald oder in der Wüste...

    Ganz im ernst: manchmal ist das für mich ein sehr verlockender Gedanke...

    Zitat

    Natürlich kannst Du versuchen, die Liebe nicht zuzulassen, ob Du Dich dann damit wohlfühlst, ist die Frage...

    Ich denke schon, dass man sich "entlieben" kann- einmal habe ich es geschafft und beim zweiten Mal bin ich auf einem guten Weg. Wohl fühlen tue ich mich aber wirklich nicht dabei und so wäre es sicherlich auch wenn ich in Zukunft gegen das verlieben wehren müsste. Doch ich finde das Gefühl verlassen zu werden schlimmer und wenn ich die Wahl hätte, würde ich das kleinere Übel bevorzugen. Denn ich bin nicht mehr sehr anspruchsvoll. Solange ich nur nicht mehr unglücklich bin, wäre das ok für mich.

    Zitat

    in Deinem Alter 2x lieben zu können und geliebt zu werden, das ist mehr, als andere von sich behaupten können.

    Da hast du recht! Und wenn ich ganz tief in mich hinein höre, dann weiß ich auch, dass diese Zeiten einen großen Wert für mich habe. Ganz allgemein will ich auch noch einmal betonen, dass mir klar ist das meine Situation nicht ist im Gegensatz zu dem, was viele andere mitmachen. Alleine wenn man sich hier ein paar Fäden durchließt, in denen Mütter ihre Kinder verlieren oder an Menschen Krebs und andere schlimme Krankheiten diagnostiziert wurden. Da denke ich mir schon sehr oft, dass ich mich doch einfach mal am Riemen reißen müsste. Doch so einfach ist es dann halt doch nicht...

    Zitat

    vielleicht helfen die paar Zeilen ja schon, Dich nicht alleine zu fühlen

    Das habt ihr tatsächlich geschafft! :)^

    N'abend zusammen!!


    Also, was du da wieder geschrieben hast Turn, ist echt mal wieder sehr traurig. Vor allem, nachdem es ja in letzter Zeit den ein oder anderen Beitrag von dir gab, in dem man den Eindruck hatte, dass es sich langsam bessert :-(


    Kann dir leider immer noch nicht mehr sagen, als das was ich dir immer sage...irgendwann geht das wieder vorbei.


    Ich hab mich vor einigen Tagen mit einem alten Schulfreund getroffen, da musst ich ein bisschen an dich denken, als er mir was erzählt hat.


    Vor ein paar Jahren hatte ihn seine Freundin verlassen und er war auch sehr sehr fertig. Hat sich Jahrelang emotional völlig absterben lassen. Selbst wenn jemand ganz offensichtlich mit ihm geflirtet hat, war es ihm völlig egal. Dann von einem Tag auf den Anderen, traf er auf der Arbeit eine neue Kollegin und alles war wie weg geblasen. Inzwischen sind sie seit einem Jahr zusammen und er ist immer noch Feuer und Flamme für die Frau. Was wohl leider auch das Risiko beinhaltet, dass er wieder in dieses Loche fällt, wenn sie sich trennen...


    Also, selbst wenn du dich absolut Gefühlstot fühlst, in Sachen Liebe...die sind nur abgeschaltet, bis sie wieder gebraucht werden und wenn sie dann mal wieder da sind...angreifen!


    Allerdings hoffe ich, dass sich das nicht über mehrere Jahre hinzieht bei dir. ":/


    Bei mir gibts auch was neues...


    SIE IST WIEDER DA!!!!!!!


    Ganz überraschend stand sie gestern bei mir für der Tür. Einen knappen Monat früher als erwartet. Alles was sie brauchten, haben sie wohl geknipst, deswegen wurde die Reise vorzeitig beendet....jetzt hat sie erstmal einen Monat Urlaub.


    Ich war natürlich völlig überwältigt sie endlich wieder zu sehen. Seit Mittwoch ist sie schon wieder in der Stadt, war aber erst bei ihren Eltern und kam dann mich gestern überraschen.


    Entsprechend lange haben wir dann noch miteinander geredet. Hauptsächlich natürlich über ihre Reise...bei mir war ja nicht so wirklich viel los.


    Hab dann auch mal ganz vorsichtig das Thema angesprochen, was mich eine Zeit lang etwas bedrückt hat. Anfangs hat sie es nicht verstanden, aber als ich ihr den Brief gezeigt hatte, hat sie auch eingesehen, dass das schon ein wenig besorgniserregend zu lesen war. Er hat wohl auch ernsthaft versucht sie anzubaggern und hat ihr wohl gegen Ende der Reise auch gesagt, dass er sich in sie verliebt hätte. Aber sie hat das wohl nie als Option gesehen.


    Nun hab ich sie endlich wieder hier und hab das Gefühl, als könnte das Leben nicht mehr schöner werden :)z

    @ Turnover

    :)_ always look on the bright side of live ;-)


    Vllt wirst du manchmal verletzt und vielleicht ist das dann echt hart, ich kenn das. Aber du darfst nicht aufgeben! Bewahre dir deine Hoffnung! Irgentwo da draußen ist deine Traumfrau.

    @ Nebelgeist

    Du hast es gut :) Ich wünsch dir eine ganz tolle Zeit mit ihr und viel Freude...

    In eigener Sache

    Dazu passt dieser thread wunderbar: Wie soll ich es ihr sagen?


    Die Grundsituation: Es gibt an unserer Schule eine wunderbare brasilianische Austauschschülerin, die einfach hinreißend ist... Seit März genieß ich jede Sekunde in ihrer Anwesenheit... Ich fühl mich dann einfach so toll :) und könnte die ganze Welt umarmen.


    Das Problem: In 6 Wochen am 27. Juli geht sie zurück nach Brasilien :(


    Das ist megascheisse, aber ich würde ihr gern noch sagen, was ich für sie empfinde und vllt die schönsten 6 Wochen meines Lebens erfahren.


    Doch ich schaff es einfach nicht oder es soll nicht sein... Es gab die letzte Woche tausend Möglichkeiten und ich schaff es einfach nicht es ihr zu sagen oder an den perfektesten Stellen kommt irgentwas dazwischen oder wie vorhin steh ich einfach vor ihr und kann es nicht :(


    Was soll ich bloß tun? Eigentlich ist es ganz einfach, über meinen Schatten springen, aber ich schaff es nicht... Und die Zeit rennt mir davon...


    Ich freu mich auf eure Anwtworten

    Hallo Freunde, schön das hier mal wieder etwas mehr Leben drin ist!

    @ Nebelgeist

    Na das ist doch mal ein rundum positiver Bericht. Freut mich wirklich für dich! Ich weiß, ich wiederhole mich da aber GENIEßE ES und habe Spaß!

    Zitat

    Also, selbst wenn du dich absolut Gefühlstot fühlst, in Sachen Liebe...die sind nur abgeschaltet, bis sie wieder gebraucht werden

    Ich gehe auch nicht davon aus, dass dieser Zustand über Jahre hinweg zieht. Dafür sehe ich die Sache auch zu wissenschaftlich und da sind wir Menschen, sowie alle Lebewesen, darauf ausgelegt Gefühle füreinander zu entwickeln. Mein Problem ist nur, dass ich Angst davor habe wieder etwas für jemanden zu empfinden. Paradox oder: ich habe Angst vor dem schönsten was ich mir vorstellen kann? Aber darauf komme ich gleich auch noch einmal zu sprechen.

    @ Raffer

    Erstmal danke für die Aufmunterung.

    Zitat

    aber ich würde ihr gern noch sagen, was ich für sie empfinde

    Ui, ich glaube da bin ich wohl leider der falsche Ansprechpartner. Ich könnte dir natürlich sagen, dass du einfach Mal allen Mut zusammen nehmen solltest und einfach nicht zu viel nachdenken dürftest, doch WIE du das dann anstellst, kann ich dir, aus eigener Unwissenheit, leider nicht sagen.


    Das sie in 6 Wochen schon wieder weg ist, solltest du vielleicht eher als Chance sehen, als als Handicap. Wenns nicht klappt, wirst du ihr dann nicht mehr ständig über den Weg laufen.


    Ich kann dir anbieten dieses Forum zu nutzen um zB jeden Abend zu schreiben, was du dir für den nächsten Tag vornimmst. Am nächsten Abend könntest du dann berichten was du erreicht hast und eventuell auch wie du es besser machen könnest. Vielleicht hilfts...


    So und nun noch kurz zu mir:


    Mir ging es die letzten Tagen wieder besser, ich glaube sogar sagen zu können, dass es mir eigentlich ganz gut ging. Dazu haben mehrere Dinge beigetragen: An der Uni habe ich zwei Hausarbeiten, die sehr knifflig waren, hinter mich gebracht und hatte nach langer Zeit mal wieder etwas Luft, sowohl was die Zeit betrifft als auch, den Druck, der sich bei einem nahenden Abgabetermin natürlich erhöht. Außerdem spiele ich seit diesem Sommer in der Uniinternen Fussballliga mit. Zwei Kommilitonen hatten mich anfang des Jahres gefragt ob ich mitmachen wollte und dadurch kam ich in eine Mannschaft, in der ich zwar anfangs fast niemanden kannte, mit der ich mich nun jedoch sehr gut verstehe. Es macht Spaß mal wieder ein Teil einer Mannschaft zu sein außerdem wurde mir seit langem mal wieder gesagt das ich etwas gut gemacht habe- zwar nur in einem Fussballspiel aber das hat mir trotzdem sehr gut getan.


    Des weiteren spielte natürlich auch das schöne Wetter eine Rolle. Hier kann ich (vielleicht auch zu eurer Freude) berichten, dass ich die Frauen zumindest wieder sehe. Und ich bestreite ja auch gar nicht, dass es nicht sehr aufregend und schön ist, so viele begehrenswerte Frauen überall zu sehen. Schließlich bin ich ja nicht tot und gerade in den letzten Tagen gab es mehrere Situationen in denen ich mir gewünscht hätte, dass ich einfach mal "Hallo" sagen könnte. Doch ich kann es nicht, ich traue mich nicht. Wie sollte ich auch nur die Hoffnung haben, dass eine Frau mich mögen könnte, wenn ich mich meisten selbst nicht mag? Das soll jetzt nicht doof klingen und ich denke auch, dass es ganz langsam wieder besser wird, aber hier nur ein Beispiel:


    Gestern Abend war ich mit Freunden beim Public Viewing. Ich war gut drauf, war entspannt und fühlte mich auch wohl in meiner Haut. Irgendwann drängten sich zwei Frauen vor uns vorbei und gingen weiter nach vorne. Die zweite war genau mein Typ ich blickte ihr noch immer mal wieder hinterher- war mir aber sicher, dass sie mich nicht bemerkt hätte, vor allem weil ich mir bei solchen Frauen einfach nicht vorstellen kann, dass ich eine Chance hätte. Als sie schon ein paar Meter weiter und fast schon im Gedränge verschwunden war, schaute ich zufälligerweise noch einmal zu ihr und plötzlich kreutzen sich unsere Blicke. Ich weiß nicht mehr, ob ich aus reiner hilflosigkeit damit angefangen habe, doch auf einmal lächelte sie mich auf eine herzergreifene und überweltigende Art an, dass plötzlich alles andere um einen herum wie weggewischt ist.


    Es war nur ein Augenblick und als sie sich weggedreht hatte und in der Menge verschwunden war, liefen in meinem Kopf sofort wieder, die für mich üblichen Gedanken ab: Sie hat wahrscheinlich nicht mich angesehen, sonder jemanden neben mir oder irgendetwas anderen hat sie amüsiert und sie hat deswegen gelacht und sowieso würde mich so eine Frau niemals bemerken. Doch dann kniff mich eine Freundin von mir in die Seite, die sie Szene wohl mitbekommen hatte und sagte soetwas wie: "Da hast du aber Eindruck hinterlassen!"


    Wow, da war ich echt überrascht! War ein tolles Gefühl. Leider habe ich sie danach nicht mehr gesehen, wobei ich trotz allem wahrscheinlich nicht den Mut gefunden hätte sie anzusprechen...


    So, dass wärs mal wieder von mir... fürs erste. Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!

    @ Mr. Lover Lover Turnover ;-D

    (Den musst ich einfach mal wieder bringen *g*)


    Na das klingt doch alles recht gut, es bleibt wohl zu hoffen, dass es diesmal auch den entgültigen Schritt schafft um wieder "Normalszustand" zu werden!! Drück dir jedenfalls die Däumlinge!!


    Vielleicht siehst du die Dame ja durch Zufall beim nächsten public viewing nochmal...die Chance ist zwar gering, aber gering ist nicht gleich null :)^


    Ansonsten wünsch ich dir viel Glück in der Mannschaft! Vielleicht sieht man dich ja im Kader 2014 ;-D

    @ Raffer

    Ohje, das ist natürlich ne doofe Situation! Konntest sie inzwischen klären?


    Der optimist in mir würde natürlich sagen, dass du alles versuchen solltest. Wer weiß, was sich da über die Zeit hinweg noch entwickelt. Aber der Realist in mir sagt: Lass es, das kann doch nichts werden.


    Klingt vielleicht hart, aber es ist einfach eine sehr abartige Entfernung :-(

    @ Nebelgeist (also zu mir)

    Es läuft alles, wie es laufen soll. Sie ist ja jetzt seit ca 2 1/2 Wochen wieder zurück und es ist jetzt schon so, als wäre diese "Pause" nie da gewesen. Auch wenn es uns erstmal nicht interessiert hat dieses Jahr, hat uns nun doch wieder wie WM-Euphorie gepackt. Da sie ja glücklicherweise noch Urlaub hat und ich nur halbtags arbeite, haben wir natürlich Zeit uns fast jedes Spiel anzusehen. Die Abendspiele sehen wir uns meist in größerer Gesellschaft an. Aber eigentlich ists mir egal...ich hab sie wieder bei mir und mehr interessiert mich nicht.


    So, jetzt mach ich aber auch schon wieder schluss...der Grill wartet :)^


    Eine schöne Woche euch!

    @ Turnover

    Danke ebenfalls für die Aufmunterung... Heute ist ein großer Tag, wir unternehmen was gemeinsam. Nur wir zwei und ich hab mir fest vorgenommen es ihr heute zusagen und ich bin gut vorbereitet ich kann das schaffen :) Was sie dann dazu sagt, ist was anderes...

    @ Nebelgeist

    Es war so erst hieß es sie bleibt nur 2 monate, das war im Januar, da dacht ich mir: Ja, das bringt eh nichts, aber jetzt ist sie doch bis Juli geblieben und seit März streng ich mich an...


    Kennst du den Song "Jein" von Fettes Brot? Ich hab diesen Song ewig lange gehört (kann ihn jetzt sogar auswendig) eben über genau diese Frage. Und ich hab entschlossen, dass ich es ihr einfach sagen muss, egal was für eine Rückmeldung kommt, weil wenn ich es nicht tu, werde ich ewig dass Gefühl der Unwissenheit haben und sie wird weg sein... Es gibt ja die Hoffnung, dass sie ebenso fühlt und dann könnten das die inzwishcen 5 schönsten Wochen werden...


    Von dem her muss ich es einfach versuchen, auch wenn der 27. Juli wohl ein sehr harter Tag wird.

    Zu Euch

    @ Turnover

    Schön, dass es in deinem Leben wieder besser läuft. Sowas baut das Selbstbewusstsein wieder auf.


    Glaub doch einfach mal an dich und dass du es kannst und begehrenswert bist. Wie hab ich neulich auf dem Lebensfreude meiner Mutter gelesen ( ;-D ): Du musst dich erst selbst lieben, bevor dich andere lieben können! Fang damit an :)

    @ Nebelgeist

    Wow, du hast es gut :) Ich wünsch dir weiterhin eine tolle WM-Zeit!