• Wo sind die ganzen normalen Singles zwischen 25 und 30?

    War gestern mit ner Freundin unterwegs und mir fiel ganz extrem auf, dass es dort, wo wir waren keinen einzigen normalen Typ in unserem Alter gab! Weder als Single noch vergeben! Mir ist das letzte Woche schon aufgefallen und ich frag mich: Wo verstecken die sich? Die in Beziehungen ok, die sind wahrscheinlich zuhause, weil sie nicht mehr so oft weg sind,…
  • 1 Antworten

    Wohnst Du dann eher Richtung Bayern oder Richtung Baden-Württemberg? Klingt jedenfalls etwas nach Odenwald/Bergstraße?!


    Wie gehts Deinem Hund? Hat sich sein Magen wieder beruhigt? mir darfst Du übrigens auch erzählen, was Du machst :-p;-):)^*:)

    hallöli,


    hab zwar diese ganzen beitraege aus faulheit nicht gelesen, aber wollt sagen "jep, ich bin single und zwischen 25 und 30" naja und vielleicht ein bisschen hilflos wenns ums flirten geht, aber sonst relativ normal!

    Hi


    Und hier noch ein Single.


    Kann nur bestätigen das es schwierig ist, jemanden zu finden. Jemanden der Charakter hat, sensibel und intelligent ist.


    Och, gleich 3 Wünsche auf einmal ;-D. Okay, die Optik muß natürlich auch stimmen. Aber Schönheit liegt ja im Auge des Betrachters....

    ... und die Kerle die jetzt wieder solo sind, sind u.U. ein bisschen oder ein bisschen mehr Beziehungsgeschädigt und haben u.U. angst sich auch jmd. neues einzulassen - gebranntes Kind scheut das Feuer ...


    so ist es zumindest teilweise bei mir, und das macht das ganze sicher nicht leichter

    du armer, ich hab grad so viele threads gelesen darueber, wie schwierig und kompliziert deutsche frauen sind. sorry, ich hab mich leider in einigen vorwuerfen wieder gefunden und noch dazu bin ich echt auch schlecht beim flirten.


    kann dir auch keinen rat geben, nur die hoffnung nicht aufgeben!!

    @ JumpingJakk

    Ich geb dir recht.


    Aber nenn wir es doch nicht "Beziehungsgeschädigt".


    Das hat so eine negativen Touch. Nennen wir es doch einfach Beziehungserfahren ;-D


    Gut die Nebenwirkungen bleiben die gleichen. Aber nicht entmutigen lassen. Habe in meiner letzten Beziehung festgestellt, das ich da schon irgendwie von den verherigen Beziehungen profitieren konnte.

    jaja, Freitag Mitternacht, die 25-30 J Singles heulen den Mond an...


    Verflucht, scheine wohl auch einer zu sein. Immer wieder schön, den Blick von der ersten zur dritten Person zu wechseln.

    @ mcsmog_77

    naja zum jetztigen Zeitpunkt würde ich es bei mir ehr noch als geschädigt betrachten, bin zwar seit 2 Jahren von meiner Ex-Frau getrennt und die Scheidung ist auch schon abgeharkt, aber wenn man mal nen scheiß WE hat kommt ab und an doch noch das eine oder andere wieder hoch bzw. der Wunsch der Einsamkeit zu entfliehen wird enorm groß etc.


    aber davon ab hast du recht - nur machen es solche Erfahrungen nicht wirklich leichter jmd. geeignetes zu finden, vor allem nicht wenn man selbstständig ist und knapp 70 - 80 Stunden in ner 5 Tage Woche macht

    @ thisisyourlife

    Ach, immerhin ist man ja nicht alleine hier. Und die ganzen Kiddies (U20) bleiben draußen :-p


    So, und los geht die Mondscheinparty. Ich mach mal Musik :=o:=o:=o

    @ JumpingJakk

    Ich kenne das Gefühl. Ist nicht schön. Es hängen ja vielleicht auch noch viele Erinnerungen dran und Gefühle.


    Du arbeitest ganz schön viel. Hast du dir denn nach der Trennung auch mal die Zeit genommen das ganze zu verarbeiten?

    @ JumpingJakk

    Ja, das ist eben der Mist, es holt einen halt doch immer wieder ein. Bin zur Zeit eher in der Phase, daß es wohl sehr sehr wenig "Richtige" gibt, zudem ist Kennenlernen in der heutigen Zeit wohl auch nicht gerade die einfachste Aufgabe. Und hast du mal jemanden, ists ohnehin nur eine Frage von zumeist sehr kurzer Zeit und es ist wieder vorbei. Mir kommt da der Verdacht, wenn ich mich auch mal so im Bekanntenkreis umsehe, daß das gar kein so lukratives Geschäft ist, wie man sich selbst mitunter weismachen will. Das sagt mir der Verstand.


    Gefühls- und Naturtriebstechnisch schauts natürlich ganz anders aus, von der Seite her hälts kräftig dagegen. Kommt man wohl nicht aus. Hab auch noch nicht den optimalen Weg gefunden, um mit dieser Problematik in der Form umzugehen, daß einem das Leben trotzdem nicht so vergällt wird...

    @ mcsmog_77

    Danke für die Musik!


    Ich mach grad Apfelflammkuchen im Ofen, OrtzuOrtTransporter a la Star Trek wär genehm, würd euch hier gerne ein Stück abtreten...

    @ krueml

    In meinem Fall:


    Hab mich bis jetzt 2 mal voll und ganz auf ne Frau eingelassen, nicht als Lebensabschnittspartner sondern auf unbestimmte Zeit "geplant". Beide haben es sich nach entsprechender Zeit (3 Jahre / 1 Jahr) anders "überlegt". Von wegen "Ich lieb dich nicht mehr..."


    Auch interessant: Kenn in meinem Bekanntenkreis nur noch Fälle, wo der Mann "gegangen wurde". In Krisensituationen haben sich immer die Frauen verabschiedet. Hoffe, daß es noch ein paar wenige Frauen mit Durchhaltevermögen gibt, Krisen gehören ja wohl zu jeder Beziehung, und sich dann immer gleich vom Acker machen...


    Insofern geschädigt. Natürlich auch gereift und erfahren, aber der hoffnungsvolle Blick in die Zukunft ist stark geschmälert...