Das ist schwer zu sagen und sicherlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich. :-/


    Bei mir war das meist schon in den ersten Wochen. Allerdings hatte ich einmal in meinem Leben den Fall, dass die Gefühle erst nach gut einem Jahr entstanden sind. Das war echt komisch und hätte ich so nie erwartet. ;-D

    Hey Leute,


    ich lese eure Beiträge später, weil ich im Moment nicht in der Lage bin mich auch noch mit dem Schicksal anderer zu belasten.


    Es sind nur noch 4 Tage und es geht mir dreckig... Jeder Tag wird schlimmer, weil wir uns die letzte Woche toll verstanden haben, viel Paartanz getanzt haben... Uns immer wieder innig umarmt haben, sie mir Sachen über ihren Freund anvertraut hat. Es war einfach mal wieder wunderschön und ich weiß nicht, wie ich die Zeit ohne sie durchhalten soll... Das ist wie... ich weiß es nicht, ich will es einfach nicht. Jetzt sitz ich jeden Abend allein rum und denke nur noch an sie, schau mir irgentwelche Liebesfilme an, höre nur noch traurige Musik, ich kann einfach leider nicht anders, weil die letzten Tage mir nochmal so einen Kick gegeben haben, dass ich nicht weiß, wie ich sie los lassen soll...


    Es gibt viele Mädchen, die zur Zeit echt nett sind und auch einige, die an mir interessiert sind, aber es ist einfach nicht das gleiche! Es war bei ihr einfach etwas soo besonderes, dass ich nicht bereit bin etwas neues zu starten. Wie soll ich die Sommerferien ohne sie verbringen? Ohne sie und einen meiner besten Freunde... Ich hasse es, jetzt sitz ich hier und heul halb, weil ich nicht mehr kann...


    Nur noch 4 Tage... :°(

    Hi Freunde,

    @ Raffer

    Tut mir leid, wenn ich das jetzt so direkt sagen muss, aber es bringt doch nichts jetzt schon Trübsal zu blasen. Es sind noch vier Tage, also Zeit genug um sie mit schönen Erinnerungen zu füllen. Weg gehen wird sie ohnehin, egal ob du die Zeit nun genießt oder nicht.


    Ich denke, wenn du hier ein bisschen mitgelesen hast, dass weißt du das ich sehr gut verstehen kann, wie es ist jemanden gehen zu lassen, für den man tiefere Gefühle hat. Doch glaube mir bitte auch, dass der Schmerz vorbei geht! Es wird eine gewisse Zeit dauern und die wird wahrscheinlich nicht besonders schön aber irgendwann geht es wieder bergauf und ich kann dir sagen, dieses Gefühl, wenn man plötzlich merkt, dass doch nicht alles grau und düster ist, ist unglaublich erfrischend. Freu dich drauf!

    @ Wuppi76

    Ich gebe dir absolut Recht. Man kann nie wissen, was andere Menschen fühlen, vor allem nicht, was sie morgen oder sogar übermorgen fühlen werden. Wie ihr wisst, habe ich diese Lektion leidvoll lernen müssen. Andererseits bringt sie mir nicht viel. Denn ich habe mir vorgenommen (und das halte ich für den einzigen richtigen Weg), so unvoreingenommen wie möglich die nächsten Treffen anzugehen. Schließlich ist sie die letzte, die etwas dafür kann, wie meine bisherigen Beziehungen verliefen. Ich kann nur hoffen und mein bestes geben...

    Zitat

    zieh die Annäherung mit ihr nicht unnötig in die Länge, so kannst du herausfinden ob sie Sympathien hat und du muss dir darüber dann keinen Gedanken mehr machen.

    Ich will gerne morgen etwas mehr in die Offensive gehen. Kommt natürlich auch darauf an, wie der Abend verläuft. Grundlegend, hatte ich mir einfach vorgenommen ihr mehr Komplimente zu machen, wenn die Situation passt- das hat das letzte Mal leider nicht so gut geklappt. Des weiteren hoffe ich auf etwas mehr Augen- und vielleicht auch etwas Körperkontakt- wobei ich mir da immer unsicher bin, da ich selbst bei versehentlichen Berührungen den Glaube habe, dass es Frauen unangenehm ist, von mir berührt zu werden (mein Selbstwertgefühl lässt grüßen).

    @ Holabiene & mister77

    Hola auch an euch beide ;-)


    Tja, was die Gefühle angeht, bin ich mir noch überhaupt nicht sicher. Gut ist sicherlich, dass sie meine Ex zu einem Großteil aus meinen Gedanken verdrängt hat. Außerdem freue ich mich nun schon die gesamte Woche auf das Treffen mit ihr und wenn ich an sie denke, geht es mir gut.


    Ist schon seltsam, oder? Wir Menschen sind ziemlich seltsame Geschöpfe: am einen Tag so, am anderen wieder ganz anders...

    Hola Turnover,


    ja wir Menschen sind ein komisches Volk und die Liebe ist auch ne komische Sache....


    Berührungen sind auf jeden Fall gut, aber aufpassen, dass sich das aus der Situation ergibt, ich denke man merkt schnell, wenn das "gemacht, gespielt" ist, also nur um den anderen auszutesten. WEnn ich jemanden so nah an mich ran lasse ist das auf jeden Fall ein gutes Zeichen, heisst zwar nicht, dass es die große Liebe wird, aber demjenigen bin ich irgendwie zugetan....

    @ Turn

    Ich weiß, du bist vermutlich eh grad dabei...aber trotzdem viel Spaß bei deinem Date!


    Ansonsten kann ich Wuppi nur zustimmen...lass es langsam angehen und sich entwickeln! :)

    @ Raffer

    Hey...lass den Kopf nicht hängen! Versuch lieber alles an schönen Erinnerungen aufzusaugen und drin zu behalten. Klar ist es hart, dass sie geht...und wird noch härter, wenn sie erstmal weg ist. Aber wie Turn schon schrieb, wenn diese down Phase erstmal vorbei ist, ist es umso schöner!! Genieß die letzten Tage und behalt sie in guter Erinnerung! :)

    @ me

    Nichts neues...die Trauer hält sich in Grenzen. Wir haben keinen Kontakt und irgendwie vermiss ich sie absolut garnicht, jetzt wo ich weiß, wie falsch sie sein kann.


    Um ehrlich zu sein, realisier ich grad eher, dass ich mal wieder Vorstellungen von einer Zukunft hatte, die wohl niemals eingetreten wäre. Ich hoffe sie bekommt ihr Leben gut in den Griff und baut nicht noch mehr solchen Mist, wie in den letzten Monaten.


    Nun leb ich immerhin in dem Wissen, dass die "Richtige" immer noch irgendwo da draußen rumläuft...nur wo ist die Frage, deren Antwort gern noch eine Weile brauchen kann, bis sie bei mir ankommt :)z


    Wünsche euch noch ein schönes rest Wochenende!!


    Ach und Turn...ich hoffe heute Abend noch was zu lesen hier!! :)z :)D

    Hach, Naja... bin schon wieder zurück. War ein sehr kurzes "Date". Sie bekommt heute Abend noch Besuch von ihren Eltern und konnte deswegen nur sehr kurz. So waren wir einen Kaffee trinken und da ist dann natürlich auch nicht viel passiert.


    Meine Hoffnung, dass aus der Sache mit ihr etwas wird, schwindet nun auch zusehends. Als wir in dem Cafe saßen, versuchte ich mehrere Male Blickkontakt mit ihr aufzunehmen. Bei unserem ersten Date, war das etwas schwieriger, da sie sich am Anfang eher seitlich zu mir hingesetzt hatte- nebenbei gesagt, ist mir das auch erst heute aufgefallen. Doch auch heute, da sie mir gegenüber saß kam es nie wirklich dazu, dass sich unsere Blicke kreuzten. Um genau zu sein, hat sie mich fast gar nicht angesehen.


    Andererseits musste sie noch bis kurz vor unserem Date arbeiten. Obwohl sie also sehr wenig Zeit hatte, wollte sie sich heute mit mir treffen. Und bei der Verabschiedung war auch wieder sie es, die Vorschlug, dass wir uns wieder sehen sollten.


    Aber wie gesagt, ich glaube nun nicht mehr, dass diese Geschichte sich zu einer Beziehung oder ähnlichem entwickeln könnte. Womöglich wird daraus eine Freundschaft entstehen... was ja auch nicht schlecht ist. Obwohl ich natürlich schon etwas traurig bin...


    So wie ich das sehe, ging es ihr wie schon vielen anderen Frauen, mit denen ich mich (vor allem in letzter Zeit) getroffen habe. Ich bin ihnen sicherlich symphatisch und für ein paar Dates macht es wahrscheinlich auch Spaß mit mir, doch ich bin wohl nicht das, was als Freund und vor allem nicht als dauerhafter Partner, in Frage kommt. Aber das ist ja auch nicht weiter schlimm. Bei meinem aktuellen Date, werde ich nun einfach abwarten ob sie sich nochmal meldet, da wir bei der Verabschiedung nicht ausgemacht haben, wer sich wieder melden soll. Wenn nochmal etwas von ihr kommt, werde ich mich sicherlich freuen, doch wenn nicht, dann ist es auch kein Weltuntergang. Auch sie werde ich irgendwann aus meinen Gedanken verdrängt haben und dann werde ich wieder so weiter machen, wie in den Wochen vor ihr. Vor allem was die Uni betrifft, wird mir das sicherlich gut tun, da ich da momentan viel Stress habe. Ihr müsst euch also keine Sorgen um mich machen!

    Sie kann auch einfach sehr zurückhaltend sein. Mir war Augenkontakt bei Dates auch oft recht unangenehm. Ich glaube, ich hatte Angst zu tief in mich blicken zu lassen, wenn unsere Blicke sich träfen. Also hab ich lieber rechtzeitig weggeschaut. ;-D

    Genau abwarten. Ich meine nach einem halben Jahr noch zu warten wäre dann vielleicht ein wenig zu lange.... ;-)


    Ist mir aber auch schon passiert, wenn mich jemand besonders interessiert hat, dann hab ich gar nichts mehr auf die Reihe bekommen. Somit, ich hab auch keine Ahnung wie ich auf diese Person gewirkt habe. :-/ Bestimmt nicht "normal". ;-D

    Danke euch beiden, dass ihr versucht mir Hoffnung zu machen. Hat auch ein bisschen geklappt. Denn das ich Menschen, insbesondere Frauen, ziemlich schlecht einschätzen kann, ist euch allen und auch mir sicherlich bewusst. Daher kann es gut sein, dass ich auch ihr verhalten vollkommen falsch interpretiere... ich hoffe es zumindest.


    Gut, lasst uns dann doch mal überlegen, wie ich weiter vorgehen sollte, falls ihr Recht habt, sie also wirklich Interesse hat, jedoch zu schüchtern oder einfach nur zurückhaltend ist. Soll ich mich nun recht bald wieder bei ihr melden, damit sie deutlich sieht, dass ich mir mehr vorstellen kann und sie damit ihre Zurückhatung ablegt? Oder soll ich warten und mich nicht melden, damit ihr, sollte sie mich vermissen, klar wird, dass sie selbst aktiver werden muss, damit da etwas zustande kommt?


    Muss das denn immer so kompliziert sein? Ich kann echt nicht verstehen, wie manche Menschen diese Phase einer Beziehung toll finden können. Ok, wenn man danach auf die Zeit zurückblickt ist es vielleicht ganz lustig aber währenddessen kann ich dem ganzen überhaupt nichts schönes abgewinnen... aber ich habe es ja so gewollt...

    Was tun?!

    Hmmm, ja das ist eine schwierige Frage und beides sind zweischneidige Schwerter. Auf der einen Seite, könnte es ihr und der eventuellen Schüchternheit helfen, wenn du dich nochmal meldest, auf der Anderen könnte es aber auch passieren, dass sie sich dann "gedrängt" fühlt, denk ich mir mal so...


    Die Andere Variante ist ebenso zweischneidig, entweder sie vermisst dich und meldet sich, oder denkt sich, dass du kein Interesse hast, weil DU dich nicht meldest und bläst das ganze ab.


    Was sagt dir denn dein Bauchgefühl?

    Also ich bin voll auf der Linie von Holabiene, lass dich von deinem Bauchgefühl leiten. Lass es aber wirklich nur dein Gefühl sein.


    Ich persönlich mag das ganze Taktieren nicht, von wegen "Wenn sie interessiert ist meldet sie sich schon." – nicht auszudenken wenn sie das Gleiche denkt.


    Wenn sie sich Zeit für dich vor bem Elternbesuch am Abend nimmt ist das schon was Wert.


    Wenn du sie sympathisch findest, dir die Treffen mit ihr gefallen haben, du an sie denkst, dann melde dich bei ihr wenn du Lust hast wieder Zeit mit ihr zu verbringen.


    Du hast noch nichts zu verlieren ;-)

    Ich geh mal von mir aus, wenn sich mein Mann damals nicht so ins Zeug gelegt hätte, wäre nichts aus uns geworden! Und das wäre echt schade!!! ;-D


    Sicherlich darf man seine Angebetete nicht jeden Tag mit zig sms oder Anrufen nerven aber sich immer mal interessiert zeigen schadet nicht, wenn der andere auch Interesse hat! Hör auf dein Bauchgefühl und melde dich ruhig von selber wieder!