my milkshake, cacestmoi..

    ...von meinem Sex-losen WE komme schließ ich mich Euch heut wieder an..Cacestmoi: genau so auch grad bei mir..Hab ja erzählt, dass wir wieder ein Gespräch hatten- vor ca. 4 Wochen. Er hatte ebenfalls Besserung versprochen. Ich frag mich mittlerweile, ob er mich eigentlich auf den Arm nimmt. Nennt er das Besserung? Es kommt mir eher vor, als hätte er das Pflicht-Gespräch hinter sich gebracht und könne sich jetzt wieder im Schweigen und Nichts-Tun suhlen. Gar nichts hat sich geändert.


    Ich hab letztens darüber nachgedacht, mit welchem Hart-erarbeiteten Selbstbewußtsein ich in die Beziehung gekommen bin. Jetzt fühle mich nur noch unattraktiv und schäme mich für meinen Körper.


    Gestern Abend habe ich ihm einen Kuss gegeben- er war der, der ankam bei mir, als ich mich schön allein auf "meine Bettseite" legte. Als er merkte, dass mir ein kleiner Kuss nicht reicht, musste er mir gleich wieder so nen bescheurten "Abschlusskuss" aufdrücken und sich aprupt wegdrehen. Und ja.. schön auf den Bauch legen, sonst könnt ich noch... GRRRRR. Ich konnte nicht einschlafen, weil es mich so gewurmt hat.


    Wer hat denn hier das Testosteron in sich???? Verdammt.. Ich bin schön völlig frustriert, wenn andere Paare sich necken und ihr kleinen Andeutungen machen. Ich komm mir dann wie ein reines Neutrum vor.

    Zitat

    es liegt nicht an Dir.

    Achso.. Im Endeffekt habe ich mittlerweile verstanden, dass das die bescheuertste und sinnloseste Behauptung ist, die er machen könnte. Würde es nicht an mir liegen, wäre er einfach mal scharf auf mich. Das ist das Ding mit der Chemie!


    Vielleicht liegt es nicht daran, dass ich grundsätzlich unattraktiv bin- aber es liegt daran, dass ich auf IHN nicht mehr anziehend wirke. Ich weiss nicht, ob er sich den Mist selbst glaubt.

    @ mymilkshake:

    Seine Gründe werden dir bekannt vorkommen: Müdigkeit... "Es ist schon 10Uhr, ich muss schlafen, sonst bin ich morgen so müde", Bauchweh.., Halsschmerzen,..Muskelkater,.. Übelkeitm Kopfschmerzen,.. Ehrlichgesagt, ich hab schon aller erdenkliche gehört. Überwiegend ist jedoch die Müdigkeit. Heutzutage sprechen wir jedoch meist gar nicht mehr darüber. Wenn er sich weg- oder auf den Bauch dreht weiss ich Bescheid.. Mädels.. Ich kann net mehr. Was soll ich noch tun?? Es treibt mich in den Wahnsinn!!!!!!:°(

    @X Daria X

    Dann bleibt wohl nur noch die Trennung.


    Hast du Ihm schon mal konkret gesagt das du so nicht mehr leben kannst, willst? Wenn ja, was hat er geantwortet.


    Hast du mal in Erwägung gezogen eine offene Beziehung zu führen? Hast du ihm das mal vorgeschlagen?


    Ich kann dich voll verstehen, denn mir geht es genauso wie dir. Das macht einem echt fertig.


    Gruß Speedy

    daria

    Zitat

    Das ist das Ding mit der Chemie!


    Vielleicht liegt es nicht daran, dass ich grundsätzlich unattraktiv bin- aber es liegt daran, dass ich auf IHN nicht mehr anziehend wirke. Ich weiss nicht, ob er sich den Mist selbst glaubt.

    Das ist zu befürchten, wenn man es realistisch betrachtet..

    Zitat

    Jetzt fühle mich nur noch unattraktiv und schäme mich für meinen Körper.

    Total verständlich. Geh doch mal raus, zumindest ein bisschen flirten, dass DU merkst, dass es auch noch andere Männer gibt, die dich nicht verschmähen würden. Wer weiß, was passiert, wenn er das auch merkt.. SO kanns doch nicht weitergehen.

    alles in allem sehr interessante Beiträge. Vorallem auch, dass Männer oft keine Lust haben, bzw. es als Arbeit betrachten.........


    Irgendwie auch alles ein wenig frustrierend. :-( Ich hab nach meiner Trennung viel nachgedacht und bin mittlerweile soweit, mit keinem mehr zusammenziehen zu wollen um so einen gewissen "Abstand" zu wahren. Ob das letztendlich was hilft weiss ich auch nicht. :-/


    :-x Für alle denen es gerade nicht so gut geht.

    Erstmal danke für Euren Rat..

    Zitat

    Hast du Ihm schon mal konkret gesagt das du so nicht mehr leben kannst, willst? Wenn ja, was hat er geantwortet.

    So direkt noch nicht. Bisher hab ich´s auch die geduldige, verständnisvolle Art probiert...Ich bin aber selbst an dem Punkt, dass ich überlege, ob es bei ihm vielleicht mal in was in Gang setzen würde, wenn ich die andere Tour fahre.


    Sprich: "Beende endlich diese platonische Beziehung, Deine grenzenlose Faulheit oder lass unsere Beziehung wieterhin so lange auf dem seidenen Faden tanzen, bis sie endgültig abstürzt."


    Das einzige was ich getan habe, ist ihm zu sagen, dass es ernst wird. Aber das hält der Gegenüber ja meist für leere Ansage..

    Zitat

    Dann bleibt wohl nur noch die Trennung

    Das bereitet mir ernsthaft Kopfzerbrechen.. Wir verstehen uns doch klasse und haben Spass, nur eben keinen Sex.


    Und dieses kleine Aber stellt ein so großes Problem dar! Ich will die Beziehung nicht beenden, aber stecke irgendwie in einer Sackgasse.

    Zitat

    Geh doch mal raus, zumindest ein bisschen flirten, dass DU merkst, dass es auch noch andere Männer gibt, die dich nicht verschmähen würden.

    Ich bin etwas zu brav, aber klar schaue ich mich auch mal um. Was ist auch anderes zu erwarten....

    Zitat

    SO kanns doch nicht weitergehen.

    ... Definitiv nicht! Was meint ihr? Harte Tour bei so einem sensiblen Thema unangebracht oder letzte Hoffnung..?


    Ich will´s nicht voll versemmeln...

    @Daria

    Welches die richtige Methode ist kann man immer schlecht sagen, vorallem aus Außenstehender.


    Wichtig ist für dich zu überlegen was du möchtest, also ob es dir letztendlich gut tut so wie es ist, ob du damit leben kannst. Man weiss nie was kommen wird, es wird anders werden, vielleicht sogar besser. Wer weiss das schon..........


    Denke du solltest ihm auf jeden Fall klarmachen, dass es so nicht weitergeht. Er sollte "verstehen" was los ist, den Ernst der Lage auch erkennen.


    Sorry, hab jetzt nicht alle Beiträge zurückgelesen. Hat er es schonmal begründet?

    X Daria X

    Ja du solltest mit Ihm wirklich mal klartext sprechen, ihm sagen das es so nicht weitergehen kann, das du darunter leidest, das du keine Bruder/Schwester Beziehung führen willst.


    Du mußt natürlich abwägen was dir lieber ist. Kein sex dafür eine "gute Beziehung" oder keine Beziehung dafür aber Sex. Beides scheint momentan mit deinem Freund nicht zu funktionieren. Die Frage ist kannst du auf das eine oder andere verzichten. Das mußt du selbst entscheiden.


    Ich hab mich dafür entschieden mit meiner Frau klartext zu reden. Das war gut so. Verbessert hat sich zwar nichts, aber sie weiß jetzt konkret woran sie ist. Ich hab momentan auch keine Lust auf Sie von daher ist die Situation momentan entspannter. Und sollte ich irgendwann wieder Sex wollen, dann werd ich die Beziehung beenden und mir jemand anderes suchen müssen. Denn mir wird immer bewußter das ich auf diesem Gebiet wohl nie mit meiner Frau glücklich werden kann. Und ich denke da ist es nur fair für beide einen Schlußstrich zu ziehen und somit beiden zu ermöglichen einen neuen Partner zu finden der besser zu einem paßt.


    Gruß Speedy

    Also ich habe diese Diskussion jetzt ne Weile verflolgt und hätte nie gedacht, dass es so viele Frauen gibt, die dieses Problem mit Ihrem PArtner haben. War immer der Ansicht, dass ich da ne Ausnahme bin und mich demzufolge auch in meinem Schneckenhaus verkrochen - nur nicht darüber reden, ist ja peinlich, wenn der eigene Mann kein sexuelles Interesse mehr an einem hat:-( Nun erfahre ich aber, dass diese Ausreden wie "Ich habe Kopfschmerzen, es ist schon spät... " und vor allem dieses "Sich auf den Bauch drehen" nicht nur die Eigenarten meines Mannes sind. Ich kann nun wirklich nicht sagen, dass ich unatraktiv bin, aber dieses Gefühl bekommt man dadurch vermittelt- man bekommt diese Zweifel und das bringt einen fast um. Ich habe mit meinem Mann in den ersten 2 Jahren fantastischen Sex gehabt - habe ich vorher so noch nie erlebt. Aber irgendwann wurde das immer weniger und im Moment kann ich die Wochen schon gar nicht mehr zählen - so lange ist das letzte Mal her. Mich belastet das auch sehr stark und ich habe schon mehrmals über eine evtl. Affaire nachgedacht. Nur das Problem dabei ist, dass bei mir Sex und Liebe so nahe beieinander liegen und ich mir nicht vorstellen kann, dass mich jemand anders berührt. Ist doch alles echt beschissen und keine Änderung in Sicht:-/ Ich wünsche jedenfalls allen, denen es genauso geht viel, viel Kraft - nur irgendwann will man auch mal wieder körperlich geliebt werde!!!!

    @chrisi

    Hast du schonmal mit deinem Mann gesprochen?


    Warum denkst du ist das so?


    Fühlen sich Männer irgendwie überfordert? Stress im Beruf, der perfekte Partner sein, perfekten Sex haben......???


    Irgendwie ein seltsames Phänomen, oder?

    Also dieses "Sich auf den Bauch drehen" hab ich auch schon des öfteren mal gemacht. Der Grund war bei mir, das ich das Gefühl hatte keine Kontrolle über mich zu haben. Schwierig zu erklären.


    Es war halt so das immer ich mit dem Sex angefangen hab, immer wollte ich Sex, immer hab ich mir etwas einfallen lassen und kassierte dafür oft ne Absage. Das hat mich frustriert. Deswegen habe ich irgendwann beschlossen mich zurück zu halten. Wenn dann aber mal meine Frau angefangen hat, war ich natürlich direkt scharf. Sie wußte ja auch genau wo sie mich berühren muss damit ich Lust habe. Und deswegen fing ich dann auch an mich auf den Bauch zu drehen. Damit sie keine chance mehr hat mich scharf zu machen, damit sie mal merkt wie es ist wenn man einfach nur passive daliegt. Frauen petzen die Beine zusammen und Männer drehen sich auf den Bauch. Hey das wär ja ein guter Buchtitel :-)


    "Fühlen sich Männer irgendwie überfordert? Stress im Beruf, der perfekte Partner sein, perfekten Sex haben..."


    Könnte ich mir vorstellen. Auch versteh ich warum manche Männer zu faul sind um Sex zu machen. Ich mein bei meiner Frau muß ich auch soviel zeit und kraft investieren das sie mal Lust hat, dann muss das Vorspiel natürlich schön lang sein, man macht was Frau gefällt und sie braucht dann doch ne Ewigkeit bis sie kommt. Die Zunge wird lahm, der Arm taub, der Penis wund und ach ja bloss nicht zu früh kommen. Die Arbeit, der Haushalt darf natürlich auch nicht drunter leiden.


    Das alles für eine Art Sex die Ihm dann nicht so viel Spaß gemacht hat. Denn warum schauen viele Männer Pornos alleine und machen SB. Weil sie in den Filmen das sehen was sie in Ihrer Beziehung nicht (mehr) bekommen. Zumindest ist das bei mir der Fall.


    Ich denke man mutet den Männern heute zu viel zu. Genauso viel wie Frauen die ganze zeit zugemutet wurde und leider noch wird.


    Das waren und sind jedenfalls bei mir die Gründe. Vielleicht trifft es auch auf eure Männer zu. Vielleicht.


    Gruß Speedy

    @Speedy

    Ja, sind irgendwie Argumente. :-)


    Naja, reden ist halt manchmal auch nicht einfach, obwohl es im Prinzip einfach sein könnte.


    Denke die Medien steuern auch noch ihren Teil dazu, sowohl bei Mann als auch bei Frau. Perfekt sollte immer alles sein. Dabei wäre es mal ganz gut sich weniger Gedanken zu machen und einfach handeln...........


    Ich glaube ich bleibe Dauersingle, somit hab ich schonmal diese Problem nicht ;-) (kleiner Scherz am Rande)