Was kann man denn da machen, wenn die Erotik fehlt???


    An der Liebe haperts nicht. Da ist genug da. Bei uns wird oft geknutscht und geknuddelt. x:)


    Hab das letzte Mal vor sieben Monaten Sex gehabt, davon war ich die Hälfte im Ausland. Hab sehnsüchtig drauf gewartet nach Hause zu kommen und wir hatten auch vor, etwas zu ändern. In meiner ersten Nacht zu Hause hat er Sex haben wollen, aber ich war sooo müde. War den ganzen Tag unterwegs, Bus, Flughafen usw. Tja. Das wars dann wieder für zwei Wochen. Dieses WE haben wir es wieder versucht. Es hat nicht geklappt, weil der kleine Freund auf halber Strecke schlapp gemacht hat. :-/ Und ich war auch nicht wirklich in Stimmung. Nun ja. Er meinte, er hätte eine Art Blockade, weil er gehört hatte, das andere in seinem Beruf zeugungsunfähig geworden seien. Aber zum Arzt will er auch nicht. %-| Ja hat er gesagt, aber nie mit der Absicht wirklich hinzugehen. Da kann ich ihm dann auch nicht helfen. Wie gesagt, mittlerweile hab ich auch nimmer so viel Lust. :-| Zumindest nicht, wenn es so läuft. Ich frag sehr vorsichtig (um nicht abgeblockt zu werden), wie es aussieht mit Sex und er meint: am Wochenende. Am Wochenende meint kommt er an und sagt: Hey, wir könnten ja mal poppen. :-D %-| Ich fänds etwas spontaner geiler... Naja. Habs ihm schon gesagt, wie ich es toll fände und wie es mich auch anmachen würde. Mal sehen wie es das nächste Mal wird. Wahrscheinlich wieder erst in einem halben Jahr... ;-D

    Zitat

    Was kann man denn da machen, wenn die Erotik fehlt

    Wenig. Am ehesten noch etwas wirklich verändern am gemeinsamen Leben. Sich entziehen. Distanz schaffen, wenn die üblichen Stimmungsmacher nicht wirken.

    Naja, sich entziehen... Aber ich war doch erst ein viertel Jahr weg... :-|


    Ach naja... Die üblichen Dinge sind Reizwäsche etc??


    Hab ich nicht sowas. Könnt ich ja mal probieren eigentlich. Aber ich glaub, das wär ihm vielleicht "zu versaut" oder so... :-/ Ich denke, er sieht mich nicht so sehr als Sexobjekt... Vielleicht eher was süsses Kleines, das er beschützen muss oder so... :-/

    Oh :-(

    Mir geht es genauso. Sind seit 1,5 jahren zusammen,bin auch 23. Seit einem halben Jahr wohnen wir zusammen und seitdem ist auch alles anders,obwohl es vorher sextechnisch schon nicht mehr so war. Er ist auch oft kitzelig,wenn ich seinen penis anfasse,sagt er hör auf. Oder er zuckt zurück oder sowas.


    Haben vieleicht noch alle 2 Wochen Sex und dann geht es auch ganz schnell,weil er so schnell kommt und ich hab nix von,


    Oft hab ich dann keine Lust weil ich mir denke,ich gefalle ihm nicht mehr oder so.


    Und dann streiten wir uns wiel ich dann nur so da lieg und er merkt,dass es mir nicht gefällt.


    Ansonsten verstehen wir uns auch prima. Lachen zusammen,streiten nicht so oft und ich liebe ihn,er mich auch.


    Reden auch von Kindern später und allem. Aber so kann das doch nich weiter gehn?


    Ich spreche es manchmal an,dan gibt es nur Streit.


    Meine PNS waren früher besser und auch er hat mal von seinen "Weibern" erzählt. Waren nicht viele,aber ich denke,wir hatten als Single beide besseren Sex als jetzt.


    Gibt also noch mehrere Frauen in deinem Alter die solche Probleme haben :-(

    Satine

    Mit Entziehen meinte ich mehr innerlich.


    Aber sicher ist das auch nicht immer der Königsweg.


    Es gibt wirklich Männer, die die Frau, die sie lieben, nicht als "Sexobjekt" betrachten können. So, wie du den Sexversuch geschildert hast, scheint er ja wirklich psychische Probleme zu haben. Das Argument mit der Zeugungsunfähigkeit versteh ich in dem Zusammenhang ja überhaupt nicht..

    Naja, Monika. Er denkt jetzt, er könne auch keine Kinder bekommen. Zumindest hat er das so gesagt nachdem es nicht klappte. Und er will schon mal Kinder haben, denk ich. Er liebt Kinder und war selbst mal Trainer der Bambini-Fußballmannschaft in seinem Dorf. --> Das würde halt seine Männlichkeit sehr einschränken, wenn er keine Kinder zeugen könnte.


    Aber deswegen zum Arzt möcht er nicht. Da hat er wohl zu viel Angst davor. %-| Männer.

    satine

    Aber zeugungsunfähig sein oder eben impotent sind doch zweierlei Dinge. Verstehe ich immer noch nicht ganz, vielleicht redet er sich was ein. Oder die Angst führt dazu, dass es nicht klappt.

    KartoffelStoffel

    So wie Du es beschreibst gehts uns allen.... Außer Monika, die erlebt es andersrum ;-)


    Es ist ganz schrecklich!!! wir versuchen es seit einem halben zu lösen aber ich merke, aktiv von ihm kommt immer noch nichts, bis auf ein einziges Mal.


    Ich bin 30, er 33, sind jetzt 3,5 Jahre zusammen. Ich möchte bald heiraten und gerne Kinder! Soll ich mich künstlich befruchten lassen oder was denkt der? SOll ich meinen Kindern sagen: ne, durch Sex seid ihr nicht entstanden, da musste dann der Onkel Doktor ran, Dein Papa wollte nicht! Konnte, möchte hätte sollte.... bla bla bla. Was ich mich frage: der Partner ist oft sehr kitzlig!


    Also seit das Problem besteht. Warum benutzen denn alle Männer diese Ausrede??? ALLE unabhängig voneinander.... Denken wir wir sind blöde? Kein Mensch wird doch plötzlich SOOO kitzlig, von heut auf morgen? bei seiner SB kitzelt es ihn ja auch net. Mich macht das ganze grad wieder sehr wütend.


    Wir lieben uns und verstehen uns auch total toll. Aber eben der Scheiß Sex.


    :°(

    @ Monika:

    Na klar redet er es sich ein. Richtig impotent ist er ja auch net. ;-) Hab ich heut erst getestet... ;-D Ich durfte mal anfassen ohne abgewiesen zu werden. :-o Aber bei einer kleinen Massage ist es auch geblieben... Wenn er doch mal bei mir Hand anlegen würde. Aber das mag er nicht. >:( Von oral ganz zu schweigen...

    Zitat

    Ich durfte mal anfassen ohne abgewiesen zu werden. Aber bei einer kleinen Massage ist es auch geblieben... Wenn er doch mal bei mir Hand anlegen würde. Aber das mag er nicht. Von oral ganz zu schweigen...

    Unvorstellbar..%-|