Hi alle zusammen!

    Was das brüten anbetrifft, hatte ich da in den letzten Tagen wenig Zeit- was ja auch gut ist. Ich war drei Tage bei meiner Schwester, die in einer anderen Stadt studiert. War eine willkommene Ablenkung, einfach die vielen neuen unbekannten Dinge und auch so hab ich ein paar neue Leute kennengelernt. Lustig fand ich auch die beiden Mitbewohnerinnen meiner Schwester, die von meiner Geschichte auch recht viel (von meiner Schwester) wissen und auch mit mir drüber geredet haben und mir eigentlich das gleiche geraten haben, wie ihr das hier macht.


    Ansonsten verusche ich mich weiter in Ablenkung. Mal sehen, wie das klappt...


    Gute Nacht euch allen!

    Hi alle miteinander!

    Wollte mich nur mal wieder melden.


    Mir gehts leider immer noch nicht viel besser. Weiß auch nicht was ich noch machen soll, damits besser wird. Morgen fängt zumindest wieder die Schule an. Zum einen bedeutet das Ablenkung, zum anderen kann es dann natürlich auch wieder passieren, dass ich ihr über den Weg laufe, was ich zum einen wieder hoffe, wovor ich zum anderen aber auch riesige Angst habe...


    Sie hat mir Mittwoch Abend wieder geschrieben und gefragt wie ich so die Ferien rumgebracht habe. Wir haben dann ein paar sms hin und her geschickt, nichts besonderes aber es hat mich gefreut, dass sie mich nicht vergessen hat. Ich habe auch nicht das Bedürfnis (zumindest kein starkes) ihr nun wieder zu schreiben und ich denke, dass ist auch gut so.


    Naja, schönen Sonntag euch allen noch!

    Melde mich auch mal wieder...

    Hi Freunde!


    Mir gehts so lala. Ich habe sie immer noch nicht wirklich losgelassen, denke viel an sie und spüre auch immer noch diesen stechenden Schmerz in der Brust, wenn ich an sie denke.


    Wir waren letzte Woche mit unserer Klasse auch Abschlussfahrt in Hamburg. Es war echt schön, wir waren immer auf Achse aber richtig vergessen können habe ich sie nur selten. Vielleicht lag es auch daran, dass sie schon oft in Hamburg war und mir oft davon vorgeschwärmt hat. Eigentlich hatten wir auch einmal gesagt unbedingt mal zu zweit dort hin zu fahren. Nun war ich ohne sie dort und so hat es sich irgendwie auch angefühlt. Mir war so, als wäre ich alleine dort. Zwar habe ich echt gute Kumpels in meiner Klasse aber ich hätte sie sofort für meine Ex eingetauscht... so blöd sich das nun auch anhört...


    Naja, jetzt muss ich irgendwie wieder in den Alltagstrott zurück. Vielleicht gehts da ja besser.


    Schönes WE euch allen!

    Ach Turnover,


    mir tut es leid, dass du so an der Trennung zu knabbern hast.


    Du bist wirklich so ein netter Kerl (zumindest kommt es hier absolut so rüber, und du bist bestimmt auch in Wirklichkeit so nett und einfühlsam.. :-) ), du hast das eigentlich gar nicht verdient *g*


    Ich hoffe wirklich, dass es dir bald besser geht und du irgendwann wieder ein Mädchen findest, dass du genauso lieben kannst, und sie dich auch....


    Wünsch dir alles Gute! @:)


    PS. Hattet ihr eigentlich schon Abiball? Oder wann bekommt ihr die Ergebnisse? Weißt du schon, was du jetzt danach machen wirst?

    Wie kann mich das so zurückwerfen??

    Dabei bin ich doch eigentlich noch gar nicht von ihr weggewesen... %-|


    Habe sie heute morgen am Kiosk in der Schule gesehen. Ich stand nur da, habe sie angelächelt. Als sie mich sah, lächelte sie zurück, hob kurz die Hand zum Gruß und ging wieder.


    Und wegen so einer nichtigen Szene, bin ich wieder den ganzen Tag am Boden. Ich hatte in letzter Zeit geschafft, sie mir schlecht zu reden. Es sogar geschafft mir einzureden, dass sie nicht hübsch sei und ich sie doch gar nicht brauche... zumindest habe ich das zeitweise geschafft.


    Doch als ich sie da stehen sah, wie sie lächelte, dann wars wieder um mich geschehen... :-(


    Vor kurzem schlug sie in einer sms vor, dass wir mal ein Eis zusammen essen gehen sollten und eigentlich hatte ich auch Lust dazu gehabt, doch nach dem was da heute wieder mit mir passiert ist, ist es wohl doch eine dumme Idee. Ich würde sie zwar gern mal wieder treffen und fand es ja auch schön ihr heute über den Weg gelaufen zu sein, doch es schmerzt einfach immer noch!

    Geht mir ähnlich. Hab eine mehr oder weniger nichtssagende SMS meiner Ex bekommen, und nun fühl ich mich wieder etwas schlechter. So hart es ist - das beste für uns Verlassene ist es, gar nichts mehr von der Ex zu hören und zu sehen. Und ich glaube, das für eine recht lange Zeit. Schade, aber diese Ups and Downs sind doch scheiße :-( Kann gut verstehen, wie du dich fühlst.

    Denke auch, nein: ich weiß auch, dass wir da bestimmt nicht die einzigen sind aber es tut einfach verdammt weh. Vor allem würde ich doch gerne mit Freude auf die Zeit mit ihr zurück blicken, denn schließlich war es doch wunderschön und die schönsten Zeit, die ich bisher hatte. Doch immer wenn ich an die Tage mit ihr denke, zieht es mich nur runter.


    Ich muss oft daran denken, wie oft ich zu ihr meinte wenn wit zusammen gekuschelt haben oder bei anderen schönen Gelegenheiten, dass ich mir wünschte, dieser Augenblick soll nie zuende gehen. Leider weiß ich jetzt erst, wie schwerwiegend wahr diese Aussagen waren, denn nun wünsche ich mir noch viel mehr, sie wären nie zu Ende gegangen.


    Ihr merkt, ich trauere dem ganzen viel zu sehr nach. Ich weiß auch, dass ich davon abkommen muss, nur wie ich das schaffen soll, weiß ich noch nicht...

    Jo ist auch wirklich schwer, sich nur an das Negative zu erinnern. Theoretisch habe ich es da einfacher - wir hatten viele Probleme, und ich habe E-Mails und Chat-Protokolle, die das ganz gut wiedergeben. Aber selbst wenn ich mir das durchlese und eigentlich Grund dazu hätte, froh zu sein, dass ich dieses ganze Gezeter los bin - es funktioniert nicht. Aber irgendwie auch interessant, denn nun weiß ich, dass es richtige Liebe war bzw. ist (sie warf mir nämlich u.A. vor, ich würden nur ihr Äußeres lieben - und ich war mir nicht sicher, ob sie damit nicht sogar recht hatte. Nun weiß ich - nein.)

    Guten Abend!

    Sie ist allgegenwertig. In meinen Gedanken, in meinen Träumen, in meinem Herzen. Die Zeit geht einfach ohne sie weiter. Ich lebe mein Leben, sie ihrs- ein bisschen so als wäre nie was gewesen. Dabei war da doch ganz viel und ich weiß es ja auch, es ist mir schließlich ständig gegenwertig.


    Ich versuche mir langsam ein Leben ohne sie vorzustellen. Hatte echt schon überlegt, was gewesen wäre, wenn wir zwei unser Leben zusammen verbracht, eine Familie gegründet und Kinder bekommen hätten. Ich konnte mir das echt bildlich vorstellen, hat mir damals Freude gemacht, jetzt machts mich kaputt. Wahrscheinlich ist es normal in einer Beziehung, wenn man Liebe empfindet, dass man glaubt es sei etwas besonderes. Ich habe es gerne geglaubt, weil es einfach war. Hätte niemals gedacht, dass sie mich einfach so abserviert... nicht so zumindest!


    Oft frage ich mich, wie es in ihr aussieht. Denkt sie noch ab und zu an mich? Wenn ja, was fühlt sie dabei- nichts? -Gleichgültigkeit? -Liebe?


    Ihr einziger Trennungsgrund war ja, dass sie ihr Leben nicht mehr im Griff hätte und mehr Zeit für sich bräuchte. Ich habe mich gefragt, was passiert, wenn sie das Ganze wieder hingebogen hat. Denkt sie dann "Jetzt habe ich viel Freizeit, wenig Probleme in der Schule aber einen Typen angeschossen, der mich wirklich geliebt hat"? Wird sie sich dann an die Zeit mit mir zurücksehnen oder wird es ihr egal sein?


    Eigentlich ist es unsinnig, sich darüber den Kopf zu zerbrechen. Sie ist eine bezaubernde Frau. Sie wird sicher keine Schwierigkeiten haben, wieder einen Kerl kennen zu lernen. Wahrscheinlich wird der dann auch noch viel besser sein als ich und sie wird an mir keinen Gedanken mehr verschwenden. Ist ja auch gut so. Tief in mir drinnen wünsche ich mir das ja auch. Es wird ja in den ganzen schlechten Filmen und Serien immer gepredigt, dass wenn man jemanden wirklich liebt man auch akzeptieren muss, wenn derjenige ohne einen besser dran ist. Irgendwas wahres muss da ja dran sein, oder?


    Ach Leute, es tut einfach gut hier zu schreiben. Ich weiß, ich gehen schon einigen auf den Wecker mit meiner ewig schlechten Laune. Versuchs auch zu verbergen aber manchmal drängt es einfach ungewollt nach Draußen.


    Ich will endlich von ihr loskommen, weil ich zumindest teilweise eingesehen habe, dass sie nicht zurückkommen wird. Da passt es wohl gar nicht, dass sie übernächste Woche drei Tage lang in meiner Klasse sein wird, weil ihre eine Klassenfahrt macht und sie nicht mitgeht...


    Als sie mir das per sms schrieb, antwortete ich ob ich mich darüber freuen oder eher Angst davor haben solle. Sie antwortete nicht darauf und vielleicht ist das auch ganz gut so. Ich glaube, sie weiß nicht wie sehr ich leide, jedesmal wenn ich sie zu Gesicht bekomme. Sie glaubt wohl, dass es für mich ebenso leicht ist, wie für sie. Ich glaube, ihr gehts schon wieder ganz gut. Zumindest schreibt sie das und wenn ich sie in der Schule sehe, macht sie immer einen recht unbeschwerten Eindruck. Wir sollte sie also auch nur ansatzweise ahnen, wie es mir geht??


    Ich gebs zu, ich bin neidisch auf die ganzen Pärchen, die händchenhaltend und glücklich überall herum laufen. Ich kann jedem, der jemanden gefunden hat nur beglückwüschen. Was schöneres gibt es nicht, da bin ich mir ganz sicher! Man sollte die Zeit, die man mit dem Menschen berbringt, den man liebt eigentlich viel mehr genießen aber leider fliegt sie so schnell an einem vorbei, dass man es gar nicht begreifen kann. Was für ein Glück es doch ist, dass sich zwei Menschen getroffen haben, die beide für den anderen das wundervollste empfinden können, dass man überhaupt empfinden kann: Liebe. Momentan frage ich mich, ob auch ich dieses Glück wieder haben werde. Ich hoffe es zumindest, denn es gibt nichts, dass ich in meinem Leben bisher so vermisst habe. Ihr werdet nun sicher fragen, was dann mit meiner Ex ist. Aber genau darum geht es ja- sie war eben dieses, mein Glück!


    Aber es wirklich zu finden ist sicherlich schwer. Ich habe es jetzt schon satt ein single zu sein. Fühle mich wie beim Schaulaufen, wenn ich in ne Disco gehe oder sonstwo hin, wo allgemein bekannt ist, dass man da gut neue Leute kennenlernen kann. Ist doch alles viel zu oberflächlich. Man wählt, nach dem, was man im betrunkenen Zustand zu sehen bekommt: meistens perfekt gestylte Mädels, die sich gut auf der Tanzfläche anstellen um dann kurzen Small Talk zu betreiben und zu merken, dass die eigentlich nix in der Birne haben (ich will da jetzt niemanden beldeidigen!).


    Vielleicht sitzt aber irgendwo in einer Ecke ein ganz bezauberndes Mädchen, dass nur darauf wartet von mir gefunden zu werden, doch ich sehe sie nicht...


    Ich warte darauf, dass ich zufällig mit einem Mädchen zusammenstoße, ihre Sachen auf den Boden fliegen und sich unsere Blicke begegnen, wenn wir uns bücken um sie aufzusammeln. Oder auf das Mädchen in der Straßenbahn, dass ihren Schirm beim aussteigen vergisst und die mich auf einen Kaffee einläd wenn ich ihn ihr hinter ihr her bringe, obwohl es gar nicht meine Haltestelle ist. Es sind so richtig schlechte Klischeehafte Szenen, die ich mir da ausmahle aber sie bleiben erstrebenswert, so plump sie auch sein mögen.


    Genug gequasselt! Ich bin müde. Werde ins Bett gehen, obwohl ich nicht glaube, dass davon meine Müdigkeit verschwindet. Bin momentan einfach kraftlos. Der Energietank ist leer...


    Naja egal!


    Gute Nacht zusammen!

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie auch häufig an dich denken wird. Ob sie sich zurückseht, ist eine Frage. Aber mit Sicherheit wird sie dich niemals vergessen. Ich weiß, dass bringt dir persönlich nichts. Aber mach dich nicht kaputt an der Vorstellung, du würdest leiden und sie würde ihr Leben genießen. Denn ich denke nicht, dass es so ist.


    Aber problematisch, dass ihr euch zwangsweise immer wieder seht. ich denke, besser wäre es für dich, sie für einige Zeit gar nicht mehr zu Gesicht zu bekommen. Dann könntest du definitiv einfacher loslassen.


    Gute Nacht. Mir geht es ja ähnlich wie dir, auch wenn unsere Beziehung nicht ganz so lange war, und auch wenn ich nicht wirklich an eine gemeinsame Zukunft gedacht habe. Dennoch, ich verstehe wie du fühlst, den ich liebe sie auch noch.


    Versuche, die Sache als etwas Positives zu sehen, dass dir persönlich sehr sehr viel gebracht hat. Lebenserfahrung, Liebeserfahrung, Beziehungserfahrung. Und auch wenn wir beide es zur Zeit noch kaum glauben können - wir werden jeder eine Frau finden, die uns noch mehr den Atem verschlägt als die Verflossene!

    Zitat

    wir werden jeder eine Frau finden, die uns noch mehr den Atem verschlägt als die Verflossene!

    Ja, dass hoffe ich echt- für uns beide!


    Das mit dem zwangsläufig zu Gesicht bekommen wird in etwas mehr als einem Monat auch vorbei sein, da ich dann mit meinem Abi fertig bin und von der Schule gehe. Kann sein, dass ich sie dann vielleicht nie wieder sehen werde und wenn ich darüber nachdenke weiß ich nicht, wie ich es einordnen soll.


    Wie heißt es so "schön":


    "Aus den Augen- aus dem Sinn!"


    Vielleicht wird es so... Wie gesagt, keine Ahnung ob das dann positiv oder negativ wäre.

    Uiii dieses Zitieren ging in die Hose *g


    noch mal

    Zitat

    Wie heißt es so "schön":


    "Aus den Augen- aus dem Sinn!"


    Vielleicht wird es so... Wie gesagt, keine Ahnung ob das dann positiv oder negativ wäre.

    Geht mir genauso. Einerseits ist Abstand für einen selbst eigentlich angenehmer, da der Schmerz einfach nach und nach geringer wird. Andererseits wünscht man sich irgendwie doch wieder, etwas von der Ex zu hören. Aber vermutlich nur, weil man sich unbewusst wünscht, doch wieder Grund zur Hoffnung zu haben. Auch wenn es diese möglicherweise unberechtigte Hoffnung ist, die einem neue Schmerzen und neuen Kummer bereitet.


    Wobei ich an dieses "Aus den Augen - aus dem Sinn" nicht glaube. Zumindest wenn es sich um Liebe gehandelt hat, dann trifft dies meiner Meinung nach i.d.R. nicht zu.


    Ich kann mir momentan auch noch nicht ausmalen, wie ein zukünftiges Treffen mit meiner Ex aussehen wird. Und wer dazu den ersten Schritt machen wird. Ob überhaupt jemand. Ob es jemals stattfinden wird. Ob es vielleicht der Zufall ist, der dafür sorgt, dass man sich wieder über den Weg läuft...


    Viel zu viele Gedanken eigentlich, die da in unseren Köpfen herumschwirren. Und dazu immer die Ungewissheit, wie die ehemalige Parterin mit der Sache umgeht. Häufig ist alles ganz anders als der Schein. Sie kann bald einen neuen haben, aber trotzdem nur an uns denken. Oder sie kann uns das Gefühl geben, lange Zeit von anderen Typen Abstand zu halten, aber völlig ohne die Intention, darauf zu warten, dass man wieder zusammenkommt... So schwer es ist - wir müssen uns vor falschen Interpretationen hüten. So sehr man sich eigentlich nach Anlässen zu Interpretationen sehnt...


    Ich bin einfach nur gespannt, wie mein (Liebes) leben weitergehen wird... Und irgendwie macht das die Sache auch wieder interessant... Die besten Geschichten mit den kuriosesten Überraschungen schreibt das Leben selbst.. (was für eine Floskel)