Zitat

    Keine Ahnung, wie ich mich nun verhalten soll.

    Tu gar nichts. Ihr jetzt mit SMS hinterherzulaufen bringt überhaupt nichts – auch nicht, wenn du es als "Ich hoffe, bei deiner Freundin ist alles ok"-Sorge tarnst. Sie hat geschrieben, sie meldet sich. Wenn sie es tut, gut, wenn nicht, dann hat sie wohl kein Interesse mehr.

    Zitat

    Tu gar nichts.

    Das habe ich gemacht und siehe da, gestern Nachmittag hat sie mir doch tatsächlich geschrieben. Sie erzählte mir jedoch nur, dass es ihrer Freundin wieder besser geht und fragte mich, wie es mir geht. Deswegen übernahm ich in meiner Antwort die Initiative und fragte sie, ob sie noch Lust auf das Essen (das wir ja eigentlich schon vor fast 3 Wochen verabredet hatten) hat. Doch seitdem habe ich wieder nichts von ihr gehört... :-(


    Ja ich weiß, es gibt sicherlich viele Menschen, die nur ganz selten auf ihr Handy schauen und vielleicht muss sie zurzeit so viel arbeiten, dass sie so gestresst ist, dass sie nichteinmal die Zeit findet zu antworten. Doch warum kann es nicht auch anders sein? Mittlerweile hätte ich gerne einfach nur Klarheit: Entweder wir verabreden uns wieder, machen einen Termin und eine Uhrzeit aus und ich kann mich darauf freuen oder sie sagt mir, dass sie keinerlei Interesse an mir hat und ich kann die Sache abschließen. Aber dieses ständige Warten treibt mich noch zum Wahnsinn! ...aber das kennt ihr ja von mir :=o

    Zitat

    oder sie sagt mir, dass sie keinerlei Interesse an mir hat und ich kann die Sache abschließen.

    Du kannst die Sache auch einfach für dich abschließen, wenn du keine Lust mehr darauf hast zu warten. Wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich für mich denken "Ok, das Interesse scheint nicht (mehr?) atemberaubend zu sein, haken wir die Sache erstmal ab...". Sollte sich plötzlich dennoch herausstellen, dass da von meinem Gegenüber mehr kommt, gut, dann kann man sich das nochmal durch den Kopf gehen lassen, sollte jedoch kein Kontakt mehr zustande kommen, oder nur noch sporadische "wie geht's dir" SMS eintrudeln, dann ist es eben so.


    Ich finde, um ständig auf heißen Kohlen zu sitzen zu müssen, ist der Kontakt schon viel zu abgekühlt.

    Zitat

    Ich finde, um ständig auf heißen Kohlen zu sitzen zu müssen, ist der Kontakt schon viel zu abgekühlt.

    Ja, dass finde ich auch. Aber warum hoffe ich dann trotzdem noch bei jeder sms die ankommt, dass es eine von ihr ist? Ist meine Sehnsucht nach Nähe nun schon so groß, dass ich mich wirklich an jedem Strohhalm festkralle, auch wenn er eigentlich schon gar nicht mehr greifbar ist? Es ist einfach schon wieder so lange her, dass ich bei einer Frau das Gefühl hatte, dass es passt und sie die richtige wäre. Vielleicht habe ich nun einfach Angst, sollte mir diese Gelegenehit entgehen, ich wieder so lange warten muss, bis mir eine solche Frau über den Weg läuft.


    Ganz nebenbei habe ich, im Gegensatz zu all meinen anderen Dates und daraus resultierenden Freundinnen, den "Fehler" gemacht, mehreren Leuten von ihr zu erzählen. Zwar fand ich es am Anfang ganz toll, weil ich gespürt habe, dass alle es mir von Herzen gegönnt und für mich gehofft haben, dass daraus etwas wird. Doch nun fangen die Fragen an zu nerven, weil ich zum einen überhaupt nicht sagen kann, was das momentan für ein Zustand ist, in dem wir uns befinden und zum anderen ernte ich nur noch mehr Mitleid, wenn ich sage, dass ich eigentlich schon keine Hoffnung mehr habe...


    Tja, wie dem auch sei. Ich warte nun einfach mal wieder ab. Mittlerweile kann ich das ja sehr gut... :-/

    Mittlerweile finde ich es einfach nur noch lächerlich. Zum einen, dass sie sich einfach nicht mehr meldet und zum anderen, dass ich mir Gedanken darüber mache. Ich würde sie gerne dazu bringen, mir klipp und klar zu sagen, dass sie kein Interesse an mir hat. Damit dieser ewige Schwebezustand endlich ein Ende hat. Wenn ihr Ideen habt, dann bitte her damit...

    Also, es gibt sie tatsächlich noch, die Menschen die sich alle 125 Seiten dieses Fadens durchlesen (hab 2 Tage gebraucht und von morgens bis abends durchgelesen ;-D ).


    Das ist echt der Wahnsinn was bei euch, Turnover und Nebelgeist, so abging! Ich hab mir beim Lesen seehr sehr viele Gedanken gemacht und bin teilweise bis ins Philosophieren abgedriftet. Ich denke, dass eure gesammelten Erfahrungen vielen anderen und auch euch selber ziemlich von Nutzen sein können (vllt auch erst so wirklich, wenn ihrs euch nochmal ganz neutral durchlest!).


    Turnover: Erstmal muss ich sagen, dass du mir allein durchs Lesen deiner Beiträge irgendwie sympathisch geworden bist :-) Früher oder später wirst du garantiert noch die Frau finden die dich so liebt wie du sie und mit der du viele glückliche Jahre verbringen wirst. Das wird so kommen weil es einfach so kommen muss, da du ein wunderbarer Mensch zu sein scheinst :)^


    Zu deinem momentanen Problem: Warum schreibst du ihr nicht einfach, dass es dir lieber wäre wenn sie dir eine klare Absage geben würde? Ich könnte mir vorstellen, dass sie es vielleicht einfach nur lieb meint und denkt, dass es für andere angenehmer ist wenn der Kontakt einschläft anstatt einen Korb kassieren zu müssen.


    Liebe Grüße *:)

    Hi killiwe,


    das du die ganzen 125 Seiten gelesen hast finde ich großartig! Ich hoffe, wir konnten die gut unterhalten, wobei du sonst wohl nicht so lange durchgehalten hättest. Auf jeden Fall heiße ich dich herzlich willkommen und würde mich freuen auch weiterhin von dir zu hören!

    Zitat

    Früher oder später wirst du garantiert noch die Frau finden die dich so liebt wie du sie und mit der du viele glückliche Jahre verbringen wirst.

    Gerade heute habe ich mal wieder etwas mehr genau darüber nachgedacht. Schlimm finde ich derzeit vor allem, dass ich mir überhaupt nicht vorstellen kann, dass sich eine Frau für mich entscheidet. Schuld daran haben sicherlich auch die Erfahrungen der letzten Wochen, doch eigentlich geht es mir schon sehr viel länger so. Dabei sehe ich seit gewisser Zeit überall und auch sehr viele begehrenswerte Frauen (was ihr Frauen gerne als Kompliment sehen dürft). Ich habe sogar das Gefühl, dass es immer mehr werden, was ja eigentlich ganz toll ist. Doch leider ist es für mich eher bedrückend, da mir so zu sagen vorgehalten wird, was ich nicht bekommen kann. Das ich da keine Chancen sehe, liegt zum einen daran, dass ich wieder mal nicht in der Lage wäre Initiative zu zeigen und zum anderen, dass ich offensichtlich wieder in meine Deckung zurückgekrochen bin, in der ich auch die vergangenen Monate schon ausgeharrt habe.


    Natürlich weiß ich noch, dass ich sowohl vor meiner ersten Beziehung, als auch vor der danach, die selben hoffnungslosen Gedanken hatte und es dann doch irgendwie passiert ist. Um ein Haar wäre ja auch jetzt wieder die Chance da gewesen, so ganz unmöglich scheint es also nicht zu sein. Doch ich kann mir die Frau einfach nicht vorstellen, die sich in mich verlieben könnte und damit will ich wirklich kein Mitleid erregen, denn als ich heute darüber nachdachte, wurde mir plötzlich klar, dass gerade diese Tatsache mir Vorfreude bereitet, da ich doch gespannt sein darf, wer da irgendwann in mein Leben treten und es hoffentlich total durcheinander wirbeln wird. Dieser Gedanke gefiel mir ganz gut...


    Ja, zu meiner Krankenschwester Geschichte kann ich nur soviel berichten, dass ich es schon am Sonntag nicht mehr ausgehalten habe und sie per sms fragte ob sie so sehr im Arbeiststress sei oder es einen anderen Grund gibt, weshalb ich nichts mehr von ihr höre. Drei mal dürft ihr raten, was sie geantwortet hat: genau! Gar nichts...


    Du hast Recht killiwe, ich könnte sie nun auch ganz direkt fragen ob sie mir einen Korb geben will, doch für mich hat sie das eigentlich schon mit ihrem "Schweigen" getan. Ich habe die Sache deswegen auch schon wieder abgehakt, was ich zwar sehr schade finde, doch zum Glück kann ich sagen, dass es mich nicht besonders mitgenommen hat.


    So, dann wünsche ich euch allen einen schönen Abend und freue mich mal wieder was von euch zu lesen...

    Hey ihr!!


    Hab mich mal durchgerungen wieder was zu tippen, lese zwar regelmäßig mit, aber die Motivation mich selbst an einen Text zu setzen ist derzeit irgendwie sehr sehr gering :-(


    Dass du Ihr Verhalten und dein "Gedanken machen" lächerlich findest, kann ich sehr gut nachvollziehen!! Wobei ich das Gedanken machen eher weniger lächerlich finde...wie wir ja vor vielen Seiten schon festgestellt haben, gehören wir einfach zu der Gattung Mensch, die sich lieber ein paar Gedanken zu viel macht, als ein paar zu wenig. Das ist wohl unser Fluch, aber auch irgendwie ein Segen...manchmal zumindest.


    Ihr Verhalten...hmmm...es fällt mir schwer, ein Urteil darüber zu fällen. Zwar hast du schon ein wenig von ihr geschrieben, aber ich kann mir trotzdem nichtmal ansatzweise ein Bild über sie machen, ich hätte sie vom lesen her allerdings nicht so eingeschätzt, dass sie sowas einfach "totschweigt" weil sie es als angenehmer empfindet.


    Da du ja geschrieben hast, dass du inzwischen schon wieder auf antwort wartest, hat sich das mit meinem SMS Vorschlag schon erledigt. Ich würde nun an deiner Stelle ihre Nummer löschen...ich glaube nicht, dass da noch irgendwas kommt...auch wenn ich es schade finde, weil es anfangs echt gut geklungen hat. :-(

    Zitat

    dass ich offensichtlich wieder in meine Deckung zurückgekrochen bin

    Dreh um und kriech wieder raus...du warst ja schon wieder auf dem Weg zurück ins Leben!! :)^


    noch was zu mir...


    Inzwischen gehts mir nun doch weniger gut...wobei da nicht nur meine Ex für verantwortlich ist.


    Diese relativ dunklen und nassen Tage derzeit, lassen mich ständig merken, dass sie mir doch fehlt. Ich vermute mal, dass das daran liegt, weil wir uns in einer dunklen und nassen Jahreszeit kennengelernt haben und zusammen kamen.


    Vielleicht vermisse ich aber auch garnicht sie, sondern einfach jemanden an meiner Seite, mit dem man solche doofen Tage doch noch zu etwas schönem machen kann...ich hab keine Ahnung.


    Zu ihr persönlich habe ich keinen Kontakt mehr, ab und zu seh ich sie mal wenn ich einkaufen bin, tu dann aber so als hätte ich sie nicht bemerkt und schlage zielstrebig eine Richtung ein, die von ihr weg führt.


    Was mic hallerdings verwundert hat ist, dass ich gestern einen Brief von ihren Eltern im Briefkasten hatte, nichts wildes sondern nur eine Einladung zum 50ten ihres Vaters. Ich solle mich bis nächsten Freitag melden ob ich komme oder nicht. Hmpf, die Eltern haben mir ja an sich nichts getan und ich komm auch weiterhin gut mit denen klar, wenn man sich durch Zufall mal sieht...aber ich befürchte, dass ich sie dort auch sehen werde...ich werd also wohl absagen.


    Nächstes Problem eine Freundin von mir...Sie hat mir vor kurzem gestanden, dass sie sich schon vor einer ganzen Weile in mich verliebt hatte. Einige von euch erinnern sich vielleicht an den Bericht, wo ich letztes Jahr mit ein paar Freunden die Nacht am See verbracht habe...genau diese Freundin ist es.


    Haben nun etliche Gespräche hinter uns gebracht mit dem Ergebnis, dass sie keinen Kontakt mehr zu mir haben will. Zumindest auf unbestimmte Zeit. Schade, denn sie war mir immer sehr sehr wichtig und stand mit immer mit Rat und Tat zur Seite :-( Aber vermutlich ist es erstmal besser so...


    naja, das wars erstmal von mir


    wünsche euch ein schönes Wochenende!!


    Nebelgeist

    Hallo Turnover


    Irgendwie erkenne ich mich in deinem Text wieder. Mir geht es auch so mit einem Mann. Und bei uns ist es genauso, dass von ihm aus nicht mehr viel kommt, ich ihn aber auch nicht aus dem Kopf bekomme. Sowas ist echt schlimm, weil der Verstannd einen ja sagt, dass man das jetzt abschließen sollte, aber das Herz es einem sooo schwer macht.


    Genau wie du, hätte ich es gerne, ewnn ich endlich mal Klarheit für mich hätte. Heute habe ich mir viele Gedanken gemacht. Ich denke, viele Leute sind einfach zu feige fafür, zu sagen, dass der Kontakt einem nicht mehr wichtig ist, dass man in deren Leben keine Rolle mehr spielt. Sie melden sich dann einfach nicht mehr, antworten nicht mehr, lassen den Kontakt einschlafen.


    Ich denke, da können nur wir – die Jenige, die noch hoffen – an uns selber arbeiten. Man kann leider nichts erzwingen, auch wenn man es sich sooo sehr wünscht. Man hätte gerne Klarheit – das bekommt man aber vn diesen Personen nicht, sonder kann es nur für sich selbst bekommen, indem man versteht, dass man einer Illusion hinterher läuft. Ich weiß, es sind harte Worte und ich weiß wie bitter das ist. Ich kann dich sooo gut verstehen. Und eben darum schreibe ich das. Vielleicht hilft das uns – dir und mir – ein bisschen...


    Die Realität ist leider immer hart und bitter.


    Und ich verstehe auch deinen Gedanken wegen anderen Frauen. Auch ich kann mir nicht vorstellen, dass ich einmal einen Mann finden werde, bei dem es einfach auf beiden Seiten passt. Diese ganze Geschichte hat mich sehr viel Kraft gekostet und auch viel Hoffnung.


    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und knuddel dich.

    Hi Nebelgeist, schön mal wieder von dir zu lesen, auch wenns nicht so viel positives ist.

    Zitat

    Diese relativ dunklen und nassen Tage derzeit, lassen mich ständig merken, dass sie mir doch fehlt.

    Weißt du was? Bei mir ist es genau andersherum. Ich weiß nicht wieso aber zurzeit finde ich es schöner wenn es nass, kalt und dunkel ist...

    Zitat

    Vielleicht vermisse ich aber auch garnicht sie, sondern einfach jemanden an meiner Seite, mit dem man solche doofen Tage doch noch zu etwas schönem machen kann...

    Das kann natürlich sein. Vor allem, wenn deine Sehnsucht an sonnigen Tagen nicht so stark war. Ein gewisses Muster kann man da schon erkennen.


    Was den Geburtstag ihres Vaters angeht, solltest du nicht nur wegen ihr absagen. Wenn ihre Eltern nette Menschen sind und du dich gut mit ihnen verstehst, kannst du doch ruhig auch hingehen. Andererseits würde ich auch absagen, weil ich mir einfach nicht vorstellen könnte da Spaß zu haben, wenn die Ex ständig um einen herum ist.


    Das die eine Freundin von dir, erstmal keinen Kontakt mehr zu dir haben will, musst du ganz einfach akzeptieren. Ich finde es jedoch bemerkenswert, über welch einen Zeitraum sie nun wohl schon in dich verleibt ist, da doch die besagte Nacht am See schon wieder eine ganze Weile her ist, oder?

    Zitat

    ich hätte sie vom lesen her allerdings nicht so eingeschätzt, dass sie sowas einfach "totschweigt" weil sie es als angenehmer empfindet.

    Das ist gut, dass du sie vom lesen nicht so eingeschätzt hättest, denn dann habe ich es geschafft sie so zu beschreiben, wie ich es empfunden habe. Ich dachte ja auch, dass sie sehr aufgeschlossen und auch verantwortungsbwusst ist. Und selbst wenn sie es nicht wäre, was hätte sie daran gehindert mir reinen Wein einzuschenken? Schließlich stehen die Chancen ziemlich gering, dass wir uns demnächst mal über den Weg laufen und sie damit vielleicht einer unangenehmen Situation ausgesetzt wäre. Außerdem waren wir ja noch nicht in dem Status einer Beziehung in dem man eine Absage persönlich überbringen sollte- eine schlichte sms hätte mir vollkommen gereicht.

    Zitat

    Dreh um und kriech wieder raus...du warst ja schon wieder auf dem Weg zurück ins Leben!!

    Mh, ich weiß nicht. Klar, die paar Tage in denen ich die Hoffnung hatte, dass da was passiert, waren sehr schön, doch mir wurde auch bewusst, dass ich einer Frau derzeit überhaupt nichts zu bieten habe. Ich brauche momentan alle Energie für mein Studium und selbst das scheint nicht auszureichen. Da sich, auch deswegen, meine sonstigen Aktivitäten sehr im Rahmen halten, bin ich wohl auch nicht der interessanteste Fisch im Becken und damit eher langweilig. Prinzipiell ist das auch gut so, da ich immer noch nicht sicher sagen kann, vollkommen mit meiner Ex-Freundin abgeschlossen zu haben und solange das nicht geschehen ist, sollte auch keine Beziehung eingehen.


    Mach du dir auch ein schönes Wochenende!


    Hallo AnjaKZ, schön dass du auch zu uns gefunden hast!

    Zitat

    Mir geht es auch so mit einem Mann.

    Wenn es dir hilft kannst du uns auch gerne mehr darüber berichten. Ich finde alleine das Schreiben bringt oft sehr viel!

    Zitat

    Man kann leider nichts erzwingen, auch wenn man es sich sooo sehr wünscht.

    Nein, dass kann man nicht! Sobald man Gefühle für einen anderen Menschen hat, ist man in gewisser Weise von demjenigen abhängig. Das macht es sicherlich auch so schwer, vor allem wenn man schon das ein oder andere Mal enttäuscht wurde.

    Zitat

    Auch ich kann mir nicht vorstellen, dass ich einmal einen Mann finden werde, bei dem es einfach auf beiden Seiten passt.

    Ich hoffe, du hast auch gelesen, wie ich diesen Gedanken weiter gesponnen habe. Denn mehr uns mehr sehe ich diese Ungewissheit als positive Vorfreude. Ja, ich bin echt gespannt auf diese Frau! Und ich weiß, dass es sie gibt. Sie ist irgendwo da draußen! Sie muss es einfach sein, denn welchen Sinn sollte es sonst gehabt haben, dass ich wiederholt gesehen habe, wie es ist die Liebe zu verlieren? Ich kann es mir nur so erklären, dass ich vorbereitet wurde, damit ich die entscheidende Frau in meinem Leben nicht für selbstverständlich nehmen werde und sie für immer festhalten kann.


    Irgendwann wird es so kommen, weil es so kommen muss...

    hallo turnover,


    ich habe Deinen langen Faden jetzt auch überflogen und möchte auch was dazu schreiben. In Deine Liebeskummer-Phasen kann ich mich so gut reinversetzen, weil ich das (wie natürlich die meisten Menschen) auch schon zwei Mal erlebt habe und auch jetzt grad wieder drin stecke.


    Es ist schwer, da wieder raus zu kommen und braucht Zeit. Aber bei Dir sehr viel Zeit, habe ich das Gefühl.


    Was ich Dir jetzt schreiben möchte, haben wahrscheinlich auch andere schon so oder so ähnlich gesagt, deshalb Entschuldigung, wenn ich was wiederhole, hab natürlich nicht alles gelesen. Aber ich habe den Eindruck, dass Du Dich VIEL zu abhängig machst von Deinen Beziehungen. Aber was kannst Du Deinen Partnerinnen denn geben? Ich will damit jetzt nicht sagen, dass Du nichts zu geben hättest, versteh mich bitte nicht falsch, aber bei Dir kommt es oft so rüber, als ob ein Leben ohne Partnerin völlig sinnentleert wäre. Das heißt ja dann auch, dass Du das Glück und die Erfüllung bei ihr suchst, aber kannst Du es ihr denn auch bieten? Sie ist da, Dir den Lebenssinn zu geben, warum sollte sie das ? Man ist bei einem Menschen, weil es schön mit ihm ist, weil er einem gutes Gefühl gibt, anregt, Nähe gibt. Nicht, weil man ihn glücklich macht. Das sollte nur ein Aspekt der Beziehung sein.


    Von Deiner zweiten Partnerin warst Du so überwältigt, weil sie so aktiv war. Davon hast Du Dich mitreissen lassen, sol klingt es. Aber hast Du sie denn auch mitgerissen.


    Niemand ist dafür verantwortlich, Deinem Leben einen Sinn zu geben, außer Dir! Genauso ist es mit der Stabilität. Und sie ist auch nicht SCHULD daran, wenn sie dich verläst, weil sie einen anderen toller findet, er ihr mehr zu bieten hatte. Du kannst keine Frau an Dich ketten Du kannst ihr nur etwas bieten, dass sie Dich so toll findet, dass sie einfach bei Dir bleiben möchte.


    Das ist leicht gesagt und schwer getan. Wenn Deine Gedanken immer nur um das nächste Date kreisen und was könnte mit der werden und was mit der - so wird es kaum klappen. Genau deshalb lernt man ja dann Leute kennen, auch potentielle Partner, wenn man nicht damit rechnet: weil man bei sich ist, zufrieden ist, mit Dingen beschäftigt ist - und so anziehend wirkt.


    Liebe Grüße

    Hallo Allerseits *:)


    Turnover dieses Denken, sich auf die noch unbekannte perfekte Frau zu freuen und davon überzeugt zu sein, dass es sie gibt, ist genau der richtige Weg! Und wie dir jetzt schon ein paar Mal geraten wurde bin ich auch der Meinung, dass du aus deiner Deckung rauskriechen und wieder aktiv werden solltest. Damit meine ich nicht unbedingt, dass du dich wieder auf die Suche begeben solltest sondern mehr, dass du beginnst dir dein Leben so zu gestalten, dass du damit komplett glücklich und zufrieden bist. Auch ohne Beziehung! Geh deinen alten Hobbys nach oder such dir Neue, widme dich Job und Studium usw. Du meintest ja schon selber: Deine Beziehungen kamen immer dann wenn du sie dir am wenigsten vorstellen konntest!


    Ich bin zwar erst 20, aber bei mir wars so, dass ich mir lange eine Beziehung wünschte aber immer nur auf perverse Vollpfosten stieß. Bis ich mich irgendwann von meiner Suche verabschiedete und mein Leben ganz nach meinen Wünschen lebte... und zack, ohne dass ich auch nur einen Gedanken an Beziehungskrams und Männer verschwendet hatte stand plötzlich mein Traummann vor mir, mit dem ich jetzt seit einem Jahr zusammen bin x:)


    Nebelgeist du meinst ja, dass du dir nicht sicher bist ob genau SIE dir fehlt oder nur irgendeine. Vielleicht wäre der Geburtstag ja eine ganz gute Gelegenheit sich mal wieder mit deiner Ex auseinanderzusetzen? So eine Feier ist ja auch nichts verbindliches, ich würde hingehen und es versuchen denke ich ":/


    Solltest du dann merken, dass du dich zu unwohl dabei fühlst könntest du dich doch auch problemlos früher verabschieden und wieder gehen, oder?


    Liebe Grüße *:)

    Hallo zusammen...


    nach einigen Stunden des grübelns, hab ich mich nun doch entschlossen hinzugehen. Ich geh ja dann an sich wirklich wegen ihren Eltern dahin mit denen ich ja sehr gut klar komme. Denke mir auch, dass das ganz gmütlich werden könnte, weil das ganze im Ferienhaus der Eltern stattfindet. Ich war da einmal mit gewesen und da war es schon sehr nett dort.


    Allerdings, will ich da auch hin, weil ich wissen will was passieren wird, wenn ich ihr nicht "einfach so" aus dem Weg gehen kann...vielleicht gehts mir danach weiterhin gut...vielleicht macht es mich fertig. Die Chancen stehen 50 : 50.


    werd die Tage nochmal ein paar Zeilen mehr schreiben...jetzt muss ich noch ein bisschen was für die Arbeit tun *seufz*


    Wünsche euch allen eine schöne Woche!

    Hallo alle zusammen, schön das hier mal wieder so viel los ist!


    Herzlich Willkommen auch dir, siiri77. Auch dich lade ich ich natürlich ein, hier von deinem Liebeskummer zu berichten, wenn du willst. So und nun aber zu deinem Text...

    Zitat

    bei Dir kommt es oft so rüber, als ob ein Leben ohne Partnerin völlig sinnentleert wäre.

    Ich will es mal anders ausdrücken: Seit dem ich weiß, wie es ist eine Beziehung zu haben, hat mir in den Phasen, in denen ich Solo war, immer etwas gefehlt- da hast du schon Recht. Ich habe einfach gemerkt, dass ich mir mein Leben genau so vorstelle, wie es war, als ich mit meinen jeweiligen Freundinnen zusammen war. Mir gefiel die Sicherheit, die Beständigkeit und vor allem die Geborgenheit. Das ist es, was mir nun wohl am meisten fehlt.


    Des Weiteren kommt bei mir seit längerer Zeit hinzu, dass auch viele andere Punkte in meine nicht so laufen, wie ich es gerne hätte. Mein Studium läuft auch weiterhin nicht so toll, obwohl ich vor allem da in den letzten Monaten viel Zeit und Energie investiert habe, ich habe mich seit der Trennung sehr zurückgezogen und kriege leider den Hintern nicht hoch um wieder mehr soziale Kontakte zu knüpfen und auch sexuell sitze ich seit meiner letzten Bezieung auf dem Trockenen. Wenn ich das alles zusammen nehme, kommt mir mein Leben derzeit ziemlich sinnlos vor, leider!


    In einem Punkt hast du allerdings vollkommen Recht mit deiner Vermutung. Denn alle meine Erfahrungen, die ich bisher mit Frauen gemacht habe, haben bewirkt, dass ich absolut den Glauben daran verloren habe, dass ich einmal mit einer Frau mein gesamtes Leben verbringen werde. Mittlerweile habe ich es zum Glück geschafft vorstellen zu können wieder eine Beziehung zu haben, doch ich bin mir sehr sicher, dass auch diese nicht ein Leben lang halten wird. Und wenn ich diese Gedanken habe, dann fühlt es sich für mich wirklich sinnlos an, da ich mir immer gewünscht habe, mit einer Frau alt zu werden, eine Familie zu gründen und und und.

    Zitat

    Aber hast Du sie denn auch mitgerissen.

    Ich habe immer mein bestes gegeben und ich bin mir sicher ein sehr guter Freund gewesen zu sein. Was du aber mit "mitgerissen" meinst, müsstest du mir noch erklären.

    Zitat

    Und sie ist auch nicht SCHULD daran, wenn sie dich verläst

    Ich habe ihr NIE die Schuld gegeben!

    Zitat

    Du kannst keine Frau an Dich ketten Du kannst ihr nur etwas bieten, dass sie Dich so toll findet, dass sie einfach bei Dir bleiben möchte.

    Ich habe sie auch NIE angekettet. Schließlich hat sie ja ihren neuen Freund getroffen, als sie ohne mich unterwegs war. Ich habe immer versucht ihr alles zu bieten, was in meiner Macht stand. Offensichtlich war das aber nicht genug.

    Zitat

    Wenn Deine Gedanken immer nur um das nächste Date kreisen und was könnte mit der werden und was mit der – so wird es kaum klappen.

    Auch hier will ich versuchen es anders auszudrücken. Es ist doch ganz normal das man sich Gedanken macht, wenn ein Date bevorsteht. Man trifft sich doch nicht mit jemandem, den man uninteressant findet- weshalb sollte man es sonst tun?


    Danke für deinen Beitrag! Ich hoffe da kommt noch mehr...


    Hi killiwe,

    Zitat

    Damit meine ich nicht unbedingt, dass du dich wieder auf die Suche begeben solltest sondern mehr, dass du beginnst dir dein Leben so zu gestalten, dass du damit komplett glücklich und zufrieden bist.

    Ja, dass werde ich auf jeden Fall versuchen. Obwohl es schwierig wird, zuerzeit neben der Uni noch für andere Dinge Zeit zu finden. Das Thema Frauen habe ich aber wieder komplett zurückgestellt. Nachdem aus der Geschichte mit der Krankenschwester nichts geworden ist, habe ich mich davon wieder schnell verabschiedet und ich würde auch ganz gut damit zurecht kommen, wenn ihr Frauen nicht so verflixt verführerisch wärt...

    @ Nebelgeist

    Dann wünsche ich dir viel Spaß bei dem Geburtstag und ich hoffe das du viele Erkentnisse aus diesem "Test" ziehen kannst- wie auch immer sie ausfallen werden.


    Und euch allen eine Gute Nacht!

    alles übe meinen Liebeskummer erfährst Du hier http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/545515/


    naja, nicht alles aber einiges :-)

    Zitat

    Mir gefiel die Sicherheit, die Beständigkeit und vor allem die Geborgenheit. Das ist es, was mir nun wohl am meisten fehlt

    Ich kann Dich ja so gut verstehen, habe auch erst jetzt gemerkt, wie sehr ich das brauchte. Ich hatte auch so sehr auf meinen Partner gebaut, es war eine schwere Erschütterung meines Lebens, als er mich Anfang des Jahres wegen einer anderen verlassen hat.


    Ich war mir seiner so sicher, aber es hat sich als Trugschluss herausgestellt. Irgendwie habe ich überhaupt nicht mitbekommen, dass es ihm in der Beziehung schon länger wohl nicht mehr gut ging. Noch jetzt fällt mir das schwer zu akzeptieren. Wie ich rausgelesen habe bei Dir, warst Du beide Male, als Du verlassen wurdest, sehr erstaunt, kam es sehr plötzlich für Dich. Mir ging es auch so, aber vielleicht heisst das nicht, dass unsere Partner birgendwie untypisch waren, sondern eher, dass uns die Antennen fehlten. Maan geht nicht aus einer Beziehung, in der man sich wohl fühlt.


    Bei mir glaube ich, dass ich mir meines Partners so sicher war, dass ich mich gar nicht mehr sonderlich um ihn bemühte. Keine Ahnung, wie das bei Dir war, aber

    Zitat

    Ich habe immer mein bestes gegeben und ich bin mir sicher ein sehr guter Freund gewesen zu sein. Was du aber mit "mitgerissen" meinst, müsstest du mir noch erklären.

    klingt nicht nach dem, was man auf Dauer von einer Liebesbeziehung erwartet. Ein guter Freund? Was ist mit Leidenschaft, Abenteuer, gemeinsamen Interessen, Dingen die dich ausmachen und andere mitreissen können? Mit mitreissen meine ich genau das, etwas ganz eigenes zu haben, für das man sich begeistert und damit auch den Partner.


    Das mit dem Anketten und der Schuld nehm ich mal zurück, war etwas übertrieben ausgedrückt @:)


    lieben Gruß