Zitat

    "Es wäre auch eine Geste wenn du dich an den Einkäufen betätigen würdest ,es wäre auch eine Geste wenn du dich an der Miete beteiligen würdest ,es wäre auch eine Geste wenn du dich am Internet beteiligen würden ,es wäre auch eine Geste wenn du dich am Gas und Strom beteiligen könntest.merkste was ? Verlang ich jemals irgendwas von dir ? NEIN ,nicht ein Cent !!!! Aber ist okay ,ich hab es kapiert das ICH ein Schnorrer bin"


    Zur Erinnerung: ich wohne nicht bei ihm.

    Trotzdem bist du oft da und da kann man sich durchaus auch mit beteiligen, z.B. an dem, was man da so verfuttert.


    Und dass du seine Nachrichten hier im Originalwortlaut veröffentlichst, ist auch nicht in Ordnung.


    Wenn es wirklich keine Möglichkeit gibt, anders an die Bitcoins zu kommen (keine Ahnung wie das ist mit Wallet und Laptopverknüpfung) würde ich ihm die 80 Euro (Laptopreparatur?) leihen, aber vorher verbindlich vereinbaren, dass er sobald er dann wieder Zugriff hat zurückzahlt.


    Ansonsten hat er massive andere Probleme, die du hier mal eben in Zitaten von ihm raushaust :(v

    Zitat

    Es kauft doch keiner Bitcoins, wenn er nicht mal den Strom zahlen kann und damit riskiert, dass er abgestellt wird.

    Doch, das gibt es auch. Doofe, die gierig dem Hype nachlaufen, gibt es sehr viele.

    Zitat

    Wenn er nicht mal die Stromrechnung zahlen kann, wie will er dann seiner Freundin die 80€ zurückzahlen?

    Na von seinen Bitcoins. Der Part ist immerhin halbwegs plausibel.


    Kann mir aber ehrlichgesagt auch nicht vorstellen, dass es keine andere Möglichkeit mehr gibt, an die Dinger ranzukommen. Vielleicht hat er sich längst verzockt und will es nicht zugeben. Wann hat er die Bitcoins denn gekauft? :=o

    Zitat

    Wenn ich mich richtig erinnere, sind Bitcoin Zugriffe auf ein Gerät gebunden, ergo -> Kaputter Laptop -> keine Bitcoins

    Du meine Scheiße...welcher Honk investiert denn dann noch in Bitcoins, wenn der einfach Crash des Laptops, der schnell mal eben passieren kann, einen das ganze Geld verlieren lässt. Da muß man ja jedesmal Schweißausbrüche kriegen, wenn man den Läppi hochfährt, ob der auch hält.... %:|


    Und was den Freund betrifft: getrennte Kassen. Absolut! Und wenn es auf eine Trennung hinausläuft.

    Wenn du wirklich so oft bei ihm isst , wäre es eine Möglichkeit sich zB mit ..kein Plan, 40 Euro im Monat an den Einkaufskosten zu beteiligen.


    Aber Strom ,Internet etc. ?


    Die müsste er ja auch zahlen, wenn du nicht öfter mal bei Ihm in der Wohnung bist, oder heizt er nur für dich und hat das Internet nur für dich bestellt, weil er selber ja viel lieber im Dunkeln , in der Kälte und ohne Netz leben würde ?


    Und wenn man in eine virtuelle Währung investiert, muss man sich eben vorher überlegen, wie viel man investieren kann, falls irgendwann mal etwas unvorhergesehenes passiert.


    Geräte gehen kaputt, es kommt mal irgendwo eine Rechnung über nachzuzahlende Strom - oder was auch immer für Kosten. Das sollte man mit 30 wissen.


    Der Typ versucht , sich auf deine Kosten ein bisschen was zu sparen. Ist ja auch bequemer zu schnorren und jemand ein schlechtes Gewissen zu machen, als


    a) vorher zu überlegen was man wofür ausgibt oder sich falls unerwartete Ausgaben kommen


    b) sich anderweitig einzuschränken


    Falls ihr wirklich so wahnsinnig oft bei ihm esst ..ich nehme an es gibt dann nicht jedes Mal Kaviar, Champagner und Erdbeeren an Trüffelschokolade ?


    Und ob man jetzt Spaghetti oder ne Churrypfanne für eine oder zwei Personen kocht, dürfte im Monat kaum ne Differenz von 300 Euro ausmachen...


    Ich würde von mir aus noch einsehen, mal den Einkauf für ihn zu übernehmen, was weiss ich, einmal in der Woche eben beim Einkaufen zu zahlen oder eben einen kleine Fixbetrag, oder nen Gutschein für Billa und Co, FALLS ihr wirklich SO sehr überwiegend bei ihm esst.


    Diese prinzipielle "du musst dich an meinen Kosten beteiligen" und jeden Cent aufrechnen, würde mich allerdings völlig abturnen.


    Ich halte nix davon, dass der Mann bezahlt, auch nix davon, jeden Cent aufzurechnen, zumindest dann nicht, wenn einer von Beiden wesentlich besser verdient als der Andere. Ich würde ich mich schon seltsam fühlen, wenn alles auf den Cent korrekt geteilt werden muss, auch wenn einer von Beiden gerade kämpft, seine Rechnungen zu begleichen und der Andere total locker über die Runden kommt und es nicht unbedingt am Monatsende spüren würde, auf mal ne Rechnung zu übernehmen.


    Was nicht heißt, dass es mir egal wäre, wenn ich merke dass wir plötzlich nur noch weggehen oder Essen gehen, wenn ich vorher ankündige jemand einzuladen, wenn's irgendwann so sehr auffällt, würd ich das ganz schnell abstellen.

    Zitat

    Das hat was von ausnutzen anderer, seine Mutter zahlt, seine Freundin soll aushelfen, Post bleibt im Briefkasten etc. Da geht bei mir mal mindestens ein Alarm Lämpchen an.

    Vielleicht hat Mama interveniert und angekündigt er solle in Zukunft gefälligst eher seine Post aufmachen oder seinen Mist selber zahlen, dann muss natürlich anderweitig Geld her, geht ja nicht, dass er sich plötzlich selber kümmern muss oder Gott bewahre, erst mal Fixkosten nachrechnen, vielleicht auch noch in gewissen Dingen einschränken und was beiseite legen und nicht mehr einfach nach Lust und Laune Kohle raushauen, bleibt am Monatsende was über is gut, wenn nicht, hilft eben Mama- oh...Mist ! Budget, haushalten, wie ÖDE ! Woszu arbeiten, wenn man davon so Müll wie Miete , Strom und vielleicht auch noch Steuern zahlen soll ? Wenn man sich das schon antut, sollte man seine Kohle wenigstens voll für sich ausgeben können, alles andere ist doch Mist !


    Das ist sowas von uncool ! :|N

    Ich würde hier ja auch mal komplett von dem "gegenseitig aufrechnen" usw. weg, das Problem liegt am Ende doch darin das er offenbar so garnicht mit Geld umgehen kann, ansonsten werfen einen vorhersehbare Kosten wie eine Stromrechnung nicht so aus der Bahn. Und wenn man ein bisschen gesunden Menschenverstand besitzt steckt man sein Geld in Hype-Zeiten nicht in eine Hype-Investitionsmöglichkeit bzw. informiert sich ein bisschen weiter und sichert sich ab.


    Ich würde jetzt in einer ruhigen Minute mit ihm reden (nicht schreiben !) und die Sache klar auf den Tisch bringen. Er muss mit der Sprache rausrücken und (wenn die Lage so ist wie hier vermutet wird) zur Schuldnerberatung gehen, die Alternative kann nur sein das man einen gewissen Abstand aufbaut. Wichtig ist einfach das hier nicht sinn- und verstandlos Geld in ihn gepumpt wird in der Hoffnung das es dann schon wieder irgendwie läuft.

    Zitat

    Du meine Scheiße...welcher Honk investiert denn dann noch in Bitcoins, wenn der einfach Crash des Laptops, der schnell mal eben passieren kann, einen das ganze Geld verlieren lässt. Da muß man ja jedesmal Schweißausbrüche kriegen, wenn man den Läppi hochfährt, ob der auch hält.... %:|

    Naja, ein Honk eben. Gebunden an einen bestimmten Computer ist die Bitcoin Wallet nicht, man kann da recht einfach ein Backup von machen, das ist im Prinzip nur eine einzige Datei.


    Und ich denke dass kaum jemand der in Bitcoins investiert auf ein Backup verzichtet.

    Zitat
    Zitat

    Du meine Scheiße...welcher Honk investiert denn dann noch in Bitcoins, wenn der einfach Crash des Laptops, der schnell mal eben passieren kann, einen das ganze Geld verlieren lässt. Da muß man ja jedesmal Schweißausbrüche kriegen, wenn man den Läppi hochfährt, ob der auch hält.... %:|

    Naja, ein Honk eben. Gebunden an einen bestimmten Computer ist die Bitcoin Wallet nicht, man kann da recht einfach ein Backup von machen, das ist im Prinzip nur eine einzige Datei.


    Und ich denke dass kaum jemand der in Bitcoins investiert auf ein Backup verzichtet.

    :)^

    Zitat

    Naja, ein Honk eben. Gebunden an einen bestimmten Computer ist die Bitcoin Wallet nicht, man kann da recht einfach ein Backup von machen, das ist im Prinzip nur eine einzige Datei.


    Und ich denke dass kaum jemand der in Bitcoins investiert auf ein Backup verzichtet.

    Also so wie ich den Freund einschätze, ist er kein technikbegabter Mensch, der nach realistischer Risikoeinschätzung eine Investition getätigt hat.


    Ich glaube er ist eher jemand, der schnell viel Geld gewittert und das Risiko ignoriert hat. Genauso wie er ja keinerlei Rücklagen auf dem Konto hat für eben solche Situationen wie Laptop defekt und Stromnachzahlung.


    Das sind dann auch meistens nicht die Menschen, die regelmäßige/automatische Backups erstellen.


    In Bitcoin investieren kann jeder. Hat doch auch ein Amirapper gemacht.

    Habe mir eben alles durchgelesen.


    Gibt es denn etwas neues?


    Mich würde auch interessieren wie du dein Leben finanziert hast als du arbeitslos warst? Und wieso du so lange arbeitslos warst? Gibt es dafür vlt einen gesundheitlichen Grund? Ansonsten finde ich das sehr verwunderlich. In deinem Alter kann man ja zig Jobs ausüben um etwas Geld zu verdienen. Denn offenbar fehlte es an jedem Cent. Aber vlt gibt es einen Grund, darum halte ich mich zurück.


    Dann wäre natürlich interessant zu wissen, ob er da gewisse Kosten übernommen hat weil du nicht konntest? Dann würde ich seine Bitte verstehen. Eine Beziehung besteht ja aus geben und nehmen und das man sich auch mal in schlechten Zeiten unterstützt.


    Da ihr beide momentan einen festen Beruf habt, Frage ich mich, ob ihr wirklich gut wirtschaftet. Denn dann sollte alles mit etwas sparen möglich sein. Gemeinsam zu kochen usw spart ja auch. Wenn man richtig kalkuliert. Falls die Fixkosten doch recht hoch im Vergleich zum Gehalt sind und selbst der Strom nicht zu bezahlen ist muss man fairerweise sagen, dass ihr euch dann zurücknehmen müsst. Dann gibt es eben keinen Lieferservice mehr, kein Fahrrad und keinen Laptop bis ihr finanziell stabiler aufgestellt seid. Denke die finanzielle Knappheit kennt jeder. Ich musste während dem Studium auch Nudeln kochen statt ne 15 Euro Bestellung zu tätigen. Was man nicht hat, kann man eben nicht ausgeben.


    Ihr seid beide aber schon in einem Alter, in dem ihr etwas gefestigter sein solltet. Denke irgendwas läuft bei euch generell nicht ganz rosig.


    Darum möchte ich keinen Tipp zum Thema Geld leihen geben.


    Aber ich denke die meisten sehen es sehr richtig. Eure Beziehung hat weitaus mehr Probleme als die 80 Euro. Ich hab jedem Ex blind vertraut. Ich hätte alles verliehen mit dem Wissen,dass ich es zurück kriege.


    Denke da müsst ihr eher angreifen. Und trotzdem, schreib dir mal den Monat auf,was für Ausgaben zu hast und überlege was muss oder was kann man vlt ändern. Am Ende musst du für dich ja auch auf die Beine kommen. Und das Leben ist sorgenfreier, wenn man finanzielle Ordnung hat und seine Rechnungen bezahlen kann.


    Fühle dich umarmt und ich wünsche dir das Beste. Du bist jung und hast dein Leben vor dir. Du wirst deinen Weg gehen und für dich herausfinden, wie du dein Leben gut finanzieren kannst und welcher Partner passt oder welcher vlt weg kann ;-)