Zitat

    Aber ob er Dich bei Zweifeln dann in Ruhe lässt (was Du ja vermutlich willst), das könnte für Dich wichtig sein, oder? Wie schätzt Du ihn denn da ein?

    ich glaube nicht, dass er den sich bietenden anlass nutzen würde, eine brieffreundschaft mit mir aufbauen zu wollen. aus erfahrung kann ich es nicht mehr einschätzen, ich hab ja auch nicht im leben geglaubt, dass jemand sich innerhalb weniger stunden zum totalausfall entwickeln kann. aber auch daraus ziehe ich, dass er lieber wegläuft und abstand hält, als mehr konflikt als nötig mit mir auszutragen.


    an so hässliche splitter hab ich bisher gar nicht gedacht. puh.


    naja, sind ja auch erst gut 24 stunden des wissens.

    Zitat

    zu hoch, um es abzuschreiben. für 100 euro mach ich keinen vertrag. da ich großzügig bin, veranschlage ich auf grund der einkünfte drei monate. es ist also zeitlich überschaubar.

    Das ist positiv für dich. Ich denke dann würde ich ihm zeitlich sehr bald den geschwärzten Befund zukommen lassen.. (Einschreiben, vertraulich, Übergabe nur an diese eine Person) Keine Wertung oder sonstwas, es geht dich nichts an, wenn er es nicht glauben will, geht es dich nichts an.


    Du hast dann alles deinerseits getan um ihm Informationen, die ihn betreffen zukommen zu lassen.


    Ich denke auch wenn der Typ eine riesen Flachpfeife ist, kannst du ihn leichter "vergessen", wenn da nicht noch irgendwas in dir schwelt...


    Ich würde zum Befund vielleicht noch anfügen "Weiterer Kontakt unerwünscht. Dies ist nur deiner Information dienlich"

    doch, die idee mit den geschwärzten unterlagen ist richtig richtig gut, danke. @:)


    allerdings sollte ich wirklich nicht alle schlachten gleichzeitig eröffnen und mich erstmal um die sachen kümmern, die mich betreffen und das sind ganz zuerst das geld und nachfolgend das zeug, das da in meinem keller rumsteht.


    und wenn mein bedürfnis, elefantenscheiße in 12er packs an ihn senden zu lassen, verpufft ist, dann hab ich die festigkeit und vor allem die größere neutralität, die unterlagen zu schicken.

    Wie sicher bist du dir denn, dss es eine vergleichbare Geschichte in der Vergangenheit des Mannes nicht schon gegeben hat?


    Ich denke, ich würde es ihm auch sagen, aber eine Garantie, dass eine weitere Frau damit vor einem ähnlichen Erlebnis geschützt wird, gibt es dadurch nicht.


    Solche Feiglinge neigen doch eher dazu, unangenehmen Dinge eben nicht zu offenbaren und notfalls die Nächste ins Messer laufen zu lassen in der Hoffnung, dass es vielleicht mit irgendeiner doch noch klappt.

    Der Spruch war nie für ihn gedacht, aber wenn du einmal den hier ]:D im Gesicht hattest, hat er seinen Job gemacht.


    Erstmal die Kohle, dann nochmal drüber schlafen, dann die Info. Die läuft nicht weg.

    Zitat

    Solche Feiglinge neigen doch eher dazu, unangenehmen Dinge eben nicht zu offenbaren und notfalls die Nächste ins Messer laufen zu lassen in der Hoffnung, dass es vielleicht mit irgendeiner doch noch klappt.

    Das liegt dann aber nicht mehr an ihr.


    Mir wäre da das allgemeine Karma fast unwichtiger als der "Frieden in mir selbst" und den hab ich persönlich, wenn alles geklärt und gesagt ist.


    Deswegen schreibe ich auch Hassbriefe nach Trennungen und verbrenne sie. Ich muss dann meinen inneren Frieden und Abschluss wieder erlangen, damit ich den andren vergessen kann.


    Solang aber sowas in der Schwebe hockt, knabber ich sehr lang.


    Nagut das muss bei der TE nicht so sein, aber es kommt mir schon ein bisschen so vor, dass sie den Mistkerl hasst, und mit ihm auch irgendwann gern abschließen würde.

    Zitat

    Wie sicher bist du dir denn, dss es eine vergleichbare Geschichte in der Vergangenheit des Mannes nicht schon gegeben hat?

    mein wissensstand ist, dass es bisher nie in die lebensplanung passte. aber ich kenne ja nur eine version.


    ich ahne, worauf du hinaus willst...tja, nun, das klingt erschreckend plausibel und würde auch ein stückweit diese komplett fehlgeleitete, paranoid-schidzophrene reaktion erklären. mit einem lauten knall und ganz hässlichen unterstellungen davon ablenken, dass es ja einen grund geben könnte.

    Zitat

    aber wenn du einmal den hier ]:D im Gesicht hattest, hat er seinen Job gemacht.

    hat er. @:)

    Ich würde es ihm sagen, denn damit ist er schon genug gestraft. Denn auf jedenfall würde es sonst irgendwann eine Frau geben, die das gleiche durchleben muss und ich finde das nicht richtig, bewusst einen 3ten zu schädigen, natürlich auch das "werdende" Kind. Ich würde das nicht auf mir lasten wollen, insgeheim auch andere zu schädigen, die ja nun wirklich nichts für diesen arschigen Typen können.

    Hag, ich würde es auch machen wie Avanti. Sortieren, schwärzen, schicken und gut.


    Und dir wünsche ich, dass du dich möglichst gut wieder berappelst. Du hast ja nun nicht nur die Fehlgeburt sondern auch noch ie total unerwartete Trennung zu verdauen. Das ist ein ziemlich fieser Tiefschlag.

    Danae.... Ich danke dir. Beziehung... Ja, is kacke aber eigentlich ist das Gefühl, dass diese Person plötzlich fremd ist und vor allem meine Integrität infrage stellt, gerade schlimmer.


    Quacks: na meinen. Ich möchte nicht, dass das bei Facebook landet oder sich per whatsapp verbreitet. Schließlich hab ich ja darauf bestanden, im Freundeskreis bis auf jeweils den besten Freund, komplett noch nicht zu verkünden, dass wir Nachwuchs erwartet haben.


    Daher sollte es reichen, meinen Vornamen und den ersten Buchstaben vom Nachnamen stehen zu lassen.


    Im Betreff steht mein kompletter Name mit drin.