• Wo sind die ganzen normalen Singles zwischen 25 und 30?

    War gestern mit ner Freundin unterwegs und mir fiel ganz extrem auf, dass es dort, wo wir waren keinen einzigen normalen Typ in unserem Alter gab! Weder als Single noch vergeben! Mir ist das letzte Woche schon aufgefallen und ich frag mich: Wo verstecken die sich? Die in Beziehungen ok, die sind wahrscheinlich zuhause, weil sie nicht mehr so oft weg sind,…
  • 1 Antworten

    An alle


    Entschuldige mich mal einfach so dafür, daß ich euch immer mit so langen Aufsätzen quäle, aber ich kann mich einfach nicht kürzer halten, weiß auch nicht warum. Nur so am Rande.


    Was mir noch zum Thema einfällt:


    Worin liegt eigentlich diese mir mitunter so vorkommende Unbeeinflußbarkeit der ganzen Mann-Frau-Materie begründet? Ich mein so im Hinblick auf zielgerichtetes Vorgehen. Will ich beispielsweise mehr Geld haben, spar ich halt an verschiedenen Ecken ein oder verschaff mir zusätzliche Einnahmequellen. Ganz zielgerichtet, Plan funktioniert. Wieso gelten dann hier auf einmal soviel andere Regeln? Oder kommts mir nur so vor?


    Ich widme mich nun schon seit Jahren diesem Thema (nicht nur aus persönlicher Betroffenheit sondern auch aus ganz allgemeinem psychologischen Interesse) durch Literatur, zahlreiche Diskussionen, Psychologengespräche, "praktische Anwendungen". Für mich kommt da immer wieder dabei raus, daß sich da so gut wie nichts wirklich beeinflussen lässt. Einstellungen ändern, Set und Setting variieren, Wahrscheinlichkeiten vermeintlich steigern, Selbsterkenntnis, usw. fruchtet alles nicht. Und das ist es, was mir so sauer aufstößt: An allen möglichen Schrauben drehen, Änderung gleich null. Und da soll dann noch einer sagen: "Glaub an deinen Traum, tu dein möglichstes dafür, sei geduldig und das Schicksal wird dir dann schon gewogen sein, dein Traum erfüllt sich"


    Jaja, ich glaub ja dran, tu viel dafür und bin da nun auch schon gut ne Weile geduldig. Nur das Schicksal läßt sich mal wieder gehörig am ... ...


    Und das ist jetzt die Krux: Was ich noch groß ändern soll, fällt mir beim besten Willen schön langsam nix mehr dazu ein, einfach nur aufs Schicksal zu spekulieren fällt auch flach (hab ich auch schon längere Zeit hinter mir, Ergebnis 0,0)


    Was nun?


    Ich seh nur zwei Möglichkeiten, vielleicht fällt euch ja ne dritte ein: 1. Den Traum begraben. Und es irgendwie hinbekommen tatsächlich glücklicher Single zu sein und dankend auf Beziehungen verzichten zu können.


    2. Den Traum auf Teufel komm raus hochhalten, das möglichste dafür tun und den roten Faden aus diffusen Hoffnungen spinnen.


    Kommt mir jetzt bitte nicht mit: "Einfach ganz relaxt dahinleben, nichts erzwingen wollen, die Chancen sehen und das wird dann schon alles irgendwie". Nein, haut definitiv nicht hin. Kenn ich mehr Fälle dieser Sorte, bei denen ist der Zug abgefahren. Reduziertes Leben + ein Haufen eingegrabener, nicht mehr ausgrabungsfähiger Träume + trotzdem nicht glücklich.


    Ich bau auf eure Ideen!

    kann ich nur bestaetigen, ich bin auch mal drei jahre geritten, habs dann aber gelassen aus dem grund, dass es halt in der stadt nicht so schoen ist, wie auf dem land. manchmal wuerd ich gern wieder anfangen, aber das mit dem reiten wirklich so, entweder tu tust das ganz oder gar nicht und ganz bedeutet, du verbringst da alle deine freizeit und wirst ja auch eingespannt zum ausmisten und fuettern und so und da ist es mir einfach lieber, ich kann mehrere dinge in meiner freizeit machen, als nur das eine.


    pferde mit maennern vergleichen find ich allerdings albern, ist mir auch noch nicht untergekommen.

    @ thisisyourlife

    also du meinst den traum einer idealen partnerschaft?


    ich glaub auch ein wenig ans schicksal und ein wenig daran, dass man sich ein bisschen aendern muss, aber ich wuerde nie meinen traum aufgeben.


    ich glaub, dass du pech bisher hattest und deine partnerin einfach zu unpassend zu dir war und das es mehrere andere gibt, bei denen eine partnerschaft mit dir gelingen koennte, weil einfach die einstellung und gefuehlsneigung passt.


    eine loesung wie man diese findet bzw bei mir diesen hab ich aber auch nicht parat. ich glaub da gilt leider versuch und irrtum, so hart das leben da auch ist.


    auf jeden fall finde ich nicht, dass man sich sehr aendern sollte, sondern lieber einen partner finden, der einen so mag, wie man schon ist und dazu gehoert halt auch auf der gleichen reifestufe. ich glaub letzeres ist das schwierigste.

    Zitat

    für echte Pferdenärrinen (und die trifft man in aller Regel im Stall) dreht sich aber oft das ganze Leben um die Pferde.

    Kommt halt auch immer darauf an, wie man selbst dazu steht... Ich hab seit nun 20 Jahren Pferde. Wir haben unsren eignen Hof, also hab ich sie zuhause. Da ist es eben schon so, dass ich nicht grad mal so übers Wochenende wohin fahrn kann, ohne das vorher abgeklärt zu haben - zumindest im Winter. Im Sommer stehn sie auf der Weide und müssen nicht gefüttert werden, da ist man dann felxibler.... Also in sofern stimmt es schon: Mich gibts nur mit Pferd, aber bei mir ist es nicht so, dass ich ALLES nach den Pferden ausrichte! Bisher hatte auch noch keiner meiner Freunde ein Problem damit oder fühlte sich vernachlässigt! Gut, ich geh aber halt nicht auf Turniere. Denke da sieht es dann wieder anders aus, da muss man viel trainieren, ist am WE immer unterwegs.... Andererseits vergleich ich sowas auch gerne mit Fussballspielen.... 2-3x die Woche Training, 1x die Woche Spielersitzung, jeden Sonntag ein Spiel.... Schenkt sich also nicht viel....

    Zitat

    Die haben sich meist schon von Kind auf damit beschäftigt und einen irren Bezug dazu aufgebaut. Kenn da schon mehrere von der Sorte, können meist mit Menschen nicht so gut, verweisen auf die achso tollen Attribute der Pferde, die ja die meisten Menschen eh nicht haben usw. Also oft auch son leichter "Psychoknacks".

    Also eins muss ich mal ganz deutlich sagen: Ich kenn niemand, der Pferde hat und nicht mit Menschen umgehen kann! Die Pferdeleute, die ich kenn - egal ob m oder w - sind sehr gesellig und lieben es unter Menschen zu sein! Und ich kenn einige! Und ich hab noch nie meine Pferde mit Menschen verglichen... :-/ Das Pferd ist für mich ein Tier und kein Halbgott...

    Zitat

    und irgendwann will man als Mann auch mal andere Dinge machen als jeden Tag zum Gaul zu fahren.

    Keiner meiner Freunde ist geritten und ich hab auch keinen dazu überredet oder zum arbeiten in den Stall geschleppt.... Wer mir Sonntagsmorgens beim füttern geholfen hat, hat das freiwillig gemacht, nicht weil ich es wollte. Wie gesagt, ich kann es halt auch so einteilen, dass mein Partner gar nicht merkt, wie zeitintensiv das ganze ist! Bin z.B. die letzten 2 Jahre Sonntags nicht mehr reiten gegangen, damit ich was mit ihm machen kann.... Oder bin halt dann gegangen, wenn er was anderes vorhatte....

    @ krueml

    Ich meine im Endeffekt ne ideale Partnerschaft, ja. Im Sinne von da haben sich zwei richtige gefunden, wollen beide eine dauerhafte Beziehung auf die Zukunft ausgerichtet, vieles paßt eh schon, am Rest arbeiten beide daran. So seh ich ideal.

    Zitat

    ich glaub, dass du pech bisher hattest und deine partnerin einfach zu unpassend zu dir war und das es mehrere andere gibt, bei denen eine partnerschaft mit dir gelingen koennte, weil einfach die einstellung und gefuehlsneigung passt

    Danke für die Aufmunterung! Hoffe, daß es so ist.

    Zitat

    da gilt leider versuch und irrtum

    Ich bezweifle, ob es so funktioniert. Trial & Error kann man ja nur da anwenden, wo einem Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Also mal diese Hobbie, mal jenes und soweiter. Ich stehe nun aber nicht in der Position, einfach mal durchzuprobieren und daß dann was "passendes hängenbleibt". Es gehören ja immer zwei dazu. Habs in den vergangenen 10 Jahren gerade mal auf 2 längere Beziehungen gebracht, geht das in dem Tempo weiter, wäre die Trial & Error Methode mehr als ineffektiv. Wie gesagt, den Durchsatz kann ich nicht einfach steigern, hängt von der Gegenseite ab, kann ja niemanden ne Beziehung aufzwingen. Mir ists schon öfter so gegangen (wenn auch nicht sehr oft), daß ich es hätte darauf ankommen lassen, Gegenseite kein Interesse.


    Wirklich alles Schicksal? Es scheint oft so. Und das will ich nicht wahrhaben. Weil ich nämlich durchaus von meinen Beziehungsfähigkeiten überzeugt bin. Das ist ja auch die Zwickmühle: Trotz mangelnden Erfolgs in diesem Bereich bin ich immer noch von meinen Qualitäten dahingehend überzeugt, nur das positive Feedback darauf bleibt aus. Entweder leide ich an Selbstüberschätzung oder meine "Qualitäten" stellen für andere keine als solche dar.


    Jaja, einen Partner finden, der einen so mag, wie man ist. Das wünsch ich mir auch, aber so gehts mir nur in Freundschaften. Da werd ich voll und ganz akzeptiert, respektiert und für das anerkannt, was ich bin. Warums beziehungsmäßig ganz anders ist, kann ich mir auch nicht erklären.


    Mit der Reife hast du wohl recht. Läßt sich aber auch verflucht schwer einschätzen, weil die Menschen in diesem Punkt oft so zerrisen sind: Auf der einen Seite reif und erwachsen in vielerlei Hinsicht, in anderen Bereichen haperts dann ohne Ende. Und sowas läßt sich am Anfang noch nicht ermessen, das zeigt sich dann erst sehr viel später, und dann hängt man mittendrin.

    @ Kringel79

    So wie du das Pferdethema siehst, hab ich auch nicht das geringste dagegen. Bin da wohl wieder mal gebranntes Kind und von dem her wahrscheinlich nicht so gut darauf zu sprechen. Meine Ex träumt ja immer noch von der MegaDressurKarriere. Will natürlich das entsprechende Pferd dazu haben (so die Kategorie 50000 aufwärts) und richtet ihr Leben erst mal darauf aus, das nötige Kleingeld zu beschaffen.


    Von der "Profivariante" bin ich also nicht so ganz angetan und von meinen Dressurfreunden auch nicht so (die sind wohl auch ein wenig anders drauf als Freizeitreiter oder die Westernleute).


    Is auf jedenfall ein schönes Hobbie, bei mir liegts nun wieder brach, mit meiner Ex hat es sich halt angeboten und für mich auch nix gekostet, jetzt verläufts wohl im Sande. Außer ich lern mal wieder ne Reiterin kennen, dann schwing ich mich schon wieder drauf (aufs Pferd, und auf die Frau hoffentlich auch;-D).

    Zitat

    aufs Pferd, und auf die Frau hoffentlich auch

    so so! ;-D


    Eine Freundin von mir ist da auch so ein extremes Beispiel: Sie hat drei Pferde, startet mit allen drei auf Turnieren. Da sie ja logischerweise auch arbeiten geht, muss sie das Training natürlich gut verteilen.... So reitet sie ein Pferd morgens vorm arbeiten gehen und die anderen dann abends und kommt nie vor halb 10 nachhause und am WE tingelt sie von Turnierplatz zu Turnierplatz.... Mal abgesehen davon, dass mir das viel zu stressig wäre, kann ich in so einem Fall natürlich verstehn, wenn der Mann dann sagt, dass ihm das nicht passt! ;-)


    Zur idealen Beziehung....


    Hm, ich weiß auch nicht.... Hab mir die Frage auch schon öfter gestellt was ich wohl falsch mache.... Hab nun seit ich 15 bin immer wieder Beziehungen gehabt, alle relativ lang (mindestens 1,5 Jahre) und trotzdem hat es nie geklappt, egal wie oder was ich geändert habe... Bin langsam auch mit meinem Latein am Ende...

    @ thisisyourlife

    eine ideale partnerschaft sehe ich genauso, wie du oben geschrieben hast.


    ich hab das mit dem pech sehr ernst gemeint. ich glaub das hat sich heut altersmaessig sehr weit nach hinten geschoben, wann jemand familie gruenden will, aber es gibt auch ausnahmen hier im forum hab ich schon 18 jaehrige und auch im realen leben getroffen, die mit 20 geheiratet haben.


    ich kann dir nicht sagen, woran man das am anfang erkennen kann. ich will so eine beziehung und ich bin sehr vorsichtig, aber ob das nun ein kriterium dafuer ist, kann ich nicht sagen.


    das mit den moeglichkeiten kannst du aber schon aendern. dort unter leute gehen, wo du meinst jemand reifes mit aehnlichen interessen zu finden. ob das nun ein hobby ist oder was auch immer.


    bei dem aendern bleib ich bei meiner meinung: eine beziehung ist nur von bestand, wenn beide sich so lieben wie sie sind oder bereit sind, den anderen so zu akzeptieren.

    Zitat

    Bin langsam auch mit meinem Latein am Ende

    Sind wir alle schön langsam. Ist einfach verdammt schade. Hör hier von euch allen ne recht gute Gesinnung zum Thema raus, funktionieren tuts bei keinem so richtig. Haben wir alle Pech, Fluch unserer Zeit, machen wir trotzdem was falsch, kanns gar nicht funktionieren? Klassische Fragen ohne Antwort.


    Zur Zeit ists bei mir wieder mal ganz schlimm, steiger mich wieder gewaltig rein in das Ganze, hilft natürlich auch nichts, manchmal kann man aber nicht anders. Wie besessen manchmal. Und nahezu fanatisch. Wär ja auch schon viel gewonnen, wenns mich nicht immer so beschäftigen würde, aber es läßt nicht locker. Eben eine Herzensangelegenheit.

    Kenne ein Paar, das ist so sch... perfekt.


    Die sind an sich nicht perfekt, aber soo verliebt immernoch, so liebevoll, so rücksichtsvoll. Die wirft kein Streit aus der Bahn.


    Und meine Beziehungen ... *seufz* Sind entweder lang und langweilig, oder kurz und ziemlich übel (zumindest die letzte).


    Da frag ich mich auch, was ich eigentlich falsch mach.


    Ich bin weder hässlich noch blöd, hab viel Liebe zu geben, lasse viel Freiheit, bin weder übermäßig eifersüchtig noch verständnislos. Bin einfühlsam, "real" (also verstelle mich nie), ehrlich, zuverlässig ...


    Warum hab ich dann bitte nicht sowas wie das Traumpaar? *hmpf*

    @ krueml

    Zitat

    dort unter leute gehen, wo du meinst jemand reifes mit aehnlichen interessen zu finden. ob das nun ein hobby ist oder was auch immer.

    Das Problem verfolgt mich schon seit langem. Ich weiß eben nicht wo "dort" ist. Meine Interessen: Sonderbaren 80erJahre Elektropop produzieren, Musik hören, Dokus schauen, Freunde treffen, einen Abphilosophieren, diverse sportliche Aktivitäten (nix dauerhaft und mit Ehrgeiz dabeibleibend, mal Klettersteig, mal Badminton, eine Kanutour pro Jahr, mal ne Runde Inliner, paar Runden schwimmen, Kegeln, Bowlen usw.), die berüchtigten 30er Single Spieleabende, ca. alle 2 Wochen mal Wochenendweggehen.


    Weiß nicht, wo und wie ich da jetzt an die richtigen Frauen kommen soll: Musikproduktion interessiert Frauen meist nicht so sehr, meine Freunde bleiben alle platonische Freunde (und deren Freunde kenn ich mittlerweile auch schon alle, also nix mit "überEcken), Philosophiezirkel hab ich noch keinen in der Nähe gefunden und selbst wenn - obs bei sowas brizzelt? Tja und der ganze Sportkram: Interessiert mich vieles, aber halt nicht vereinsmäßig sondern spontan mal wieder. Die Aktivitäten mach ich meist mit Freunden, lernt man irgendwie nie neue Leute dabei kennen.


    Ist bei mir im übrigen generell so (auch sonderbar): Bin viel unter Menschen, lern aber die letzten Jahre generell wenig näher kennen. Auch meine aktuellen Freundschaften existieren schon jahrelang. Weiß auch nicht, warum sich da nie was ergibt, aber nach meinem Eindruck legens die Leute auch nicht grad sonderlich drauf an, neue Leute kennenzulernen. Sind odt sehr reserviert, manchmal fast argwöhnisch. Hab ich auf Dauer auch nicht so Lust, auf die Menschen zuzugehen, wenn sie keinen Bock drauf haben. Ist vielleicht auch ein regionales Problem (stamme aus und lebe in der Oberpfalz/Bayern. Sind die Menschen oft etwas zurückgezogen und borniert, nicht nur meine Meinung.).

    @ yamaica

    Zitat

    Warum hab ich dann bitte nicht sowas wie das Traumpaar? *hmpf*

    Jaja, wir alle im Forum hier halten mitunter große Stücke auf uns selbst und stehen alle mit leeren Händen und/oder verkorkster Vergangenheit da. Anscheinend sind wir halt doch nicht so toll, wenn mans am tatsächlichen Erfolg mit sich selbst mißt.


    Oder als bösartige Erklärung: Natürlich sind wir die tollen, aber der Erfolg bleibt aus, weil wirs mit lauter Nichttollen zu tun haben.


    Könnte fast was Wahres dransein;-D

    Hallölle zusammen,


    dann werd ich mich doch gleich mal an die Singlekette anhängen lol

    @yamaica

    Genau wie du bin ich auch 20 und momentan Single, meine letzte Beziehung war zwar über 2 Jahre lang, aber hat mir auch nicht wirklich etwas gebracht wenn ich ehrlich bin, der Typ sah zwar echt sehr sehr gut aus, aber der war vom Verstand her eher hohl, aber das machte mir damals noch nix aus ;-D Jetzt suche ich schon jemand, der auch einen Satz vernünftig zustande bringt und der nicht so kacke aussieht, dass man gleich Depressionen kriegt, weil man von so häßlichen Typen angemacht wird....aber wir sind ja nicht oberflächlich hier ;-D


    Hm beim einkaufen ist mirs auch schon aufgefallen, dass da nette Schnittchen rumlaufen vor allem im Aldi ;-D


    Aber ich glaub um einen Typ im Supermarkt anzuquatschen, wäre ich dann doch zu feige....oder man setzt sich halt einfach in den Einkaufswagen in den Kindersitz reinquetschen, da muss er einen ja einfach mitnehmen ^^


    vlg


    Kipferle*

    @ thisisyourlife

    also wenn du sport nur sporadisch gern machst, bringts dir auch nichts ne sportgeile frau zu finden, denn der wirst du nicht sportsbegeistert genug sein.


    ich denke bei dir ist musik der knackpunkt! magst du auch tanzen, gibts 80ies parties, internetforen usw wo du maedels treffen koenntest, die das moegen? internet ist da gar nicht so schlecht, wenn man interessenspezifisch jemand finden will, das kennen lernen ist dann natuerlich real, aber erstmal finden.


    findest du in die philosophische richtung nicht kurse bei der volkshochschule oder an der uni, auch nicht in richtung musik?


    ja, leider sind die freundeskreise wirklich oft neuen nicht so aufgeschlossen.

    *lol* Dann musst du aber von deinen Erfolgen berichten, vom aldischen Datingmarkt ;-)


    Mein Ex (1,5 Jahre gings) sah nicht toll aus, aber ist sehr intelligent. Der Katastrophen-Ex (4 Monate Psychoterror) sieht sehr gut aus, aber ist emotional absolut renitent (heißt das so? ;-D).


    Jetzt such ich die Mischung, oder nur etwas aus der Richtung. Aber nüscht ... die meisten gefallen mir schon optisch nicht, da sie entweder total überstylt oder verwahrlost aussehen.


    Nee nee. Ich will einen, der *gut* (also in meinen Augen) aussieht, sich pflegt, bisschen stylt, aber dann ist ja auch schon gut gewesen.


    thisisyourlife:


    Ich bin aber nun mal so. Klar hab ich Macken. Aber ich habs verdient, so geliebt zu werden, und es passiert trotzdem nicht. Das kann einem dann doch manchmal ganz schön auf die Nerven gehen. Naja. Vl find ich ja doch noch nen Tollen.