@ die Zurückhaltende

    Herzlichen Glückwunsch, das du diesen Schritt gewagt hast und auf der Ganzen Linie nur gewinnst.


    Ich dagegen stehe noch davor, und habe mich bisher zu 50% entschieden.


    Wenn es nur der Sex währe könnte ich mich ja noch für die Partnerschaft entscheiden.


    Bei mir ist es mittlerweile so (nach 22Jahren Partnerschschaft, davon 8 Jahre verheiratet und 3 süßen Kinder), das sie mich nicht mal mehr küssen kann.


    Sie zählt mir direkt nur noch negatives auf und ich wundere mich darüber das sie mich noch nicht verlassen hat.


    Ich bin selbständig und kann mir meine Zeit selber einteilen, dadurch meine Frau bei den Kindern unterstützen. Ich verdiene gut, sehe nicht schlecht aus (wird mir immer wieder von Anderen bestätigt), stattliche Figur, sportlich.


    Wir schlafen schon seit langem nicht mehr im selben Schlafzimmer.


    Arm in Arm eingeschlafen sind wir noch nie.


    Morgens im Bett kuscheln: Fehlanzeige.


    Wenn wir Sex haben (letztes Mal ist 3/4 Jahr her) verwöhne ich sie nach besten Kräften bis zum OG, für mich bleibt dann nur noch rein/raus..... fertig.


    Darüber Reden? Geht nicht. Ich denke solangsam ich bin Sex-Süchtig. Kann aber nicht sein. Mir würde es alle 2 Wochen reichen (bei täglich 2xSB), wenn sonst kuscheln oder sonst ein wenig Erotik drinn wäre.


    Man hab ich Frust, wenn die Kinder nicht wären, Trostlos.

    oh man, jetzt wollte ich gerade völlig verzweifeld hier nen thread eröffnen und mich mal richtig ausheulen und da gibt es noch so viele andere frauen denen es haar genau so geht wie mir!! lese jetzt seit 40 minuten eure ganzen texte und erkenne mich/meine partnerschaft zu 1000% wieder!


    ich bin mit meinem freund seit 4 jahren zusammen, seit fast 2 jahren wohnen wir auch zusammen und eigentlich ist es die absolut perfekte partnerschaft wenn da nicht diese unglaublich wichtige nebensache wäre die nicht funktioniert : (


    wobei ich sagen muss, sex hat bei uns von anfang an nicht funktioniert - entweder er bekam keine erektion oder er war so schnell fertig dass ich nichts davon hatte (so ist jetzt immernoch wenn es mal dazu kommt!)


    am anfang hat mich das nicht sooo doll gestört, aber jetzt bin ich soweit dass ich fast sagen würde ich trenne mich von ihm, bzw. schaffe mir ne affäre an (klingt schrecklich, aber ich bin echt verzweifelt)


    wenn ich ihn darauf anspreche sagt er nur ich soll nicht darüber reden, dass würde das ganze nur noch schwieriger machen, bzw. ich setze ihn damit unter druck....


    super....


    ich hab auch schon alles mögliche versucht ihm mehr lust zu machen, aber nichts klappt..


    jeder abend wird jetzt zur großen überraschung: will er heute endlich mal oder wieder nicht, erst große vorfreude und dann doch so ein ärger dass ich nicht einschlafen kann!

    HAllo -Shakti-

    Tja, willkommen im Club! Leider ein sehr unschöner "Club", aber immerhin weiß man, dass man nicht allein ist mit dem Problem.


    Ich weiß auch immernoch keine Lösung....


    Da die Liebe da ist, es ansonsten auch bei uns eigentlich eine harmonische Partnerschaft ist, und "nur" der Sex fehlt, tja, was tut man? Trennung? Affäre anschaffen?....:-/:-|

    Also Trennung nur wegen dem Sex kommt bei mir momentan überhaupt nicht in die Tüte. Nein. Irgendwie schaffen wir das schon. :-/ Ich weiss nur noch nicht wie.


    Momentan ist mein Schatzl eh krank. Hat irgendwas mitm Magen. Er hat heut Nacht gebrochen, der Ärmste. {:( Jetzt müssen wir den Patienten erst mal aufpäppeln. ;-)

    ich hätte auch nicht gedacht dass der sex in einer beziehung sooooo wichtig ist, klar ist er das, aber...


    in meiner früheren beziehung war das ganze genau anders herum - wir hatten unglaublich viel und guten sex, immerzu - überall...leider hat es sonst nicht gepasst (von ihm aus) und er ist mir oft fremdgegangen und hat schließlich schluss gemacht, trotzdem konnte ich ihn einfach nicht loslassen, habe ihn abgöttisch geliebt und wir haben uns noch etwa ein jahr lang nur "dafür" getroffen, aber das war mir immernoch lieber als ihn ganz zu verlieren...


    wie auch immer, anderes thema, jedenfalls merke ich jetzt das es mir sehr wichtig ist ob es im bett stimmt oder nicht und auch wenn wir heiratspläne hatten mache ich mir immer öfter gedanken ob ich ein ganzes leben lang so weiter machen möchte...

    @Shakti

    Zitat

    wobei ich sagen muss, sex hat bei uns von anfang an nicht funktioniert - entweder er bekam keine erektion oder er war so schnell fertig dass ich nichts davon hatte (so ist jetzt immernoch wenn es mal dazu kommt!)

    Also das mit dem heiraten würd ich mir wirklich sehr gut überlegen. Wenn ich gewußt hätte wie sich die ganze Sache mit meiner Frau entwickelt, wäre ich nicht heraiten gegangen. Bei mir war es allerdings nicht abzusehen, denn am Anfang war alles sextechnisch in Ordnung.


    Da jedoch bei deinem Freund von Anfang an der Sex nicht läuft, würd ich bezüglich heiraten erstmal langsam machen.


    Sex ist wichtig, sehr sogar, auch wenn es immer welche geben wird die dir sagen:"Es ist doch NUR Sex". Oftmal sind es diejenigen die selbst nicht so viel Lust auf Sex haben und Ihren Partner an der kurzen Leine halten. Lass dir da bloß nix einreden.


    Zitat von Dr. House


    "Es geht IMMER um Sex"

    Zitat

    ich hab auch schon alles mögliche versucht ihm mehr lust zu machen, aber nichts klappt..


    jeder abend wird jetzt zur großen überraschung: will er heute endlich mal oder wieder nicht, erst große vorfreude und dann doch so ein ärger dass ich nicht einschlafen kann!

    Das kenn ich nur zu gut. Kopf hoch.


    Gruß Speedy

    Zitat

    wobei ich sagen muss, sex hat bei uns von anfang an nicht funktioniert - entweder er bekam keine erektion oder er war so schnell fertig dass ich nichts davon hatte


    wenn ich ihn darauf anspreche sagt er nur ich soll nicht darüber reden, dass würde das ganze nur noch schwieriger machen, bzw. ich setze ihn damit unter druck...


    jeder abend wird jetzt zur großen überraschung: will er heute endlich mal oder wieder nicht, erst große vorfreude und dann doch so ein ärger dass ich nicht einschlafen kann

    Der Erfolgsdruck, der auf deinem Freund lastet, muß unendlich groß sein. Er kann Dich nicht befriedigen, und daß macht es für ihn immer schwieriger. Auch wenn Du ihm mit Sicherheit nicht von dem tollen Sex erzählt hast, den Du mit denen Ex-Freunden so hattest, so ist er sich unterbewußt im klaren darüber, daß er nicht gleichziehen kann. Er hat Minderwertigkeitskomplexe wegen seiner sexuellen Unzulänglichkeit, und natürlich ist es ihm sehr peinlich. Der Teufelskreis aus steigendem Erfolgsdruck und unzulänglichem Sex macht es immer schlimmer.


    Ich sehe 3 Möglichkeiten:


    1.) Schonungslose Wahrheit, das heißt, ihr redet darüber. Und zwar über alles. Sei behutsam, wenn Du über deine Ex-Liebhaber erzählst. Mach ihm aber klar, warum Du ihn liebst.


    2.) Professionelle Hilfe. Vielleicht muß ein Therapeut ran. Da er vorneherein Schwierigkeiten hatte, liegt das Problem offenbar tief in seiner Psyche begraben.


    3.) Trennung. Das ist der einfachste und gleichzeitig schmerzvollste Weg

    Cacestmoi

    Zitat

    warum wird das Thema "wir und unser Sexleben" nur so totgeschwiegen?

    Das kann ich nun gut verstehen. Es ist ja DAS Problem, und er sieht offenbar keine Lösung, also weicht er aus, aus Angst die Büchse der Pandorra zu öffnen. Dabei könnte ein wirklich ausgiebiges Gespräch, auch wenn es unangenehme Wahrheit ans Tageslicht bringt, sehr viel Druck rausnehmen. Alles, was man unter dem Deckel hält, bringt Druck, den beide spüren.

    Ich wollte zu meinem Beitrag noch sagen, dass ich mich natürlich nicht nur wegen des wenigen/schlechten Sex trenne, da gibt es noch diverse andere Gründe. Was ich sagen wollte, ist, dass ich am Anfang der Beziehung bzw. vor der Heirat total unterschätzt habe, wieviele Probleme es auf Dauer gibt, wenn beide Partner im Bett einfach nicht zusammenpassen.

    @jatika:

    Danke für die aufmunternden Worte, die kann ich brauchen für das, was vor mir liegt.

    @ die Zurückhaltende

    Ich hab damit auch nicht gerechnet.


    Liebe, Zuneigung, gegenseitiges Loben, Achten, über kleine Fehler hinwegsehen, Kuscheln, guten Sex, kleine Streicheleinheiten gehören für mich auch einfach dazu.


    Wenn man aber nicht einmal mit der Partnerin sachlich darüber reden kann und nicht einmal den Grund für diese Ablehnung erfährt, dann ist es nur noch egoistisch.


    Wo soll so eine Partnerschaft hinführen? Soll man solange warten, bis die Partnerin einen auch noch verlässt und einem dann mit seinen Fragen alleine läßt?


    Immer wird einem gesagt: Warte, drängel nicht so, dann wirds nach ner Zeit besser werden. Wie lange soll man warten?


    Oh man, das kann doch nicht so schwer sein?

    @Shakti

    Aber ja, es tut gut mal darüber zu schreiben, evtl. mal mit anderen darüber zu Reden.

    Zitat

    Sex ist wichtig, sehr sogar, auch wenn es immer welche geben wird die dir sagen:"Es ist doch NUR Sex". Oftmal sind es diejenigen die selbst nicht so viel Lust auf Sex haben und Ihren Partner an der kurzen Leine halten. Lass dir da bloß nix einreden.

    bin ganz deiner Meinung speedyx20

    Hallo Monika

    @:)

    Zitat

    auch wenn es unangenehme Wahrheit ans Tageslicht bringt, sehr viel Druck rausnehmen. Alles, was man unter dem Deckel hält, bringt Druck, den beide spüren.

    Ja, so denke ich auch... aber außer dem, was er bisher sagte, sagt er NIX!


    Er MACHT nix, er sagt NIX.


    Ich sehe ja auch zum Teil ein wenig die "Schuld" bei mir, denn ich fühle mich weiterhin nicht wohl in der eigenen Haut. Jetzt kam auch noch mein Knöchelbruch hinzu, der mich daran hindert, Unternehmungen zu starten, allein oder mit Freunden. Jetzt hock ich immer in der Wohnung und bin abhängig von ihm (Einkaufen, Putzen, Waschen...) und das stört mich auch total. Aber ich habe in soweit den Druck genommen, dass ich nicht mehr anfange, davon zu sprechen, also vorher jeden Tag oder jeden 2. Tag, jetzt vielleicht 2-3 im Monat spreche ich DAS Thema an.


    Aber nun ja...

    Was könnte Dein Freund vielleicht denken, warum reagiert er so genervt?


    Vielleicht sowas:


    - Ich liebe Dich und ich will Dir nicht weh tun. Deswegen werde ich Dir nicht die ganze Wahrheit sagen, die dich verletzen würde. Reden würden doch nur wieder in Tränen enden.


    - Ich finde andere Frauen attraktiver und reizvoller als Dich. Dich kenne ich schon durch und durch und Du machst Dich auch kein bisschen interessant. Es ist nicht neu, nicht aufregend und nicht reizvoll mit Dir zu schlafen. Wie soll man das ändern? Was nützt Reden?


    - Der Sex ist nur so mäßig gut für mich. Es macht nur mäßig Spass. Es ist zwar irgendwie entspannend, aber ich muß mich auch sehr konzentrieren. Lieber würde ich schlafen, dann wäre ich morgen für meinen harten und miesen Arbeitstag besser ausgeruht.


    - Ich glaube ich bin nicht gut im Bett. Ich habe nicht das Gefühl, das es Dir besonders gefällt. Ich glaube nicht, das "daran arbeiten" wirklich etwas bringt.


    - Ich schäme mich auch sehr, weil ich selbst nicht weiß warum ich keine Lust auf Dich habe. Das ist nicht sehr 'männlich'. In deinen Seifenopern sind die Typen immer toll und potent und können 10 mal am Tag.


    - Du versuchst mich durch Sex noch mehr an Dich zu binden. Unterbewusst und instinktiv fühle ich mich dadurch beengt und eingesperrt. Du willst später mal heiraten und Kinder kriegen, ich will frei bleiben.


    - Wir können nicht miteinander reden oder streiten, weil Du mir das Gefühl gibst, dass immer nur ich an allem Schuld bin.


    Ist doch alles blöd. Man versteht sich prima, man ist ein Team, man hat schon allerhand gemeinsam durchgemacht. Aber es klappt nicht im Bett. Liegt es an Dir? Liegt es an mir? Bist Du zu langweilig? Bin ich irgendwie gestört? Alles blöd.

    Zitat

    -Ich liebe Dich und ich will Dir nicht weh tun. Deswegen werde ich Dir nicht die ganze Wahrheit sagen, die dich verletzen würde. Reden würden doch nur wieder in Tränen enden.


    -Ich finde andere Frauen attraktiver und reizvoller als Dich. Dich kenne ich schon durch und durch und Du machst Dich auch kein bisschen interessant. Es ist nicht neu, nicht aufregend und nicht reizvoll mit Dir zu schlafen. Wie soll man das ändern? Was nützt Reden?


    -Ich schäme mich auch sehr, weil ich selbst nicht weiß warum ich keine Lust auf DICH habe. Das ist nicht sehr 'männlich'. In deinen Seifenopern sind die Typen immer toll und potent und können 10 mal am Tag.

    Diese 2-3 Dinge sind es, er hatte es mehr oder weniger schon genau so gesagt.


    Das letzte nicht wirklich, aber ich glaube, dass das auch eine Rolle spielt.


    Wie gesagt, ich bin auch uninteressant, weil ich mich selbst für langweilig halte. Wie soll ich interessant sein? Ich mag ihn nicht mal verführen, weil ich mich selber als plump und unansehnlich fühle, und denke, dass das nur albern ist. Will aber, dass ER Lust auf mich hat. Ich war bzw bin soweit, mich selber aufzubauen (SPort, Unternehmungen etc), und erst wenn ich mich selber schöner finde, werde ich wieder interessant.

    @ :)