Will ihn nicht verlieren

    Hallo ihr Lieben,


    in den letzten Monaten habe ich einige Verluste von Menschen erlitten die mir sehr viel bedeutet haben .


    Durch einige sehr einschneidende Erlebnisse bin ich zur Zeit emotional nicht so stabil wie sonst und wende mich deshalb an euch da ich schon oft in den Beiträgen hier eure kompetenten Ratschläge gelesen habe.


    Es geht um einen guten Freund der mir wichtig ist und den ich ziemlich gern habe. Wir waren ehemals Kollegen und daraus entwickelte sich eine zuerst lose Freundschaft .


    Dann verloren wir uns etwas aus den Augen und haben uns im letzten Jahr durch eine gemeinsame Freundin wieder intensiver getroffen und ich habe ihn als Mensch und Freund sehr schätzen gelernt.


    Er ist mir in dieser Zeit ziemlich wichtig geworden .


    Nun hat er mir schon immer kleine Avancen gemacht die aber meinerseits nie als ernst gemeint aufgefasst wurden .


    Ich denke auch von seiner Seite waren sie immer nur harmlos gemeint.


    Nun hatte ich im letzten Jahr einen Mann kennengelernt inden ich mich sehr verliebt hatte der aber nur Sex von mir wollte.


    Mein Freund hat dies mitbekommen und hat es nicht verstanden warum ich mich mit diesem Mann eingelassen habe .


    Es kamen dann von ihm so Sprüche wie :


    " was willst du denn von dem der wird dich nur unglücklich machen nimm lieber mich ich finde dich nämlich toll und schätze dich wenigstens. "


    All die Sprüche habe ich niemals ernst genommen und habe sie mit einer lustigen Antwort abgebügelt. Doch dann hat sich unser Verhältnis irgendwie verändert - er ist mir gegenüber zurückhaltender und verlegener geworden .


    Letzte Woche haben wir uns dann gesehen und er hat mich dabei so richtig angeflirtet und wollte sich unbedingt mit mir bei mir Zuhause treffen .


    Seither schreibt er mir immer wieder Nachrichten was er sonst nie gemacht hat . Setzt mir quasi die Pistole auf die Brust und will mich unbedingt sehen und schreibt er meint es ernst mit mir.


    Nun wäre eine Beziehung über das freundschaftliche hinaus keine Option für mich da ich ihn zwar sehr gern habe aber eben nur als " platonischen Freund ".


    Wenn ich ihm dies aber genauso sage werde ich ihn als Freund höchst wahrscheinlich verlieren etwas daß ich aber nicht möchte .


    Ich weiß mir zur Zeit wirklich keinen Rat und hoffe ihr könnt mir helfen


    Vielen Dank schon mal und sorry wegen dem laaangen Text.

  • 17 Antworten
    Zitat

    Wenn ich ihm dies aber genauso sage werde ich ihn als Freund höchst wahrscheinlich verlieren etwas daß ich aber nicht möchte .

    Das ist so, fast keine Freundschaft hält es aus wenn von einer Seite Gefühle ins Spiel kommen die von der anderen nicht erwiedert werden. Andererseits wäre es auch unfair ihm jetzt nicht die Wahrheit zu sagen allein um ihn zu "halten" weil du gerade eine schwere Phase durchmachst, das ist wenn man es hart betrachtet extrem egoistisch.


    Ich habe es bisher ein einziges mal selbst erlebt das eine Freundschaft bestand hatte nachdem Gefühle dazu kamen. Das ging allerdings auch mit einem Kontaktabbruch über ein gutes Jahr einher, erst danach irgendwann konnten wir wieder normal miteinander umgehen.


    Einen wirklichen Tipp habe ich hier aber auch nicht, ich fände es wie gesagt nur ziemlich unfair ihn als emotionale Stütze zu missbrauchen bloß weil es dir gerade schlecht geht.

    Zitat

    Wenn ich ihm dies aber genauso sage werde ich ihn als Freund höchst wahrscheinlich verlieren etwas daß ich aber nicht möchte .

    Sag ihm das einfach so, wie du es in diesem Satz formuliert hast. Wenn er ein Freund ist, dann bedrängt er dich ohnehin nicht. Ansonsten, sollte er seine dackelmäßige Aufdringlichkeit nicht unterlassen, isser eh nix für eine tiefere Freundschaft.

    ich kann verstehen, dass du an der person emotional hängst.


    aber sieh auch seine seite: er hat sich offenbar in dich verliebt und da du die ganze zeit keine klare ansage dazu machst, wie du das siehst, wird er sich hoffnung machen.


    unter diesen bedingungen geniesst du seine zuneigung auf eine sehr sehr egoistische weise.


    die einzig faire option ist, ihm jetzt reinen wein einzuschenken und ihm zu sagen, dass er du rein freundschaftliche gefühle für ihn hast und mehr ausgeschlossen ist.


    sagst du nichts, riskierst du, dass er irgendwann eben doch mal versucht, dich zu küssen oder dir an die wäsche zu gehen. ihm dann einen korb zu geben, obwohl du ihn vorher nicht ausgebremst hast, wäre wohl ganz sicher das ende eurer freundschaft. redest du jetzt mit ihm, kann er sein gesicht wahren und es gibt wenigstens eine chance, dass ihr - so er das trennen kann - eure freundschaft langfristig halten könnt.

    Ich sehe es wie meine Vorschreiber, sowas hält eine Freundschaft meistens nicht aus.


    Ich würde es ihm schnellst möglich sagen, einfach um weiteres "Hinhalten" und "Abwehren" zu vermeiden. Das ist für beide Seiten nicht gut und verschlimmert die Situation. Vielleicht berappelt er sich nach einiger Zeit wieder und ihr könnt Kontakt haben, aber grundsätzlich ist so eine asymmetrische Beziehung eben echt doof.

    Schließe mich den anderen an. Sage ihm, dass du eine Freundschaft mit ihm sehr wichtig ist, aber für mehr bist du nicht zu haben. Wenn er dich als Freundin akzeptiert, dann wird alles gut gehen. Ich würde es dir wünschen. Es kann aber auch sein, dass er mit seinen Gefühlen nicht mehr klar kommen wird und eine Auszeit braucht.

    Danke ihr Lieben für eure Antworten .

    @ Nordi 84

    Ich will ihn nicht als Stütze missbrauchen denn ich habe genug andere Leute in meinem stabilen sozialen Umfeld und meine Psychologin die mich auffangen.


    Er ist einfach ein wertvoller Freund für mich den ich nicht verlieren möchte . Wir haben ähnliches erlebt und ich glaube dies verbindet uns noch zusätzlich.


    Aber ja du hast Recht es ist sehr egoistisch von mir dass ich ihn zu halten versuche.


    Und nachdem hier die meisten so denken habe ich wohl sehr eigennützig gehandelt etwas was ich aber nicht wollte .


    Deshalb habe ich ja um Hilfe gebeten und ich bin euch wirklich dankbar dass ihr mir offengelegt habt wie falsch ich mich verhalte

    Danke du Liebe


    ich habe ihm gerade geschrieben und nun bin ich gespannt was für eine Reaktion von ihm kommt .


    Ich denke er wird sich auf jeden Fall von mir zurückziehen weil ich ihm einen Korb gegeben habe , aber er ist glaube ich nicht so " verletzt " dass er komplett auf Rückzug gehen wird zumindest hoffe ich das sehr

    Es ist sehr wahscheinlich, dass eure Freundschaft daran zerbricht, einfach nur deswegen, da es für ihn bereits mehr als eine Freundschaft ist. Allerdings kann man sich durchaus auch wieder entlieben :)* Dafür wichtig wäre es, dass du ehrlich zu ihm bist. Sage ihm ehrlich, dass es von deiner Seite aus nur freundschaftliche Gefühle gibt und frag ihn ob er an einer reinen Freundschaft mit dir überhaupt noch interessiert ist. Viel Glück :)*

    Hallo ihr Lieben ,


    möchte hier noch ein kurzes Statement abgeben über das Gespräch daß ich mit meinem Freund geführt habe .


    Ich danke euch nochmals dafür dass ihr mir dazu geraten habt ehrlich mit ihm zu reden. Dies haben wir gemacht und es war ein gutes wenn auch recht emotionales Gespräch.


    Wir sehen uns in den letzten Tagen häufig er geht sehr liebevoll und behutsam mit mir um und ich muss gestehen dass ich dies auch noch genieße. Trotzdem habe ich ihm gesagt dass ich mir eine Beziehung momentan nicht vorstellen kann .


    Es ist nun wirklich so dass ich durch das Ganze oft an ihn denke und er langsam eine andere Dimension für mich erhält.


    Jetzt bin ich wirklich total durcheinander und kann nicht mehr mit voller Überzeugung sagen daß aus uns beiden niemals was werden wird.


    Meine Freundin redet auch noch so dass ich es doch einfach ausprobieren sollte was könnte schon passieren . Ich bin Single und er ist es auch .


    Also einfach tun ohne an die Konsequenzen zu denken?


    Sie denkt daß es mir nur gut tun würde nach der letzten miesen Erfahrung mit diesem anderen Typen .


    Mag ja sein dass dies so wäre aber ich habe einfach Angst durch dieses " ausprobieren " eine schöne Freundschaft aufs Spiel zu setzen .


    Und ich frage mich die ganze Zeit warum ich plötzlich so anders über ihn denke , dass etwas das vor kurzem noch undenkbar schien nun doch eventuell möglich wäre . Bin ich denn komplett verrückt ???


    Ich fühle mich gerade nicht in der Lage das Richtige zu tun.

    In Dir ist große Angst, dass Du mit irgendeiner falschen Entscheidung etwas wertvolles kaputt machst. Das kann passieren, muss aber nicht. Die Gefahr, dass durch "nichts tun" etwas kaputt geht, ist m.E. genau so groß.


    Dein Freund ist offenbar verliebt. Du selber ein bisschen... Man kann durchaus auch eine Freundschaft auch pflegen nach dem "Du ich will nur Freunde bleiben". Hab ich selbst erlebt, die Gefühle sind dann irgendwann wieder abgekühlt, der Freundschaft hat das keinen Abbruch getan. Nur mehr gab es halt nicht. Maximal wird er den Kontakt zurück fahren, wenn er merkt, dass er da unglücklich und ohne Aussicht auf Erfolg verliebt ist, aber das ist unabhängig davon, ob Du ich, das nun offen sagst oder er das von alleine merkt.


    Und wenn ihr das einfach mal versucht, Euch auf mehr einzulassen? Mit Glück wird das der perfekte Partner, denn ehrlich, ganz ohne die rosarote Brille hast Du ihn doch recht gut kennen lernen können und offenbar ist er immer noch akzeptabel und nun kommen auch noch Gefühle? Ansich perfekt. Solche "Spätzünderbeziehungen" laufen allerdings auch mal Gefahr, dass die Leidenschaft da schnell auf der Strecke bleibt, wenn sie schon anfangs nicht so richtig entfacht ist. Wenns nicht klappt, lässt sich das dann allerdings nicht so leicht wieder auf das Niveau "nur Freunde" absenken. Aber aus Angst vor einer Trennung gar nicht erst in eine Beziehung zu investieren... Da wären wir alle Singles und länst ausgestorben.

    Nein ist nicht nur die Angst daß ich eventuell seine Freundschaft verlieren könnte sondern auch das nicht vorstellen können eine Beziehung mit ihm zu führen .


    Ich mag ihn wirklich gerne genieße es mit ihm Zeit zu verbringen und ja ich gebe es zu seine liebevolle Art und sein Respekt mir gegenüber tun mir unheimlich gut aber deswegen mich dann in eine Beziehung mit einem Mann zu stürzen der mich sexuell überhaupt nicht anmacht wäre doch falsch.


    Dies ist aber auch zwischen uns geklärt .


    Ich denke ich bin einfach etwas durcheinander weil ich mich ziemlich intensiv mit ihm beschäftige .


    Er ist ein wichtiger und guter Freund für mich und seine Erwartung an mich hat mich kurzzeitig doch etwas überfordert .


    Wir schauen jetzt einfach wie es weiter geht aber halt ohne Druck und Erwartungen .