Nurmalkurz

    Hey, wenn du so ein Looser wärst, wär sie doch gar nicht bei dir oder???


    Bist du nicht nur einfach wahnsinnig gestresst? Hast du ne Möglichkeit mal wenigstens ein Wochenende rauszukommen?


    Wo ist was positives in deinem Leben, irgendwas gibts immer!


    Was magst du?


    Mach was, was dir Spaß macht, dann erkennst du wieder, wofür du das alles tust, warum du lebst

    @ :)

    Ich befinde mich in der gleichen Situation wie ligther oder wie cacestmoi nur eben umgekehrt. Auch die Situation von nurmalkurz kenne ich nur zu gut, allerdings hab ich trotzdem prinzipiell Lust auf Sex.


    Hab hier auch schon einen Beitrag geschrieben bezgl. :Warum will meine Frau so selten Sex, warum liegt sie da wie ein Brett? Eine Antwort habe ich nicht gefunden, leider. Und die Hoffnung habe ich ebenso wie ligther verloren.


    Da ich beruflich auch viel stress habe und von meiner Frau nicht das Gefühl vermittelt bekomme begehrenswert zu sein, ist mir die Lust auf Sex mit Ihr vergangen. Lust ansich ist noch da, sogar sehr viel, begehrenswert finde ich Sie auch, aber ich will nicht mehr. Ich mag nicht noch zusätzlich durch schlechten Sex frustriert werden. Der Streß auf der Arbeit reicht um deprimiert zu sein.


    Selbst eine Geliebte würde ich mir nicht zulegen wollen, weil auch das irgendwie Streß für mich wäre. Wieder eine Frau wo man sich "abrackern" muss um es ihr recht zu machen. Dafür hab ich keine Kraft mehr. Deswegen wächst in mir auch immer mehr das Verlangen zu einer professionellen zu gehen. Jedoch hält mich da meine Erziehung, Gesellschaft und somit mein schlechtes Gewissen zurück.


    Ob jedoch der Stress alleine daran schuld ist? Glaub ich nicht.


    Früher hatte man auch Stress und fand trotzdem noch Zeit zum poppen. In dem einen Buch das ich mir gekauft hat, sagte die Psychologien auch das es meist nur ein vorwand ist und eigentlich andere Probleme dahinter stecken.


    Aber wer blickt da noch durch?


    Gruß


    Speedy

    @ Nurmalkurz

    Erstmal wird mein Nick ohne N geschrieben. >:( Schau mal genau hin!

    Zitat

    Und du machst ihm durch deinen Psychterror noch die Hölle heiss, und unterstellst ihm Absicht.

    Ich unterstelle ihm keine Absicht im Hinblick auf seine Unlust. Ich mache ihm aber zum Vorwurf mich bewusst zu verletzen indem er mich erst heiß macht, Sex in Aussicht stellt und mich dann abblitzen lässt. Das ist unfair! Damit, dass er gleich sagt er habe keine Lust und auch keine Anstalten in diese Richtung macht, damit hab ich mich ja beinahe schon abgefunden.


    Ach, und ich hab ihn vorhin gefragt, ob er persönlich das gestern als Psyochoterror empfunden hat: Nein, hat er nicht.


    Ja, der Druck war zu hoch. Seh ich auch ein.


    Aber was ist mit meinem Leidensdruck? Seit drei Jahren wird unser Sex immer weniger. Wir sind 4 Jahre zusammen. Es fing an mit alle zwei Wochen mal, dann wurden die Abstände größer. Mittlerweile hatten wir Anfang Januar das letzte Mal so etwas wie GV (abgebrochen) und davor wars im Juni!! Im Halbjahr davor auch nur 3 Mal. Ich glaube nicht, dass andere in meinem Alter das so mitmachen würden. Da wäre bei vielen der Ofen schon lang aus.


    Du stellst mich oben als sexsüchtiges Monster dar. Das bin ich nicht. Ich wünsche mir Intimität mit meinem Partner. Einmal die Woche würde mir vollkommen genügen. Einfach zu wissen, dass ich ihm noch wichtig bin. Dass ich diejenige bin, die ihm am nächsten ist.

    Zitat

    Wenn man dann einen anstregenen Tag nach einer anstregenden Woche in einem anstregenden Scheißjahr hatte, und dann soll man Abends fröhlich rammeln. Das funktioniert nicht.

    Sorry, aber was ist wichtiger? Das eigene Privatleben mit der Frau/Mann mit der/dem man sein restliches Leben verbringen will? Oder die Arbeitsstelle?? Jobs kann man wechseln, wenn es auf die Gesundheit und Psyche geht!


    Die Diskussion hatten wir schon vor einem Jahr. Ich fragte ihn, ob er sich nicht woanders bewerben will, wenn ihm der Stress zuviel wird (Mache mir ja auch Sorgen um seine Gesundheit!). Nein, will er nicht, es ist sein Traumjob und er würde niemals freiwillig wechseln. Super. Aber dann braucht er mir nicht jeden Tag die Ohren volljammern was für ein Stress das alles ist. Natürlich hör ich ihm zu, wenn er was zu erzählen hat. Aber ich lass es nicht mehr als Ausrede zu, keinen Sex mehr zu haben. Denn Arbeit gibt es schon seit Beginn der Menschheit. Und die ist meines Wissens nicht ausgestorben, weil keiner mehr Lust hatte auf Sex nach der täglichen Arbeit.


    Außerdem möchte ich ja keinen Sex unter der Woche. Am Sonntag würde mir ja vollkommen genügen. Da hat er sich schon zwei Tage ausgeruht von der Arbeit.


    Übrigens, falls du es übersehen hast: Hinter dem von mir zitierten Spruch steht ein ;-) !

    Zitat

    Und du machst ihm durch deinen Psychterror noch die Hölle heiss, und unterstellst ihm Absicht.

    Nochmal die Sache mit der Absicht. Ich verstehe, wenn er keine Lust hat. Aber ich verstehe nicht, dass er nichts dagegen tut. Er versprach mir vor Wochen sich untersuchen zu lassen oder zumindest mit jemandem zu sprechen, was man dagegen machen kann. Es muss ja irgendetwas geben und sei es eine Paartherapie. Ich möchte einfach, dass er auch ein wenig Einsatz zeigt. Er meinte ja selbst, dass die Situation so für ihn auch nicht normal ist und es gerne anders hätte. Aber wieso tut er dann nichts? Ich hab lange gekämpft und bin irgendwann an einem Punkt, wo meine Toleranzgrenze erreicht ist.


    Ich bin eine junge Frau, keine 80jährige. Zusammen auf der Couch rumhängen und sich vom TV berieseln lassen kann ich dann immernoch. :(v


    Klingt vielleicht alles recht hart. Natürlich würde ich so einen Ton meinem Schatz gegenüber nicht anschlagen. Aber irgendwo muss ich meinen Frust lassen. >:(


    Ab nächster Woche geh ich mit Freundinnen zum Sport. Vielleicht lenkt mich das ab und entspannt. Ihm hab ich auch empfohlen wieder mit dem Fußball anzufangen (er wünscht sich das ja seit er hier her gezogen ist). Hab auch für ihn recherchiert, wann welcher Verein hier trainiert. Aber anmelden muss er sich schon selbst. Das kann ich ihm nicht abnehmen.

    guck guck

    Zitat

    ch möchte einfach, dass er auch ein wenig Einsatz zeigt. Er meinte ja selbst, dass die Situation so für ihn auch nicht normal ist und es gerne anders hätte. Aber wieso tut er dann nichts? Ich hab lange gekämpft und bin irgendwann an einem Punkt, wo meine Toleranzgrenze erreicht ist.


    Ich bin eine junge Frau, keine 80jährige. Zusammen auf der Couch rumhängen und sich vom TV berieseln lassen kann ich dann immernoch

    Genau so ist es ja auch immer noch bei uns...


    ER ist genauso unzufrieden.... aber ER will ja nicht.


    Ach so: angeblich möchte er heute Abend Sex....


    Wenn wir dann abends haben wird es so wie immer sein: Du Schatz, sei mir nicht böse, bin : - müde, - kaputt, -habe Rückenschmerzen, - er schläft einfach ein, - er kann einfach nicht.... keine Ahnung, irgendwie sowas in der Richtung. Ich lass mich mal überraschen was es denn heute Abend sein wird. zzz


    Und dann dieses: sei mir nicht böse.... AAAAAAAAAAAAAHHHHH!


    Wir hatten unseren letzten Versuch am 29.12.06.


    Und nun ist der 05.05.07. nein ich bin nicht böse, ich BIN SAUER UND FRUSTRIERT UND WÜTEND UND ENTTÄUSCHT UND TRAURIG...etc.


    Erst gestern sprach er wieder von "unseren" Kindern. WIE DENN?? wenn das so weiter geht. Habe langsam meine Toleranzgrenze erreicht! Er schaut sich seine beschissenen Internetpornos an, und ich geh leer aus.


    warum habe ich denn ne Beziehung, weil ich es mir selber machen soll?!?! dann bin ich als Single glücklicher. dann brauch ich mich nicht zu rechtfertigen, poppe mit wem ich mag und wann ich will, und muss nicht betteln...


    Aber wie Satine auch so schön sagt: es geht doch nicht nur um den reinen Sex, den Akt. es geht um so viel mehr, um die Intimität, die nicht mehr da ist. ich denke, dass ist das was mich langsam echt kaputt macht:°(

    Also folgendermaßen:


    Der Sex war ja für Freitag Abend "verabredet" von seiner Seite aus.


    Und dann kam sie, die Ausrede: ich bin müde. Aber wir machen das morgen früh, ok?


    Jaja, Samstag früh war ich (wie so immer) vor ihm wach, und da er schnarchte, war an eine Einschlafen nicht mehr zu denken, da bin ich aufgestanden und duschen gegangen.


    Er kam ne halbe Stunde später ins Bad und fragte, warum ich aufgestanden bin? Übrigens: er hat sich immer aufgeregt wenn ich im Bett geblieben bin wenn ich wach war, und er hat sich über meine Unruhe aufgeregt. Seitdem habe ich keine Lust mehr auf seine doofen Sprüche und stehe dann lieber auf.


    Naja. Samstag Abend war dann auch nix. Sonntag sagte erdann, dass wir auf jeden Fall dann abends miteinander schlafen. Jaja.


    Wir einigten uns darauf einen Porno zu schauen.


    Den haben wir dann abends angemacht, aber bei meinem Freund passierte: nichts.


    Tja,Montag war er mal wieder zu müde, gestern auch. ER hat es dann auf heute abend verschoben.


    Er brachte auch wieder das Thema Viagra ins Gespräch. Ich sagte nur, dass sein Freundchen dann steht, aber die Lust, um die es doch geht, dass die davon nicht wieder kommt.


    Ich bin total genervt. Immerhin spricht er mit mir darüber. Naja.zzz

    Hm. Also wieder der übliche Ablauf. :-/


    Und das Reden, bringt euch das ein wenig weiter?


    Bei uns ist auch nix passiert. :-| Ich geh jetzt zum Sport und hege die Hoffnung, dass in ein paar Monaten vielleicht was geht. Vielleicht nehm ich ja noch ein paar Pfund ab und er wird wieder scharf auch mich??? Keine Ahnung. Jedenfalls macht der Sport auch Spaß und lenkt mich ab. :-) Momentan komm ich gar nicht groß zum Grübeln.

    Hallo Satine,

    genauso geht´s mir auch im Moment

    Zitat

    und hege die Hoffnung, dass in ein paar Monaten vielleicht was geht. Vielleicht nehm ich ja noch ein paar Pfund ab und er wird wieder scharf auch mich

    Ich fühle mich so hilflos, und bei uns wird nichtmal darüber geredet. Alle paar Monate gibt es einen "Sex-Versuch", entweder er kriegt mit Mühe einen hoch und es geht dann ganz schnell (und wir heulen mehr oder weniger beide danach... :°(), oder es wird abgebrochen, "komm, wir stehen auf" (das ist dann morgens) :-/

    peregrina

    :°_


    Klingt ja auch nicht gerade berauschend bei euch. Wieso redet ihr nicht drüber? Will er nicht? Blockt er dann ab bei dem Thema?


    Organisch ist bei deinem Mann alles ok? Also, funktioniert der kleine Freund denn?

    Es ist nicht so, das nur er abblockt... |-o|-o ich bin auch ein echter Feigling, und wenn ich dann mit meiner Figur anfange, sage "ich hätte auch keine Lust auf mich...", dann wird er ärgerlich und meint, das wäre doch Quatsch...


    Ich denke, organisch ist er in Ordnung, im Urlaub z.B. klappte es bisher immer prima (zuletzt letzen Herbst... und in 5 Wochen geht es wieder los!x:))


    Ach, er ist sehr sensibel, weiss auch nicht, er hat keinen so tollen Job (meiner macht mir Spass), etc.

    Huch, habe übrigens die Tage durcheinander gebracht.-


    Freitag Abend war ich unterwegs mit einer Freundin und ein paar anderen Leuten. Samstag Abend wars das erste Mal veranbredet, dann Sonntag früh und dann Sonntag Abend.


    Er war total nervös und lachte immer so, wie man das so macht wenn man nervös und unsicher ist, an dem Sonntag Abend.


    Wie gesagt, Porno an, aber er.... naja. s.o.


    Mit meinem Fuss geht auch auf aufwärts, sodass ich hoffentlich bald wieder Sport machen kann. Fahrrad fahren geht schon.


    Alles doof... naja, er kommt ja bald heim, schaun wir mal....:-/

    @cacestmoi

    Hi,


    du schreibst:

    Zitat

    Wir einigten uns darauf einen Porno zu schauen.


    Den haben wir dann abends angemacht, aber bei meinem Freund passierte: nichts.

    Heißt das er hat keinen hoch bekommen, oder wollte er einfach nur nicht?

    Zitat

    cacestmoi schrieb:Er schaut sich seine beschissenen Internetpornos an, und ich geh leer aus.

    Eigentlich ist das echt voll zum kotzen und traurig mit dieser ganzen Internet Pornographie und der völlig versexualisierten Medienwelt. Erstmal werden damit Milliardenumsätze gemacht und ich bin davon felsenfest überzeugt, das die Pornographie neben dem Alltagsstreß


    eine große Ursache für den Sexfrust ist. Das werden künstliche Reize in so hohem Maße erzeugt, perfekt auf die männlichen Sehnsüchte zugeschnitten, was in der Realität kaum zu erreichen ist, den Menschen werden ständig Reize suggeriert und die eigene Intimität die eigentlich zwischen zwei liebenden gehört bleibt häufig völlig auf der Strecke. Ich weiß nicht, ich glaube ich bin manchmal etwas altmodisch und will auch nicht als Moralapostel auftreten , ich als Single schaue mir auch gelegentlich mal einen Erotikclip an, aber ich denke ich habe das ganz gut im Griff. Ich glaube wenn ich in einer Partnerschaft leben würde, dann würde ich es höchsten zusammen mit der Partnerin machen wenn sie das will. Aber so alleine??? Da kann ich ja genau so gut Single bleiben. Scheiß Pornographie. Ich glaube sie macht mehr kaputt als sonst was. Vielleicht müßt Ihr ja doch noch etwas mehr Druck machen bei Euern Freunden.... Obwohl, Druck ist auch selten ein guter Ratgeber.... ich weiß es auch nicht, verstehen kann ich Euern Frust gut.