Das ganze mit Euch läuft in etwa so ab:


    Er weist dich ab, demütigt dich, sagt gemeine Sachen zu dir


    Du bist entäuscht, wütend, traurig überlegst wie es weitergehen soll


    er kommt nachher an, versucht die Situation schönzureden und wirft dir ein Häppchen hin (ich will auch Sex, beim nächsten Mal, zuviel Druck und den ganzen Mist)


    Du machst dir wieder Hoffnung dass nun alles besser wird


    Beim nächsten Mal: Er weist dich ab, demütigt dich,...

    Hallo zusammen :-)

    ich kann nur sagen ich habe dieses Thema auch schon lange mit meiner Freundin durchgekaut. Bei uns war es allerdings noch nicht so gravierend wie bei Euch - ich spreche hier von sexlosen-Zeiträumen an die sechs Wochen, was ja noch nicht wirklich lang ist, aber für mich schon zu lang...


    Ich musste jedoch feststellen - und auch auf die Gefahr hin dass ich mich wiederhole - je mehr ich auf Nähe gedrängt habe, umso mehr hat sich meine Partnernin zurückgezogen. Das ging soweit, dass wenn ich vorschlug gemeinsam zu baden gleich kam "aber wir schlafen nicht miteinander - das kann ich Dir gleich sagen"...


    Je mehr ich mich zurückgenommen hab, sie auch mal abgewiesen hab bzw. nicht immer den ersten Schritt gemacht habe (Umarmungen, rankuscheln) und auch mal öfter alleine was unternommen habe, umso mehr wurde ich wieder interessanter... Als ich mal eine Woche in Urlaub war und zurückkam, hatten wir im Anschluss den besten Sex unserer Beziehung...


    Ich bin immer noch der Meinung dass es mehr bringt sich zurückzunehmen was das körperliche angeht... Der Partner sollte aber schon merken dass man ihn liebt - also nicht auch emotional auf Abstand gehen, damit erreicht man wieder das Gegenteil...


    Ich kann mich zeitweise schon in Deinen Freund reinversetzen (zwar nicht wie schroff er oft regiert - denn das finde ich ziemlich übertrieben von ihm), dass er nicht gleich "geil" auf Dich wird nur weil Du nackt vor ihm stehst... So würde ich auch keine Lust bekommen - schon recht nicht wenn eh der Wurm drin ist... Alle zu offensichtlichen Annäherungsversuche laufen von vornherein ins Leere wenn ein gewisser Druck auf einem der beiden Partner lastet... Und diesen Druck kann man leider nur ganz langsam abbauen indem man dem Partner zeigt dass einem Sex nicht das wichtigste ist und man gut und gerne auch mal wochenlang darauf verzichten kann ohne gleich nörgelig zu werden....


    Ich bin damit in solchen Zeiten bisher immer am Besten gefahren.


    Ich habe lange gebraucht bis ich mich damit anfreunden konnte bzw. gelernt habe damit zurechtzukommen - aber solche Phasen können immer mal wieder kommen und je mehr man sich darüber aufregt umso weniger wird sich der Partner anstrengen etwas an dem Zustand zu ändern... Warum auch - es gibt ja sowieso nur Stress und es kommt einem dann vor als schlafe man jetzt mit dem Partner nur damit Ruhe ist....


    Ich hatte oft das Gefühl obwohl wir keinen Stress hatten, dass meine Freundin jetzt nur mit mir schläft weil sie ein schlechtes Gewissen hat, obwohl dem nie so war... Aber alleine daran sieht man schon wie heikel dieses Thema ist... Je mehr Stress man da rein bringt umso weniger können es beide genießen und umso mehr wird sich der lustlosere zurückziehen....


    Ziemlich lang das alles - aber ich hoffe Du verstehst was ich damit sagen wollte :-)


    Liebe Grüße von einer Leidensgenossin :-)

    Hallo luca,

    hier bist Du also auch anzutreffen - wie geht es Dir denn inzwischen mit Deiner Freundin, was Du schreibst, hört sich ja sehr gut an!!! :)*

    @ Velandra:

    Es tut mir sehr leid, zu hören, wie Dein Freund Dich behandelt. Ich finde es ungerecht, alle Schuld Dir zuzuschieben, lass´ Dich bitte nicht an der Nase herumführen und suche die Fehler nur bei Dir!! :°_


    Ich weiss, Du willst nicht aufgeben, sollst Du auch nicht, aber überlege Dir, WAS Du Dir alles gefallen lassen kannst, ohne die Selbstachtung zu verlieren!


    :)*

    Luca

    Danke an dich, das klingt alles ganz logisch, was du sagst. Stellen weise erkenn ich meinen Freund darin wieder:

    Zitat

    Ich kann mich zeitweise schon in Deinen Freund reinversetzen (zwar nicht wie schroff er oft regiert - denn das finde ich ziemlich übertrieben von ihm), dass er nicht gleich "geil" auf Dich wird nur weil Du nackt vor ihm stehst... So würde ich auch keine Lust bekommen - schon recht nicht wenn eh der Wurm drin ist... Alle zu offensichtlichen Annäherungsversuche laufen von vornherein ins Leere wenn ein gewisser Druck auf einem der beiden Partner lastet... Und diesen Druck kann man leider nur ganz langsam abbauen indem man dem Partner zeigt dass einem Sex nicht das wichtigste ist und man gut und gerne auch mal wochenlang darauf verzichten kann ohne gleich nörgelig zu werden...

    Genau das sagte er mir auch schon. dass er das gefühl hat, er müsse mit mir schlafen, damit ich nicht nörgelig bin. Und dass ich sowieso imer sauer bin, wenn er mal keine Lust hat bzw. nicht genau dann, wenn ich will. Ich sollte mich wirklich zurücknehmen und ihm zeigen, dass ich auch eine Weile ohne Sex leben kann. Und dass ich nicht direkt erwarte, dass wir miteinander schlafen, nur weil wir beide baden gehen. ich glaube eher, dass sein problem nicht darin liegt, dass er keinen Sex will, sondern weil er weiß/meint/das gefühl hat, dass ich es erwarte und als logische Konsequenz in bestimmten Situationen sehe, also z.B. erst baden, dann Sex. das setzt ihn wohl unter Druck. Wenn er merkt, dass ich mich auch wohl mit ihm fühle, auch wenn wir keinen Sex haben, vielleicht baut sich dann langsam dieser Druck bei ihm. mal abwarten.


    Ist das Zufall, dass ich in 2 1/2 Wochen auch eine Woche ohne ihn in Urlaub fahre? ;-D

    @Velandra

    Ich denke der Abstand tut Euch gut - ich wünsch Dir schonmal schöne Solo-Ferien :-)


    Ich stimme Peregrina zu dass Du sicher nicht nur die Schuld bei Dir alleine suchen solltest... Dein Freund hat da sicher auch seinen Anteil daran... Ihr steckt einfach beide fest...


    Und Du siehst aber vielleicht dass Dein Freund teilweise mit seinen Bedenken/Befürchtungen schon recht hat - ihr badet zusammen und dann kommt eine Anspielung von wegen Du hättest jetzt Lust auf ihn - bei ihm baut sich wieder ein bißchen Druck auf dass er jetzt mit Dir schlafen sollte und es sollte nicht allzu verklemmt bzw. herbeigeführt sein - um den Druck wieder ein bißchen abzubauen und ein bißchen Spontanität reinzubringen setzt er sich an den PC - keine 20 Minuten später stehst Du nackt vor ihm... Also ich verstehe Euch beide in der Situation - Du willst ihm die aktive Rolle die im schwerfällt abnehmen, er will bei sich den Druck etwas abbauen und sehen was passiert... Je mehr er wartet umso höher wird der Druck dass das nächste Mal spontan sein soll und schön und umso mehr wirst Du ärgerlich weil von ihm nichts kommt...


    Ich finde Sex auf Verabredung auch nicht so prickelnd - es ist einfach schöner wenns spontan passiert... Aber das geht leider oft nicht wenn der Druck schonmal drin ist...


    Es ist echt eine sch***-Situation. Ich gebe Dir den Tipp (ob Du ihn annimmst bleibt natürlich Dir überlassen :-D), wie gesagt, nimm Dich zurück, initiiere ruhig öfter Situationen in denen Sex stattfinden könnte, sprich gemeinsam baden, romantisch essen gehen usw... Aber verknüpfte damit nicht die Erwartung an Sex... Somit nimmst Du den Druck raus und signalisierst Deinem Freund dass damit nicht gleich Sex verbunden ist... Und dann wird er sich auch wohler fühlen und es passiert dann wenn ihr beide es am wenigsten erwartet... Das wichtigste ist, erwarte nichts sexuelles... Sobald Du auch nur einen Gedanken an Sex verschwendest wird Dein Freund es mitbekommen weil Du dann einfach verkrampst... Ich kenne das von mir...

    @Peregrina

    Hi :-D


    Ja, ich bin auch hier anzutreffen :-)


    Selber Probleme und mische mich bei andern ein... Eigentlich ganz schön :(v


    Aber ich kann sagen beim Thema Sex läuft es bei uns zur Zeit gut - ich hoffe das bleibt so...


    Aber da ich ein typischer Widder bin, kann man mich nie richtig zufrieden stellen - aber das ich mein Problem... ;-)


    Ich habe auch weiterhin unser Alkoholproblemchen im Auge, aber ich denke das wird sich nicht ändern... Entweder ich komme damit klar, oder eben nicht... Aber darüber will ich in diesem Thread nicht schreiben (dafür hab ich meinen "4 Jahre Beziehung und Probleme"-Thread) -hier geht es vorrangig um das Thema Lust und Leid...


    Wie geht es Dir? Ist ja nicht so, dass uns das nicht auch interessieren würde :-)

    Zitat

    hab mich nackt vor ihn gestellt und ihm lächelnd gesagt, dass er doch ins bett kommen solle. seine antwort: "Ich bin aber noch nicht müde! Ich komme in 10 min."

    Das ist ja zum Stein erweichen! Lass mich raten: Du siehst nicht irgendwie entstellt aus, wiegst unter 200 kg und hast auch keine offene Lepra oder so was?! Sondern bist einfach eine normale junge Frau.:)^ Da muss ich doch stark an mich halten.

    Zitat

    er sagte mir sogar vorhin, dass zwischen uns was gelaufen wäre, wenn ich nichts gesagt hätte, keine Diskussion entstanden wäre und ich ihn wirklich die 10 min. noch gelassen hätte

    Was um alles in der Welt kann in einem beschissenen PC wichtiger sein und keinen Aufschub bis morgen dulden, wenn meine Geliebte nackt vor mir steht??? Und dann wirft er dir vor, es wäre deine Schuld, dass es nicht zum Sex gekommen ist!!! Ja, geht's noch? ???


    Ich möchte auch Luca widersprechen:

    Zitat

    Ich bin immer noch der Meinung dass es mehr bringt sich zurückzunehmen was das körperliche angeht...

    Unter bestimmten Voraussetzungen ist das wohl richtig und zielführend. Aber in Velandras Fall hat der Film ein anderes Drehbuch, und das hat my-milchshake - aus ihrer Erfahrung - geschrieben:

    Zitat

    Was aber für mich besonders schlimm war, war die Tatsache, dass mein Freund sich daraufhin sozusagen auf meinem Rückzug ausruhte. Er war heilfroh, dass ich mich zu einem "asexuellen" Wesen gewandelt hatte, dass er seine Ruhe hatte. Und das war´s. Es hat nichts zum Positiven gewandelt, eher im Gegenteil. Er war einfach nur erleichtert, für ihn war es damit vom Tisch, so als ob ich eben aufgegeben hätte und mich damit arrangiert hätte, was für ihn die bequemste Lösung war.

    Ich wette meinen Hintern, dass Velandras Freund genau so reagieren wird. Hält jemand dagegen?

    Zitat

    wir sind dazu am we noch zu einer hochzeit nach österreich eingeladen worden, wo wir von freitag bis sonntag hinfliegen. ich weiß nicht, wie ich das überstehen soll nach allem.

    Und ich weiß nicht, warum du dir das antun willst nach allem??? Flieg alleine! Oder wenn es eher seine Bekannten sind, dann sag ihm Freitag Mittag, dass du leider noch ein paar Sachen zu tun hast und nicht mitkommen kannst. Und dann schalt dein Handy aus.


    Ich sage gar nicht, dass du gleich Schluss machen sollst (aber mehr aus Prinzip, weil ich so einen Rat nicht gern gebe, letztlich sehe ich diese Entwicklung zwangsläufig). Aber ich glaube felsenfest, dass ein wenig Abstand dir gut tun wird.

    Jaaa, ich hab ja auch selbst Probleme und schreibe trotzdem anderen meine Meinung oder sogar "Tipps".... Ich finde das nicht :)^ sondern :)^, schliesslich kann frau immer von anderen Leuten und deren Ansichten profitieren, ob man sie gut oder strange findet!


    Mir geht es derzeit zu gut, um hier in diesem (meinem Lieblings-)Faden mitschreiben zu können, mein Schatz und ich waren eine Woche im Urlaub (Strand, Sonne, Meer, Entspannung, ...) und waren dementsprechend aktiv in anderer Hinsicht |-o|-o


    Das hat sich sogar noch bis nach dem Urlaub hingezogen (letztes Wochenende), also lese ich hier zur Zeit nur und gebe ab und zu mal meinen Senf dazu....

    @ peregrina

    Hast auch recht :-) Ich würds an Deiner Stelle a ned verschrein - wenn schonmal alles passt. Mir reichts schon wenn i weiß dass alles passt bei Dir :-)

    @velandra u peregrina

    ...ich wusste ja gleich warum ich einen "Draht" zu Euch hab. Ist immer so mit Widder-Frauen :-)


    Ich hab am 10. :-)