• Wo sind die ganzen normalen Singles zwischen 25 und 30?

    War gestern mit ner Freundin unterwegs und mir fiel ganz extrem auf, dass es dort, wo wir waren keinen einzigen normalen Typ in unserem Alter gab! Weder als Single noch vergeben! Mir ist das letzte Woche schon aufgefallen und ich frag mich: Wo verstecken die sich? Die in Beziehungen ok, die sind wahrscheinlich zuhause, weil sie nicht mehr so oft weg sind,…
  • 1 Antworten
    Zitat

    als er mal total ausgetickt ist, weil ich mit meiner Tante essen war, ohne ihn und dann noch ne Stunde später heim kam, als erwartet... Oh man...

    Das ist ja schon krankhafte Eifersucht. Also das Vertrauen in den Partner sollte schon da sein. Sonst funktionierts nicht.

    Zitat

    Das geht bei mir nicht immer... Ich brauch es irgendwie, dass ich auch mal unangemeldet bei jemand vor der Tür stehen kann...

    Jedem das seine. Mir wären Besuche in der Woche schon mal gar nicht recht. Und am Wochenende treffe ich mich dann halt mit meinen Freunden. Wenn ich denn nicht gerade arbeiten muss. ^^°

    Nee, richtig eifersüchtig war er eigentlich nicht, aber er wollte ständig bei mir sein und das war echt nervig... Wenn man so gar keine Luft zum atmen hat, das ist echt nix... :(v


    Joar klar, ist halt jeder anders! ;-) Aber warum magst Du unter der Woche keine Besuche?! Ich bin da recht flexibel.... Bei mir tauchen manchmal auch Freunde im Laden auf um mir dann zu sagen, dass sie meinen Wohnungschlüssel haben wollen um was zu essen zu machen! ;-D - Gut das ist natürlich eher die Ausnahme, aber ich freu mich immer, wenn jemand unverhofft vor meiner Tür steht - außer wenn ich grad gehen will und die Person schnallts nicht, obwohl ich es bereits dreimal erwähnt habe. :-p

    Zitat

    Aber warum magst Du unter der Woche keine Besuche?! Ich bin da recht flexibel

    Weil ich in der Woche meist total müde und kaputt bin. Will dann nur meine Ruhe und Sachen für mein Studium machen, damit ich den Abgabetermin einhalten kann.


    Ich bin sehr unflexibel. Weiß ist keine gute Eigenschaft. ^^°

    Zitat

    Bei mir tauchen manchmal auch Freunde im Laden auf um mir dann zu sagen, dass sie meinen Wohnungschlüssel haben wollen um was zu essen zu machen!

    Wäre mir zu aufdringlich und würde mich etwas nerven. Was ich der Person dann aber wohl nicht so direkt sagen würde, weil ich die Gefühle nicht verletzen will.

    Zitat

    obwohl ich es bereits dreimal erwähnt habe.

    ziemlich nervig. Ich hab dann meist die Zeit im Nacken und sage dann noch einmal das ich dringend los muss. Verabschiede mich und geh dann los.

    @ kira

    Zitat

    meinst du damit, das du der mittelpunkt ihres lebens wurdest und seitdem dich sehr schnell in anderen beziehungen eingeängt fühlst?


    schade, das würde ich auch gerne mal behaupten...

    Ich fand es gar nicht so lustig. Es hat mich echt fertig gemacht. Sie hatte dann zwischendurch ne ganze Zeit lang auch keine Arbeit. Dann wars richtig übel. Sie hatte ja den ganze Morgen Zeit, und wenn ich dann nach 8 oder 9h stunden nach Hause kam von der Arbeit, dann mußte ich ihr erstmal aufmerksamkeit schenken. Das ist so nichts für mich.

    Zitat

    warum? hört sich doch gut an...

    Liebe macht manchmal blind aber auch stellenweise blöd ;-). Mit meiner Ex ist es halt gut gelaufen, und ich werd halt bei der nächsten auch darauf achten mich früh genug einzubringen.

    Zitat

    Ich plane meine Treffen eh immer. Spontanbesuche mag ich gar nicht.

    Für Spantanbesuche bin ich auch nicht so zu haben. Brauche so eine gewisse Planung. Nicht bis ins Detail, aber dennoch eher geplant.

    Zitat

    Das ist ja gemein. Warum lassen die dich denn einfach alleine. Und Freunde haben vermutlich dann alle keine Zeit.

    Ja, das ist gemein ;-). Aber meine Mutter wartet schon lange auf nen Termin zu Kur. Trotzdem ist es eine doofe Zeit. Und ja, in der Weihnachtszeit sind die Freunde ja meistens auch mit Familie oder Partner bschäftigt. Bin mal gespannt.....

    Zitat

    Du hast zwei Katzen? Hab selber zwei Katzen. Wie alt sind deine? wie heißen sie?

    Ich persönlich nicht, aber meine Eltern. Ist ganz lustig, die eine Katze (eine Karthäuser) haben wir sozusagen vor 10 Jahren mit dem Haus zusammen "gekauft". Die geht halt so bei allen Nachbar zu gewissen Zeiten Essen. Bei uns war sie immer Abends. Sie gehört auch eigentlich keinem. Seit ein paar Jahren kommt sie jetzt auch in die Wohnung. Wie sie gerade so lust hat.


    Name: Lumpi ;-)


    Alter: äh, schwer zu sagen, so 13-15 Jahre


    Die andere Katze ist von meiner Schwester "adoptiert". Die durfte in der neuen Wohnung keine Tiere haben. Die ist ein bischen drüber, aber ich find sie trotzdem recht süß. Sie ist schwarz/weiß.


    Name: Minki


    Alter: ich glaube so 4 Jahre


    Die beiden vertragen sich mehr oder minder gut. Ab und an gibt es mal ein paar Revierkämpfe, aber sonst gehts.


    Wie heißen deine beiden?

    Zitat

    Tja dann. Such dir ne Fernbeziehung. Da kann sie dir nicht die ganze Zeit auf dem Schoss sitzen.

    Meine Ex war ne Fernbeziehung. War okay soweit. Aber irgendwann will man sich ja doch öfter mal sehen. Geht ja nicht darum sie nicht zu sehen, sondern nur das man gegenseitig repektiert und akzeptiert das eine mal allein sein will, und auch so ein eigenes Leben hat.


    So, und nu muß ich mal wieder an die Arbeit.....


    Lg

    also wie schon gesagt, ich kann das so nicht nachempfinden. egal wieviel ich investieren oder mit meinem partner zeit verbringen musste oder ihm aufmerksamkeit geschenkt habe, war das für mich noch NIEMALS eine last. ich habe das immer sehr gerne gemacht. ich denke sowas nennt man liebe x:)

    Hieße ja dann, dass die, die dieses extrem Anhängliche nicht mögen/machen nicht lieben?! ;-)


    Ich schätze Dich, von dem was ich bisher von Dir gelesen habe auch als so jemand ein, der für seinen Partner das komplette Leben aufgibt, nur noch für diese eine Person lebt und meint damit was "gutes" zu tun.


    Jemand lieben bedeutet nicht automatisch nun kein eigenes Leben mehr zu haben und alle Entscheidungen vom Partner abhängig zu machen. Denn tut man das wird man den anderen irgendwann einengen.


    Ich bin schon auch jemand, der viel Nähe und Zuneigung braucht, aber wenn ich keinen Atmenzug mehr machen kann, ohne dass mir der andere auf den Füssen steht oder wenn ich Vorhaltungen gemacht bekomme, dass mir meine Hobbys wichtiger sind als der Partner oder wenn es absolut nicht aktzeptiert wird, dass ich abends eben auch mal eine Stunde ganz alleine sein will, dann seh ich das nicht mehr als Zuneigung sondern als einengen und ich frag mich dann, warum sich der andere nicht auch mal alleine beschäftigen kann. Warum ich immer präsent sein muss und den anderen "bespaßen" muss. :-/

    Zitat

    Hieße ja dann, dass die, die dieses extrem Anhängliche nicht mögen/machen nicht lieben?!

    das habe ich nicht gesagt ;-)

    Zitat

    Ich schätze Dich, von dem was ich bisher von Dir gelesen habe auch als so jemand ein, der für seinen Partner das komplette Leben aufgibt, nur noch für diese eine Person lebt

    naja, nicht ganz. ich stelle schon etwas mein leben um..aber nicht so das ich selber kein leben mehr habe.

    Zitat

    Ich bin schon auch jemand, der viel Nähe und Zuneigung braucht, aber wenn ich keinen Atmenzug mehr machen kann, ohne dass mir der andere auf den Füssen steht oder wenn ich Vorhaltungen gemacht bekomme, dass mir meine Hobbys wichtiger sind als der Partner oder wenn es absolut nicht aktzeptiert wird, dass ich abends eben auch mal eine Stunde ganz alleine sein will, dann seh ich das nicht mehr als Zuneigung sondern als einengen und ich frag mich dann, warum sich der andere nicht auch mal alleine beschäftigen kann. Warum ich immer präsent sein muss und den anderen "bespaßen" muss.

    so extrem habe ich das noch nie erlebt.


    und wenn das so in der art bei mir wäre, würde ich nicht denke: warum macht er nicht mal alleine was, sondern: man muss mich dieser mann lieben. weil er jede möglichkeit mit mir nutzen möchte. ich würde mich freuen (glaube ich :-/ )

    Nee Lila... Würdest Du nicht... :-/


    Ich hatte schon beides: Einer, der auch meinte, er müsse mich mit seiner Liebe überschütten und einer, der mich emotional total verhungern ließ....


    Es gilt die goldene Mitte zu finden! Mein Freund und ich wollen auch so oft es geht zusammen sein, trotzdem macht noch jeder sein Ding.


    Mal noch ein Beispiel: Ich habe Montags und Donnerstags Training. An diesen Tagen sehen wir uns meistens nicht. Er macht dann da was mit seinen Freunden. Donnerstags komm ich manchmal noch nach, wenn ich noch Lust habe. Der Freund einer Freundin ist so ein Fall von "Klammeraffe". Der weiß nicht, was er in den zwei Stunden machen soll und so kam es schon vor, dass er mit ins Training kam! :-o Ich mein, da sind nur Frauen, keine bringt ihren Freund mit! Am Samstag haben wir Weihnachtsfeier und mein Freund hat mich ja dann gefragt, ob dieser Freund da wohl auch mitkommen wird. :-p Aber ich glaub, da kriegt unsre Trainerin dann nen Raster. ;-D Die kuckt eh immer schon komisch, wenn der auftaucht! Ich frag mich dann echt: Was soll das? Was hat er davon? Er hat doch absolut nichts von ihr. Sie ist am trainieren... Mir wäre das zu blöd! Ich bin noch nie auf die Idee gekommen mich z.b. bei der Feuerwehrübung von meinem Freund neben dran zu setzen und zuzugucken. Da geh ich in der Zeit lieber reiten oder mach sonstwas. ;-)

    Nochwas: Natürlich freu ich mich, wenn mein Freund Interesse für meine Hobbys zeigt und bei wichtigen Sachen dabei ist. Aber beim wöchtenlichen Training? Nöööö! Ich will doch auch mal mit meinen Mädels quatschen.


    Außerdem finde ich, dass es einen Mann total uninteressant macht, wenn er mir nachläuft wie ein Hund. Ich hab schon einen richtigen, das reicht! :-p


    Das andere Extrem ist natürlich dann auch nix für mich: Einer, der sich gar nicht für mich und mein Leben interessiert und nie irgendwo mit hingeht....


    Deshalb: Goldene Mitte. :-D

    1: -> natürlich soll jeder seinen eigenen hobbies nachgehen und sich auch mal mit seinen freunden alleine treffen. dafür bin ich auch! keine frage....


    aber einer der nichts macht, ist auch scheiße und der andere der zuviel macht, ist mir dann in dem fall vlt doch lieber...


    aber tendiere zu dem ersten was ich geschrieben habe...

    Ich sags mal so: Am Anfang findet es man wahrscheinlich sogar toll, wenn der Freund überall dabei sein will. Es ist ja noch alles neu usw.... Aber spätestens wenn man mal wirklich das Bedürfniss hat was alleine zu machen, dann wird es die ersten Probleme geben, weil es der andere nicht versteht!

    @ mcsmog_77

    Zitat

    Zitat:


    meinst du damit, das du der mittelpunkt ihres lebens wurdest und seitdem dich sehr schnell in anderen beziehungen eingeängt fühlst?


    schade, das würde ich auch gerne mal behaupten...

    Also zunächst. Das Zitat stammte nicht von mir. Sondern von Lila8. ^^° Du musst schon richtig gucken. Aber ich gehe trotzdem mal auf dein geschriebenes ein:

    Zitat

    Sie hatte dann zwischendurch ne ganze Zeit lang auch keine Arbeit. Dann wars richtig übel. Sie hatte ja den ganze Morgen Zeit, und wenn ich dann nach 8 oder 9h stunden nach Hause kam von der Arbeit, dann mußte ich ihr erstmal aufmerksamkeit schenken. Das ist so nichts für mich.

    Das ist natürlich übel, wenn ein Partner keine Arbeit mehr hat. Das führt natürlich ganz klar zu Stress. Sowohl von der Seite des Arbeitssuchenden wie desjenigen der sich ausgebeutet fühlt. Wobei sich der Suchende schon Mühe geben muss Arbeit zu finden.

    Zitat

    Trotzdem ist es eine doofe Zeit. Und ja, in der Weihnachtszeit sind die Freunde ja meistens auch mit Familie oder Partner bschäftigt. Bin mal gespannt...

    Du wohnst etwas zu weit weg für einen Kurzbesuch. ^//^°

    Zitat

    Sie gehört auch eigentlich keinem. Seit ein paar Jahren kommt sie jetzt auch in die Wohnung. Wie sie gerade so lust hat.


    Name: Lumpi


    Alter: äh, schwer zu sagen, so 13-15 Jahre

    Coole Katze. Recht schlau. Schon recht alt. Also quasi ein cooler Opa. *g*

    Zitat

    Sie ist schwarz/weiß.


    Name: Minki


    Alter: ich glaube so 4 Jahre

    Recht jung. Meine beiden sind 10 Jahre alt. Schwarz mit weißen Bäuchen. ^//^ Eine ist mollig und die andere schlank. Die eine Sina schlau und die andere Mira eher treu doof. Aber total lieb.

    Zitat

    Die beiden vertragen sich mehr oder minder gut. Ab und an gibt es mal ein paar Revierkämpfe, aber sonst gehts.

    Meine prügeln sich auch gern. Und das obwohl oder vielleicht gerade weil, sie Geschwister sind.

    Zitat

    Geht ja nicht darum sie nicht zu sehen, sondern nur das man gegenseitig repektiert und akzeptiert das eine mal allein sein will, und auch so ein eigenes Leben hat.

    Klar. Aber ich denke gerade am Anfang ist das schwierig, da man gerade da seinem Partner nahe sein will und das so oft wie möglich. Das klingt jetzt irgendwie zweideutig, aber so ist es nicht gemeint. Ehrlich nicht. -//-° Und bei einer Fernbeziehung ist man doch froh, wenn man sich überhaupt mal sehen kann.

    Zitat

    Ich sags mal so: Am Anfang findet es man wahrscheinlich sogar toll, wenn der Freund überall dabei sein will. Es ist ja noch alles neu usw... Aber spätestens wenn man mal wirklich das Bedürfniss hat was alleine zu machen, dann wird es die ersten Probleme geben, weil es der andere nicht versteht!

    Ich denke auch. Am Anfang möchte man noch viel zusammen sein. Später sollte man sich dann aber gegenseitige Freiheiten gönnen, wie Hobbys ausleben oder Freunde treffen.

    @ Muck

    Zitat

    oder tiyl - hat ja auch immer ein paar gute argumente parat

    Könnte mir schon vorstellen, daß sie dir im Endeffekt nur unter die Nase reiben will, wie supertoll ihr es geht, so wie du ja selber schon vermutet hast. Meine beiden Exen verfuhren auch ähnlich, da wurde in den höchsten Tönen übers persönliche Leben gesprochen, wie wunderbar alles läuft usw. Wüßte jetzt keine andere Erklärung dafür, als damit bewußt eins reinwürgen wollen nebst absoluter Taktlosigkeit. Heißt doch ja übersetzt auch nix anders: Seit ich dich losgeworden bin, läuft alles top in meinem Leben. Kann man sich nur artig dafür bedanken, am besten auf seine Art und Weise. Mir braucht mit solchem Schrott keiner zu kommen, ich bedank mich mit Ignoranz und brech den Kontakt dann sowieso komplett ab. Wer bin ich denn? Ich würde es nicht mal aus Prinzip ablehnen, mit ner Ex freundschaftlich zu verbleiben, aber nicht bei so einem beknackten Verhalten. Meine erste Freundin rief mich noch Jahre nach Beziehungsende immer wieder mal an, um mir irgendeinen Rotz von wegen geheiratet, geschieden, keine Kinder möglich usw. an, was zum Henker geht mich das an? Aus purer Höflichkeit hab ich mir damals das Gesülze noch angehört, heut bin ich nicht mehr so blöd.

    Zitat

    aber sie hat sich doch getrennt. warum also sollte sie sich wieder in meine gedanken holen wollen, wo sie doch ohnehin einen neuen freund hat?

    Weil sie ne taktlose Bitch ist, als solche solltest du sie denn auch behandeln.


    Sorry im übrigen, hab heut mehr Straßensprache im Repertoir, is ja aber auch egal, solange klar ist, was gemeint ist. Straßensprache is ganz brauchbar, wenn man etwas bösartig drauf ist, und das bin ich heute. Aber natürlich nicht bösartig gegenüber euch, sondern eher so allgemein und als Tagesform.

    Zitat

    Also zwei 16 Jährige sind definitiv nicht wirklich die Lösung. Tue mir ja schon bei den meisten 20 jährigen sehr schwer.

    Kenn ich. Alle unter 23 nehmen mich eh nicht wahr, für die bin ich wohl jenseits ihrer Altersgrenze. Schade, da sind oft schon recht hübsche dabei;-)

    Zitat

    Irgendwie bin ich so eingefahren in das Single leben hab ich so das Gefühl

    Das Gefühl kenn ich auch, kommt aber erst nach mehrjährigem Dauersingledasein. Ha ich ja wieder ne Weile dahin, bin ja erst seit ca. 4 Monaten wieder Single. Hoffe mal, daß es gar nicht erst wieder zu diesen Ansichten kommen muß.

    Zitat

    Ich hab sie dann gefragt, ob sie sich schon getrennt hätte, wenn sie nicht verheiratet wäre und sie sagte ja...

    Tja, mit so einer Aussage is der Untergang so gut wie besiegelt. Das Heiratsversprechen allein wird da wohl nicht dauerhaft als Beziehungsgrundlage herhalten können. Schade. Aber eben voll im Trend, Ewigkeiten hälts heut wohl keiner mehr mit dem andern aus. Traurige Wahrheit, aber man kann sich wohl nur auf dieses ewig wiederkehrende Spiel einlassen, erhalten wird einem wohl nix bleiben. Wird noch gut ne Weile dauern, bis ich mich wirklich an den Gedanken gewöhnen kann, aber es bleibt einem wohl nix anderes übrig. Die alte Leier, Idealismus trifft auf Realität, das tut meist weh und dauert und dauert...

    Zitat

    Klar wäre es teilweise einfacher, aber wenn ich mir dann vorstelle, dass ich dann ja keine "Fluchtmöglichkeit" mehr habe, ich glaube, da will ich jetzt doch lieber schön weiter alleine wohnen!

    Und wer ein wenig abstrahieren kann, kann das ganz einfach psychologisch so übersetzen: Voll und ganz verschrieben hast du dich der Beziehung nicht, ein Hintertürchen wird natürlich bewahrt. Tja, auch voll im Trend;-D (wie erwähnt, heut bin ich bösartig, nicht so Ernst nehmen!)

    Zitat

    Aber dieses Einsamkeitsgefühl habe ich jetzt schon länger nicht mehr. Allerdings ist es so, das je näher Weihnachten rückt, desto mehr graut es mir davor.

    Mit Freunden was machen! Man muß sich ja nicht alleine unter den Weihnachtsbaum setzen und Trübsal blasen. Also was mit Singlefreunden organisieren, die werden ja wohl kaum alle auf Family machen. Also privat was machen oder halt weggehen an Weihnachten, da treibt sich meist ein ganz interessantes Volk rum. Da paßt man dann schon gut dazu;-D

    Zitat

    meinst du damit, das du der mittelpunkt ihres lebens wurdest und seitdem dich sehr schnell in anderen beziehungen eingeängt fühlst?




    schade, das würde ich auch gerne mal behaupten...

    Also ich hab dieses im Mittelpunkt stehen schon erlebt und auch genossen. Es war auch beidseitig so, und ich kann sagen, es war die geilste Zeit in meinem Leben. Da hat nebenher noch alles andere grad sehr gut gepaßt, aber dieser Mittelpunktfaktor machte da sehr viel aus. Ganz so extrem wie damals bin ich sicher nicht mehr drauf, aber ich kenn da wenig Schmerzgrenzen, was Nähe und Verbundenheit betrifft. Ich bin mit meinen beiden Freundinnen jeweils recht bald zusammengezogen, jeden Abend miteinander eingeschlafen usw. Das tut mir auf alle Fälle gut. Ich muß den andern sicher nicht 24h am Tag sehen, aber ich will den andern auf alle Fälle jeden Tag sehen. Und wenns nur das gmeinsame zusammenkuscheln am Abend vorm einschlafen is, das ist Pflicht. An dieses Gefühl gewöhn ich mich irre schnell, mit erhöhtem Suchtpotential. Ich liebe es, mich freiwillig von was abhängig zu machen, das is so ne eigene Art von Lebensdekadenz. Es geht da auch mehr ums Grundgefühl als ums tatsächliche Ausleben, ich mach auch gern was alleine und mit Kumpels, aber die Beziehung is diese Basis, zu der ich jeden Tag aufs neue gern zurückkehre.

    Zitat

    liegt vlt daran das ich ein sehr großes nahe und aufmerksamkeitsbedürfnis habe...

    Damit wärst du bei mir an der richtigen Adresse;-D

    Zitat

    Der Knaller war, als er mal total ausgetickt ist, weil ich mit meiner Tante essen war, ohne ihn und dann noch ne Stunde später heim kam, als erwartet... Oh man...

    Man kann alles natürlich auch übertreiben, ganz klar. Auf Eifersüchteleien. Rechenschaftsablegungen und übertriebener Klettenhaftigkeit hab ich natürlich auch wenig Lust. Aber nach großer intensiver Nähe schon. Das sollte denn auch unter einen Hut zu bringen sein.

    Zitat

    also wie schon gesagt, ich kann das so nicht nachempfinden. egal wieviel ich investieren oder mit meinem partner zeit verbringen musste oder ihm aufmerksamkeit geschenkt habe, war das für mich noch NIEMALS eine last. ich habe das immer sehr gerne gemacht. ich denke sowas nennt man liebe

    Unterscheib ich. thisisyourlife.;-D

    Zitat

    Jemand lieben bedeutet nicht automatisch nun kein eigenes Leben mehr zu haben und alle Entscheidungen vom Partner abhängig zu machen. Denn tut man das wird man den anderen irgendwann einengen.

    Wie immer, müssen eben Gleichgesinnte aufeinandertreffen. Und eben ein wenig Maß halten, Extreme sind immer schlecht. Ich differnezier dahingehend denn auch zwischen Gesinnung und tatsächlichem Ausleben. Ich treff natürlich meine eigenen Entscheidungen, mach auch oft was mit Freunden, will auch mal alleine sein, und trotzdem kann ich in eine Beziehung dieses "Nichtmehrloslassenwollen"-Gefühl einbringen, das hat ja auch schöne Seiten. Man muß eben auch umschalten können, psychologisch nennt sich das Perspektivenwechsel. Wichtig is eben das, womit man im Moment beschäftigt ist. Wenn ich mit der Freundin wa amch, bin ich gedanklich und emotional dabei und nicht wo anders, wenn ich mit Freunden was mach, bin ich auch voll und ganz dabei. Dies alles bestimmt mein Leben, ich bin jeweils mit Herzblut dabei.

    Zitat

    Aber spätestens wenn man mal wirklich das Bedürfniss hat was alleine zu machen, dann wird es die ersten Probleme geben, weil es der andere nicht versteht!

    Man muß eben von Anfang an reinen Tisch machen und authentisch sein. Sicher wird vom faktischen Ausleben her eine Beziehung kurz nachm Verlieben nen Sonderstatus besitzen und man kommt evtl. aus der Kiste nicht mehr raus;-D, aber es is doch selbtredend, daß dieser Zustand nicht jahrelang aufrechterhalten wird. Bei mir hat Beziehung emotional eine sehr sehr hoche Priorität, aber das heißt nicht, daß mich sonst nix mehr interessiert. Goldene Mitte is da langfristig gesehen das beste, ganz klar. Wobei eben Menschen in ihrem Nähebedürfnis sehr verschieden sind, sollten sich halt die Richtigen zusammentun, dann gibts da keine Schwierigkeiten.

    Ich bin wirklich ein Pechmagnet.


    Erst freu ich mich noch das bei dieser teuren Singlebörse ein paar Tage kostenlos sind. Kontaktiere jemanden der mich interessiert und bekomme zu hören, dass er seit letztem Freitag ne Freundin hat.


    Und das es ja so schön es Weihnachten nicht allein verbringen muss.


    Danke auch. Ich muss es allein verbringen. :°( Das ist doch ober fies, dass einem Single auch noch unter die Nase zu reiben.


    Ich bin sowas von down.


    Vorher hatte ich noch auf die Nachricht eines anderen geantwortet der interessiert war. Konnte ich ja erst jetzt wo ich diese probe Tage habe, lesen. Der hat inzwischen natürlich auch eine Beziehung.


    Gott verdammt gibt es auf dieser Welt denn keine Singles mehr?


    Sorry, bin im Moment echt fertig.