Wieso benimmt er sich so?

    Einen guten Abend

    ich bin seit kurzem mit meinem Freund zusammen. Dass er nicht einfach ist, wusste ich, aber er hat viele tolle Eigenschaften, die ich an einem Partner schätze: Wir können stundenlang zusammen lachen, ich kann mich auf ihn verlassen und fühle mich geborgen. Aber es gibt auch eine andere Seite an ihm, eine, die ich einfach nur schlimm verletzend finde.

    In der letzten Zeit geht es ihm nicht gut, er ist frustriert und unzufrieden, da alles zusammenkommt, berufliche und private Probleme und Verluste. Gestern Abend war ich bei ihm und hab mich ernsthaft 3 Stunden doof von ihm anmachen lassen. Ich hatte Verständnis, hab ihm zugehört und versucht ihn aufzumuntern. Ich wollte, dass es ihm besser geht. Irgendwann merkte ich, dass es keinen Sinn mehr macht und bin gegangen, er meinte dann noch, ich sei eine Zicke. Er war wirklich komplett wie ein anderer Mensch.

    Ich verstehe, dass man mal schlechte Laune hat und unzufrieden ist und Dampf ablassen muss, aber warum tut man dann gerade dem Menschen weh, der am meisten versucht einem zu helfen. Sein Kumpel war auch kurzzeitig da und da war er nicht so.

  • 32 Antworten

    Da weisst Du ja,was demnächst auf dich zukommt,solltest Du mit diesem Menschen liiert bleiben.Wenn Du weiter den Fussabtreter spielen willst,viel Spass.

    Ein jeder ist seiner eigenen Hölle Meister.

    Schmeichelhafte Variante: Er ist bei dir so, weil er da Vertrauen hat, dass du es nicht persönlich nimmst, wenn du als sein Blitzableiter dienst - ein Vertrauen, was er in seinen Kumpel und den Rest seiner Umwelt nicht hat.


    Offensichtlichere Variante: Er macht es, weil es ihm besser geht, wenn er sich so verhält und sich so ätzend benimmt, wie sich die Welt ihm gegenüber subjektiv zu verhalten scheint. Und wenn du nicht mitspielst, dann bist du eben auch so doof und unfair wie der Rest der Welt und eine Zicke.


    Kernaussage: Er macht, weil er es (aus welchen Gründen auch immer) will und, vor allem, kann. Es ist nämlich sehr gut möglich, dass er sich seinem Kumpel gegenüber anders verhält, weil der ihm nach fünf Minuten schon die rote Karte zeigt.


    Frage an dich: Warum lässt du so etwas drei Stunden mit dir machen? Selbst, wenn dein "Opfer" etwas gebracht hätte: Möchtest du mit einem Mann zusammensein, dem es nur besser geht, wenn er scheiße zu dir (oder anderen) ist und keine andere Strategie zur Bewältigung seines Frustes hat?

    hallo, das hört sich nicht gut an, selbst wenn er gerade überfordert ist, ist das kein grund dich doof anzumachen.


    was hat er denn für probleme? gibt es lösungsmöglichkeiten? oder hadert er nur einfach mit seinem schicksal?


    ich finde es schön, dass du ihm beistehen möchtest und spricht für dich. allerdings solltest du ihm klarmachen dass du ein solches verhalten nicht tolerierst.

    Zitat

    Dass er nicht einfach ist, wusste ich, aber er hat viele tolle Eigenschaften, die ich an einem Partner schätze: Wir können stundenlang zusammen lachen, ich kann mich auf ihn verlassen und fühle mich geborgen.

    ich schätze an meinem Partner ganz arg, dass wir uns gegenseitig respektieren und respektvoll behandeln. Es gibt KEINE Entschuldigung dafür, dich so zu behandeln (btw warum lässt du dich so behandeln?).


    Und wenn ihr erst seit kurzem zusammen seid, fürchte ich, dass das in Zukunft nicht besser sondern eher häufiger und noch schlimmer werden wird. Überlege dir gut, ob du damit klar kommen willst, ihm so wenig wert zu sein, dass er dir den Respekt verwehrt, den sogar sein bester Kumpel bekommt. Alles Gute @:)

    War das das erste Mal, das sowas passiert ist?

    Und was heißt überhaupt "doof anmachen"? Das ist ja ein weiter Begriff.

    War er vllt einfach nur genervt, etwas unwirsch, oder hat er dich


    Krass, wie hier gleich wieder ohne jegliche konkreten Details zur Trennung geraten wird, weil einer einmal einen schlechten Abend hatte.:|N

    wie sehen Deine Aufmunter-Versuche aus?

    Vielleicht ist er der Typ der in solchen Situationen lieber in Ruhe gelassen werden möchte anstelle von Aufgemuntert werden.

    Aber doof anmachen musst Du Dich trotzdem nicht lassen.

    Zitat

    und hab mich ernsthaft 3 Stunden doof von ihm anmachen lassen.

    Warum lässt Du das mit Dir machen? Rhetorische Frage an Dich: Behandelt ein Mann eine Frau so, wenn er sie liebt? Ist dieses Verhalten eine gute Grundlage für eine liebevolle Beziehung? Auch wenn es einem schlecht geht, sollte man der Partnerin gegenüber Respekt bewahren. Doch das scheint er wohl nicht zu haben.


    An Deiner Stelle würde ich ihn darauf ansprechen und gleich Grenzen setzen! Tust Du das nicht, wird er das immer wieder mit Dir machen.Beobachte sein Verhalten und zeig ihm beim kleinsten Anflug der Respektlosigkeit, dass Du nicht gewillt bist, das hinzunehmen!

    Jetzt lasst mal die Kirche im Dorf. Egal wie souverän du bist, erreicht dein Stresslvl eine gewisse Marke verändert sich der Mensch. Viele machen DANN den Fehler zu glauben das wahre Gesicht käme zum Vorschein.


    Wenn ich mies drauf bin, dann bin ich mies drauf. Punkt. Da will ich nicht aufgemuntert werden, das macht mich eher noch aggressiver.


    Wenn das bei ihm aber an der Tagesordnung Ist, renn. Ansonsten sollten viele keyboardjunkies evt mal den Ball etwas flacher halten und die Illusion der völlig harmonischen Beziehung (24/7) überdenken.

    Morwena schrieb:

    Schmeichelhafte Variante: Er ist bei dir so, weil er da Vertrauen hat, dass du es nicht persönlich nimmst, wenn du als sein Blitzableiter dienst - ein Vertrauen, was er in seinen Kumpel und den Rest seiner Umwelt nicht hat.

    Naja also....ich sehe es ehr so, dass er vor seinem Kumpel mehr Respekt hat als vor seiner Freundin. Es zeichnet sich doch jetzt schon ab, dass man mit diesem Typen nicht zusammenbleiben sollte.

    Planeta schrieb:

    Es zeichnet sich doch jetzt schon ab, dass man mit diesem Typen nicht zusammenbleiben sollte.

    Woran denn bitte? Wir wissen überhaupt nicht, was die TE unter "doof angemacht" versteht. Wir wissen überhaupt nicht, wie die TE ihm gegenüber aufgetreten ist, ob sie vielleicht etwas überempfindlich war, etc.. Sie hat in bislang erst einem einzigen Beitrag die Situation nur äußerst vage beschrieben.
    Das reicht hier für einige ernsthaft schon aus, den Typen wieder zum Bösewicht zu machen, den man verlassen sollte?":/":/


    JohnCrossaint schrieb:

    Jetzt lasst mal die Kirche im Dorf.

    Allerdings.


    Hier kann man manchmal nur mit dem Kopf schütteln und inständig hoffen, dass solche Leute nicht ihr reales Alltagsleben auch so führen.


    Freund hat 'n schlechten Tag --> Trennung

    Chef ist im Stress und patzt mal etwas --> Kündigung

    Kind quengelt rum --> Ab ins Heim

    Oder wie?:|N

    Zitat

    Wenn ich mies drauf bin, dann bin ich mies drauf. Punkt. Da will ich nicht aufgemuntert werden, das macht mich eher noch aggressiver.


    Wenn das bei ihm aber an der Tagesordnung Ist, renn. Ansonsten sollten viele keyboardjunkies evt mal den Ball etwas flacher halten und die Illusion der völlig harmonischen Beziehung (24/7) überdenken.

    Dann solltest Du vielleicht überlegen, was Dich hindert, Dein Verhalten in den Griff zu bekommen und Dich einfach gehen zu lassen.


    Wer wirklich gewillt ist, an sich zu arbeiten, und ein erwachsener, reifer Mann ist, kann sich auch mal im Zaum halten und sein Verhalten einfach mal kontrollieren.