• Wo sind die ganzen normalen Singles zwischen 25 und 30?

    War gestern mit ner Freundin unterwegs und mir fiel ganz extrem auf, dass es dort, wo wir waren keinen einzigen normalen Typ in unserem Alter gab! Weder als Single noch vergeben! Mir ist das letzte Woche schon aufgefallen und ich frag mich: Wo verstecken die sich? Die in Beziehungen ok, die sind wahrscheinlich zuhause, weil sie nicht mehr so oft weg sind,…
  • 1 Antworten

    Meine letzten beiden Silvester habe ich auch mit meinem Freund gefeiert und das letzte war so be..... dass ich mir für dieses Jahr eh vorgenommen hatte wieder mit meinen Leuten zu feiern!


    Bei uns wird Silvester nämlich auf ne ganz besondere Art gefeiert: Zuerst trifft man sich bei jemand zuhause bis um 12 zum "vorglühen" und danach gehts dann auf Tour durch den Ort um dann am Ende in einer völlig überfüllten Kneipe bis zum morgen durchzufeieren! Während dem Rundgang kehrt man bei verschiedenen Leuten ein, wünscht ein gutes Neues, trinkt was und zieht dann weiter. Da kanns dann auch vorkommen, dass man bei jemand in der Küche sitzt und dann kommt die nächste Gruppe und ruckzuck sitzen/stehen 30 Mann im Raum....;-D


    Naja und das hatte ich bei meinem Ex halt nicht.... Da saßen wir nur mit seinen Freunden zusammen und haben was getrunken. Total unspektakulär irgendwie.... :(v

    Hast Du keine Freunde mit denen Du feiern kannst? An Heiligabend gibts bei uns auch ne "Afterchristmasparty". Da haben wir sogar schon im Schnee bei -15° gegrillt! :-p

    vor weihnachten hab ich auch schon ein bisschen angst. hab die letzten zwei jahre auch mit meiner freundin verbracht und will mir jetzt noch gar nicht vorstellen wie schrecklich das wird ohne ihr vorm baum zu stehen.


    silvester mach ich mir weniger sorgen, da geht man halt mit freunden weg. aber weihnachten ist jeder bei der familie (ich auch, aber immer nur so bis 20:00) und ich hab schon angst, dass ich allein zu hause sitzen werd und in selbstmitleid verfalle...


    aber bis dahin ist ja zum glück noch ein bisschen zeit und wer weiss was da noch so alles passieren kann. die hoffnung stirbt zuletzt!!!

    Zitat

    Klar hab ich Freunde. Aber die feiern mit Freund. Deswegen hab ich ja auch immer mit Freund gefeiert.

    Feiert dann da jeder allein zuhaus oder wie? Kann man doch auch was zusammen machen! Die meisten meiner Freunde stecken in festen Beziehungen, aber das gäbs für die nicht, dass sie mich Weihnachten oder Silvester alleine ließen!

    Tja, bei uns gibt es das.


    Die Freunde aus meiner Heimat, wo ich ja wieder bin, feiern mit Freund und dessen Clique. War schon immer so. Und mit denen hab ich ja null zu tun.


    Und die Freunde aus meiner Unistadt - 2 feiern bei ihren alten Freunden 700km entfernt, eine in London, die dritte mit Freund. No Chance.


    Ich würde mir keine Gedanken machen, wenn es so einfach wäre.


    Mir fällt sonst niemand ein, mit dem ich feiern mag und kann.

    Zitat

    Hach Mensch... möcht jetzt auch wieder ein bisschen jammern


    Möchte jemand, der neben mir einschläft und mich lieb hat ...

    -JA-

    Zitat

    Sogar meine Mutter legt mir (20!) schon nahe, doch mal langsam den Mann fürs Leben zu angeln; die guten wären bald alle weg

    Falsch. Die die übrigbleiben, sind die guten. Aus folgenden Gründen:


    a) sie sind im allgemeinen wählerischer und anspruchsvoller


    b) sie warten auf die Richtige und haben es nicht nötig, fadenscheinige Beziehungen einzugehen, nur damit sie halt auch wen haben


    c) sie sind nicht so übersättigt wie unsere "38Beziehungenin10Jahren"-Freunde


    d) sie wissen in aller Regel, was sie wollen und bekommens nur nicht. Die Leute, die immer "haben", wissen meist nicht, was sie wollen (brauchen ja auch nicht drüber nachzudenken, weil sie zumindest was haben, siehe b)


    e) wer nicht dauernd hat, macht sich mehr Gedanken drüber, was er selber zu geben hat (wer ohnehin dauernd hat, denkt mehr drüber nach, was er denn noch alles bekommen könnte)


    f) wer viel Beziehungen hinter sich hat, hat zwar dahingehend mehr Erfahrungen ist aber auch vom Leben "verdorbener", der frische Idealismus ist eingeschränkt


    g) über dauerhaft vergeben im Sinne von "die sind alle weg" braucht man sich in der heutigen Zeit wohl keine Gedanken machen. Durchschnittliche Beziehungszeit ca. 3 Jahre nach meiner Einschätzung. Es sind also viele Leute "kurz mal weg", sollten es die Guten sein, sind sie auch bald wieder "da".


    Soweit mal ein Tribut an diejenigen "meiner Art".;-D


    Macht im übrigen nicht son Aufstand wegen Weihnachten und Silvester. Feiern tut man das Leben eh, wenns eben zu feiern ist und nicht an Anlässen.


    Silvester ist meines Erachtens absoluter Schrott, ich laß den offiziellen Trubel komplett bleiben und mach was Schönes mit Freunden (was viele wohl als langweilig empfinden dürften, aber was solls). Weihnachten kann man auch auf seine Art feiern, sicher kommen da gerne alte Erinnerungen hoch, kommt aber wie immer drauf an, was man draus macht. Treff mich abends gern mit Kumpels oder auch einfach mal weggehen. Trifft man immer die verkrachtesten Singleexistenzen, meist recht lustig.


    In der Stadt ist ja ohnehin ne horrende Singlequote, von dem her paßts dann auch.


    So richtig gut gefällt mir Weihnachten auch nur zu zweit, also als Single einfach anders feiern. Nix romantisches Weihnachten zu zweit unterm Baum, sondern halt krachen lassen und derbst Weihnachten feiern (wie auch immer).


    Oder drauf pfeifen. Abhängen, Buddel Wein aufmachen, Film reinziehen. Oder einfach Alltag leben. Oder falls möglich arbeiten gehen. Gibt viele Möglichkeiten, die paar Tage angenehm rumzubringen.


    Sowas is mir inzwischen recht egal, wen interssieren die paar Tage im Vergleich zu evtl. jahrelangem Singledasein? Keine Relation...

    thisisyourlife: da hast du es ja mal auf den Punkt gebracht! Die übrig gebliebenen sind die guten! Ich entwickel gerade lleichtes Interesse an einem Bekannten, den ich schon einige Jahre kenne, aber nie als potenziellen Partner gesehen habe, da ich immer in einer Beziehung war!


    Der Gute ist seit 5 jahren Single und das macht mir schon Sorgen


    Aber du hast recht! Ich glaube gerade das macht ihn so interessant! Er ist eben wählerisch und hat es gar nicht nötig irgendwelche Übergangsbeziehungen einzugehen! Fraglich nur, ob ich dann die sein werde, die ihn nach 5 Jahren wach küsst!!???

    Zitat

    Fraglich nur, ob ich dann die sein werde, die ihn nach 5 Jahren wach küsst!!

    Die Frage kann im eigentlichen sinn keiner, wenn mans aber genau nimmt nur Du beantworten. Ist doch deine "Entscheidung" ob du ihn wachküsst oder nicht.


    Du weißt es also nicht...


    Wissen tut man in dem Bereich eh gar nichts, aber fühlen wirst wohl was.


    Nein ich spiel jetzt nicht S. Freud und fühl dir auf den Zahn (obgleich der Gedanke daran einer gewissen Freude wenig entbehrt).

    thisisyourlife

    das ist ja mal ne ansage! :-)


    so habich's natürlich noch nicht gesehen - geb dir aber vollkommen recht. fang auch nix mit einer partnerin an, die immer noch am ausprobieren ist und nach einiger zeit wieder das weite sucht, weil sie drauf kommt, beziehung ist doch nicht so ihres.


    jetzt muss man nur noch diese klientel von menschen irgendwo auf einen haufen werfen und alles ist gut :)^


    in meinem bekannten kreis gibts niemanden der so ist oder so denkt, ausser die freundin, die ich schon ziemlich lang und ziemlich gut kenn, die ich auch sehr interessant finde, aber mich nie getraut hab ihr irgendwie näher zu kommen, weil ich mir nie sicher war ob das so schlau is, weil wir uns schon so lang kennen.


    aber nächste woche ist sie ja bei mir zum essen eingeladen. mal schauen wie das wird :-)

    @ amberle:

    schön zu wissen dass auch andere eine der besten bands der welt zu schätzen weiss :)^

    Na ja Muck. So ist es bei meinem Bekannten auch! Ich bin normalerweise nicht sehr schüchter, aber bei ihm:-/


    Leider erinnert mich kettcar immer an meinen Exfreund, aber das macht sie nicht schlechter!


    thisisyourlife: Ich weiß was ich für ihn fühle (glaub ich zumindest), aber was er fühlt ist ja eine ganz andere Sache, die ich leider nicht einschätzen kann. Ich finde es schwierig, wenn man sich schon länger auf der "Kumpel-Schiene" kennt schwierig, das einzuschätzen und weiß rein gar nicht wie ich mich ihm annähern soll! Bin da furchtbar gehemmt!


    Aber eine gute Seite hat die Sache, ich weiß nun, dass ich ganz tief in mir drin auch noch ein Kribbeln fühlen kann und da ist sicher auch noch mehr:-D

    ich finde auch, dass das eine ganz schwirige situation ist, weil man ja eine gute bekanntschaft aufs spiel setzt. wenn man so gar nicht weiß wie und was der andere denkt, ist das verdammt heikel. denn sollte man mal anstalten machen, das man eigentlich mehr will und der andere will das absolut nicht, kann viel kaputt gehen. und einen guten freund verlieren ist oft schlimmer als eine beziehung...


    trotz allem sollte man seinen gefühlen freien lauf lassen und versuchen heraus zu finden was der andere für einen empfindet und ob von seiner seite auch mehr da ist. aber wie das gehen soll, weiss ich leider selber nicht. aber thisisyourlife hat bestimmt wieder eine antwort für uns ;-)


    wie alt ist dieser "historiker" eigentlich?

    So weit ich mich erinnere, sogar jünger als ich!?


    Bei meinem Bekannten ist es auch noch das Problem, dass da noch eine ganze Clique drum herum ist, mit teilweise komischen, aber auch sehr netten Leuten.


    Ja, ja ich weiß, es ist egal was andere Leute denken! Aber das macht es nicht leichter! Und du hast recht Muck! als guten Bekannten will ich ihn nicht verlieren und es ihm sagen und dann so tun als wäre nichts, falls er anders denkt, kann ich nicht!

    Super Beitrag, thisisyourlife :-)


    Allerdings, zum ersten Punkt: Die, die noch übrig sind - da kann man doch auch einfach sagen, die haben keine abbekommen, weil sie nen Schuss haben oder so. Da gibt es viele Möglichkeiten, warum einer noch allein ist, nicht nur positive ;-)


    Aber ok.


    Was Weihnachten betrifft - feier ich immer mit Familie, daher kein Problem. Erst am 2. Weihnachtstag gehen wir dann traditionell feiern, wenn überhaupt- an Weihnachten brauch ich das nicht so.


    Silvester - kein Problem, Single zu sein. Zum Knutschen um 12 wirds dann ja auch erst mal richtig spannend ;-) Silvester mit Freund ist immer irgendwie "eingeschränkt".


    Nein, das Problem ist nicht Single-, sondern Alleinsein. Weil ich die letzten Jahre eben nie was "aufgebaut" hab, und nun zum ersten Mal das Problem hab, Leute finden zu müssen, die mit mir feiern möchten. Und ich hab ein kleines bisschen Sorge, niemanden zu finden.


    Ja ich weiß, es ist noch lang hin. Aber ich musste letztens dran denken und seitdem hab ich es manchmal im Kopf.


    Ebenso wie ein bisschen Angst, in der neuen Stadt/an der neuen Uni keinen Anschluss zu finden. Viele werden das unbegründet finden; aber irgendwie ... was, wenn mich keiner mag? Oft werd ich direkt als Tussi abgestempelt, oder wirke zu reserviert, oder so ... :-|