Turnover

    Habe mal wieder in diesen Faden geschaut, um zu sehen, was sich tut. Außerdem glaube ich mich zu erinnern, das du mal in einem anderen Faden geschrieben hast - bitte berichtige mich wenn ich falsch liege - dass von ihr bezüglich körperlicher Annäherung recht wenig kam, sie dir also kaum was zurückgegeben hat. Unglaublich, dass es so etwas gibt. Glaub mir, es gibt Frauen, ja auch du wirst einmal so eine finden, die geben dir Zärtlichkeit, die berühren dich gerne und liebkosen dich aus eigenem Antrieb. Sie streicheln und kraulen und küssen dich, ohne dass du 100 Mal darum betteln musst. Sie tun das, was eigentlich in einer guten Beziehung selbstverständlich sein sollte: Geben und Nehmen.


    Als ich deinen Beitrag in diesem anderen Faden gelesen hatte, dachte ich mir tatsächlich nur: Die hat dich echt nicht verdient!

    Zitat

    Als ich deinen Beitrag in diesem anderen Faden gelesen hatte, dachte ich mir tatsächlich nur: Die hat dich echt nicht verdient!

    Weißt du was? Ich kann dir da mittlerweile wirklich zustimmen. Kann gut sein, dass ich soetwas mal in einem anderen Threat geschrieben habe.


    Dennoch war ich glücklich und wenn ich dafür wieder mit ihr zusammen sein dürfte könnte ich leicht darauf verzichten, auch wenn ich mir damals nichts mehr gewünscht habe als das von dieser Seite mehr von ihr kommt.

    Zitat

    Glaub mir, es gibt Frauen, ja auch du wirst einmal so eine finden, die geben dir Zärtlichkeit, die berühren dich gerne und liebkosen dich aus eigenem Antrieb. Sie streicheln und kraulen und küssen dich, ohne dass du 100 Mal darum betteln musst. Sie tun das, was eigentlich in einer guten Beziehung selbstverständlich sein sollte: Geben und Nehmen.

    Mh, das hört sich so gut an! Ich kann gar nicht in Worte fassen wie sehr ich mir wünsche so eine Frau zu treffen, der ich dann genau das zurückgeben kann! Ja, das wäre wunderschön...

    Zitat

    Kann Dir wirklich keinen Rat geben, aber immerhin moralischen Beistand. Verstehe nur zu gut, wie Du Dich fühlst...

    Mein Seelenverwandter ;-)


    Es ist doch immer wieder schön und erstaunlich, dass zwei Menschen, die sich noch nie vorher gesehen haben und sich nicht kennen zur selben Zeit beinahe genau das gleiche durchmachen. Hoffentlich findet dann einer von uns beiden bald die Richtige, damit der andere das dann nachmachen kann ;-D


    Was ich dich gerne fragen würde, weil mich diese Frage selbst beschäftigt:


    Wenn deine ex jetzt ankommen würde und dir sagen würde, dass sie es gerne nocheinmal probieren würde, was würdest du sagen?


    Ok, du bist schon so weit, dass du siehst, dass es mit ihr wahrscheinlich nicht klappen würde, doch was wenn sie den Anschein machen würde, dass es ihr diesmal wirklich ernst ist und das sie vielleicht auch reifer geworden ist?

    Tja... darüber habe ich natürlich schon oft nachgedacht. Also ich hätte schon einige Zweifel - denn wenn sie acht Wochen lang ohne mich klarkommt (ok, ein paar mal haben wir uns geschrieben und dann hieß es aus "I miss you" o.ä., aber dennoch - gelebt haben wir unsere eigenen Leben, ohne den anderen Anteil haben zu lassen), wer garantiert mir, dass das nicht bald wieder passieren würde? Dass ich immer in ihrem Herzen sein werde und die Liebe weitergeht, auch wenn ich gegangen bin (ihr Zitat), bringt mir herzlich wenig, wenn sie gut ohne mich klarkommt.


    Also ich würde vermutlich versuchen, sie ein wenig Zappeln zu lassen. Ich würde sicher gehen wollen, dass sie erkennt, dass es diesmal auch von ihrer Seite etwas anders laufen muss. Das ist auch der einzige Grund, warum ich ihr jetzt nicht mehr schreibe - es würde mir nichts bringen, noch mal anzufangen, wenn ich sie dazu überreden müsste. Entweder sie will wirklich oder es wird nichts mehr, so hart es für mich ist. .Und es ist hart. Obwohl wir im Gegensatz zu Euch nur 3 1/2 Monate zusammen waren. Eigentlich unglaublich, was für Gefühle da in mir entstanden sind. Zumal wir fast mehr Streit und Probleme hatten als schöne Momente. Dass ich sie dennoch so sehr vermisse, ist eigentlich der größte Liebesbeweis, den es gibt, oder? *g


    Aber um Deine Frage kurz und bündig zu beantworten: Sicher würde ich eine solche Möglichkeit nutzen und wieder mit ihr zusammen kommen wollen. Auch wenn ich weiß, dass wir vermutlich wirklich keine Zukunft haben. Aber das ist die Liebe, und da gehört für mich kein rationelles Denken rein. Leider sieht sie das anders.


    Und ich nehme mal an, bei Dir wäre das ganz genauso, oder? *g

    Wisst ihr was mir gerade klar geworden ist?!

    Es war nicht der Zeitpunkt an dem sie mich verlassen hat, nicht die Art und Weise, nicht die Gründe die sie zu diesem Schritt bewegten und auch nicht die Dinge, die sie danach gemacht hat, die das Schlimme an der Sache sind.


    Nein, es ist ganz einfach der Umstand, dass sie mich damit zwingt das ich aufhören muss sie zu lieben. So simpel ist es doch, oder? Darum dreht sich alles! Das ist es was weh tut und das ist es auch das die unberechtigten Hoffnungen immer noch in mir am leben hält- weil ich sie immer noch liebe...


    Ach, verdammt! Ich muss es mir echt eingestehen- ich liebe sie noch immer und genau deswegen komme ich auch nicht drüber weg. Deswegen denke ich immer noch Tag ein Tag aus an sie, mache mir Sorgen und hoffe das es ihr gut geht.


    Wie soll ich bloß damit aufhören???

    Du hast es auf den Punkt gebracht. Geht mir ählich. Das führt sogar dazu, dass ich in Momenten, in denen es mir gut geht (und die werden nun schon öfter) direkt Angst bekomme, meine Liebe zu ihr würde schwächer werden. Offensichtlich will irgendetwas in mir nicht, dass das passiert. Dabei wäre es ja eigentlich das beste für mich. Schon komisch *g


    Naja nun kommt die WM und damit erst mal eine riesige Ablenkung. Zumal sie, die jetzt wohl in Stockholm lebt, dadurch ständig an Deutschland und damit an mich erinnert wird. Sie weiß nicht, was ich tue, und ob ich mich nicht an eine der neulich in einer Zeitung erwähnten "Sex-Camperinnen" ranschmeiße oder so...


    Ich will einfach nicht, dass sie mich im Alltag vergisst. Alles andere ist Nebensache. Irgendwie hat es wohl auch wieder mit Stolz zu tun...

    Ich warte immer noch auf den Moment, an dem euch klar wird, dass diese Personen es gar nicht wert sind, dass ihr immer noch an sie denkt und dass es euch wegen ihnen schlecht geht ...denn es kommt der Zeitpunkt (ich hoffe bei euch jetzt ziemlich bald) , an dem ihr erkennt, dass (auch wenns sich hart anhört, ist es aber ned ) ihr denen scheissegal seid, dass sie sich unter Umständen sofort oder inzwischen wieder neu gebunden haben, rücksichtsslos sind und sich nen echten Scheiss für euch interessieren...wenn ihr das kapiert, habt ihr gewonnen.


    mfg

    Aber ich weiß ja, dass es nicht so ist. Über zuverlässige Infor,manten habe ich erfahren, dass sie die ganzen letzten acht Wochen nicht Party gemacht hat, fast nur in ihrem Zimmer im Studentenwohnheim war und definitiv keinen anderen hat. Zumal der Tennungsgrund ja war, dass sie keine Beziehung will. Somit wäre es tatsächlich rücksichtslos, wenn sie sich sofort neu umgucken würde. Aber so ist sie nicht. Darum habe ich keinen Grund, böse oder wütend auf sie zu sein oder sie gar zu hassen.


    Prinzipiell bin ich ja schon ziemlich über sie hinweg. Der große Schmerz ist nicht mehr da und die Liste der Punkte, die in unserer Beziehung aus meiner Sicht negativ waren, ist lang *g


    Die negativen Gedühle, die Du ansprichst, möchte ich aber gar nicht haben. Weil sie mir nichts bringen und mich eher nur dazu verleiten würden, meine Wut in Form einer SMS oder Mail auszudrücken. Und das will ich auf jeden Fall vermeiden.

    Treffen

    Hey, wie gehts?


    Also, wie schon angekündigt hat sie mich wirklich gefragt ob wir uns nicht wieder mal treffen könnten und wie ich es auch schon angedeutet habe, habe ich zugesagt.


    Wir haben uns für heute Mittag verabredet. Wir treffen uns in der Stadt auf ein Eis. Ich würde nicht sagen, dass ich bammel davor habe sie zu sehen, nur ich weiß einfach nicht genau wieviel von meinem Schmerz ich preis geben und wieviel ich überspielen soll. Ich grübel schon die ganze Zeit welche Fragen ich ihr stellen darf und welche wohl eher nicht, weil sie uns beide wahrscheinlich nur unnötig verletzten würde...


    Am besten lasse ich einfach alles auf mich zukommen. Hoffentlich wirds nicht ganz so schrecklich ;-)


    Schönen Sonntag noch!

    Viel Glück, ich drück Dir die Daumen. Hätte aber selbst keinen Plan, in welche Richtung ich das Gespräch lenken und welche Themen/Fragen ich vermeiden würde. Aber Du packst das schon. Ich warte gespannt auf Deinen Bericht.

    Also hier mal der Bericht:

    Wir sind recht lange durch die Stadt gelaufen. Haben ein Eis gegessen und waren noch in einem Cafe und haben dort was getrunken. Wahrscheinlich wären wir noch länger unterwegs gewesen, doch ich hatte noch was mit einem Kumpel ausgemacht, sodass wir nach 3 Stunden auseinander gingen.


    Wie gesagt, wäre es vor allem nach ihr gegangen hätte es wohl noch länger gedauert. Sie hat viel erzählt von ihrem Urlaub und anderen mehr oder weniger wichtigen Dingen. Ich habe zwar auch viel geredet, es aber (vielleicht zum Glück) nicht geschafft sie nochmal auf die Trennung anzusprechen. Aber ich wurde das Gefühl nicht los, dass sie immer noch Liebe für mich empfindet. Bestätigt hat sich dies, als wir zum Abschied noch kurz gegenüber standen und sie mich so angesehen hat, wie sie es früher immer gemacht hat. Als die dann noch den Kopf zu Seite gelegt hat, habe ich ihr gesagt, dass sie das bitte lassen soll, weil es gemein ist, denn früher hat sie mich immer so angesehen, wenn sie irgendetwas von mir wollte und sie weiß genau wie verführerisch ich es finde. Da war ich dann auch ein wenig verärgert, weil sie doch genau wissen müsste, wie sehr mich sowas trifft... vielleicht machte sie es aber auch einfach so und ich interpretiere da jetzt zuviel rein...


    Aber egal was sie noch für mich empfindet, wird sie aus welchen Gründen auch immer nie über ihren Schatten springen können um um mich zu kämpfen! So kam es mir auch so vor als erwarte sie eher von mir, dass ich den ersten Schritt mache aber dazu und in Anbetracht, dass es mir wohl eher mehr Schmerzen bringen würde, habe ich zu wenig Kraft.


    Was bleibt ist die Erkenntiss, dass ihr wohl immer noch viel an mir liegt, ich ihr wohl immer mal wieder Nahe sein kann aber wir dennoch Meilenweit entfernt sind.


    Zumindest hat es mich nicht merkbar zurückgeworfen- das ist doch schon mal was.


    Schönen Abend euch allen und eine gute Nacht!

    Sowohl bei der Begrüßung als auch bei der Verabschiedung haben wir uns kurz umarmt.


    Wegen weiteren Treffen meinte sie, dass es sie freuen würde, weil es ihr gut tut mit mir zu reden. Ich bin mir nun aber nicht mehr so sicher ob ich sie noch so häufig sehen "will". Zwar habe ich jetzt im Nachhinein keinen Rückschlag oder sonatiges erfahren, doch als wir zusammen durch die Stadt liefen und sie mir so nahe war, aber dennoch irgendwie so fern, war es ein schon sehr schwer zu ertragendes Gefühl... dennoch wäre ich auch noch gerne länger bei ihr geblieben... %-| Naja ihr kennt mich ja ;-)


    Schönen Tag noch!

    Weiß nicht, ob ihr da gespannt sein solltet...


    Sie wird von sich aus nichts machen, da bin ich mir sicher! So war sie schon als wir zusammen kamen (sie hat ja damals nicht mal einen Schritt von sich aus getan als ich ihr meine Liebe gestanden habe) und so ist sie auch heute noch. Keine Ahnung welche Gründe sie davon abhalten aber sie müssen wohl so stark sein, dass sie, wenn mich mein Eindruck nicht getäuscht hat, so sehr Herr ihrer Gefühle ist, dass sie es aushalten kann.


    Wie gesagt kann ich von mir aus auch nichts machen, weil ich es nicht verkraften könnte dann von ihr zurückgewiesen zu werden. Deswegen lassen wir nun einfach mal alles beim alten... leider!

    Zitat

    Deswegen lassen wir nun einfach mal alles beim alten... leider!

    Nein, sehe es positiv.

    Zitat

    so sehr Herr ihrer Gefühle ist, dass sie es aushalten kann.

    Wenn es wirklich so ist, dann passt ihr nicht zusammen. Dann kann sie sich meiner Meinung nach nicht fallen lassen. Und Du hättest immer das Gefühl, ihr nachrennen zu müssen.


    Du bist schon so weit gekommen, bist ein herzensguter Mensch... und hälst scheinbar auch viel aus. Mit Deiner Liebe im Herzen. Ich will Dir weder Hoffnung nehmen noch geben. Gehe genau diesen Weg weiter. Du hast bis jetzt alles absolut richtig gemacht. Wenn sie Gefühle für Dich hat, dann wird die Sehnsucht auch stärker. Und wenn sie stärker wird, dann wird sie sich auch irgendwann sicher sein, was sie wirklich für Dich empfindet. Und dann wird sie auch kämpfen.


    Solange sie dies nicht tut, musst Du davon ausgehen, das sie Dich lieb hat. Das ist viel aber nicht genug.


    Mache einfach weiter, wie bisher. Denke weiter so, wie bisher.