• Wo sind die ganzen normalen Singles zwischen 25 und 30?

    War gestern mit ner Freundin unterwegs und mir fiel ganz extrem auf, dass es dort, wo wir waren keinen einzigen normalen Typ in unserem Alter gab! Weder als Single noch vergeben! Mir ist das letzte Woche schon aufgefallen und ich frag mich: Wo verstecken die sich? Die in Beziehungen ok, die sind wahrscheinlich zuhause, weil sie nicht mehr so oft weg sind,…
  • 1 Antworten
    Zitat

    Allerdings keinen Deutz sondern einen Eicher... War hier während der Heuernte immer normal, dass wir Kids die Traktoren fuhren, während die "Alten" die Ballen auf dem Wagen stapelten.

    Ganz genauso wars. Is heut leider wirklich vorbei...


    Mit was ich nie klargekommen bin, war das Fabrikat von Hanomag, mit so ner gräßlichen waagrechten Hakelschaltung.


    Deutz war aber echt geil, ein irres Motorengeräusch bei Vollgas, unverkennbar.

    Zitat

    Den Bezug habe ich jetzt nicht wirklich verstanden

    War nur ein Beispiel. Wollte nur zum Ausdruck bringen, daß man von einem Einzelfall nicht unbedingt auf einen selber schließen kann.


    So, ich schlaf jetzt auch.


    Wieder mal einen :)* nur für euch.

    Kringel79:

    Zitat

    Also, wo verstecken sie sich, die Singles zwischen 25 und 30, die so intelligent sind, das man nicht nach dem zweiten Satz das Weite sucht und bei deren Anblick man nicht unweigerlich einen Kotzanfall bekommt!

    Vllt bei nem Bundeswehreinsatz in Afghanistan. Bei mir sind sie jedenfalls nicht.

    ich wieder mal...

    hallo zusammen!


    sorry, dass ich mich so lang nicht gemeldet hab. hatte etwas stress im büro und privat...


    die 10 gebote find ich klasse und kann ich zu 100% unterschreiben!


    ganz kurz zu meinen single-böresen "erfolgen": nach 3 wochen hab ich genau mit einem (!) mädel email kontakt. die scheint aber einen ganz nette zu sein und schaut auch brauchbar aus - zumindest am foto. fazit kurz vor ablauf des monats-abos: ist ein netter zeitvertreib, allerdings teilweise frustrierend. erstens was sich dort für leute herumtreiben (ca. 95% affen) und zweitens dass der aufwand, mails an fremde leute zu schreiben in keinster weise in relation zum erfolg steht. war eine nette erfahrung mit vielleicht sogar einem kleinen erfolgserlebenis (mal schauen), aber mehr schon nicht. kann immer noch nicht verstehen wie leute dort über jahre hinweg einzahlen können...


    werd in zukunt leider nicht mehr so oft heir schreiben können, weil ich meine diplomarbeit zu ende bringen muss (bzw. sollt ich mal richtig damit anfangen |-o ), aber ich werd mein bestes geben immer am laufenden zu sein und auch noch ab und zu meinen senf dazu zu geben ;-)


    kann mich kringel nur anschließen: ihr seid klasse! und du, kringel, natürlich ganz besonders ;-)

    Moin @ all *:)

    @thisisyourlife

    Zitat

    Geduld kennt kein Tier und auch kein Menschenkind. Sowas Dämliches haben wieder mal die Erwachsenen erfunden...

    Das kann gut sein. Vielleicht liegt es ja daran das oftmals noch das Kind im Manne steckt;-D. Frauen haben erfahrungsmäßig irgendwie eh weniger Geduld.

    Zitat

    Zeig den Menschen, was du bist. Wer zu dir paßt, dem wirds gefallen, den anderen nicht.

    Genau :)^

    @Muck77

    Schau das du ab und an mal reinschaust. Die Gruppe hier ist schon Klasse. Können dir ja zwischendurch nen Newsletter zukommen lassen

    Zitat

    Zeig den Menschen, was du bist. Wer zu dir paßt, dem wirds gefallen, den anderen nicht.

    :)^ :)^ Genau :-)


    Morgen beginngt Teil 1 meines Umzugs ... hui, neues Leben, neue Leute .. neue Singles ?? Bin schon echt richtig gespannt.

    Zitat

    und du, kringel, natürlich ganz besonders

    Ui, danke! |-o

    Zitat

    War nur ein Beispiel. Wollte nur zum Ausdruck bringen, daß man von einem Einzelfall nicht unbedingt auf einen selber schließen kann.

    Gut ok, das kann man in der Tat nicht, aber man kann sich diese Einzelfälle ja hin und wieder vor Augen halten um sich zu sagen: Es kann also doch funktionieren! :-p

    Zitat

    Mit was ich nie klargekommen bin, war das Fabrikat von Hanomag, mit so ner gräßlichen waagrechten Hakelschaltung.


    Deutz war aber echt geil, ein irres Motorengeräusch bei Vollgas, unverkennbar.

    Hanomag hab ich nie gefahren und Deutz auch nicht. Dafür ICH (heute Case) und ich hör schon von gaaaaanz weit wenn da ein ICH angefahren kommt! ;-D Das Motorengeräusch des Eichers ist auch nicht zu verachten... Haben diesen sage und schreibe nun schon 45 Jahre alten Oltimer immer noch (fährt seit Jahren (!) ohne Getriebeöl - technisches Wunder?) Ist unser "Pferdetraktor". Heißt den benutzen wir Mädels immer zum Wasserfass umstellen, Zäune flicken, Weide absammeln usw.... Und da dieses Teil so laut ist fahr ich nie ohne Ohrenschützer.... Sieht dann wohl immer recht witzig aus, den Blicken der Menschen zu urteilen, die mich unterwegs sehen! :-p

    Zitat

    Vllt bei nem Bundeswehreinsatz in Afghanistan. Bei mir sind sie jedenfalls nicht.

    Meinste? Also hatten wir doch irgendwo Recht: Sie verstecken sich in irgendwelchen Erdlöchern!!! ;-D

    Zitat

    Frauen haben erfahrungsmäßig irgendwie eh weniger Geduld.

    Echt? Hätte ja jetzt behauptet, dass es umgekehrt ist! Denn ich hab sehr viel Geduld und es dauert sehr lange bis mir der Geduldsfaden reisst! ;-)

    Zitat

    hui, neues Leben, neue Leute.. neue Singles??

    Hört sich prima an!!! :)^ Drück Dir die Daumen, dass Du gaaaaanz viele neue Leute kennenlernst! Aber in Deinem Alter dürfte das ja eigentlich noch kein Problem sein und wenn man dann noch studiert sowieso nicht!

    Naja, kommt darauf an wo man wohnt würde ich mal sagen und wen man im Bekanntenkreis hat! Da ich auch viele jüngere im Freundes/Bekanntenkreis habe (die jüngsten sind jetzt 18 geworden) lernt ich natürlich auch immer noch Leute kennen, aber die sind dann halt meistens auch jünger als ich!

    Zitat

    Also, wo verstecken sie sich, die Singles zwischen 25 und 30, die so intelligent sind, das man nicht nach dem zweiten Satz das Weite sucht und bei deren Anblick man nicht unweigerlich einen Kotzanfall bekommt!

    Ich würde mich als intelligent in diesem Sinne bezeichnen, kotzen muß man bei meinem Anblick auch nicht. Wenns also nur darum geht, kann ich mich ausnahmsweise selber anpreisen...

    Zitat

    dass der aufwand, mails an fremde leute zu schreiben in keinster weise in relation zum erfolg steht

    Erinnert mich an meine Diskussion im Amiforum. Legen mir immer das "Play to win" Prinzip nahe. Sprich: Das ganze Spiel nur auf Erfolg auszurichten. Die gehen da viel auf sogenannte "billige Methoden" usw. ein. Die meinen, daß sei alles egal, nur der Erfolg zählt. Und funktionieren tuts bei den meisten nicht, weil sich keiner so verhält, daß er sein Handeln und Tun auf den Erfolg ausrichtet. Weil keiner die Regeln der Welt akzeptiert und alles nach seinen eigenen Regeln durchziehen will. Klingt zwar sehr plausibel, aber es bleibt für mich dahingestellt, wie Erfolg definiert ist. Hauptsache es geht irgendwas? Was wäre wohl die lebensangemessene Play to win Strategie, wenn ich die Richtige finden will?

    Zitat

    werd in zukunt leider nicht mehr so oft heir schreiben können, weil ich meine diplomarbeit zu ende bringen muss

    Naja, wird schon nicht eine 24h Aktion werden. Ausgleich muß sein. Ist ne Diplomarbeit mehr Wert als dieses Forum? Nicht im Ernst;-D

    Zitat

    Und da dieses Teil so laut ist fahr ich nie ohne Ohrenschützer

    Muß ich schon lachen, wenn ich mir das nur vorstelle!


    Ja diese alten Werkeln halten schon was aus. Erinnert mich an die Aussage von einem wohl wenig umweltorientierten Landwirt: "Altöl? Hab ich keins. Wird als Beigabe zum Diesel im Hanomag mitverbrannt..." Daher also die Nebelbank hinter solchen Fahrzeugen.


    Also mit durchschnittlichen 18-20 jährigen kann ich inzwischen recht wenig anfangen, sind meist doch recht weit weg von mir. Genauso weit wie 50 jährige. Aber Ausnahmen gibts immer. Hätte nichts gegen ne 20jährige Freundin, wenn sie nicht grad ihrem Altersdurchschnitt entspricht. Nicht daß ich noch aufm Tokio Hotel Konzert lande;-)

    @ Kringel79

    Echt? Hätte ja jetzt behauptet, dass es umgekehrt ist! Denn ich hab sehr viel Geduld und es dauert sehr lange bis mir der Geduldsfaden reisst!

    Vielleicht ist das ja regional unterschiedlich :-/


    Müssen ja nicht gleich alle so sein, nur weil ich einige bei denen schnell mal der Faden reist ;-)

    Zitat

    Meinst du, das wird schwieriger, je älter man wird?

    ich glaube jetzt macht sich jemand richtig Sorgen....In jungen Jahren ist man vielleicht nicht ganz so wählerisch. Später hat man dann mehr Erfahrung und will bestimmte Dinge einfach nicht mehr...

    @thisisyourlife

    Zitat

    Ich würde mich als intelligent in diesem Sinne bezeichnen, kotzen muß man bei meinem Anblick auch nicht. Wenns also nur darum geht, kann ich mich ausnahmsweise selber anpreisen...

    Hm, starten wir nun ne versteigerung...?

    Zitat

    Also mit durchschnittlichen 18-20 jährigen kann ich inzwischen recht wenig anfangen, sind meist doch recht weit weg von mir. Genauso weit wie 50 jährige. Aber Ausnahmen gibts immer. Hätte nichts gegen ne 20jährige Freundin, wenn sie nicht grad ihrem Altersdurchschnitt entspricht.

    Mir gehts da genauso. Es gibt aber natürlich auch 20 Jährige die einiges weiter ist. Kenne die ein oder andere. Ansonsten sind die mir einfach zu anstrengend.


    50 Jährige sind nun wirklich nichts, das ist BÄH:-p

    Zitat

    Nicht daß ich noch aufm Tokio Hotel Konzert lande

    Ist wohl eine der schlimmsten Foltermethoden unserer Zeit ;-D

    Zitat

    ich glaube jetzt macht sich jemand richtig Sorgen... In jungen Jahren ist man vielleicht nicht ganz so wählerisch. Später hat man dann mehr Erfahrung und will bestimmte Dinge einfach nicht mehr...

    Hm, also ich will schon jetzt eine ganze Menge Dinge nicht mehr ... sowohl in Freundschaft als auch in Beziehungen ... suche mir meine Freunde sehr genau aus, bedingt durch viele schlechte Erfahrungen.

    Im Moment habe ich echt bisschen Angst, zu vereinsamen.


    Auch wenns bald losgeht .. weiß ja nicht, ob und wann ich Freunde finde.


    Hier zu hause gehe ich total ein. Meine "beste" Freundin lebt nur für ihren Freund und ist eigentlich nicht mehr so sehr auf meiner Wellenlänge ... zu krasse Unterschiede, leider auch von der Bildung her. Man merkt das immer öfter.


    Nächste Woche habe ich Geburtstag ... ich weiß gar nicht, was ich dann machen soll. Da ich in der neuen Stadt ja noch keinen kenne, bzw. dann nur von dem einen Treffen, dass am Sonntag ist paar Leutchen vl, werd ich wohl nach Hause fahren.


    Und dann?


    Keine Ahnung.


    Die eine Freundin und noch 2 andere fragen, ob wir was machen. *seufz*


    Meine Freundinnen aus meiner alten Unistadt, mit denen würde ich gerne was machen. Aber die sind 300km weit weg, bzw. 2 sind sogar noch in Bayern.

    Habe übrigens noch nie ein Geschenk von den Freundinnen hier zum Geb. bekommen. Machen die nicht so, bzw. nur teilweise.


    Letztes Jahr war ich an meinem Geb. in der neuen Stadt, da kannte ich ja schon ein paar Mädels, und hab dann wenigstens bisschen Schokolade und Karten bekommen, das war voll schön, und dann waren wir auf ner Erstiparty.


    Und hier ... tja. Meine Freundin von hier hat sich sogar erst 2 Tage später gemeldet.


    Ich wünschte, es würden einfach mal von alleine Freundinnen an mich denken und mir vl was nettes schenken, oder mit mir ausgehen wollen, oder so ...

    Thema Geduld: Zwiespältig. Natürlich wird man "erwachsener" und plärrt nicht wie ein kleines Kind, wenn man was nicht sofort bekommt. Insofern wird man geduldiger. Weil man eben auch erkennt, daß man, umso mehr man schreit, dann wiederum umso mehr Geduld aufbringen muß.


    Die Gegenkraft: Zeit vergeht subjektiv mit zunehmenden Alter immer schneller. Sie scheint einem irgendwann davonzurennen, also wieder mehr Ungeduld. Zum anderen kristallisiert sich aus den eigenen Erfahrungen immer mehr raus, was man wirklich will. Dann fällt dieser Zeitvertreib des Ausprobierens weg, weil man ja schon weiß, was man will. Und weil man es jetzt weiß, will man es auch jetzt haben. Der Erwachsene plärrt nicht nachm Lolli, weil er erkennt, daß es nicht das ist, was er wirklich will.


    Im Schnitt bleibt also meiner Meinung nach die Ungeduld quantitativ die gleiche, nur die Qualität ändert sich.

    Zitat

    Hm, starten wir nun ne versteigerung...?

    Nein. Es soll sich ja keiner hochbieten. Es reicht wenn die entsprechende aufsteht, mit dem Finger auf mich zeigt und sagt: "Duuu bist der Richtige für mich!" Dann gibts mich für die üblichen Versandkosten.


    Thema "Die jungen Mädels": Ich bin da ja flexibel. Man lernt im Leben mitunter, daß man nicht alle möglichen Dinge auf einen Menschen vereinen kann. Natürlich ist ne 20 jährige, ohne daß sie irgendwas dafür kann, nicht in der Denke und Wahrnehmung drin wie ein älteres Semester. Aber dafür gibts ja gleichaltrige Freunde, Interessensgruppen usw. Und in der Beziehung konzentriert man sich dann eben auf die Dinge, die man unter Freunden normalerweise nicht so auslebt (hehe!)


    Spaß beiseite. Es müssen sich ja eben nur 2 finden, die sich da entsprechend ergänzen und zueinander passende Erwartungen haben. Ich persönlich seh ja viele Vorteile in so einer Konstellation: Der jüngere Part profitiert von der Lebens- und auch Beziehungserfahrung des anderen. Da werden klassische Beziehungsanfängerfehler von vornherein unterbunden (weil der ältere es nicht einsieht, sich mit sowas rumschlagen zu müssen). Jüngere Frauen sind zudem in sexueller Hinsicht oft etwas heikel, ich denke ein erfahrenerer Mann kann da besser drauf eingehen als ein 20 jähriger Jüngling. Denke auch, daß der ältere mehr Weitblick, Stabilität, Verantwortungsgefühl und Sicherheit mit sich bringt.


    Der jüngere Part dagegen bringt die "erfrischenden" Elemente mit: Jugendliche Naivität und Spontanität, Energie, Idealismus, Unbekümmertheit.


    Ich denke, beide Seiten haben sehr viel von so einer Konstellation. Wenn beide Seiten die Unterschiede anerkennen und in das gemeinsame Leben integrieren wollen.


    Für mich hat dieses Modell weitaus mehr Dynamik und Entwicklungspotential in sich, als die Beziehung "auf gleicher Augenhöhe".


    Bei mir ist mein präferiertes Modell bislang daran gescheitert, daß die jeweilige ein paar Jahre jüngere Frau eben diese Unterschiede nicht anerkannt und entsprechend genutzt hat, sondern in der subjektiven Warte verharrt ist und quasi von mir erwartet hat, voll und ganz auf ihren "Film" einzusteigen. So funktioniert das Modell leider nicht.


    Scheitern tut so ein Ansatz wahrscheinlich hauptsächlich aus folgendem Grund: Der jüngere Part ist meist nicht in der Lage, die Beziehung als dritte Instanz neben den beiden Akteuren zu sehen.


    Mal sehen, vielleicht gibts ja eine in etwa 22 jährige, die das kann. Und schon wär ich dabei im Geschäft.