Puuuuuuh...

    Auch heute ging der Tag erstmal ohne Nachricht von ihr ins Land. Keine SMS, kein Anruf, keine Mail...garnichts.


    Dann hats Abends doch noch geklingelt, allerdings dort wo ich es am wenigsten erwartet hätte – nämlich an der Tür.


    Davor stand sie, allerdings in einem Zustand, in dem ich sie noch nie zuvor erlebt habe. Sie war Kreide bleich, hatte total rote, verquollene Augen und sah allgemein sehr sehr fertig aus.


    Natürlich hab ich sie erstmal rein gebeten. Haben uns dann auf meine Couch gesetzt, wo ich erstmal mit mir selbst kämpfen musste. Sollte ich "hart" bleiben und erstmal den Abstand wahren, oder soll ich sie in den Arm nehmen und sie trösten? Denn inzwischen hatte sie auch wieder angefangen zu weinen, was wohl dazu führte, dass ich mich fürs in den Arm nehmen entschloss.


    Bestimmt 5 Minuten sind dann erstmal stumm (bzw schluchzend) vergangen, bevor das erhoffte Gespräch begann. Auf die Frage hin, was denn das alles soll und warum sie unsere Beziehung von einem Tag auf den Anderen beendet, ohne mir auch nur den Hauch eines Grunds zu nennen, reagierte sie mit noch mehr Tränen.


    Um es etwas zusammen zu fassen (denn das ganze dauerte wirklich eine ganze Weile bis es geklärt war):


    Es war eine totale kurzschluss Reaktion und hatte absolut nichts mit Gefühlen zu tun. Es gibt auch keinen Anderen und es liegt auch nicht an mir.


    Sie hatte einfach das Gefühl, dass sie mir nichts zurück geben kann, für das was ich für sie tue – Was natürlich totaler Unsinn ist, weil ich ja einfach nur will, dass sie sich wohl fühlt und bei mir ist.


    Klingt glaub ich grad alles sehr kompliziert und verdreht...ist es auch :)z


    Aber die Hauptsache ist: Sie ist wieder hier und ich hab auch nicht vor, sie in naher Zukunft gehen zu lassen. :-)


    Das Ganze hab ich übrigens ihrem Vater zu verdanken, der wohl gestern ewig auf sie eingeredet hat, dass sie gefälligst mit mir reden und das wieder ins Reine bringen soll. Das hat mich irgendwie gefreut, weil ich bisher immer ein wenig dachte, dass er mich nicht sooo sehr mag...aber da schein ich mich wohl geirrt zu haben.


    Jetzt ists dann doch so, dass euch ein überglücklicher Nebelgeist schonmal ein schönes Wochenende wünscht!! *:)

    Hallo hmmm also wenn du morgens nichts isst weil du an sie denkst.. wenn du mittags nichts isst weil du an sie denkst .. oder wenn nicht abends nichts isst weil du an sie dekste.. und dann nachts nicht schlafen kannst weil du hunger hast ist es liebe also sage es ihr wenn du dir 100% sicher bist.. besser als wenn du es bereust weil du es nicht gesagt hast viel glück @:) ////

    Hallo Freunde,


    erstmal sorry, dass ich die letzten Tage nicht hier war, doch ihr werdet nachher noch lesen, dass ich eine sehr gute Entschuldigung dafür habe.

    @ Nebelgeist

    mir sind da gerade echt ein paar riesige Brocken vom Herzen gefallen, als ich von deinen Neuigkeiten gelesen habe. Schön, dass es weiter geht bei euch. Ich denke, mit etwas Abstand solltet ihr nochmal über die Sache reden, damit sie ein für alle Mal aus der Welt ist.

    @ Raffer

    Ich denke du gehts richtig an die Sache heran. "Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende"... und das wäre es doch sicher geworden, wenn ihr euch in drei Wochen verliebt, auf ungewisse Zeit, hättet Aufwiedersehen sagen müssen, oder?

    @ all

    So, ich empfehle euch, jetzt noch einmal Popcorn zu holen, euch gemütlich hinzusetzen und alles störende um euch herum abzuschalten. Denn es ist mal wieder soweit, dass Leben hat mir mal wieder eine Geschichte geschrieben, die wahrscheinlich fast unglaublich klingt. Doch ich hoffe trotzdem, dass ihr sie mir glaubt, denn genau so wars:


    Letzen Dienstag bekam ich abends leichte Bauchschmerzen. Ich habe die Nacht etwas unruhig geschlafen aber es ging. Am Mittwoch (30. Juni- das wird später noch wichtig) ging ich morgens wie immer zur Uni. Zwar wurden die Schmerzen stärker, doch ich musste an diesem Tag noch eine Hausarbeit fertig machen und so habe ich mich halt versucht durchzuboxen. Ich arbeitete dann mit einer Komilitonin in der Bibliothek, doch es wurde immer schlimmer. Ich musste dann auch auf die Toilette um mich zu übergeben. Die Komilitonin zwang mich dann auch zum Arzt zu gehen. Dort angekommen, wurde ich nach kurzem Abtasten sofort ins Krankenhaus geschickt- verdacht auf Blinddarmentzündung :-(


    Im Krankenhaus wurden die üblichen Untersuchungen gemacht und als die eindeutig waren, lag ich auch schon unter dem Messer. Gleich vorweg zur Berühigung: die OP verlief ohne Probleme und heute ist sowieso wieder alles in Ordnung. Nach dem Aufwachen lag ich noch eine Weile im Aufwachraum und sollte danach auf die Station. Weil jedoch mein Puls (aus welchen Gründen auch immer, denn eigentlich hatte ich keine Angst) nicht runter gehen wollte, musste ich die Nacht auf der Intensivstation verbringen.


    Dort lag ich dann, benebelt und an die verschiedensten Schläuche und Kabel gehängt. Mir gings nicht schlecht, doch ich konnte mir natürlich besseres vorstellen, vor allem als ich mir irgendwie noch einmal das aktuelle Datum ins Gedächtnis rief: es war die Nacht vom 30.Juni zum 1.Juli. Und vielleicht erinnern sich manche von euch daran, denn es war genau vor drei Jahren als ich mit meiner Ex die erste Nacht verbracht hatte. Tja, solche Geschichten schreibt eben das Leben, dachte ich mir...


    Doch damit ist die Geschichte noch nicht zuende! Am nächsten morgen waren meine Werte wieder normal und ich wurde auf die Sation geschoben. Ich bog mit meinem Bett gerade um die Ecke hinter der der Eingangsbereich der Station lag und da wurde ich schon von einer Pfelgerin erwartet. Aber nicht irgendeine Pflegerin... bääähm, eine Pflegerin, die mich mit einem Lächeln und riesigen strahlenden Augen begrüßte, dass für mich dieses Krankenhaus plötzlich wie der Himmel vorkam.


    Ich schätze sie etwa in meinem Alter und so unterhielten wir uns auch ein wenig. Sie wusste wohl aus meiner Akte, dass ich Student bin und fragte ob ich vorgehabt hatte heute zum Sommerfest der Uni zu gehen (weil da einfach jeder ist). Ich bejahte etwas geknickt und sie meinte neckisch, dass sie dort heute noch hingehen würde. Da ich mir im Vorverkauf schon eine Karte gekauft hatte, bat ich ihr an, ihr diese zu schenken. Zuerst wollte sie mir zwar noch das Geld dafür geben, doch ich konnte sie davon überzeugen dass die Karte sonst ungenutzt in meinem Geldbeutel verrotten würde. Unter der Bedingung, dass sie mir am Samstag, wenn sie wieder arbeiten muss, von dem Fest berichten würde, nahm sie sie danken an.


    Die nächsten Tage ich Krankenhaus verliefen ohne großartige Ereignisse und es ging mir von Tag zu Tag besser. Mir wurde dann auch in Aussicht gestellt, dass ich am Sonntag aller Wahrscheinlichkeit nach entlassen werden kann.


    Am Samstag war sie dann wieder da, doch leider reichte es nur zu einem kurzen Gespräch mit ihr (sie war schließlich bei der arbeit). Deswegen hatte ich mir fest vorgenommen, sie noch zu fragen, ob wir uns mal verabreden könnten. Doch es war schwierig, weil immer entweder eine weitere Pflegerin oder Patient im Zimmer war, als sie da war. Ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben, als ich gegen 20.30 Uhr draußen einen kleinen Spaziergang machte. Eigentlich wollte ich danach gleich in einen Aufenthaltsraum um das Fussballspiel Spanien-Paraguay zu sehen, doch aus unerfindlichen Gründen machte ich mich doch nochmal auf den Weg zu meinem Zimmer.


    Als ich am Schwesternzimmer vorbei kam, war der Zufall wieder auf meiner Seite. Denn da stand sie und räumte gerade etwas in einen Schrank. Trotzdem sah sie mich und automatische musste ich von einem Ohr zum Anderen Lächeln und sie Lächelte zurück. Ich ging dann auf mein Zimmer, wusste ja, dass sie gesehen hatte, wo ich war. Zum Glück war mein Zimmermitbewohner gerade nicht da und ich musste nur fünf Minuten warten, bis sie sich blicken ließ. Sie hatte gesehen, dass ich morgen entlassen werden und weil sie schon bald Feierabend hatte, wollte sie sich von mir verabschieden.


    Tja, und dann nahm ich allen Mut zusammen und fragte ob wir uns vielleicht mal wiedersehen könnten. Ohne zu zögern sagte sie ja und wir tauschten unsere Nummern aus. :)z


    Nun sitze ich hier, schreibe diesen Text und habe dabei so viel Spaß, wie schon lange nicht mehr. Ich habe mir fest vorgenommen sie morgen Abend anzurufen und nach einem Date zu fragen und bin sehr zuversichtlich, dass das dann auch klappt.


    Es ist doch seltsam, oder? Wochenlang habe ich auf mich eingeredet, dass ich mich von Frauen fernhalten will. Und dann erwischt es mich in einem Moment, in dem ich am wenigsten damit gerechnet habe. Als ich sie da stehen sah, waren alle Schutzmaßnahmen, von denen ich dachte, dass ich sie mir errichtet hätte, wie weggeblasen (gut, ich war natürlich auch vollgedröhnt mit Schmerzmitteln und anderen Sachen aber daran lags auch nicht). Ich habe die ganze Zeit immer wieder an sie gedacht und ihren Namen leise vor mich hingesungen.


    In meinem Kopf höre ich natürlich weiterhin die Stimme, die mir sagt, ich solle jetzt nicht dumm sein und mich wieder auf eine Frau einlassen. Doch plötzlich ist da noch eine zweite Stimme und die antwortet der ersten dann immer das sie doch die Klappe halten soll ;-)


    So, dass waren meine letzten Tage. Ich hoffe euch hat die Geschichte genau so gut gefallen wie mir. Ich wünsche euch dann noch einen schönen Sonntag... ich werde ihn haben!

    JUHU JUHU JUHU JUHU JUHU :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^


    Mehr kann ich dazu grad nicht sagen!! Außer vielleicht sowas wie: "Na? Hab ichs dir nicht gesagt?!" *grins*


    Das war dann wohl der eine magische Moment, der dich entgültig aus deinem Loch gerissen hat! :)z


    Mach was draus!!!


    Aber vor allem...halt uns auf dem Laufenden!!

    Wow, wie wunderschön es in letzter Zeit ist hier zu lesen :)


    Lauter schöne Happy End Geschichten... es freut mich sehr sowas von dir zu hören Turnover :)^ :)=


    Ich wünsch dir ganz viel Glück und hoffe, dass es klappt.


    Nur bei mir will es sich noch nicht so ganz einstellen, das Happy End. Ich war schon in der Überwindungsphase, hab viel mit anderen Mädels gemacht, geflirtet usw... und dann hatte ich heute Nacht einen Traum, der alles wieder zurückgebracht hat... Der Schmerz, dass sie geht, dass ich sie wahrscheinlich nicht mehr sooft sehen werde... :( aber man sieht sich immer zweimal im Leben und mein Freund und ich haben uns vorgenommen, sie 2014 bei der WM zu besuchen... Ich überlege mir ernsthaft, ob ich meinen zivildienst nicht in Brasilien machen will. Ich kann sie einfach nicht vergessen :(

    Zitat

    Ich habe mir fest vorgenommen sie morgen Abend anzurufen und nach einem Date zu fragen

    Das hat sich nun auch schon wieder erledigt...


    ...denn sie hat mir gestern eine sms geschrieben! :-D Sie fragte wie es mir so geht und ob ich gut nach hause gekommen wäre. Wir texteten ein bisschen hin und her und haben uns dann für Freitag verabredet :-D :-D


    Ich freue mich schon sehr darauf und bin echt gespannt, wie sie so außerhalb des Krankenhauses ist- bisher kenne ich sie ja nur in ihrer Krankenschwesterkleidung und sie musste immer nett und freundlich sein. Der große Unterschied zu allen Dates, die ich seit der Trennung hatte, ist, dass ich mir dieses mal mehr erhoffe, zumindest nach dem Eindruck, den ich bisher von ihr habe. Denn erzwingen will ich es natürlich auch nicht. Würde ich derzeit wohl auch gar nicht schaffen...


    Naja, egal. Ich freue mich einfach drauf sie wieder zu sehen!

    Hallo Turnover...


    hab deine geschichte von 2005 sehr intressiert gelesen..


    leider hab ich nicht sooo viel zeit, alles durchzulesen, deshalb wollte ich mal fragen, wie ist es denn damals mit deiner süssen weitergegangen? (ich kenn die geschichte bis April 2005 :-))


    lg

    Hi Puppe (im echten Leben würdest du mir wahrscheinlich eine scheuern, wenn ich dich so anreden würde ;-) ),


    cool das du dich noch daran erinnerst hier vor über FÜNF Jahren mitgelesen zu haben. Ich merke gerade selbst wie lange das schon wieder her ist... hilfe, ich werde alt!!!


    Im April 2005 begann wohl gerade die schönste Zeit, die ich mit ihr hatte. Der ganze Sommer war für mich ein Traum! Ich war das erste Mal mit einer Frau im Urlaub, habe das erste Mal Geburtstage und solche Sachen mit einer Frau verbracht und naja, es gab eben ein paar "erste Male" für mich... :=o


    Im Nachhinein weiß ich gar nicht mehr ob und wann sie anfing nicht mehr ganz hinter unserer Beziehung zu stehen. Damals hatte ich es auf keinen Fall gemerkt. Und so viel ich aus allen Wolken, als sie im März 2006 Schluss gemacht hat. Es war hart für mich, sehr hart! Als einzigen Grund nannte sie mir, ihr Leben nicht mehr im Griff zu haben. Doch bis heute habe ich nie ganz verstanden was sie damit genau gemeint hatte und warum sie mir nicht einmal die Chance geben wollte, ihr zu helfen.


    Aber egal, ich habe sehr viel aus der Beziehung und wahrscheinlich noch mehr aus der Zeit danach gelernt. Ob mich das jedoch bedeutend weiter gebracht hat, bezweifle ich immer mal wieder- was man in diesem Threat sicherlich sehr gut nachvollziehen kann.


    Naja, momentan bin ich wohl eher wieder auf dem Weg nach oben- zumindest hoffe und versuche ich es. Und dieses Gefühl genieße ich gerade. Dabei fällt mir spontan das Lied "Amazing" von Aerosmith ein. Da heißt es


    //oh it's amazing when the moment arrives that you know you'll be alright //


    Recht haben sie!


    Ach, und danke für dein Interesse. Du bist natürlich herzlich willkommen in unserer Runde!

    Hallo Turnover und ihr anderen!


    Ich bin schn lange stille Mitleserin und der Faden hat ein Lesezeichen von mir. Ich freue mich besonders für dich, Turnover, dass es bei dir endlich wieder bergauf geht. @:) Ich wünsch dir alles Gute, du hast es verdient.


    Umso klarer wird mir mein Zustand, der mich doch inzwischen ziemlich traurig macht... :-( Ich bin auch Single und irgendwie wird meine Hoffnung immer kleiner, einen Freund zu finden. Dabei weiß ich nicht, ob es an mir liegt, an meinen "Ansprüchen" oder an meinen Aktivitäten, diesen Zustand zu ändern. ":/


    Vielleicht schreib ich ander mal mehr, ich will mich ja hier auch nicht reindrängen.


    Bis später.

    Oh Mann, Turnover, was für Neuigkeiten! :-o Eine Blinddarm-OP, ein paar Tage Krankenhaus und die Nummer einer attraktiven Krankenschwester...


    Ich freu mich über deine gute Laune und über deinen "Erfolg"! Gratulation zu deinem Mut! :)=


    Dass sie sich gestern bei dir gemeldet hat finde ich sehr positiv!


    Nun bleibt noch zu hoffen, dass bis Freitag nichts dazwischen kommt. Erhol dich gut bis dahin und berichte uns dann, wie's gelaufen ist!

    Oh man als ich vor ein paar tagen wider den Kontakt hier aufgenommen hatte dachte ich das es wohl nen extrem schlechter Zeitpunkt war da alle irgendwie schlecht drauf waren! Hatte mich schon ein bisschen geschämt ;-D


    freut mich aber riesig das es (teilweise) allen wider gut geht! Ach ja und Turnover, wann willst du diesen Threat eigentlich mal in ein Buch verwandeln, mit dem ganzen Sachen die du in den letzten Jahren so geschrieben hat kann man ne ganze Bibliothek mit Bestsellern füllen:D

    @ Raffer

    Hey Kopf hoch du kannst es ja im Moment sowieso nicht ändern das sie wegfährt. Naja ich hoffe mal das das mit 2014 gut geht, falls du bis dahin überhaupt noch da hin willst, nicht das es zu viele Emotionen aufwühlt und du dann wider so nieder geschlagen bist!


    So komme nun endlich mal zu mir!


    Werde mal etwas Vergangenheit wiederherstellen damit ihr nicht alles von Früher lesen müsst um etwas zu verstehen!^^


    Hatte dem Mädchen welches ich Liebte ja nach langer zeit des Schweigens einen Brief geschrieben da ich mir verdammt sicher war so wie ich die Zeichen gedeutet hatte! Ca. 3 Wochen später hat sie mir dann endlich geantwortet das sie nicht so für mich empfindet und vorgeschlagen das wir trotzdem Freunde bleiben und tuhen so als ob das nie passiert wäre. Gut das war es auch schon mit der zusammen Fassung und sollte das letzte mal gewesen sein das ich was hier geschrieben hatte!


    Ein Jahr lang lebten wir dann weiter wie gehabt, sahen uns mehr oder minder regelmäßig und es schien sich langsam zu Normalisieren ... Tja dachte ich zumindest denn einen Nachts hatte ich einen Intensiven Traum von ihr der sich so unglaublich echt anfühlte das mit einem mal alle angestauten Gefühle wider hoch kamen! Das Ergebnis war das ich fast zwei Wochen nur depressiv zu hause war und über die ganze Scheiße nachdachte! An Ostern war mir dann alles egal und ich nahm allen Mut zusammen und schrieb einen weiteren Brief um es ein letztes mal zu versuchen! Der Witz an der ganzen Sache war wohl einfach das es genau ein Jahr her war, nämlich Ostern 2008 das ich den ersten Brief eingeworfen hatte! Ein paar Tage dauerte es dann noch bis ich den Mut hatte den Brief zu bringen und so ging ich die 25km zu ihrem Haus bei schrecklichen -10° und warf ihn ein.Zu diesem Zeitpunkt war ich einfach komplett verwirrt und wie mein Körperlicher Zustand mehrere Wochen später immer noch sagte war es eine verdammt schlechte Idee ihn zu Fuß zu überbringen! {:(


    Tja nach dem ich den Brief eingeworfen hatte begann die lange Zeit der Warterei da ich sie erst nach 3 Wochen wider sehen würde...immerhin hatte sie so genau zeit über alles nachzudenken. Doch wider Irrte ich mich dabei, denn sie hatte scheinbar noch nicht genug zeit gehabt! Die ersten 2 male an die unsere Gruppe in der wir beide waren und treffen wollte kahm sie nicht und als sie endlich wider kahm war sie abweisender als jemals zuvor! Tja nach einigen Wochen schien diese "Wut" in ihr langsam zu verblassen uns wir konnte wider normal miteinander reden!


    Damit diese "Freundschaft" nicht wider auseinander ging haben wir nie von dem Brief gesprochen...im Grunde habe ich keine Ahnung ob sie den Brief überhaupt gelesen hat, aber eine andere Erklärung wird es für ihr verhalten danach wohl nicht geben oder?


    Naja das Gehört nun zu meiner verrückten Vergangenheit! Bin im Januar von Niedersachsen nach Bayern gezogen, Offiziell bin ich gegangen weil mein Bruder hier wohnt und ich hoffe hier eine Gute Ausbildung zu bekommen aber eigentlich war sie der Hauptgrund weshalb ich weg wollte!Ich konnte es einfach nicht ertragen ihr auch die nächsten Jahre über den weg zu laufen ohne je eine Chance zu haben mit ihr zusammen zu kommen! Tja 6 Monate lebe ich nun schon hier und bis vor drei Wochen hatte ich sie 8 Monate lang nicht mehr gesehen! Tja es war nicht so gut nach so langer zeit wider mal zu ihr zu fahren war zwar recht schön der eine Abend den wir verbrachten aber im Grunde hat es mich nur zurück geworfen!


    Tja 2 Jahre, ne lange Zeit, viel passiert und habe nur nen Bruchteil von dem Erzählt was noch so alles war!


    Fakt ist mir geht es seit langem endlich mal wider gut habe hier endlich so was wie Freunde gefunden (Ja 6 Monate dauert das bei mir ich bin ein VERDAMMT "unoffener" Mensch;)), bin zwar immer noch auf der Suche nach Ausbildung aber da wird sich sicherlich auch was machen lassen und kann viel mit meinen Nichten unternehmen was ich 10 Jahre lang nicht konnte! :-)


    So genug geschrieben, freut mich wenn sich das jetzt jemand angetan hat, aber nach so langer Zeit endlich mal wider jemanden solche Details aus meinem Leben zu verraten die nur ich kenne tut verdammt gut!


    Naja wünsche euch noch eine Schöne Woche viel spaß bei der Rest WM und dir Turnover viel Glück mit der Krankenschwester (Und euch anderen bei eueren Problemen selbsteverständlich auch!:))


    gruß Setech

    Hallo Freunde,

    @ Nebelgeist

    Aber klar halte ich euch auf dem Laufenden...

    @ raffer

    Meinst du es wäre so eine gute Idee deinen Zivi nur wegen ihr in Brasilien zu machen? Das du sie nicht vergessen kannst kann ich gut verstehen aber selbst wenn du wüsstest, dass sie etwas für dich empfindet, wird sie in ihrer Heimat ein vollkommen anderer Mensch für dich sein. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das gut ausgehen würde.


    Und bis 2014 kann und wird noch einiges passieren, bestimmt auch in deinem Leben. Ich weiß, ich bin eigentlich der letzte, der dir diesen Rat geben dürfte, doch manchmal muss man einfach loslassen und weiter gehen, auch wenns schwerfällt.

    @ Resi-iseR

    Danke fürs mitlesen und danke für die lieben Worte!

    Zitat

    Vielleicht schreib ich ander mal mehr, ich will mich ja hier auch nicht reindrängen.

    Ach, du weißt doch, dass hier jeder schreiben kann, wenn er gerade etwas auf dem Herzen hat. Also immer her damit!

    @ helianthos

    Auch dir danke für die lieben Worte!

    Zitat

    Dass sie sich gestern bei dir gemeldet hat finde ich sehr positiv!

    Ich sehe das auch sehr positiv! Es steigert meine Hoffnungen...

    @ setech

    Zitat

    Ach ja und Turnover, wann willst du diesen Threat eigentlich mal in ein Buch verwandeln

    Ich hatte mir sogar schonmal überlegt, dass ganze wie eine Geschichte aufzubauen. Doch ich habe schnell gemerkt, dass es sehr zeitaufwändig werden würde. Daher habe ich den Plan nicht weiter verfolgt. Vielleicht in ein paar Jahren mal... wer weiß, was dann noch für Geschichten hinzu kommen?

    Zitat

    Fakt ist mir geht es seit langem endlich mal wider gut

    Na das ist doch zumindest schon einmal eine gute Basis, oder? Ich nehme mal an, die Sache mir der Dame, der du die Briefe geschrieben hast, willst du nun endgültig zu den Akten legen. Das würde ich dir auch raten, denn sie scheint wirklich kein interesse zu haben.


    Investiere die Zeit, die du hast, in deine neuen Freunde, deine Familie und alles was dir Spaß macht. Ich denke, damit bist du dann auf dem richtigen Weg. Was dann noch passiert, kann man nie wissen...

    @ Setech 5000

    Das ist ja auch keine so schöne Geschichte :( Find ich stark, dass du 25 km bei -10° gelaufen bist, nur um einen Brief einzuschmeissen! Dann hätte ich wenigstens noch geklingelt :)


    Es ist schön, wenn du jetzt eine neue Umgebung hast und neue Freunde. Seh die schönen Seiten in deinem Leben.

    @ Turnover

    Das ist ja unglaublich! :-) Ich wünsch dir ganz viel Spaß bei deinem Date und sie scheint ja interessiert zu sein. Freu mich für dich.

    @ Me

    Ich weiß inzwischen gar nicht mehr, was ich will. Ich glaube auch in den nächsten Jahren wird sich viel tun und ich denke auch, dass da noch anderen Mädchen sein werden, aber sie war einfach etwas besonderes und wird immer Teil von mir sein.


    Ich hoffe, dass unsere... nunja... Freundschaft erhalten bleibt.


    Aber was soll ich denn jetzt die letzte Zeit noch tun? Alles auf eine Karte setzen und sie küssen?


    Ist sie überhaupt mit diesem Typen zusammen und wenn ja, warum, sie hat doch gesagt sie will keine Beziehung, vorallem in den letzen 3 Wochen.


    Ach Leute ich bin einfach so verwirrt...