Hallo Allerseits *:)


    siiri77 ich hab mal genau über deinen Post nachgedacht. Erstmal, natürlich sollte man in gewissem Maße Antennen haben um zu spüren wie sich der Partner (gerade) fühlt, aber ich gehe mal davon aus, dass jeder Mensch in ausreichendem Maße darüber verfügt. Sollte es daher nicht so sein, dass man in einer Beziehung über seine Probleme spricht? Gerade über solche, die eine Trennung herbeiführen könnten? Es liegt ja nicht immer nur an einem der beiden >Partner!< genauestens über alles Bescheid zu wissen ohne dass der andere seinen Mund aufmacht wenn was nicht stimmt. Ich würde jetzt einfach mal behaupten, dass es in einer Beziehung eh nicht so richtig stimmt, wenn man nicht miteinander redet. Was mich auch schon zum Nächsten führt: Ich halte es für Falsch, wenn man sich sehr anstrengen muss um den Partner mitzureißen. Klar muss man immer aktiv an einer Beziehung arbeiten, aber nicht so, dass es fast schon Kräftezehrend wird! Und auch hier sollte diese Aktivität doch von beiden Partnern ausgehen, oder? Außerdem glaube ich nicht, dass Turnover zu denen gehört die sich beziehungstechnisch auf die faule Haut legen und alles vor sich hinplätschern lassen. Ist natürlich nur gemutmaßt, aber die Art und Weise, wie er sich in dem Faden hier präsentiert hat spricht dafür :)z


    Aalso, Turnover, vielen Dank für die vielen Komplimente, die du uns Frauen hier immer machst ;-D @:)


    Jetzt mal noch was zu dem, was siiri77 so zu dir meinte... ich will dir nicht zu Nahe treten in dem ich das sage, aber ich denke mal, dass deine letzte Beziehung für deine Ex nicht das war was sie für dich war. Das haben ja einige bereits vermutet damals, du glaube ich auch wenn ich mich recht erinnere ":/ Wie gesagt, da sie damals weder bereit war ausreichend mit dir über ihre neue Verliebtheit zu sprechen noch eine harte Zeit durchzustehen bis ihre Verliebtheit wieder abgeflaut wäre (eben um bei dir zu bleiben, wenn es ihr wirklich etwas bedeutet hätte) kann ich mir einfach nicht Vorstellen, dass sie dieselben starken Gefühle für dich hatte wie du für sie. Aber ich will hier keine alten Wunden aufreißen, außerdem muss das alles auch nicht bedeuten dass du einfach nur irgendein Beziehungspartner für sie warst. Es hat wohl einfach nicht sein sollen.


    Wie du deine Situation im Moment schilderst ist es wohl wirklich besser das Thema Frauen mal zurückzustellen und die Dinge auf die zukommen zu lassen. Ganz im Gegensatz zu "kriege leider den Hintern nicht hoch um wieder mehr soziale Kontakte zu knüpfen" – hintern Hoch und aktiv werden! Das kann dir nur gut tun :-)


    Was deine sexuelle Aktivität betrifft... wenn man deinen ganzen Faden durchgelesen hat weiß man wie du in der Hinsicht tickst, natürlich vermisst und willst du Nähe zu einer Frau, aber ich denke es ist dir und anderen klar geworden, dass du -zumindest bis jetzt- eher weniger der Typ für ONS bist. Jetzt ist halt die Frage, ob du weiterhin auf dem Trockenen bleiben willst oder ob du nochmal ONS-Versuche starten möchtest. Im Endeffekt gehts halt darum womit du am besten und glücklichsten Leben kannst..


    Dann machts mal alle gut, liebe Grüße *:)

    HEY HALLO UND TAG ALLE ZUSAMMEN HAB NE FRAGE ODER SAGEN WIR MAL HAB NE PROBLEM UND HOFFE SEHER DAS IHR MIR DA HELFEN KÖNNT UNDZWAR DAS ICH NE MÄDCHEN SEIT 4-8 JAHREN KENNE UND IHR WISST JA WENN MA SOLANGE JEMAND KENNT WIRT MAN JA VERLIEBT @:) UND MEIN PROBLEM IST DAS ICH AUCH JEMAND LIEBE ABER KANN SIE NET SAGEN DAS ICH SIE LIEBE WAS SAGT IHR SOLL ICH ES MEIN ELTERN WAS DAZU SAGEN ??? bitte bitte helft mir kanke

    Hallo zusammen :) . Boa Turnover ich bin baff ö. Du hast uns ca. 6 Jahre (!) in einem einzigen Thread deine Geschichte erzählt... hat mich umgehauen habe bis seite 30 oder so alles mitgelesen ^-^. Kannste mir kurz und knackig verraten wie der aktuelle Stand ist? Oder obs immernoch das Mädchen von früher aus der Tiefgarage ist? ;-). Nebenbei eröffne ich auch einmal einen Thread. Hab nämlich auch en Problem :(.


    Schönen Abend :)

    killiwe

    Zitat

    Erstmal, natürlich sollte man in gewissem Maße Antennen haben um zu spüren wie sich der Partner (gerade) fühlt, aber ich gehe mal davon aus, dass jeder Mensch in ausreichendem Maße darüber verfügt.

    Diese Aussage halte ich definitiv für Quatsch. Manche Leute sind so in ihrem Film, dass sie die Signale des Partners nicht mitbekommen, grad wenn sie sich der Beziehung "sicher" sind (was in unsrer Zeit und Gesellschaft aber ein Trugschluss ist). Vielleicht sind die Signale des Partners auch so schwach, weil er nie lernte, deutlich etwas zu sagen, weil es in seiner Kindheut vielleicht nicht erwünscht war, oder wie auch immer. So war es bei mir: ich bekam einfach nicht mit, dass es meinem Ex nicht mehr gut ging mit uns, hatte nicht die Antennen dafür.


    Irgendwie wird mir bei Deinem Post auch nicht so ganz klar, worauf du hinaus willst. Ist die Aussage, dass es einfach nicht gepasst hat zwischen ihnen, er einfach nicht ihr "Traummann" war? Und es unweigerlich scheitern musste deshalb? Finde ich ein bißchen traurige Sichtweise, denn Menschen sind ja nicht statisch. Und sie wird ihn wohl schon toll gefunden haben, wenn sie mit ihm zusammen sein wollte. Da gab es bestimmt Potential.


    In meinen Augen ist das PRoblem eher, dass turnover vor allem Sicherheit und Geborgenheit sucht, aber übersieht, dass das auf Dauer vielleicht etwas langweilig wird. Für mich kam in seinen Beiträgen (die ich aber eher überflogen habe) sehr wenig raus, was er eigentlich für ein Mensch hat, was er gern mag, was er gut kann... Ein bißchen so, als ob die Frau ihn aus seinem tristen Leben erlösen soll. Vielleicht ist es gar nicht so und schildere ich das jetzt völlig überspitzt, aber mein Gefühl ist, dass er erstmal seinem LEben mehr Pepp geben muss.


    Vielleicht war es so, dass er vor allem die Sicherheit wollte und dabei die Signale übersah, die zeigten, dass seine Ex mehr Bedürfnisse hatte. So ist meine Vermutung. Signale gab es bestimmt.

    Hallo alle zusammen,


    gestern habe ich meine vorletzte Klausur in diesem Semester geschrieben und deswegen endlich wieder etwas Luft um auch hier in aller Ruhe schreiben zu können. Ich freue mich sehr, dass hier mal wieder so viel los ist!

    @ siiri77

    Zitat

    Wie ich rausgelesen habe bei Dir, warst Du beide Male, als Du verlassen wurdest, sehr erstaunt, kam es sehr plötzlich für Dich.

    Ja, ich war beide Male sehr überrascht. Wobei es bei der ersten Beziehung schon vorher Anzeichen gab, die ich jedoch aufgrund meiner Unerfahrenheit, meiner rosaroten Brille, die ich sicherlich auf hatte und meiner Naivität nicht wahrgenommen habe. Bei meiner letzten Beziehung kann ich auch heute nicht sagen, ob ich es hätte kommen sehen müssen. Bis zum Schluss lief alles sehr harmonisch. Bis zum letzten Tag haben wir viel miteinander unternommen, was auch oft von ihr ausging.

    Zitat

    Bei mir glaube ich, dass ich mir meines Partners so sicher war, dass ich mich gar nicht mehr sonderlich um ihn bemühte. Keine Ahnung, wie das bei Dir war

    Ein oder zwei Woche vor dem Ende rief sie mich morgens an, als ich in einer Vorlesung saß und sagte mir, dass es ihr nicht gut ging und fragte mich, ob ich sie von der Arbeit abholen und nach hause bringen könne. Die Vorlesung war wichtig aber ich habe natürlich sofort meine Sachen gepackt und dann den halben Tag an ihrem Bett verbracht (und ich habs natürlich gern gemacht). Zu Weihnachten davor habe ich ihr ein Monopoly selbst gebastelt. Ganz allgemein habe ich immer versucht ihr kleine Überraschungen zu machen und ich finde schon, dass ich mich bis zum Ende um sie bemüht habe- diesen Schuh will ich mir also nicht anziehen lassen.

    Zitat

    Was ist mit Leidenschaft, Abenteuer, gemeinsamen Interessen

    Leidenschaft: Ja! Abenteuer: eher weniger, aber das lag daran, dass wir beide nicht so besonders abenteuerlustig waren (denke ich). Gemeinsame Interessen: Ja!

    Zitat

    Dingen die dich ausmachen und andere mitreissen können?

    Ich glaube, da gibts nicht viel... ":/ Ich denke nicht, dass ich so der Mitreißer-Typ bin. Ich bin ehrlich, treu, zuverlässig und zuvorkommend, dass sind die Qualitäten die ich in eine Beziehung mitbringen. Aber solche Dinge scheinen wohl nicht mehr gefragt zu sein...

    Zitat

    Ein bißchen so, als ob die Frau ihn aus seinem tristen Leben erlösen soll.

    Zur Zeit ist es sehr triste, dass stimmt schon und hängt mit mehreren Dingen zusammen. Momentan läuft einfach so gut wie alles nicht so, wie ich es mir vorstelle. Die Uni raubt mir die meiste Energie, obwohl das bestimmt auch nicht der Hauptgrund ist, weswegen mir der Antrieb fehlt, die anderen Dinge in Angriff zu nehmen. Ich fühle mich vollkommen leer innerlich. Es gibt nichts auf das ich mich freue, nichts, dass ich Erwarte oder mir Erhoffe. Die meisten Sachen sind mir absolut egal. Das ich mir eine Beziehung wünsche ist also "nur" ein Teil von dem, wie ich mir ein besseres Leben vorstelle.

    Zitat

    dass er erstmal seinem LEben mehr Pepp geben muss.

    Das ist richtig!


    Danke dir, für deine Beiträge!

    @ killiwe

    Zitat

    Aalso, Turnover, vielen Dank für die vielen Komplimente, die du uns Frauen hier immer machst

    oooh, lobe mich mal besser nicht so überschwenglich. Manchmal "hasse" ich euch Frauen ja auch dafür, dass ihr so unwiederstehlich seid. Klar ist es sehr reizvoll wenn eine schöne Frau viel Haut zeigt aber ich freue mich jetzt z.B. auch auf den Winter, dass ist für mich derzeit einfach viel entspannter...

    Zitat

    kann ich mir einfach nicht Vorstellen, dass sie dieselben starken Gefühle für dich hatte wie du für sie.

    Das kann ich natürlich auch nicht beurteilen. Sie beteuerte mir, dass sie mich bis zum Schluss geliebt hätte, doch auch wenn ich es bezweifle, werde ich niemals das Gegenteil beweisen können. Und heute ist es ja ohnehin bedeutungslos.

    Zitat

    Jetzt ist halt die Frage, ob du weiterhin auf dem Trockenen bleiben willst oder ob du nochmal ONS-Versuche starten möchtest.

    Nun ja, es ist ja nicht so, dass ich vor einer Frau wegrennen würde, die solche Absichten mit mir hätte. Ich verschließe mich nicht davor, doch ich zeige sicherlich auch zu wenig Initiative das es dazu kommt. Vielleicht fehlt mir dazu der animalische Instinkt, vielleicht kommt es mir aber auch zu plump vor, wie solche Geschichten meistens von statten gehen, dass ich mich die ganze Zeit fragen würde, ob ich nicht im falschen Film bin.


    So, erstmal genug von mir. Ich werde später nochmal reinschauen.


    Wünsche euch allen erstmal einen schönen Tag!

    Hellas Turn und natürlich auch dem Rest :-) *:)

    @ siiri77

    Zitat

    Diese Aussage halte ich definitiv für Quatsch. Manche Leute sind so in ihrem Film, dass sie die Signale des Partners nicht mitbekommen, grad wenn sie sich der Beziehung "sicher" sind

    Naja, ich muss sagen, dass ich sowohl deine Aussage aber auch die von Killiwe irgendwie unterschreiben würde. Zum einen verfügt meiner Meinung nach schon jeder über eine Art "Antenne", die frage ist nur ob man drauf hört. Ich meine man erkennt ja schon, wenn den Partner irgendwas bedrückt, es ihm nicht gut geht.


    Aber auch deine Aussage finde ich richtig! Viele sind, sobald sie ihr Ziel (die Beziehung) erreicht haben irgendwie anders, sie nehmen das dann für selbstverständlich hin und denken garnicht dran, dass man auch weiterhin daran arbeiten muss. Solche Leute tun mir aber ehrlich gesagt ziemlich leid. :)z

    @ Turn

    Was gibts denn neues an der Front? Hat sie sich nochmal gemeldet? Ist die Sache nun entgültig gegessen? Hast vielleicht sogar schon wieder was neues in Aussicht?!


    Ich hoffe mal, dass du nicht wieder in das Loch zurück geklettert bist. Der Klausurenstress scheint ja bald wieder rum zu sein bei dir...das wäre dann der perfekte Moment um vielleicht irgendwen kennen zu lernen. Ich weiß, du bist nicht der "Ich geh raus und lern wen kennen" Typ...aber vielleicht gibts ja irgendwen an der Uni oder deinem Umfeld der dich auch nur ein kleines bisschen reizt, da könnte man ja mal nachfragen wie es mit nem Kaffee aussieht oder so :-)

    zu mir...

    Den Geburtstag hab ich hinter mich gebracht. Ich muss ehrlich sagen, dass die Stimmung am Samstag Morgen auf einem absoluten Tiefpunkt war bei mir, weil ich wirklich garkeine Lust hatte hin zu gehen. Hab den inneren Schweinehund dann aber doch überwunden und bin hin.


    Die Eltern haben sich tatsächlich gefreut und auch mit ihrem Bruder kam ich direkt ins Gespräch. Der Abend verlief recht nett, was wohl daran lag, dass Madame sich erstmal nicht hat blicken lassen...was sich zu einem späteren Zeitpunkt jedoch änderte.


    Sie hat mit einem kurzen "Hallo" gegrüßt und dann standen wir uns schweigend gegenüber, bis sie weiter gegangen ist. Später habe ich mich dann auch nochmal intensiver mit den Eltern unterhalten, wobei mich ihr Vater dann dazu überredet hatte, doch nochmal mit ihr zu reden. Die Eltern wussten tatsächlich von allem, was passiert war diesen Sommer, was mich schon etwas überrascht hat.


    Naja, also haben wir uns dann doch in eine stille Ecke zurück gezogen und in Ruhe geredet.


    Es waren gefühlte Stunden in denen wir über völlig belangloses gesprochen haben.


    Irgendwann kam jedoch das "wichtige" auf den Tisch, als sie sagte, dass ich ihr sehr fehle und sie eingesehen hat, sehr viel Mist gebaut zu haben. Auch ich habe ihr gesagt, dass sie mir fehlt, was ich in diesem Moment wirklich ernst gemeint habe wie gemerkt habe.


    Naja, Ende vom Lied war jedenfalls, dass wir uns "vertragen" haben...auch ihre Frage, ob ich uns nochmal eine Chance geben würde, antwortete ich, dass wohl eine zweite Chance nie verkehrt sei, aber die Zeit zeigen würde, wie wir sie nutzen.


    Es lief also doch angenehmer ab als erwartet


    Ich wünsch euch eine tolle neue Woche!

    Hallo Nebelgeist,


    hast du dir schon Gedanken gemacht ob du ihr und euch noch eine Chance geben willst? Was hast du für ein Gefühl bei der Sache? Denkst du sie meint es wirklich ernst und glaubst du das du ihr (zumindest irgendwann) wieder vertrauen kannst?


    Ich denke es ist gut für dich, dass ihr euch nochmal richtig ausgesprochen hat- ganz gleich wie es nun weiter geht. Leider kann ich dir dabei keinen wirklich guten Rat geben, da ich selbst nicht wüsste, wie ich mich entscheiden würde. Doch ich denke, dass du dir nun auf jeden Fall so viel Zeit nehmen solltest, wie du brauchst. Ich hoffe, du kommst zu einer Entscheidung, die dich voll zufrieden stellt.

    Zitat

    Was gibts denn neues an der Front? Hat sie sich nochmal gemeldet? Ist die Sache nun entgültig gegessen? Hast vielleicht sogar schon wieder was neues in Aussicht?!

    Nein, es kam weiterhin nichts von ihr und da ich nun alle Klausuren in diesem Semester geschrieben habe und deswegen wieder mehr Zeit und weniger Ablenkung habe, muss ich ein "leider" dahinter setzen. Ja, ich gebe es zu, ich denke immer noch oft an sie. Vielleicht liegts nur daran, dass es kein richtiges Ende gab, doch andererseits glaube ich auch einfach, dass wir gut zusammen gepasst hätten. Naja, egal! Ich habe keine Ahnung, weshalb sie den Kontakt einfach abgebrochen hat und sehe auch keine Möglichkeit mich wieder ins Spiel zu bringen, ohne dabei aufdringlich zu wirken und damit meine Chancen erst recht zu zerstören. Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Oder glaubt ihr, es wäre doch ok, wenn ich sie noch einmal anschreibe? Es ist ja nicht so, dass ich daran noch nicht gedacht hätte...


    Ansonsten habe ich derzeit nichts in Aussicht, was du einem Date oder sogar mehr führen könnte. Aber ich kann freudig bereichten, dass ich mit mehreren Kommilitonen wieder in Kontakt bin. Und den werde ich jetzt auch nicht mehr schleifen lassen. Denn ich merke, wie es mir gut tut. Ich komme wieder mehr raus unter Leute und habe weniger Zeit über mich nachzudenken.


    Ich wünsche euch allen einen schönen Tag!

    Ganz kurz:

    Zitat

    Oder glaubt ihr, es wäre doch ok, wenn ich sie noch einmal anschreibe?

    Nein! Ich besten Fall wirkst du wie Waldi, der treudoofe Dackel, der seinem Frauchen hinterherhechelt, im schlimmsten Fall ist sie tödlich genervt und fasst es als ärgerliche Belästigung auf.


    Lass gut sein. :)_

    Also...


    erstmal muss ich Fenta zustimmen!! Von deiner Seite aus sollte kein bisschen mehr kommen!! Entweder kommt sie noch aus dem Knick, oder es sollte einfach nicht sein...

    Zitat

    Ich komme wieder mehr raus unter Leute und habe weniger Zeit über mich nachzudenken.

    Das ist auf jeden Falld as wichtigste :)z


    Dieses ewige Nachdenken ist auch irgendwie langsam eine Folter, wie ich ja an mir selbst in letzter Zeit wieder häufiger merke.


    Wer weiß, vielleicht lernst du ja auf diesem Wege demnächst jemanden kennen...würd es dir wünschen!! :)^


    Was diese "zweite Chance" Sache angeht...hmmm, nunja ich bin da irgendwie grad sehr sehr unentschlossen und weiß eigentlich selber nicht so richtig was ich will.


    Wir haben uns zwar vorgenommen uns öfter mal wieder zu treffen und dann zu gucken wie es sich entwickelt, aber trotzdem sind da zig Dinge, die mir trotzdem im Kopf rumspuken...


    An sich würde ich schon irgendwie gern wieder darauf hinaus, dass ich ihr vertrauen kann und die Beziehung vielleicht nochmal eine Chance bekommt. Aber irgendwie kommt mir ständig in den Sinn, dass sie mein Vertrauen ja schonmal gebrochen hat und zwar schon nach relativ kurzer Zeit...was wenn sie es wieder tut?!


    Ja ich weiß, das ist etwas worüber ich nicht nachdenken sollte, aber man tut es ja automatisch...


    Naja und dann gibt es da noch etwas anderes, was mich derzeit irgendwie davon abhält, mit ihr in Kontakt zu treten...


    Seit einigen Wochen, merke ich immer stärker wie Gefühle für jemand anderes aufkeimen...wobei ich dazu sagen muss, dass diese Gefühle und Ich alte Bekannte sind und ich sie besser schnell wieder los werden sollte, da es eh aussichtslos ist...oder um es direkter zu sagen, irgendwie hab ich mich (schon wieder) in meine Kollegin verguckt!! JA, genau die Kollegin von der Ich geschrieben habe, als ich vor über einem Jahr (Uff, so lange treib ich mich hier auch schon rum :-o ) in diesen Faden gestolpert bin.


    Nachdem wir ja seit dem Korb damals auf freundschaftlicher Ebene miteinander verkehrt haben, hat sich nun doch wieder etwas entwickelt bei mir. Wobei ich dazu sagen muss, dass sich die Umstände ziemlich verändert haben. Bis vor einigen Wochen war es ja so, dass wir vielleicht alle zwei Wochen mal was zusammen essen gegangen sind und dann wars das...jetzt ist es inzwischen so, dass eigentlich kaum eine Woche vergeht, in der wir nicht irgendwas zusammen machen! Selbst wenn der eine schon Feierabend hat. Da wird dann einfach mal gewartet, oder danach noch getroffen. Wir telefonieren recht oft miteinander...teilweise mehrere Stunden lang. Aber die wohl größte "Änderung" zwischen uns, ist die körperliche Nähe. Oft wenn wir irgendwo sitzen, wird einfach mal eine Weile gekuschelt, oder wenn wir irgendwo stehen (an ner Kassenschlange oder so) legt sie ihren Kopf auf meine Schulter und ich meinen Arm um sie. Vor kurzem haben wir uns sogar das Bett geteilt (hab nach einem DVD Abend zu zweit bei ihr übernachtet) wo wir uns auch sehr nahe gekommen sind...naja, solche Situationen gepaart mit ihrem Strahlen und Lächeln, von dem ich ja damals schon so in ihren Bann gezogen wurde, haben alte Gefühle wieder geweckt.


    Ich weiß nurnoch nicht, wie ich damit umgehen werde...


    wünsche euch einen schönen Sonntag!!


    Nebelgeist

    Nebelgeist

    Ich werd das jetzt einfach frei von der Leber weg sagen, ohne beurteilen zu wollen, ob mit deiner Kollegin wirklich eine romantische Beziehung im Entstehen ist, oder nicht, also nimm es bitte nicht krum: Wenn du diese Chance sausen lässt, um deine Ex wieder zurückzunehmen, die dich nach einer paar Monaten recht emotionslos gegen einen anderen ausgetauscht hat, dann bist du selbst schuld. ;-D

    Hallo alle zusammen!

    @ Fenta

    Du hast absolut Recht. Wahrscheinlich wollte ich einfach nochmal die Bestätigung von jemand anderem hören, dass ich mich wirklich nicht mehr bei ihr melden soll. Danke dafür!

    @ Nebelgeist

    Zitat

    Aber irgendwie kommt mir ständig in den Sinn, dass sie mein Vertrauen ja schonmal gebrochen hat und zwar schon nach relativ kurzer Zeit...was wenn sie es wieder tut?!

    Junge, haben dich denn meine Geschichten hier garnichts gelehrt? Klar kann es dir passieren, dass sie dein Vetrauen wieder missbraucht, solltest du dich auf sie einlassen, oder es passiert dir bei der nächsten oder vielleicht auch gar nicht mehr. Das Risiko ist immer da. Egal für was du dich entscheidest, du wirst damit leben müssen und deswegen macht es auch kein Sinn sich darüber Gedanken zu machen... und das schreibe ich, auch wenn ich genau weiß, dass man es dennoch nicht abstellen kann...


    Bei der Geschichte mit deiner Kollegin wundert mich ein wenig, dass sie diesen, nun wohl doch schon sehr engen Kontakt (wieder), zulässt. So weit ich mich erinnern kann, hattet ihr euch doch beide darauf verständigt, eher ein wenig auf Abstand zu gehen, oder? Allgemein kann ich nur sagen, dass ich schon damals den Eindruck hatte, dass du sich wirklich in sie verkuckt hattest- wahrscheinlich sogar mehr als bei deiner "lieben" Ex. Deswegen finde ich, dass nichts dagegen spricht, dass du wieder so viel Zeit mit ihr verbringst, vor allem da es sich, so wie du es schilderst, wirklich so anhört, als würde sich da was anbahnen. Ich meine ihr unternehmt viel zu zweit, telefoniert, teilt auch schonmal ein Bett. Eigentlich fehlt doch nur noch etwas mehr körperliche Nähe, damit man es eine Beziehung nennen kann, oder?


    Und was in diesem Zusammenhang die Sache mit deiner Ex angeht, kannst du sie getrost mal hinten anstellen und sie muss sich hinten anstellen lassen. Wenn du die Hoffnung hast, dass mit deiner Kollegin, nun doch mehr werden könnte, dann gehe dieser Sache nach und mach dir dabei keine Gedanken um die andere!


    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß!

    @ me

    Zitat

    und auch sexuell sitze ich seit meiner letzten Bezieung auf dem Trockenen.

    Zitat

    Wer weiß, vielleicht lernst du ja auf diesem Wege demnächst jemanden kennen...

    Manchmal habe ich ja wirklich das Gefühl, dass hier jemand mitließst, um dann anhand der Dinge, die hier stehen, mein Leben zu beeinflussen. Um es anders auszudrücken will ich es mal so sagen: Ich hatte ein sehr... tja, welches Adjektiv passt hier am besten? "Unterhaltsames" vielleicht oder besser "aufregendes"? Möglicherweise trifft es aber "für mich ungewöhnliches" am besten.


    Also um den Satz zu vervollständigen: Ich hatte ein für mich sehr ungewöhnliches aber unterhaltsames und vor allem aufregendes Wochenende. Aber die Geschichte dahinter war dafür ziemlich unspektakulär. Am Samstag war ich auf einer WG-Party (ich will ja wieder mehr unternehmen) und kam da mit einer sehr süßen Dame ins Gespräch. Im Nachhinein wundert mich an der Sache am allermeisten, dass ich so oft das Gefühl hatte nur blödsinn zu reden (war ja auch etwas angetrunken), sodass ich immer wieder die Befürchtung hatte, dass sie gleich das Weite suchen würde, doch sie tat es einfach nicht. Naja, sie wollte dann irgendwann nach hause und ich fragte sie erfolgreich, ob ich ihre Nummer haben könnte.


    Sie bat mich dann noch, sie noch nach unten vor die Tür zu begleiten, wobei ich mir natürlich nichts gedacht habe (das ist der Punkt, an dem ihr euch wieder über "Blitzmerker" Turnover lustig machen könnt ;-) ). Als wir dann draußen waren, verlief die Verabschiedung eigentlich so wie ich das gewohnt bin, also eine kurze Umarmung. Doch dann drückte sie sich nocheinmal an sich und bevor ich merkte, dass sich unsere Münder dabei schon ziemlich nahe gekommen waren, hatte sie mich schon geküsst. :-o


    Hui und da standen wir dann. Es war sehr schön... vielleicht weil es so überraschend kam und für mich ja auch etwas abolut neues, denn das gabs ja bei mir noch nie- rumknutschen nach einer Party mit einer "fremden". Naja, sie machte sich dann auf den Heimweg und da sie nur ein paar Häuser weiter wohnte, brauchte ich sie nicht begleiten. Sie versprach mir jedoch noch, sich wieder zu melden.


    Und das tat sie dann auch und wir verabredeten uns für den gestrigen Sonntag bei mir zum Essen. Anfangs hatte ich etwas bammel, ob es vielleicht zu einer angespannten Situation kommen würde, doch wir verstanden uns auch nüchtern ganz gut, haben gegessen, viel geredet, danach noch einen Film geschaut und... naja, wie sagt man: Der Gentleman genießt und schweigt?


    Jetzt sitze ich also hier und muss zugeben, von der Geschichte zwar natürlich sehr erfreut aber auf der anderen Seite auch ziemlich überrumpelt zu sein. Das ging dann alles doch sehr schnell (wobei ich nicht "ZU schnell sagen möchte). Und ich will auch gar nicht anfangen hier jetzt zu überlegen, wie meine Gefühle für sie aussehen, denn diesesmal ist sogar mir klar, dass ich das noch gar nicht sagen kann. Ich weiß nur, dass ich sie gerne mag und ihr scheint es genau so zu gehen. Und darauf lässt sich doch aufbauen, oder?


    Blöd ist nur, dass ich ab Mittwoch für fast zwei Wochen nicht mehr hier sein werde, was sie auch schon weiß und weswegen wir uns auch gleich gestern wieder getroffen haben. Ich versuche das nun einfach als Test zu nehmen. Vielleicht vermisse ich sie ja dann schon oder vielleicht auch nicht. Das wird sich ja dann zeigen.


    So, ist mal wieder ziemlich lang geworden. Ich hoffe ihr hattet trotzdem Spaß beim lesen.


    Ich wünsche euch allen einen schönen Tag!

    *Korken knallen lass*

    Zitat

    insert Turn's Text here

    NA, sowas macht doch mal wieder richtig Spaß zu lesen!! :)^


    Ist es denn wirklich eine komplett Fremde? Oder kennt ihr euch vielleicht vom sehen? Von der Uni oder so?


    Naja, klingt doch alles schonmal recht gut, was draus werden kann wird wohl die Zeit zeigen. Aber wie immer drück ich ir die Daumen!! :)z

    @ meine Frauenwelt...

    Ja stimmt schon, damals haben wir erstmal Abstand gehalten und uns dann allerdings auf freundschaftlicher Basis wieder angenähert. Was derzeit so zwischen uns beiden passiert ist auch sehr vielversprechend. Allerdings war es das damals auch. Es dachten ja so einige, dass das mit uns garnicht schief gehen kann...und dann hats doch nicht geklappt. Aber irgendwie ists diesmal trotzdem irgendwie anders.


    Aber auch hier wird sich zeigen, was draus wird...ich bleib jedenfalls am Ball :)z

    Hallo Freunde, ich bin auch mal wieder hier.

    @ Nebelgeist

    Wie schauts mit euch beiden aus? Hat sich schon was neues ergeben?

    @ me

    Ich bin jetzt seit Mittwoch bis übernächste Woche nicht in meiner Uni-Stadt. Doch ich habe mich mit meiner neuesten Bekanntschaft zumindest am Montag nochmal getroffen (wir waren im Kino und danach noch bei mir was trinken) und als ich anbot in den nächsten Tagen mal anzurufen, war sie darüber sehr erfreut.

    Zitat

    Ist es denn wirklich eine komplett Fremde? Oder kennt ihr euch vielleicht vom sehen? Von der Uni oder so?

    Nein, sie ist mir vollkommen unbekannt, was zwar zum einen ziemlich seltsam ist, da sie eigentlich nur ein paar Straßen weiter wohnt und z.B. auch häufiig in dem Supermarkt einkauft, in den ich auch meistens gehe, doch da sie keine Studentin ist, können wir uns zumindest nicht von der Uni kennen.


    Danke auch fürs Daumen drücken. Momentan weiß ich aber selbst noch gar nicht, was daraus wird. Da ich die letzten drei Tage sehr beschäftigt war, hielt sich meine Sehnsucht noch sehr in Grenzen, was sicherlich nicht nur damit, sondern auch mit der geringen Zeit, in der wir uns nun kennen, zu tun hat. Ich bin jetzt einfach auf die nächsten Tage gespannt und auch auf die Telefonate, weil ich gerne wissen möchte, ob sie mich auch als Mensch interessiert und ich dann wirklich wissen will, was sie so erzählt.


    Aber ganz nebenbei: egal wie es ausgehen wird, bin ich doch sehr (freudig) überrascht, dass ich wohl doch nicht ganz so Chancenlos in der Frauenwelt bin.


    Ich wünsche euch einen schönen Abend!

    Hallo alle miteinander, wie gehts euch?


    Sorry schon mal vorneweg: Ich glaube dieser Text könnte mal wieder sehr lang und sehr wirr sein...


    Bei mir ist eigentlich alles ganz gut momentan: Ich bin ein paar Tage bei meiner Familie und meine alten Freunden, habe gerade nichts für die Uni zu machen und kann deswegen mal richtig ausspannen und ich habe ein nettes Mädel in Aussicht, mit der ich große Chancen sehe, dass da noch viele Geschichten kommen, von denen ich dann hier freudig berichten kann. Aber trotzdem kann ich es nicht richtig genießen! Klar, ich habe wegen ihr keine Verlustangst und auch keine wirkliche Sehnsucht- dafür kennen wir uns ja auch einfach noch nicht lange genug. Doch ich habe eine Riesenangst davor, dass ich in einer Woche wieder zurück bin und es mir mit ihr dann so geht, wie z.B. mit der Krankenschwester, dass sie also ganz einfach und plötzlich nichts mehr von mir Wissen will und ich nicht einmal die Chance bekomme, sie besser kennen zu lernen.


    Ich will ja zurzeit gar nicht meckern. Ich finde, dass ich sogar eine kleine Glückssträhne habe und das was ich bisher mit meinem aktuellen Date hatte (was ja fast ausschließlich physischer Natur war) hat mir auch sehr sehr gut getan und vor allem meinem Selbstwertgefühl auf die Sprünge geholfen. Dennoch hege ich schon wieder so viele Selbstzweifel und schaffe es fast nur mir das Szenario vorzustellen in dem sie mich abservieren wird, anstatt mich einfach darauf zu freuen sie wieder zu sehen.


    Gestern hatten wir erstmals seit ich in der Heimat bin kurzen sms-Kontakt. Ich hatte mich gemeldet, weil sie meinte, sie würde sich darüber freuen. Dabei mag ich es eigentlich nicht per sms zu kommunizieren, weil ich dabei immer viel zu viel in die Texte hineininterpretiere, ohne jedoch wissen zu können wie es wirklich gemeint ist. Deswegen schlug ich ihr auch vor die Tage mal zu telefonieren, worauf sie mit "schauen wir mal" antwortete, was mich dann gleich wieder zum Grüblen brachte. Völlig unnötig wahrscheinlich aber nun zermatere ich mir mal wieder den Kopf ob es nun ok ist sie anzurufen oder ob sie es eher nicht will. Freunde, bitte verzweifelt nicht an mir, obwohl ihr jeden Grund dazu hättet.


    Das Ganze bringt mich mal wieder zu der Frage, wie schwer es doch ist, den Spagat zu schaffen zwischen dem offensiven Werben um eine Frau und dem Abstand den man ja trotzdem halten sollte. Und weil ich glaube, diese Grenzen sowohl in die eine als auch in die andere Richtung vielleicht schon überschritten zu haben oder mit Sicherheit noch zu überschreiten, hoffe ich einfach, dass sie mich so sehr mag, dass es ihr nichts ausmacht.


    Ich danke euch mal wieder fürs Lesen. Wäre toll, wenn ich mich etwas beruhigen könnten, indem z.B. insbesondere die Frauen mir sagen, dass wenn ihr jemanden kennen lernt und dann drei Tage am Stück so viel Zeit mit ihm verbringt, wie es euch möglich ist, weil ihr wisst, dass ihr ihn in kürze für mehrere Tage nicht mehr seht, dass euch dieser Jemand dann auch etwas bedeutet. Klar, jeder ist verschieden aber wenn ihr so denkt, dann schreibt es bitte trotzdem- wie gesagt, es würde mich beruhigen.


    So dann wünsche ich euch mal eine schöne Woche. Ich versuche mich derweil auf die Vorfreude zu konzentrieren und meine Zeit hier bei meiner Family zu genießen!