• Wie wollen Frauen angesprochen werden

    Liebe Frauenwelt. Ich habe ein großes Problem. Ich traue mich einfach keine Frau die mir gefällt ansprechen weil ich nie weiß was ich sagen soll. Darum würde mich mal interessieren, was wollt ihr zB von einem fremden Mann der euch anspricht hören und was geht gar nicht. War heute zB im Schwimmbad und habe einige Meter von mir entfernt eine Frau gesehen…
  • 358 Antworten
    Zitat

    Naja wenn zB eine Frau in die Straßenbahn einsteigt und ich lächle sie an und sie sieht genervt weg

    Kann ich durchaus verstehen. Am Heimweg von der Arbeit, nach einem möglicherweise gestressten Tag will man vielleicht nicht unbedingt angebraten werden. Nicht jede Frau ist immer empfänglich für einen Flirt.

    Nachtrag: Wenn die User dir hier sagen, dass auswendig gelernte Sätze nichts bringen, meinen sie das hilfreich (und haben mMn inhaltlich Recht damit); ist nicht um dich zu ärgern.

    @ Heldenplatz:

    jetzt mal Butter bei die Fische: wenn Sie dich nicht mal eines Blickes würdigt , oder auch nicht zurücklächelt , was jetzt glaube eine seite weiter vorne geschrieben wurde, dann brauchst du sie auch nicht anzusprechen , damit hat sich dein Problem doch gelöst !!


    Jetzt frag ich mich allen ernstes wie du aussiehst oder rüberkommst das einem sowas passiert??? entweder hast du einfach nur ein unsägliches Pech , stellst dich dämlich an , suchst dir die "falschen" aus?? Was hab ich den noch vergessen.


    Ich wiederhole: ICH MACHE MICH NICHT LUSTIG , bin nur auf Ursachenforschung!!


    Wenn es dir um was langfristiges geht , wie ich schon rausgelesen habe , dann bist du doch von solchen Momenten der Begenung gar nicht abhängig. Meine längeren Beziehungen habe ich alle von I-Net Plattformen , war immer alles gut !!!

    Ich schreib mal auf, in welchen Situationen ich von Männern schon angesprochen wurde:


    -unterwegs mit Hund oder Pferd: gefragt wurde nach Rasse, Alter, Herkunft, Name, ob man streicheln darf.


    - unterwegs mit Kindern: Kindheitserinnerungen werden ausgetauscht, Kinderhaben in der heutigen Zeit diskutiert


    - mit Auto / Velo unterwegs: fragen zu Marke und meiner Zufriedenheit, Fragen zu Fahrradwegen


    - vor Schaufenstern: gemeinsam über schreckliche Mode und unanständig hohe Preise gelästert


    - Tierhandlung: über Fische gefachsimpelt


    - Zoo: beim Tiere beobachten ins Gespräch gekommen


    - beim Einkaufen: über exotische Früchte und Käsesorten ins Gespräch gekommen


    - Flughafentribüne: über Flugzeuge, Reisedestinationen diskutiert


    - Fitnesscenter: über Geräte, Übungen, Trainingspläne


    - Tättowierungen: gefallen, wo gestochen, tat es weh?, Kosten


    - Meine Balkonblumen ;-D : Komplimente für meine grünen Daumen, was sind geeignete Pflanzen, usw.


    Ich glaube, mir würden noch ganz viele "Aufhänger einfallen. Es sind eigentlich alles Alltagssituationen und für mich alle kein Problem. Was ich nicht mag, sind "schleimige" und ausgelutschte Anmachen ("schöne Frau", "so allein hier?", und Bemerkungen zu meinen Augen, Haaren, Aussehen, Tanzstil, etc.).

    Zitat

    Aber von deiner Seite aus ist dieser Unterschied ja unerheblich. Du kannst ja das gleiche sagen wie online, wenn die Frau einen Partner hat wird sie es dich so oder so wissen lassen.

    Daran habe ich noch nie gedacht. ":/ In Singlebörsen schreibe ich ja meinst einen "Vorstellungstext" über mich und dann so in die Richtung "Ich schreibe dir, weil ich mich von deinem Profil sehr angesprochen fühle und gerne mehr über dich erfahren würde. Wenn es dir genauso geht würde ich mich über eine Antwort von dir sehr freuen. Ich wünsche dir noch einen schönen Tag." Wie soll man so etwas ins "Real Life" adaptieren ???

    Zitat

    Die könntest du allenfalls anlächeln (sobald sie dich Anschauen/eure Blicke sich "kreuzen"), aber spätestens wenn darauf keine bzw. eine ablehnende Reaktion kommt, würde ich das Abhaken.

    Das heißt dann aber dass ich zu gar keinem Gespräch komme, wenn mich niemand anlächelt.

    Zitat

    Also alles, was über einen ersten Satz hinausgeht, würde ich spontan aus der Situation heraus händeln an deiner Stelle.

    Das tue ich ja, aber so weit bin ich noch nicht. Ich suche immer noch nach dem ersten Satz.

    Zitat

    Nachtrag: Wenn die User dir hier sagen, dass auswendig gelernte Sätze nichts bringen, meinen sie das hilfreich

    Ich suche auch nicht nach auswendig gelernten Sätzen. Aber mir hört ja keiner hier genau zu.

    @ Heldenplatz,

    Zitat

    Dann sag doch endlich was der richtige Ansatz ist und nicht immer was der falsche ist.!!

    Zehnmal reicht nicht!!!


    Na ich bin dann mal weg.

    @ Mayflower

    Ja genau so wie du es schreibst möchte ich eine Frau ansprechen. Nicht mit einem blöden Anmachspruch. Wenn Tiere oder Kinder im Spiel sind ist es kinderleicht, das bekomme sogar ich auf die Reihe. Nur will ich halt keine Frau die schon Mutter ist und bin auch nicht gerade ein Hundefreund. Leider passieren mir solche von dir geschilderten Ereignisse fast nie, obwohl ich ständig irgendwo unterwegs bin, "unter Leute" gehe.

    Zitat

    Jetzt frag ich mich allen ernstes wie du aussiehst oder rüberkommst das einem sowas passiert entweder hast du einfach nur ein unsägliches Pech , stellst dich dämlich an , suchst dir die "falschen" aus?? Was hab ich den noch vergessen.


    Ich wiederhole: ICH MACHE MICH NICHT LUSTIG , bin nur auf Ursachenforschung!!

    Was gibt es da gross zu forschen? Er ist unsicher, wie viele andere auch, und das merkt Gegenüber an Körpersprache/Mimik. Abgesehen davon macht Heldenplatz ja nur wenige Versuche.




    Da es nicht höflich ist, über Anwesende in der dritten Person zu schreiben, werde ich auch noch eine Antwort verfassen, @Heldenplatz...

    Mal eine leicht abweichende Frage: Hast du mit dem Text online Erfolg? Ich war ja auch online zu finden und der Text hätte mich jetzt nicht vom Hocker gerissen. Ein Eingehen auf etwas das ich geschrieben habe oder der unorthodoxe Weg, wie der meines Partners sind da meist eingängiger.


    Aber sonst, sieh dir dir Frau an, was sie gerade tut, was sie bei sich hat. Hat die eine interessante Tasche, sag darüber was. Sieht sie gestresst aus, frag sie ob sie einen harten Tag hatte.

    @ Arena1607

    Dann habe ich mich falsch ausgedrückt, ich rede natürlich schon mit Männern und auch Fremden. Ich meinte nur dass ich es gar nicht mag wenn mich fremde Männer mitten in der Stadt mit irgendwelchen Sprüchen anquatschen oder beim Einkaufen oder im Cafe, am See und so.


    Ich mache auch gerne Small Talk mit Fremden über alles mögliche wenn es locker und "normal" ist. Aber nur angesprochen zu werden mit dem einen Ziel, was eben doch immer 10 km gegen den Wind zu riechen ist, das mag ich nicht. Und zwar egal ob mir jemand sagt dass er mein Lächeln schön findet oder man mir sagt "Entschuldigung, ich finde Ihren Hintern ganz toll und Ihre Figur ist super". Fänden manche Frauen vielleicht gut, ich fand es weniger prickelnd :(v ...


    Wenn ich so überlege, ich bin eigentlich mit allen meinen bisherigen Partnern erst befreundet gewesen und dann ist irgendwann der Funke übergesprungen, auch wenn ich das bei dem ein oder anderen vorher nicht für möglich gehalten habe. Das finde ich auch besser als komplett Fremde anzusprechen und darauf zu hoffen dass was draus wird. Ich finde eben dass es höchst unwahrscheinlich ist dass sich da mehr ergibt. Wenn man mit jemandem schon ganz normal befreundet ist kennt man sich schon und wenn dann der Funke überspringt weiß man mit wem man es zu tun hat, ob es passen könnte usw..


    Dann frag doch z.B. im Supermarkt eine ob sie zufällig weiß wo dies oder jenes steht. Ich suchte neulich einen bestimmten Käse und fand ihn nicht, da hat mich ein Mann gefragt was ich denn suche weil er vielleicht weiß wo es steht. Er wollte mich zwar nicht anmachen, aber daraus ergab sich ein etwas längeres Gespräch über Gott und die Welt, sowas wäre ja vielleicht auch als Übung ganz gut...

    Zitat

    Mal eine leicht abweichende Frage: Hast du mit dem Text online Erfolg?

    Darüber bin ich selbst unschlüssig. Einerseits ja, da ich ja doch laufend Dates habe, andererseits aber auch wieder nein, da ich noch immer keine Freundin habe.

    Zitat

    ich bin eigentlich mit allen meinen bisherigen Partnern erst befreundet gewesen und dann ist irgendwann der Funke übergesprungen, auch wenn ich das bei dem ein oder anderen vorher nicht für möglich gehalten habe. Das finde ich auch besser als komplett Fremde anzusprechen und darauf zu hoffen dass was draus wird

    Ja das wäre mich auch lieber. Aber wie gesagt: In meinem Freundeskreis bin ich immer der einzige Single am Tisch.