Zitat

    Ich glaub, das war der Part, wo du hättest sagen sollen: "Nein, das ist nicht okay."

    Das sehe ich auch so. Sie macht eine Andeutung und hat dann keine Zeit.. >:( Dann hätte sie die Andeutung machen sollen, wenn sie auch Zeit hat. Man möchte dich schütteln und dir ein bisschen Wut ins Herz blasen..

    body84

    Zitat

    Ganz ehrlich: Deine Meinung wär mir tatsächlich etwas wert. Ist aber auch okay, wenn dir momentan anderes im Kopf rumschwirrt.

    Ich hatte hier ein paar Tage nicht reingesehen. Erst als das bei mir schon am aufkochen war. Und ihr seid ja auch ziemlich fleißig gewesen :)^


    Ich werde das nachholen- versprochen!


    Doch gerade ist mein Kopf so voll. Ich war die halbe Nacht wach. Sie schrieb mir gestern Vormittag und dann ging es den ganzen Tag hin und her. Ich versuchte unseren Dialog hier einigermaßen verständlich nieder zu schreiben, doch irgendwie bekomme ich das gerade nicht hin. Deswegen übernehme ich einfach die Rohfassung:


    //Sie: Ich fange an...


    Du bist ein absolut toller Kerl, wirklich toll, und ich mag dich unheimlich gern. Ich mag alles an dir. Das Wochenende war ziemlich perfekt, mir fällt überhaupt gar nichts ein, was mir nicht gepasst hat. Ich habe das Gefühl, dass du emotional schon sehr involviert bist. Ich bins nicht. Und frag mich bitte nicht warum, ich weiß es nicht, ich habe keine Ahnung. Wie gesagt, ich finde dich toll, ich mag dich. Aber es hat definitiv noch nicht klick gemacht. Und ich weiß auch überhaupt nicht, was ich sagen soll, aber ich will dir auch nichts vormachen und fühle mich einfach absolut hin und hergerissen.


    Ich: Ok, jetzt ich:


    Ich mag dich sehr! Ich bin nicht der Typ, der jeden Abend mit einer anderen Frau rumknutscht oder mit jeder ins Bett stiegt. Sowas mache ich nur, wenn mir die Frau etwas bedeutet. Und du bedeutest mir sehr viel!


    Ich mochte dich schon als wir uns kennen lernten und bei- was auch immer das damals war. Ich war traurig als es dann zu Ende war und habe mich gefreut als du mir dieses Jahr wieder geschrieben hast. Doch wegen dem was war, war ich sehr skeptisch. Umso schöner fand ich dann unsere Treffen. Ich habe jede Minute mit dir genossen!


    Ich weiß nicht wie dein Plan für die nächste Zeit ist. Meiner war eigentlich uns weiter zu treffen und dann zu sehen ob da etwas entstehen kann. Ich wäre auch weiterhin dafür offen.


    Ich weiß das ich dich will. Doch ich kann mittlerweile auch einsehen, wenn mir etwas mehr schadet als nützt. Solltest du also keine Chance für uns sehen, musst du mir das sagen, denn ich will mir nicht wochenlang unberechtigte Hoffnungen machen.


    Ich bin für viele Wege offen, doch egal welcher es ist, das einzige was ich verlange ist Ehrlichkeit.


    Sie: Genau deswegen möchte ich gerne die Fronten klären. Ich weiß das ich mich schon einma benommen habe wie ein Arsch und ich hatte nicht vor, das nochmal zu machen. Dafür bist du einfach zu toll. Und ich bin auch nicht der Typ, der wahllos Männer aufreißt und abschleppt. Ich bin froh das ich ausnahmsweise mal über meinen Schatten gesprungen bin und bereue es auch überhaupt nicht. Aber ich kann für nichts garantieren und selbst wenn ich es wollte, was kann ich schon gegen meine verkorksten Gefühle ausrichten?


    Ich: Ich bin nicht der Meinung das du dich wie ein Arsch verhalten hast. Du warst immer ehrlich zu mir. Und ich will dich mit meiner Aussagen nicht in eine Sackgasse drängen, sondern genau das Gegenteil.


    Ich wünsche mir, dass das mit uns etwas wird und ich bin bereit dafür auch unangenehme Dinge zu tun. Sei es auch schlichtweg nur geduldig zu sein. Ich weiß das du mir nichts garantieren kannst, ebensowenig wie ich dir. Ich will auch gar nichts garantiertes- wäre ja langweilig. Im Grunde sind wir ja noch immer dabei uns kennen zu lernen und von mir aus müssen wir nicht damit aufhören.


    Sie: Nein das heißt es nicht. Ich weiß es nicht, ich denke, die Entscheidung liegt nicht bei mir. Ich mag dich aber ich will dir auch keine falschen Hoffnungen machen.


    Ich: Wenn die Entscheidung nicht bei dir liegt, liegt sie wohl bei mir.


    In diesem Fall sage ich, dass ich dich nicht gehen lassen möchte. Zumindest solange nicht, wie du noch eine Chance siehst. Sollte das irgendwann nicht mehr der Fall sein, kannst und musst du es mir sagen. Genauso wie es anders herum wäre.


    Ob es dann falsche Hoffnungen waren, wird sich dann zeigen, doch damit könnte ich besser leben, als es nicht einmal versucht zu haben.


    Sie: Ich weiß nicht ob da eine Chance besteht. Vielleicht ja, vielleicht aber auch nein. Alles, was ich machen kann, ist das, was sich irgendwie für den Moment richtig anfühlt. Wann der Zeitpunkt für dich überschritten ist, an dem es für dich zu heikel wird, das kannst dann nur du entscheiden. Ich habe jedenfalls bisher nichts gemacht oder gesagt, was ich nicht auch gemeint hätte.


    Ich: Meiner Erfahrung nach weiß man vorher nie ob eine Chance besteht. Man muss es herausfinden.


    Fühlt es sich denn für dich im Moment richtig an?


    Sie: Noch gibt es nicht viel, was sich falsch anfühlen könnte.


    Ich: Wollen wir dann nicht einfach alles auf uns zukommen lassen? Wir machen da weiter wo wir aufgehört haben und wenn es sich für einen von uns nicht mehr gut anfühlst, muss er es sagen.


    Was sagst du dazu?//


    Die letzte Nachricht habe ich gestern Abend um kurz nach elf geschrieben. Seitdem kam noch keine Antwort. Ich will ihr nichts unterstellen, doch auf der einen Seite sagt sie wie toll bisher alles war, auf der anderen Seite, will sie sich nicht wirklich zu uns bekennen. Ich habe das Gefühl ihr wäre es am liebsten, wenn ich von mir aus nicht mehr weitermachen wollte, sodass sie nicht in der Verantwortung steht.


    Ich weiß auch nicht, ich werde aus ihr nicht schlau...

    Zitat

    Ich weiß auch nicht, ich werde aus ihr nicht schlau...

    ich bin gerade ein wenig stinkig auf die gute >:(


    auf mich wirkt sie so, als wüsste sie schon, dass sie gefühlsmäßig nie das für dich entwickeln kann, was für eine beziehung grundlage wäre. auf der anderen seite mag sie dich und genießt deine "verehrung". eigentlich weiß sie, dass es anständiger wäre, wenn sie dir einfach klar sagen würde: sorry turn, das mit uns beiden hat keine zukunft – jedenfalls nicht mit einer gewissen verbindlichkeit, die du dir wünscht!


    und deswegen bin ich ein wenig stinkig! gerade weil sie dich wirklich gerne mag, sollte sie nicht rumeiern!

    Ach Turn, das tut mir echt leid. Da bist du anscheinend an eine Dame geraten, die ebenso gerne Dinge "zerredet" wie du.


    Ganz ehrlich, ich weiß nicht, wie optimistisch ich gerade bin, was euch angeht. Denn:


    Liebe sollte man nicht erzwingen müssen, keine Überzeugungsarbeit leisten müssen. Es klingt, als wärst du bei ihr "auf Probe" müsstest dich jetzt beweisen und am besten dafür sorgen dass es bald "Klick" macht. Wie lange kennst du diese Frau jetzt schon? Wie viele Chancen willst du ihr noch geben dafür, dass sie Schmetterlinge im Bauch hat, wenn sie dich sieht?


    Irgendwie kommt mir da für ein "Happy End" zu wenig Begeisterung von Ihrer Seite. Anscheinend ist sie sich wirklich sehr unsicher, was ihre Gefühle dir gegenüber angeht. Es wirkt alles so schwerfällig und kompliziert.

    Zitat

    Da sie gerade in ihrem Lernfortschritt etwas hinterherhinkt und deswegen ein bisschen Panik hat, machte ich des Weiteren das Angebot, sie mit Kaffee zu versorgen, abends zu kochen und ihr so viele Rückenmassagen zu geben, wie sie möchte. Und damit sie sich von meiner Idee nicht überrannt fühlt, fügte ich noch hinzu, dass es nur so ein Gedanke sei.

    Das war schon wieder zu viel. Du rennst ihr hinterher. Wenn man über beide Ohren verliebt ist, dann nimmt man sich auch in einer stressigen Lernphase irgendwie Zeit. UND bricht nicht stattdessen eine ellenlange "Was ist das mit uns eigentlich" Diskussion vom Zaun. Sowas kostet ja auch Zeit, die man sicher schöner hätte verbringen können. Irgendwie ist da der Wurm drin in der Sache.


    Ich würde erstmal ein bisschen auf Abstand gehen an deiner Stelle. Wenn Sie Interesse an dir hat, soll SIE sich melden nach dieser Ansage ihrerseits. Und SIE soll das nächste Treffen vorschlagen. Bedräng sie nicht, jetzt, wo sie offen gesagt hat, dass sie sich unsicher ist. Sonst drängst du sie immer weiter weg von dir.

    Vom Prinzip kommt mir deine Situation bekannt vor. Ich glaub, das Problem ist, dass du dich unter Wert verkaufst.


    Beispiel: Stell dir vor, du hättest ein Vorstellungsgespräch. Von den Qualifikationen passt es, sonst wärst du nicht eingeladen worden. Während des Gespräches scheinst du mit dem Personaler auf einer Wellenlänge zu liegen, alles läuft prima – bis zur Gehaltsfrage. Für den Job üblich sind 5000 EUR, das interne Budget geht bis 6000; die Position ist wichtig, da will man nicht knauserig sein, nur um sich dann mit dem Zweitbesten begnügen zu müssen. Er fragt dich nach deiner Gehaltsvorstellung. Für dich ist es einfach dein Traumjob, du willst ihn unbedingt. Nicht wegen dem Gehalt, das ist dir nicht so wichtig, sondern wegen der Tätigkeit, dem Aufgabenbereich, der Möglichkeit etwas bewegen zu können, der technischen Ausstattung und so weiter. Du antwortest: 3000 EUR.


    Was geht jetzt wohl in dem Kopf des Personalers vor? Nur 3000? Das verunsichert. Ist der Typ angewiesen auf den Job? Bekommt er keinen anderen? Warum verkauft er sich so unter Wert? – Du siehst die Zweifel in seinem Gesicht, glaubst, du hast zu hoch gepokert, legst sofort nach: "Zur Not reichen auch 2000!" Das macht es nicht besser, du bist raus. Du wirkst zu verzweifelt, als ob du den Job unbedingt nötig hättest. Das wirkt auf den Personaler total unsexy und du fliegst raus, obwohl er nicht einmal genau sagen kann warum: Du hattest die Qualifikation und hast auch ins Budget gepasst, also eigentlich hat alles gepasst – aber sein Gefühl hat einfach gegen dich gesprochen.


    Hättest du aber 7000 gefordert und dabei anklingen lassen, dass du das bei nem anderen Job bekommen würdest, hätte er vielleicht sogar sein Budget überreizt, wegen so nem tollen Kerl und so, dann hättest du dir noch einen Tag Bedenkzeit einräumen lassen und hättest nach zwei Tagen zugesagt, weil dich der Job wegen der Tätigkeit so reizt, weswegen du auch auf 1000 EUR Gehalt verzichtest. Dann hätten sie dich mit Kusshand genommen.


    So bitter das ist, es ist halt auch einfach eine Frage, wie man sich verkauft. Und da scheinst du – und ich auch – sicher noch einiges an Nachholbedarf zu haben.


    Ansonsten tuts mir echt leid, wie es gelaufen ist. Hatte es dir wirklich gegönnt.

    Sobald du im Gespräch noch Hoffnung siehst, wiegelt sie diese sehr subtil ab:


    Erst sagt sie eindeutig:

    Zitat

    Ich weiß nicht ob da eine Chance besteht.

    Also nicht mal eine 50:50-Chance? Diese Aussage relativiert sie dann allerdings wie folgt:

    Zitat

    Vielleicht ja, vielleicht aber auch nein.

    Du fragst:

    Zitat

    Fühlt es sich denn für dich im Moment richtig an?

    Und sie weicht einer direkten Antwort aus und sagt

    Zitat

    Noch gibt es nicht viel, was sich falsch anfühlen könnte.

    Das kann man zum einen so interpretieren, dass ihr ja wirklich erst in der Kennen-Lern-Phase seid, aber auch in dieser kurzen, gemeinsamen Zeit hätte man sich auch, wie du Turn, sehr wohl fühlen können. Warum scheint also der Eindruck, den sie anfänglich noch sehr ausführlich äußert ("Das Wochenende war ziemlich perfekt, mir fällt überhaupt gar nichts ein, was mir nicht gepasst hat.") an dieser Stelle nicht mehr präsent? Ich denke, weil sie dir keine Hoffnung machen möchte, wo keine/wenig Hoffnung ist.


    Alles in allem geht sie nicht an einer einzigen Stelle – sofern ich das richtig überblicke – positiv auf deinen Vorschlag, sich weiter kennen zu lernen, ein. Es kommt mir so vor, als wollte sie, dass du die Reißleine ziehst, damit sie das nicht tun muss. Das mag auch ein Grund dafür sein, dass sie ihre Verantwortung an zwei Stellen ganz weit von sich weg schiebt:

    Zitat

    Alles, was ich machen kann, ist das, was sich irgendwie für den Moment richtig anfühlt. Wann der Zeitpunkt für dich überschritten ist, an dem es für dich zu heikel wird, das kannst dann nur du entscheiden. Ich habe jedenfalls bisher nichts gemacht oder gesagt, was ich nicht auch gemeint hätte.

    Zitat

    Ich weiß es nicht, ich denke, die Entscheidung liegt nicht bei mir.

    Ich denke, man weiß ziemlich schnell, ob zumindest eine Chance besteht. So geht es zumindest mir. Und bei ihr ging es dir, Turn, scheinbar auch so:

    Zitat

    Ich mochte dich schon als wir uns kennen lernten.

    Anderer Blickwinkel:


    Sie kann eine evtl. bestehende Chance aber auch deswegen so "klein reden", weil du dir selbst gewissermaßen widersprichst: Einerseits sprichst du vom Kennen lernen, sich locker weiterhin treffen und dann mal gucken. Aber dann schreibst du an einer Stelle explizit und generell zwischen nahezu allen Zeilen Folgendes:

    Zitat

    Ich weiß das ich dich will.

    Das kann, sofern man sich noch nicht sicher ist, natürlich einen enormen Druck ausüben.


    Alles Gute, Turn!

    (Leider wundert mich ihr Verhalten überhaupt nicht, aber das hilft dir jetzt auch nicht weiter)


    Zunächst mal verstehe ich nicht, wieso man so einen Dialog schriftlich führt. Weil man Angst hat, dass man, wenn man telefoniert, keine Zeit zum Nachdenken hat? Oder damit man später, wenn man es versiebt hat, was zum Nachlesen hat? Ich frag mich dann immer, was solche Menschen dann machen, wenn sie zusammenwohnen. Wartet man dann ab, bis man am jeweiligen Arbeitsplatz sitzt und schreibt sich dann Mails?


    Und zum Inhalt: Mann, geht mir ihre Eierei auf den Wecker >:( !! Wenn sie Schluss machen will, soll sie es doch sagen, verdammt! Wegen eines "vielleicht, vielleicht auch nicht, kA" hätte sie nun wirklich keine Diskussion vom Zaun brechen müssen. Wenn man jemanden kennenlernt weiß man nie, wie lange es hält, ob man auch in einer Krise harmoniert, ob man auch auch im Alltag noch spannend findet usw. Andererseits weiß ich zB sofort, ob ich Lust habe, jemanden näher kennen zu lernen, und ich merke es auch genau, wenn/ wann ich diese Lust verliere. Und wenn ich dazu keine Lust (mehr) habe, lass ich es und schreibe keinen solchen wachsweichen Stuss.


    Ansonsten finde ich body's Parallele originell (da ist schon was dran, wobei das Problem, wenn man ähnlich gestrickt ist, nicht zum Tragen kommt, finde ich), und die Analyse des Geschreibsels deiner Madame von Joghurty recht treffend.

    Hey Leute, danke schonmal für eure Beiträge. Eigentlich hatte ich vor hier erst wieder zu schreiben, wenn sie geantwortet hat, damit ich auch etwas neues berichten kann. Hat sie aber immer noch nicht gemacht und langsam werde selbst ich sauer!

    Zitat

    eigentlich weiß sie, dass es anständiger wäre, wenn sie dir einfach klar sagen würde: //sorry turn, das mit uns beiden hat keine zukunft – jedenfalls nicht mit einer gewissen verbindlichkeit, die du dir wünscht!

    Ja, genau so kommt es mir auch vor.

    Zitat

    Wie viele Chancen willst du ihr noch geben dafür, dass sie Schmetterlinge im Bauch hat, wenn sie dich sieht?

    Ich bin nun (endlich) an dem Punkt angekommen, an dem ich einsehe, dass sie nun am Zug ist. Wenn sie weiterhin etwas von mir will, dann muss sie mir das zeigen.

    Zitat

    Das war schon wieder zu viel. Du rennst ihr hinterher.

    Ja, im Nachhinein sehe ich das auch so. Doch zu diesem Zeitpunkt war ja noch alles bestens. Das großartige Wochenende war gerade erst vorbei, wir hatten danach viel Kontakt und ich wollte sie damit einfach nur zum schmunzeln bringen. Selbst wenn sie, so wie sie es dann ja getan hat, keine Zeit hätte, sollte sie sich freuen und wissen, dass ich einfach gerne mit ihr Zeit verbringen möchte.

    Zitat

    So bitter das ist, es ist halt auch einfach eine Frage, wie man sich verkauft. Und da scheinst du – und ich auch – sicher noch einiges an Nachholbedarf zu haben.

    Das mag ja stimmen, aber das es so ist, möchte ich weiterhin nicht akzeptieren. Vielleicht klappt es jetzt mal wieder nicht mit einer Frau und die Zweifel und Fragen, was mit mir nicht stimmt, beginnen schon wieder sie in meinem Kopf auszubreiten. Doch trotzdem glaube ich weiterhin daran, dass ich nur mit einer Frau zusammen sein will, die mich auch so mag, wie ich eben bin. Selbst wenn sie mich aus der Ramschkiste mit 50% Rabatt fischt ;-)

    Zitat

    Sobald du im Gespräch noch Hoffnung siehst, wiegelt sie diese sehr subtil ab

    Gut erkannt. Das sehe ich ebenso.

    Zitat

    Alles in allem geht sie nicht an einer einzigen Stelle – sofern ich das richtig überblicke – positiv auf deinen Vorschlag, sich weiter kennen zu lernen, ein.

    Auch das würde ich so unterschreiben.

    Zitat

    Alles Gute, Turn!

    Danke! Und herzlich Willkommen, by the was!

    Zitat

    Zunächst mal verstehe ich nicht, wieso man so einen Dialog schriftlich führt.

    Bei mir ist es, weil ich ein absolut miserabler Telefonierer bin. Ich weiß nicht warum aber ich mag es nicht, den Gegenüber nicht zu sehen und dann schnell auf etwas reagieren zu müssen- da habe ich kein Talent für. Bei ihr weiß ich es nicht. Da wir aber fast ausschließlich über Nachrichten kommuniziert haben, war dies wohl auch in diesem Fall der gängige Weg.

    Zitat

    Wenn man jemanden kennenlernt weiß man nie, wie lange es hält, ob man auch in einer Krise harmoniert, ob man auch auch im Alltag noch spannend findet usw.

    Manchmal habe ich das Gefühl sie hat zu große Angst davor jemanden näher kennen zu lernen. Ich hatte ja versucht, ihr das nahezulegen, das es beim kennenlernen ganz normal ist, nicht zu wissen wohin die Reise geht. Anscheinend war ich nicht besonders gut darin.


    Tja, da mein letzter Satz an sie "Was sagst du dazu?" war, bin ich mir zumindest sicher, dass der Ball jetzt ganz klar bei ihr liegt und so lange werde ich die Füße still halten. Ich bin gespannt, was noch von ihr kommt, habe aber eigentlich keine Hoffnung mehr...

    Zitat

    Manchmal habe ich das Gefühl sie hat zu große Angst davor jemanden näher kennen zu lernen.

    Sorry, aber sowas redet man sich gerne ein, wenn man abgewiesen wird bzw wenn ein anderer Mensch kein großes Interesse an einem zeigt. Dieses ganze Gewürge iSv "Ich bin grad nicht beziehungsfähig", "ich häng noch an meinem Ex", "Ich hab Angst vor Verletzungen" usw wird stante pede über Bord geworfen, wenn ein passender Mensch auf der Bildfläche auftaucht.

    Zitat

    Hey Leute, danke schonmal für eure Beiträge. Eigentlich hatte ich vor hier erst wieder zu schreiben, wenn sie geantwortet hat, damit ich auch etwas neues berichten kann. Hat sie aber immer noch nicht gemacht und langsam werde selbst ich sauer!

    Hat sie sich denn mittlerweile gemeldet?

    Zitat

    Ja, im Nachhinein sehe ich das auch so. Doch zu diesem Zeitpunkt war ja noch alles bestens. Das großartige Wochenende war gerade erst vorbei, wir hatten danach viel Kontakt und ich wollte sie damit einfach nur zum schmunzeln bringen. Selbst wenn sie, so wie sie es dann ja getan hat, keine Zeit hätte, sollte sie sich freuen und wissen, dass ich einfach gerne mit ihr Zeit verbringen möchte.

    Ich versteh dich da total. Ich hätte es wahrscheinlich nicht anders gemacht. Trotzdem kann das manchmal einfach zu viel sein und überfahrend wirken. CoteSauvage hat vielleicht Recht, wenn sie meint, dass das kein Problem wäre, wenn beide verliebt sind. Ich weiß es nicht. Wo ich ihr aber unbedingt zustimmen würde, ist hier:

    Zitat

    Dieses ganze Gewürge iSv "Ich bin grad nicht beziehungsfähig", "ich häng noch an meinem Ex", "Ich hab Angst vor Verletzungen" usw wird stante pede über Bord geworfen, wenn ein passender Mensch auf der Bildfläche auftaucht.

    Noch kurz dazu:

    Zitat

    Das mag ja stimmen, aber das es so ist, möchte ich weiterhin nicht akzeptieren. Vielleicht klappt es jetzt mal wieder nicht mit einer Frau und die Zweifel und Fragen, was mit mir nicht stimmt, beginnen schon wieder sie in meinem Kopf auszubreiten. Doch trotzdem glaube ich weiterhin daran, dass ich nur mit einer Frau zusammen sein will, die mich auch so mag, wie ich eben bin. Selbst wenn sie mich aus der Ramschkiste mit 50% Rabatt fischt ;-)

    Ich sage nicht, dass du dich ändern musst, ich sage, dass du endlich mal deinen Wert erkennen solltest. Du bringst eben auch deswegen das 'Produkt' Turnover nicht an die Frau, weil du denkst, du wärst ein Ladenhüter in einem Ramschladen; dabei sitzt du in einer Vitrine in einem Spezialitätenladen. Das ist eben nicht für alle Frauen etwas, sondern nur für welche mit Geschmack, die wissen was gut ist.

    Zitat

    Dieses ganze Gewürge iSv "Ich bin grad nicht beziehungsfähig", "ich häng noch an meinem Ex", "Ich hab Angst vor Verletzungen" usw wird stante pede über Bord geworfen, wenn ein passender Mensch auf der Bildfläche auftaucht.

    Ich glaube davor habe ich am meisten Angst. Blöderweise ist es genau dieses Szenario, welches (völlig unbegründet natürlich) die ganze Zeit in meinem Kopf kreist. Was kann denn schon passiert sein, dass sie von einem Tag auf den Anderen einen völligen Meinungsumschwung hat? Na klar, das kann ja nur ein anderer Kerl sein- was auch sonst? Und derjenige ist natürlich viel toller, besser und liebenswerter als ich %-|

    Zitat

    Hat sie sich denn mittlerweile gemeldet?

    Nope! Was mich zu einem Dilemma bringt. Denn da ich auch nicht damit rechne, dass sie es in den nächsten Tagen macht, werde ich Übermorgen dazu gezwungen sein, ihr zu schreiben, da sie Geburtstag hat. Also: jemand eine gute Idee für einen netten aber dennoch eher beiläufig klingenden Geburtstagsgruß?

    Zitat

    Ich sage nicht, dass du dich ändern musst, ich sage, dass du endlich mal deinen Wert erkennen solltest.

    Womit wir wieder beim leidigen Thema wären. Ich bekomme es einfach immer noch nicht hin mein Denkmuster zu ändern. Ich versuche immer das alles perfekt ist, wenn es um eine Frau geht. Da ich davon ausgehe, das ich sonst überhaupt keine Chance hätte. Das ich dadurch die Auserwählte eher von mir forttreibe, ist mir allerdings klar. Ändern konnte ich mich deswegen aber leider noch nicht...


    P.s. Zumindest habe ich jetzt auch wieder die wütende Seite in mir wiedergefunden. Denn mich regt ihr Verhalten gerade tierisch auf. Wenn sie Zeit zum Nachdenken braucht: ok, akzeptiert. Aber sich GAR NICHT melden- das ist echt lächerlich!

    Zitat

    jemand eine gute Idee für einen netten aber dennoch eher beiläufig klingenden Geburtstagsgruß?

    Schreib ihr morgen, dass es für dich aus ist. Nicht weil sie sich nicht sicher ist, sondern weil sie jegliche Kommunikation über ein für dich wichtiges Thema einstellt. Das ist einfach rücksichtlos.

    Zitat

    Ich versuche immer das alles perfekt ist, wenn es um eine Frau geht. Da ich davon ausgehe, das ich sonst überhaupt keine Chance hätte.

    Meinst du damit, du müsstest es für die Frau perfekt machen (also sie so "süß" umsorgen und alles) oder eher im Sinne, du müsstest perfekt sein? Ich muss sagen, dass wohl in meinem Leben nichts schädlicher und zerstörerischer war, als mein Hang zur Perfektion. Ich kanns also nicht empfehlen. Aber das weißt du wahrscheinlich selbst schon zur Genüge.


    Versuch doch einfach, etwas richtig zu machen, eben auf die Turnoverart, so unorthodox sie auch sein mag, statt immer nur Fehler zu vermeiden. Denn die wirst du immer machen, die fallen aber nicht ins Gewicht, wenn das große Ganze stimmt.


    Ok, ich glaub, ich verlier mich grade auf Allgemeinplätzen. ;-D Ich sollte schlafen gehen. Ich wünsch dir eine gute Nacht!

    Zitat

    Schreib ihr morgen, dass es für dich aus ist.

    So krass musst du es vielleicht nicht ausdrücken, aber das ist ein guter Ansatz, um das Dilemma zu umgehen, ihr auch noch zum Geburtstag gratulieren zu müssen oder uncool zu wirken weil du dich nicht bei ihr meldest, obwohl sie Geburtstag hat. Ich denke, dass du das hier

    Zitat

    weil sie jegliche Kommunikation über ein für dich wichtiges Thema einstellt.

    aufgreifen könntest, also ihr schreiben könntest, dass du es schade findest, dass sie jegliche Kommunikation über ein für dich wichtiges Thema eingestellt hat.

    Ok, was haltet ihr dann von folgendem Vorgehen:


    Zuerst einmal sollte ich herausfinden, weswegen sie nicht mehr geantwortet hat. Also ob sie einfach nur Zeit zum Nachdenken braucht oder ob das ihre Art ist einen Schlussstrich zu ziehen.


    Eigentlich ganz unabhängig von ihrer Antwort, könnte ich ihr dann in etwa folgendes schreiben:


    // Ich finde es sehr schade, dass du so denkst und bin auch sehr enttäuscht darüber. Ich kann dein Handeln einfach nicht nachvollziehen. Es ist alles super, das Wochenende war großartig und an mir, sagst du läge es auch nicht. Und dann willst du alles aufgeben, weil es noch nicht "klick" gemacht hat? Nach zwei Treffen?? Sorry aber das finde ich lächerlich.


    Aber ich muss und werde deine Entscheidung natürlich akzeptieren. Ich bin dir auch nicht böse, es ist alles gut zwischen uns und nachtragend bin ich sowieso nicht. Doch ich denke es wäre besser für mich, wenn du dich nicht mehr bei mir meldest.


    Ich hatte eine schöne Zeit mit dir und wünsche dir alles Gute! //


    Was meint ihr?