Ich liebe dieses Forum! Danke euch beiden (ratsch und lalaine) für die schnellen Antworten :)^


    Hier ein kurzer Bericht zum gestrigen Abend:


    Ich hatte eure Ratschläge befolgt, kam gut ausgerüstet bei ihr an und machte auch nicht gleich wieder kehrt. Den Tortellini-Salat, den ich ihr gemacht hatte, verschlang sie mit Genuss (zumindest sagte sie das) und über die anderen Dinge (Schokoladeneis, Erdbeeren, Fruchtgummibärchen, ein Rätselheft und Hustentee) freute sie sich ebenfalls. So aßen wir dann zuerst und machten es uns dann bei ihr auf der Couch gemütlich. Ihr ging es auch nicht so schlecht, wie ich bei einer Mandelentzündung erwartet hatte und deswegen unterhielten wir uns wieder die ganze Zeit.


    Leider habe ich es mal wieder nicht geschafft etwas mehr körperliche Nähe herzustellen oder das Gespräch in eine Richtung zu lenken, in der dann auch mal Klarheit über die Situation hergestellt werden würde. Zwar fielen gerade Gestern ein paar Anspielungen, die ich jetzt nicht ganz genau wörtlich wiedergeben kann, aber im Sinne von "...da hast du dir mit mir aber jemand ganz speziellen herausgesucht!". Allerdings kann ich da auch nicht bestimmen, wie ernst diese waren. Und daher war es wieder ein toller Abend, der jedoch die Gefahr mit sich bringt, der Anfang in die Freundschaftschiene gewesen zu sein.


    Ein weiteres Treffen haben wir noch nicht ausgemacht. Sie ist ja im Grunde auch immer noch krank und wir beide haben in den nächsten Tagen ziemlich viel zu tun. Allerdings hat sie noch die Tupperdosen (in denen der Salat war) bei sich, weil sie diese unbedingt noch waschen wollte und dies mit einer weiteren Anspielung (?) bestimmte, indem sie sagte, das sie dann einen Grund hätte, mich wieder zu sehen.


    Im Endeffekt habe ich am meisten Angst davor, dass ich diese Sache selbst, eben wegen meiner Angst und meiner Unsicherheit, verbocke, bevor sie überhaupt angefangen hat...

    Klingt doch prima! :)^


    Sie möchte dich wiedersehen und behält zu diesem Zweck die Salatschüssel da. Und sie macht Andeutungen, die dich eindeutig nicht auf der Freundschaftsschiene platzieren. :)


    Was mir aber noch nicht ganz klar ist:

    Zitat

    machten es uns dann bei ihr auf der Couch gemütlich

    und

    Zitat

    Leider habe ich es mal wieder nicht geschafft etwas mehr körperliche Nähe herzustellen

    Wie könnt ihr es euch gemütlich machen, ohne körperliche Nähe zu haben? ]:D


    Lass dich aber bitte von meiner provokanten Frage nicht einschüchtern. Ich bin (war??) da ja selber Spezialist für. ??Hab ich irgendwann mal die Frau erwähnt, die mit mir Sex haben wollte, bei der ich mich aber konsequent immer in den Sessel gesetzt habe, während sie auf dem Sofa wartete? War lustig, wie sie immer wieder einen Grund fand, dass wir aufstehen müssen?? ;-D Aber ich denke, sowas wäre eine gute Gelegenheit beim nächsten Mal. Könnt ihr nicht vielleicht zusammen einen Film schauen, solange sie noch krank ist?

    @ turn

    Hört sich gut an. Scheint als würde sie definitiv Interesse haben, dran bleiben! Und du wirst es schon nicht vermasseln. Näher dich ihr beim nächsten Mal einfach ein wenig. Zufällige Berührungen und so

    @ ratsch

    Jetzt musste ich lachen, habe mir deine Sessel – Couch Situation gerade bildlich vorgestellt

    Hey Leute!

    Zitat

    Wie könnt ihr es euch gemütlich machen, ohne körperliche Nähe zu haben?

    Das ist sogar eine sehr gute Frage ;-) Aber die Couch ist relativ groß und wir saßen immer ein bisschen voneinander entfernt, bzw. lagen ihre Füße bei mir und da ich viele Frauen kenne, die es hassen, wenn man ihre Füße anfasst habe ich mich das erst recht nicht getraut.


    Kurzer Einschub an dieser Stelle: Gestern Mittag war ich mit ein paar Kollegen Sushi essen. Zum Nachtisch der obligatorische Glückskeks und auf meinem stand: "Sie können sich ihrer Sache sicher sein." Na wenn das mal kein Zeichen ist!!


    Doch alles spekulieren ist nun auch vorerst hinfällig. Wir haben gerade ein paar sms hin und hergeschrieben. Ich fragte sie wie es ihren Mandeln geht und bedauerte sie, als sie meinte bei dem Wetter gar nicht richtig raus gehen zu können. Und dann schrieb sie, dass sie zwar bis Montag nicht in der Stadt ist, mich aber danach gerne wiedersehen würde ;-D


    So, jetzt sind wir nächste Woche also verabredet und ich freue mich schon sehr darauf!

    Dann viel Glück beim nächsten Treffen. Und setz dich diesmal näher neben sie!Ich kenn übrigens (glaube ich) keine Frau, die es nicht mag, wenn man ihre Füße anfasst ??allerdings habe ich auch nicht so viele Frauen gefragt, ob sie das mögen??, aber selbst wenn sie es nicht mag, würde sie dich sicher nicht gleich raus schmeißen, wenn du es machst.


    Ran an den Speck! Ich warte schon auf deinen positiven Bericht. :-)

    Warum zweifle ich?


    Hallo alle miteinander,


    ich bin mir bewusst, dass dieser Text einmal mehr für ein Augenrollen bei euch führen wird. Zwar kennen mich viele hier schon sehr lange, doch die neuste Geschichte ist vermutlich selbst für einen wie mich, der in der Vergangenheit schon häufiger solche Begebenheiten hier von sich gegeben hat, besonders schwer nachzuvollziehen. Dennoch will ich es versuchen und hoffe natürlich einmal mehr darauf, das ihr mir aufmunternde Worte schenken könnt oder mir besser gleich komplett den Kopf wascht!


    Um das ganze kurz nochmal zusammen zu fassen: Ich traf mich, mit der Frau aus dieser Geschichte, nun zwei Mal. Bei beiden Treffen unterhielten wir uns stundenlang, lachten viel und (da kann ich jetzt nur von mir reden) ich hatte sehr viel Spaß. Zum ersten Treffen kam es übrigens auch deswegen, da sie in der vorangegangenen Facebook-Unterhaltung sehr munter und (wie ich finde) auch offensiv mitwirkte, sodass ich schon fast keine andere Möglichkeit mehr hatte, sie nicht zu fragen. Beim zweiten Date sagte sie nicht ab, obwohl sie eine Mandelentzündung hatte und bat mich erst zu gehen, als sie wirklich müde war.


    In der Zwischenzeit schrieb sie von sich aus, das sie mich wiedersehen möchte und als ich sie dann heute fragte, ob sie Lust hat sich morgen mit mir zu treffen, sagte sie umgehend zu.


    Sooo... und jetzt kommt der Teil des Textes für den ihr mich gerne steinigen dürft. Denn trotz alledem, höre ich irgendwo aus meinem Kopf die Stimme, die sagt, das ich nicht gut genug bin für diese Frau. Um das an dieser Stelle kurz zu sagen (falls ich es noch nicht getan habe), sie ist eine tolle Frau. Und ihr wisst ja, wie ich zu dieser Gruppe Frauen stehe: ich kann mir nicht vorstellen, dass sie sich wirklich für mich entscheiden könnte.


    Plötzlich sehe ich wieder überall gut aussehende Männer und schaffe es einfach nicht, mir nicht die Frage zu stellen, welche Frau, die bei normalem Verstand ist, mich einem dieser Männer vorzuziehen. Und natürlich weiß ich, dass die Welt so nicht funktioniert und das man im richtigen Moment, am richtigen Ort genau der Eine, für jemand anderen sein kann. Doch Objektiv gesehen, könnte ich sie sogar verstehen, wenn sie mir morgen mitteilt, einen besseren gefunden zu haben.


    Also, ihr müsst euch keine Sorgen machen. Ich freue mich riesig auf das Treffen mit ihr und ich werde, so gut es eben geht, meine Selbstzweifel in die Ecke drängen, um mit ihr einfach einen schönen Abend zu haben. Dennoch hoffe ich, wie ich oben schon geschrieben habe, auf eure Unterstützung. Vielen Dank dafür schonmal!!!

    Turnover, ich keine deine Geschichte(n) nicht, aber zu deinen Zweifeln:


    Es kann sein, dass dieser einer dieser Modeltypen, die du gesehen hast, ein Arschloch ist. Und sie ihn deshalb garnicht wollen würde.


    Es kann aber auch sein, dass dieser Modeltyp einen Top-Charakter hat und sie ihn gerne mögen würde. Aber dich vielleicht trotzdem 10x attraktiver findet, wegen deiner Eigenheiten die dich von ihm unterscheiden. Mag sein, dass er besser aussieht (auch wenn das subjektiv ist) oder bessere Witze reißen kann. Aber wahrscheinlich schlägst du ihn trotzdem mit den Dingen, die dich ausmachen.


    Mag sein, dass mein Freund auch kein Modeltyp ist. Aber es gibt diese Sachen an ihm, die ihn absolut einmalig machen. Und auch wenn George Clooney um die Ecke kommt, der vielleicht auch einen ganz tollen Charakter hat, würde ich ihn meinem Freund nicht vorziehen. Weil das Aussehen alleine einfach nicht zählt.. Für mich.. Und vielleicht auch für sie... :-)

    Hi Turnover, schön zu hören, dass bei dir alles im grünen Bereich ist! :)^


    Und das finde ich trotz der zweifelnden Stimme in deinem Kopf. Denn die ist normal. Wichtig ist nur, dass du nicht auf die Stimme hörst, und das hast du ja schon bestätigt.


    Richtig toll ist es dann, wenn du sagen kannst: Und trotzdem will sie mich! :-D Und da bist du ja schon fast. Viel Glück für die letzten Meter! :)*

    Besser als fräulein flauschig hätt ichs nicht ausdrücken können. Ich denke es ist einfach wichtig, dass die Chemie stimmt. Man kann z.B. allgemein sagen, dass man keine schiefen Nasen mag und genau am Partner die schiefe Nase toll finden, einfach weil das Drumherum stimmt, und weil die Nase zu dem Menschen gehört, den man liebt. Man verliebt sich ja nicht nur in das Aussehen eines Menschen, man verliebt sich in den Menschen als Gesamtpaket

    Danke euch allen schonmal!

    Zitat

    Hey, und bloss nicht vergessen, was Frank dazu zu sagen hatte

    Du meinst z.B.: "And then I go and spoil it all


    By saying something stupid


    Like I love you


    I love you..." ??


    Keine Sorge, das werde ich schon irgendwie hin bekommen ;-)

    Zitat

    Weil das Aussehen alleine einfach nicht zählt.. Für mich.. Und vielleicht auch für sie...

    Es muss ja so sein, sonst hätte sie sich wohl erst gar nicht mit mir getroffen, oder?

    Zitat

    Richtig toll ist es dann, wenn du sagen kannst: Und trotzdem will sie mich! Und da bist du ja schon fast. Viel Glück für die letzten Meter!

    Ich glaube auch manche hier warten schon seit Jahren, so einen Satz mal wieder von mir zu lesen. Und danke!

    Zitat

    Ich denke es ist einfach wichtig, dass die Chemie stimmt.

    Muss ich an dieser Stelle zugeben, das ich schon immer ganz schlecht in Chemie war :=o Nein, auch dir vielen Dank für die pushenden Worte.


    Und auch wenn ihr mir es vielleicht nicht glaubt, habe ich gerade ein sehr gutes Gefühl und freue mich einfach tierisch auch morgen. Ich habe es nämlich noch hinbekommen mir von einer Freundin zwei Kickboards (die sind so ähnlich wie Cityroller) auszuleihen. Denn bei unserem ersten Date erzählte sie mir, dass sie als Kind damit sehr gerne und sehr viel unterwegs war. Dazu packe ich noch eine Decke und eine Flasche Wein ein, damit man zwischendurch auch mal eine Pause machen kann, und dann steht doch einem schönen Abend nichts mehr im Wege, oder?


    Bericht folgt...

    Licht und Schatten


    Um an dieser Stelle nicht unnötig Spannung aufzubauen: wir haben uns geküsst und es war wunderschön!


    Dennoch kurz ein paar Einzelheiten, wie es dazu kam. Zu Beginn verzögerte sich das Date, da sie noch für morgen eine Seminararbeit fertig schreiben musste. Deswegen schlug sie vor, dann direkt zu mir zu kommen und als sie dann schließlich ankam, war es draußen schon so dunkel, dass wir den Kickboard-Ausflug erstmal vertagten. Trotzdem entwickelte sich wieder ein lustiger Abend. Wir aßen Pizza und unterhielten uns die ganze Zeit. Auch die Anspielungen häuften sich und im Nachhinein frage ich mich mal wieder, weshalb ich nicht da schon die Initiative ergriffen habe, doch dazu später mehr.


    Vielleicht fragt ihr euch, weshalb ich für meinen heutigen Bericht die Überschrift "Licht und Schatten" gewählt habe? Nun ja, ich denke wofür das "Licht" steht, muss ich nicht mehr extra betonen, zum "Schatten" jedoch ein oder zwei Sätze. Zum einen redeten wir über vergangene Beziehungen. Als sie von ihrer letzten erzählte und ich fragte, weswegen diese in die Brüche ging, antwortete sie damit, dass sie in der Beziehung die Stärkere war und damit mit der Zeit nicht mehr zurecht kam. Ihr kennt mich und ich hoffe ich muss nicht weiter ausführen, weswegen ich dabei ein mulmiges Gefühl hatte. Zum anderen erzählte sie mir, als wir noch immer beim Thema waren, das es da einen Kerl gab, in den sie 4 Jahre lang unglücklich verliebt war, da dieser sie links liegen ließ. Als sie davon sprach, hatte ich dieses unheimliche Gefühl das ich ja solche Situationen schon ausreichend kenne und ich malte mir aus, wie der besagte Typ dann irgendwann vor ihrer Tür steht und sie mich fallen lässt wie eine Kartoffel. Mh, scheiß Gedanke!


    So, aber nun genug davon, wieder zum "Licht"! Wir plauderten also wieder bis spät in die Nacht und ich hatte mich schon wieder mit dem Gedanken abgefunden wieder nicht den Mut gehabt zu haben, den Schritt zu machen. Irgendwann musste sie dann auch gehen und bat mich aber zum Glück, sie noch mit nach unten vor die Haustür zu begleiten. Ich glaube, das war der Wink, den ich gebraucht hatte. Denn als wir dann unten im Hof standen, wechselten wir noch ein oder zwei Worte, stellten beide fest, dass wir uns wiedersehen wollen und dann nahm ich allen Mut zusammen, ging einen Schritt auf sie zu und küsste sie... und sie erwiderte den Kuss.


    Ihr erster Kommentar war übrigens: "Das hättest du aber auch schon oben machen können!" und wie ich oben schon schrieb, hatte sie damit recht. Dann verabschiedeten wir uns und sie fuhr nach hause.


    Jetzt sitze ich hier, genieße dieses wundervolle Gefühl und überlege schon, wie ich es anstelle, sie heute wieder zu sehen, ohne sie damit zu überfordern. Oder ist dieser Punkt nun schon überschritten, dass ich ab jetzt nicht mehr überlegen muss ob ich mich zu schnell melde?? Ach, wie schön, dass ich aus all den Jahren immer noch nicht schlauer geworden bin ;-)

    Also erstmal: Super!!!! Freut mich für dich!


    Zu deinen Zweifeln: Die hatte ich am Anfang meiner Beziehung auch. Ich hab alles zergrübelt, viel zu viel nachgedacht und hatte ständig Angst und das obwohl mir mein Freund wirklich niemals das Gefühl gab zu zweifeln. Ich hab dann einfach versucht mir bewusst zu machen, dass ich im "Hier und Jetzt" bin und dass mein Grübeln nur Gift für unsere Beziehung ist und ich eine sich selbsterfüllende Prophezeiung heraufbeschwöre, wenn ich so weiter mache. Es hat mir geholfen, einfach die Tage mit ihm zu genießen und nicht an die Zukunft zu denken. Besonders bei einer ganz frischen Beziehung ist es doch nebensächlich, was in ein oder zwei Jahren ist, oder?


    Und zum Treffen vorschlagen: Das hängt ganz von der Person ab. Manchen ist es zu viel, anderen nicht. Aber besonders am Anfang will man sich doch recht häufig sehen denk ich. (zumindest bei mir wars so)

    Hey, super! :)^


    Das hier:

    Zitat

    "Das hättest du aber auch schon oben machen können!"

    sehe ich übrigens nicht als Vorwurf, sondern vielmehr als (liebevolle) Bestätigung ihres Interesses! x:)


    Den 'Schatten', den du gerne noch 'reinzeichnen wolltest, hast du dir allerdings auch selber eingebrockt, finde ich. >:( Über Expartner redet man einfach nicht.


    Den Vorwurf, alles zu zerdenken, kann ich dir nicht machen, weil ich selber gerade mindestens genau so schlimm bin. ;-D Aber bei dir ist doch alles prima und ich freu mich für dich! :)^