Seit meiner Antwort auf seine Email gestern hab ich jetzt nichts mehr von ihm gehört. Positiv oder negativ? Es ist alles so komisch. Wenn ich nur wüsste, was wirklich in ihm vorgeht. Auf jeden Fall muss von ihm was kommen. Freitag kommt er aus dem Urlaub zurück. Ich hab echt Angst. Ich frage mich, ob er mich nochmal kontaktiert und es nochmal zu einem Treffen kommt. Letztes Jahr, wo die Situation ja ähnlich wie jetzt war und er mir auch öfter im Streit sagte, er wolle nicht mehr und ihn solle in ihn Ruhe lassen, hat er mich danach auch ständig kontaktiert. Und dann kam es auch immer wieder zu einem Treffen. Ich weiß, dass ich abwarten muss. das ist nur so hart. Ich will nur wissen, ob er nochmal auf mich zugeht. :°(

    Hallo Velandra,

    Du tust mir unendlich leid :°_:°_:°_ und ich weiss genau, dass Du NICHT hören willst, was wir hier alle versuchen, dir zu sagen... Deshalb wiederhole ich auch nicht die ganzen Interpretationen und Deutungen der Mails von Deinem "Freund", Du findest sowieso nur erneut Entschuldigungen für ihn und suchst nach der "Liebe" in den Worten, nach dem "Willen, es nochmal zu versuchen"....


    Ich schicke Die einfach Glückssterne :)*:)*:)*


    und spende Dir Mitgefühl :°_:°_:°_


    und für Deinen "Freund" (es fällt schwer, ihn so zu bezeichnen...) habe ich >:(:(v:(v übrig.


    LG:)*

    Die Zeit wird´s zeigen,

    da hast Du recht. Du musst Deine Erfahrungen selbst machen, sonst lernst du nix daraus (nach meiner Meinung).


    Und ich verspreche Dir, falls es eine schlecht Erfahrung wird, dass ich NICHT sagen werden "... das hab´ ich dir doch gleich gesagt...", denn den Spruch hasse ich wie fast keinen anderen...


    ;-):)*:)*

    Velandra

    Da ich nicht weiß, ob es nun das erste Mal geklappt hat mit dem Verschicken, hier nochmal:


    Hi, ich bin neu hier, d.h. ich lese schon ne ganze lange Zeit mit, denn ich kenne diese Probleme nur zu gut. Aber Velandra ich muß sagen, Du warst der Grund, warum ich mich jetzt hier angemeldet habe. Du machst Dich selber sowas von fertig und tust mir echt leid. Ich selber war auch mal so, aber ganz ehrlich, kein Typ der Welt ist es wert(egal wie sehr Du ihn noch liebst), dass Du Dich so fertig machst mit Gedanken, was richtig und falsch ist. Du unterdrückst Deine eigenen Bedürfnisse und Gefühle, nur um ihm gerecht zu werden. Was macht er dafür??? Nix, er "verdrückt" sich in den Urlaub, scheiß egal, wie Du Dich fühlst. Aber weil ihn sein Gewissen plagt(immerhin hat er noch eins!) will er, dass Du ihm verzeihst, weil er sonst seinen Urlaub nicht geniesen kann. Ich kenne solche sms und Sprüche zu genüge, die scheiss Mitleidstour, von wegen"nicht sauer sein"... Glaub mir, wenn er wieder zurück kommt dann nur, weil er weiß, dass er Dich immerwieder haben kann und genau weiß, wie er das anstellen muß, um Dich um den Finger zu wickeln. Und in Deiner Trauer und Deinem Leiden, ist das für ihn ein Kinderspiel. Lass es nicht zu, es ist sehr hart und es dauert auch noch seine Zeit, aber lass ihn laufen, er ist es nicht wert. Er ist selbstsüchtig und egoistisch. Schon seine Aussage, er habe Dir nur was vorgemacht, damit er Dir nicht so weh tut, bitte, gehts noch? Und ich wette mit Dir, selbst wenn Du ihm erst nach ner gewissen Zeit verzeihst, ER wird sich nicht ändern, eher DU wirst Dich wieder anpassen. Mein Ex war auch so egoistisch, als ich mich trennte (war nervlich am Ende) dauerte es nicht lange, bis er wieder angekrochen kam,. Ich war so dumm und voller Hoffnung auf Besserung, dass ich ihm wieder ne Chance gab. Kein viertel Jahr später, waren wir wieder am gleichen Punkt wie vorher, er machte wie er wollte und ich schaute in die Röhre. Ich habe sehr hart mit mir selber gekämpft, bis ich mich dann durchgerungen habe es entgültig abzuschliessen. Und ganz ehrlich, ich hab auf der Strasse ne total fremde Frau getroffen, die irgendwas esoterisches (keine Kartenlegerin, nur so wie der 7. Sinn)an sich hatte und mir mal ganz krass ins Gesicht gesagt hat, wie sie es sieht und was mich erwartet, wenn ich den Absprung nicht schaffe von ihm loszukommen. Damals hab ich sie gleich danach gehasst und gedacht, was bildet die sich ein, die kennt ihn doch garnicht und mich auch nicht. Und siehe da, sie hatte recht, nach einem Jahr Trennung, litt er mal so richtig, wie ich jahrelang und wir konnten ne echte Freundschaft aufbauen und jeder seine eigene neue Beziehung. Und wenn ich mir seine Beziehungen heute anschaue, kann ich nur den Kopf schütteln, weil er immernoch so egoistisch ist, wie bei mir. Inzwischen sind allerdins 7 Jahre vergangen, seit der Trennung. Und ich wollt ihn nichtmal mehr geschenkt. Glaub mir, wie die anderen schon sagten, er will seine Absolution und dann geht er richtig. Mach das nicht, lass ihn ruhig auch mal leiden. Und was noch sein könnte wenn er wieder zurück kommt, dass er (und sorry wenn es sich so krass anhört, soll dich nicht beleidigen eher helfen bei deiner Entscheidung) nur wieder kommt, weil er "zu faul" und zu bequem ist, sich nach was anderem umzuschauen, denn bei Dir weiß er je, dass Du alles so machst wie er will. Ne andere muß er sich erst "erziehen". Und alleine bleiben will er mit Sicherheit nicht. Und das "Mausi" am Anfang der Mail ist nur, weil er Dich ja nicht sooooo brutal verletzten will, also ein langsamer Abschied. Er hat Dich vielleicht noch gerne, aber mehr auch nicht. Eher so ein Bruder-Schwester Verhältnis. Man kennt sich, man mag sich. Bitte hass mich nicht dafür, aber ich muss Dir das so deutlich ins Gesicht schreiben, weil Du Dich mit Gedanken selber runter machst und es nicht hören und sehen willst. Du findest was besseres, es kann nur besser werden, ja. Und keine Angst vor der Rückkehr von Deinem "Freund", zeig ihm wo der Hammer hängt. Du bist kein Spielball, den man benützt wenn man ihn braucht und wenn man genug hat schmeisst man ihn weg.

    Velandra

    Wünsche Dir viel Glück, bleib stark. Und bitte sie es nicht als Beleidigung an, oder dass ich Dich nicht verstehen würde, im Gegenteil. Nur manchmal muß man den Dingen ins Auge sehen und alleine schafft man das meist nie.@:):°_ Du schaffst das.

    @ hippiehexe1

    Sehr gut geschrieben - stimme ich voll und ganz zu :-)

    @Velandra

    Ich wünsche Dir alles Gute - es ist schwer zu akzeptieren, dass etwas was einen jahrelang begleitet, nicht mehr gut für einen ist.


    Nichts ist schwerer. Nimm Dir den Rat von hippiehexe1 zu Herzen @:)

    Velandra

    Danke, Luca-s-81. Im Übrigen habe ich das Buch"Ich lieb Dich nicht, wenn Du mich liebst" auch gekauft und durchgelesen. Es ist wirklich sehr hiefreich, nur muß man es sich selber auch eingestehen wollen, dass es so ist, sonst hat das Buch keinen Wert. man kann einen Menschen nicht ändern, aber sich selbst.:-)

    Danke Ihr Lieben, Ihr habt sowas von recht! @:)


    Es ist entgültig vorbei, das hat er mir nochmal eindeutig zu verstehen gegeben. Ich bin viel mehr enttäuscht und wütend als traurig. Auch wie er mich behandelt! Noch vor einer Woche sagte er, er liebt mich und verhielt sich auch noch sehr lieb mir gegenüber, dass ich wirklich dachte, dass das schon irgendwie wieder wird und nur einen Tag später lässt er mich fallen und schmeißt mal eben fast 4 Jahre weg.


    Fast 2 Jahre lagen bei mir Glück und Traurigkeit sehr eng beieinander. Ich habe so gekämpft für unsere Liebe. Ich wollte ihn nie verlieren. Ich habe so oft um Rat gefragt, warum er sich so und so verhalten hat, hatte immer Verständnis- dabei lag die Antwort so nah: er hat mich nicht (mehr) geliebt. Und er war nie ehrlich dabei, sondern hat es in Kauf genommen, mich so leiden zu sehen, nur um Konflikten aus dem Weg zu gehen. Je mehr er sich distanzierte, um so mehr klammerte ich. Ich wollte einfach nur eine normale Beziehung mit ihm führen. Ich wollte ihm die Familie und den Rückhalt geben, den er nie hatte. Durch mich hat er so viel im Leben dazu gewonnen, war nicht mehr allein - ich hab immer gedacht, er würde das nicht einfach wegwerfen. Und jetzt gibt er mich und alles drum herum auf, nur um "frei", "allein" und "unabhängig" zu sein. Es besteht überhaupt gar keine Relation zwischen dem, was er aufgibt und dem, was er jetzt hat. All die Träume, die er vor kurzem noch mit mir hatte (z.B. suchte er vor kurzem noch eine neue Wohnung für uns), sind jetzt nichts mehr wert. Das kann nie Liebe gewesen sein. Er ist unberechenbar. Dabei dachte ich immer, er fühle sich wohl mit der Sicherheit und Geborgenheit, die er durch mich und auch meine gesamte familie erfahren hat. Dann unser Urlaub, auf den er sich auch vor einer Woche noch so freute... er ist einfach abgehauen. Es ist mir unbegreiflich, wie er so hart sein konnte, nach all dem, was wir schon miteinander erlebt haben. Aber scheinbar ist ihm das nichts wert.


    Ich habe das Gefühl, ich kannte ihn gar nicht. Er hat mich nie nah an sich rangelassen. ich dachte nie, dass er mich mal so enttäsuschen und mit Füßen treten würde. Und das Schlimmste ist: er ist/war meine große Liebe. Ich dachte, es wäre was fürs Leben mit uns. Und trotz aller Probleme dachte ich, wir würden das schaffen und er würde immer zu mir halten. Und gerade jetzt, wo er eh weiß, dass ich in 4 Wochen mein Auslandssemester beginnen werde und dann nur noch am Wochenende zuhause bin, lässt er mich fallen. Obwohl die ganze Situation momentan eh schon so aufregend für mich ist. Ich dachte immer, er würde mich unterstützen und zu mir stehen- stattdessen lässt er mich einfach im Stich.


    Ich bin menschlich dermaßen enttäsucht von ihm wie noch nie zuvor in meinem Leben. Ich weiß nicht, ob ich ihn jemals in guter Erinnerung behalten kann. Das tut mir unendlich weh. Meine große Liebe ist zerbrochen.:°(

    Zitat

    Ich bin viel mehr enttäuscht und wütend als traurig.

    Das ist gut, Velandra, weil es dich schneller über den Berg bringt. Wut ist eine gute Energie, wenn es darum gehen muss, eine enttäuschte Liebe zu überwinden.


    :°_

    Ich fühle mit dir - ich hasse es recht zu haben - aber ich sagte dir: er verdient deine Liebe nicht :°_


    Ich weiss wie das ist, wenn man sich mit alles Hoffnung an etwas klammert, das dann doch nicht mehr wird - das ist wie ein zweites Mal verlassen zu werden - das wollte ich dir ersparen.


    Ich wünsche dir die Kraft schnell wieder auf die Beine zu kommen. :°_@:)

    Weil er ein Mann ist und du musst dich damit anfreunden, dass 95% der Männer Arschlöcher sind !!!


    so hart das klingt -


    Am besten du lenkst dich in nächster zeit ab, dann geht die Zeit schneller vorbei und doú bekommst so mehr abstand zu der sache ... das wird schon wieder - das was du jetzt fühlst, ist bei mir der normalfall ! :°_