• Wo sind die ganzen normalen Singles zwischen 25 und 30?

    War gestern mit ner Freundin unterwegs und mir fiel ganz extrem auf, dass es dort, wo wir waren keinen einzigen normalen Typ in unserem Alter gab! Weder als Single noch vergeben! Mir ist das letzte Woche schon aufgefallen und ich frag mich: Wo verstecken die sich? Die in Beziehungen ok, die sind wahrscheinlich zuhause, weil sie nicht mehr so oft weg sind,…
  • 1 Antworten

    -.

    @kira

    Zitat

    Also zunächst. Das Zitat stammte nicht von mir. Sondern von Lila8. ^^° Du musst schon richtig gucken.

    Oh verdammt, I´m so sorry |-o.


    Wer lesen kann ist klar im Vorteil ;-)

    Zitat

    Das ist natürlich übel, wenn ein Partner keine Arbeit mehr hat. Das führt natürlich ganz klar zu Stress. Sowohl von der Seite des Arbeitssuchenden wie desjenigen der sich ausgebeutet fühlt. Wobei sich der Suchende schon Mühe geben muss Arbeit zu finden.

    Ja es ist übel. Aber sie hat da recht wenig stress mit. Wir haben zusammengewohnt, sie hat in der Wohnung so gut wie nichts gemacht und auch wenig ambitionen gezeigt nen Job zu finden. Da hab ich dann erstmal die Motivationskeule ausgepackt und mit ihr ein paar Möglichkeiten abgegrast. Hat ja auch dann irgendwann gefruchtet.

    Zitat

    Du wohnst etwas zu weit weg für einen Kurzbesuch.

    Wie schade. Wie weit weg ist denn zu weit?

    Zitat

    Coole Katze. Recht schlau. Schon recht alt. Also quasi ein cooler Opa. *g*

    Allerdings ;-D. Der hat auch nur noch einen zahn, kaut also eher auf der "Felge". Kriegt dann extra Futter für Senioren oder die Kiddis, weil wegen ist weicher. Leider hat er gerade im Winter öter Bronchitis. Der röchelt immer ganz schlimm. Haben immer wieder Angst das er den Winter nicht mehr schafft. Aber bis jetzt ist er mal fit. Ein Straßenkämpfer halt ;-)

    Zitat

    Recht jung. Meine beiden sind 10 Jahre alt. Schwarz mit weißen Bäuchen. ^//^ Eine ist mollig und die andere schlank. Die eine Sina schlau und die andere Mira eher treu doof. Aber total lieb.

    Geschwister und doch so unterschiedlich...... Vielleicht sollte die mollige mal etwas Sport machen ;-)

    Zitat

    Meine prügeln sich auch gern. Und das obwohl oder vielleicht gerade weil, sie Geschwister sind.

    Bei uns liegt es wohl eher daran das Minki erst seit einem Jahr bei uns wohnt. Aber der Opa ist da oft recht relaxt. Draußen hat er das sagen ;-) und da kriegt sie schon mal eine drauf. Drinnen sieht es eher andersrum aus.

    Zitat

    Ich denke auch. Am Anfang möchte man noch viel zusammen sein. Später sollte man sich dann aber gegenseitige Freiheiten gönnen, wie Hobbys ausleben oder Freunde treffen.

    So sehe ich das auch.

    Zitat

    Ich bin wirklich ein Pechmagnet.

    So schlimm ist es doch auch nicht :°_ . ist halt gerade mal ne nicht so günstige Phase. Das wird schon wieder. Nach jedem Tief kommt auch wieder ein Hoch.

    @tiyl

    Zitat

    Alle unter 23 nehmen mich eh nicht wahr, für die bin ich wohl jenseits ihrer Altersgrenze.Schade, da sind oft schon recht hübsche dabei

    Ja, so ein paar hübsche sind da auf jeden Fall bei. Nur bei der Mentalität und einstellung hapert es dann bei einigen (Alterbedingt) doch zu sehr.

    Zitat

    Mit Freunden was machen! Man muß sich ja nicht alleine unter den Weihnachtsbaum setzen und Trübsal blasen. Also was mit Singlefreunden organisieren, die werden ja wohl kaum alle auf Family machen. Also privat was machen oder halt weggehen an Weihnachten, da treibt sich meist ein ganz interessantes Volk rum. Da paßt man dann schon gut dazu

    Unterm Baum wäre es mir auch zu eng ;-D


    Singlefreunde habe ich leider keine.... da fängt das Problem ja schon an. Aber ist ja mal ne gute anregung. Vor ein paar Jahren waren wir auch mal an Weihnachten auf der Piste, war echt mehr los wie gedacht. Also, ne gute Idee, und ich schau wie ich die Umsetze.

    Zitat

    Wie immer, müssen eben Gleichgesinnte aufeinandertreffen. Und eben ein wenig Maß halten, Extreme sind immer schlecht.

    Sehe ich auch so. Für mich ist dieses Klammern einfach nix. Aber wenn sich 2 finden bei denen es paßt ist es doch um so besser.

    @Lila8

    Zitat

    sagt einem von euch der begriff richard tscherney (oder so ähnlich) , was?

    Die internetseite von dem habe ich vor einiger Zeit zufällig auch schon entdeckt gehabt. (http://www.expartner-zurueck.de/index.htm) Sehe ich aber eher als fragwürdig an.


    Lg

    Zitat

    Also ich hab dieses im Mittelpunkt stehen schon erlebt und auch genossen. Es war auch beidseitig so, und ich kann sagen, es war die geilste Zeit in meinem Leben. Da hat nebenher noch alles andere grad sehr gut gepaßt, aber dieser Mittelpunktfaktor machte da sehr viel aus. Ganz so extrem wie damals bin ich sicher nicht mehr drauf, aber ich kenn da wenig Schmerzgrenzen, was Nähe und Verbundenheit betrifft. Ich bin mit meinen beiden Freundinnen jeweils recht bald zusammengezogen, jeden Abend miteinander eingeschlafen usw. Das tut mir auf alle Fälle gut. Ich muß den andern sicher nicht 24h am Tag sehen, aber ich will den andern auf alle Fälle jeden Tag sehen. Und wenns nur das gmeinsame zusammenkuscheln am Abend vorm einschlafen is, das ist Pflicht. An dieses Gefühl gewöhn ich mich irre schnell, mit erhöhtem Suchtpotential. Ich liebe es, mich freiwillig von was abhängig zu machen, das is so ne eigene Art von Lebensdekadenz. Es geht da auch mehr ums Grundgefühl als ums tatsächliche Ausleben, ich mach auch gern was alleine und mit Kumpels, aber die Beziehung is diese Basis, zu der ich jeden Tag aufs neue gern zurückkehre.

    Sicher, so wie Du das jetzt geschrieben hast, so empfinde ich das auch. Mir und meinem Freund ist z.B. sehr wichtig, dass wir immer zusammen ins Bett gehen. Das einer vorgeht und der andere erst zwei Stunden später nachkommt gibts bei uns nicht! Genausowenig, wie ich mich vor den PC setze, wenn er da ist. Wenn wir zusammen sind, dann verbringen wir die Zeit auch zusammen und da steht er für mich im mittelpunkt und ich für ihn. Was ich jetzt halt eher meinte sind diese Typen, die so gar nichts mehr ohne den Partner machen können. Ich greif nochmal den Freund meiner Freundin auf. Er ist irgendwie ein Paradebeispiel - und ich frag mich auch, wie lange das noch gut geht, denn es gibt regelmässig Zoff deswegen. Er hat früher Feierabend als meine Freundin. Die beiden wohnen eigentlich nicht zusammen, er ist aber immer bei ihr. Statt also nach der Arbeit nachhause zu fahren fährt er direkt zu ihr und wartet dort auf sie. Wenn sie dann kommt ist er "ausgeruht" und will ihre Aufmerksamkeit. Sie ist aber oft genervt von der Arbeit und will erstmal ihre Ruhe. Woraufhin er dann eingeschnappt ist... Er hatte, bis er mit ihr zusammen kam, einen eigenen Freundeskreis und ein großes Hobby. Hat er alles aufgeben, nur um immer bei ihr zu sein. Wenn wir irgendwo ohne die Kerle hingehen bricht für ihn regelmässig eine Welt zusammen, weil er dann nicht weiß, was er treiben soll.... So jemand würde mich einengen. Jemand, der einfach nur bei mir sein will und viel mit mir machen will, trotzdem aber auch noch eigenen Interessen nachgeht, sodass man sich eben nicht 24h auf der Pelle hängt ist mir 100x lieber. Klar muss es von beiden Seiten kommen. Wie gesagt, ich bin auch sehr anhänglich und empfänglich für Nähe, aber ich habe durchaus auch mal Phasen, da muss ich einfach mal alleine sein oder mal etwas ohne meinen Freund machen. ;-) Vor der trennung wars bei meinem Freund auch so, dass wir uns jeden Tag gesehen haben und wenns nur zum einschlafen war. Bis auf ein paar wenige Ausnahmen sind wir jetzt wieder soweit, das empfinde ich aber auch nicht als einengen...

    @Kira

    Nicht entmutigen lassen! Kopf hoch, es geht immer irgendwie weiter!

    @ Lila

    Hab die Seite von mcsmog auch gerade mal überflogen... Naja. Weiß nicht. Die Frage ist doch wohl auch: Warum will ich meinen Ex unbedingt wieder zurück? Was bringt mir das? Warum will ich jemand, der eigentlich nicht zu mir passt umbiegen usw usf...

    ich habe mir von diesem mann (nur infohalber) den gratisreport anmailen lassen und ich fande es interessant.


    was haltet ihr davon? mcsmog, was ist deine meinung dazu????

    Zitat

    @thisisyourlife: sind wohl vom selben schlag

    Ist zu vermuten...:)^

    Zitat

    Ja, so ein paar hübsche sind da auf jeden Fall bei. Nur bei der Mentalität und einstellung hapert es dann bei einigen (Alterbedingt) doch zu sehr.

    Richtig. Perfekt wär halt ne 35 jährige mit passender Mentalität, Reife und Lebensphilosophie im Körper einer 20 jährigen verpackt;-D


    Oh wir Männer...

    Zitat

    Vor ein paar Jahren waren wir auch mal an Weihnachten auf der Piste, war echt mehr los wie gedacht. Also, ne gute Idee, und ich schau wie ich die Umsetze.

    Da is immer viel los, ja. Gibt eben viele Singles, wer vergammelt an Weihnachten schon gern alleine? Also einfach rausgehen und unters Volk mischen, is an Weihnachten definitiv ein interessantes Publikum.

    Zitat

    Sehe ich auch so. Für mich ist dieses Klammern einfach nix. Aber wenn sich 2 finden bei denen es paßt ist es doch um so besser.

    Im richtigen Maß find ich ne gewisse Anhänglichkeit absolut vertretbar, wünchenswert und auch als sehr angenehm. Große treuherzig dreinblickende Äuglein, die Beschützerinstinkte in einem wecken, is doch klasse;-) Da kümmert man sich doch gerne drum...


    Zur Expartnerzurückseite: Meines Erachtens absoluter Schrott. Aus mehreren Gründen. Zunächst mal lehne ich es total ab, daß bestimmte Leute sich ne goldene Nase am "Unheil" anderer Leute verdienen. Ähnlich wie bei Singlebörsen, sowas sollte man eigentlich nicht supporten. Die stellen ein paar Server auf, spielen eine Software ein, die alles automatisch verwaltet, das wars. Jeder Neukunde bringt dann quasi 100% Reingewinn, da die laufenden Kosten auch nicht höher werden.


    Zurück zur Expartnersache: Hier wird also pseudopsychologisches Halbwissen für Geld verschachert. Dabei erst mal Lockvogelangebote wie Gratisreport (im Wert von 19,90 Euro oder so, er hätte genauso 199 Euro schreiben können, is doch Augenwischerei), dann soll man eben dazu bewegt werden, ein Buch für 29,90 zu kaufen, welches tolle Ratschläge enthält, die sich a) jeder selber mit halbwegs gesunden Menschenverstand zusammenzimmern könnte und b) einem der Problematik auch nicht wirklich näher bringen werden. Zufriedenheitsgarantie? Damit wird immer gern geworben. Weil eben die wenigsten dann wirklich den Krempel zurückschicken und das Geld zurückfordern, und so rentiert die Sache dann so oder so. Noch ein anderer Aspekt: Wirds mitm Ex wieder was, wärs auch ohne dieses Buch soweit gekommen, sofern man es denn anwenden möchte. Und wenns nicht sein soll, wird das Buch auch nix nützen. Philosophischer Ansatz: Das Thema is hier wohl moderne Alchemie. Mensch kriegt von sich aus auf natürliche intuitive menschliche Art und Weise ein soziales Problem nicht gebacken, muß also ein pseudopsychologisches mit nem Schuß Magie angreichertes Gebräu fabriziert werden, welches dem gewünschten Erfolg auf die Sprünge helfen soll. Absoluter Mumpitz. Wer seinen Ex wirklich zurückgewinnen will, wird seinen eigenen Weg in Abhängigkeit von den beiden beteiligten Charakteren entwickeln müssen, Allerweltsrezepte werden da eher kläglich versagen. Psychogewäsch eignet sich gut für Massenphänomene, wer seine eigenen Beziehungen ohne mit der Wimper zu zucken nur als Einzelfall eines Massenphänomens mit allgemeingültigen Regeln betrachtet, sollte mal in Erwägung ziehen, ob es nicht doch besser wäre, von diesem Holzweg schleunigst zu verschwinden. Zudem: Sieht man sich mit gegebener Problematik konfrontiert, is das so oder so mit Vorsicht zu genießen, da wurde ja erfolgreich das Beziehungsschiff versenkt, und nun will man das alte Wrack wieder heben und vermutet auch noch verborgene Schätze drin. Mit viel Glück hats dann meist noch historischen Wert, vielleicht auch persönlichen nostalgischen. Aber sehr selten wird jemand das Wrack in den Tiefen mit Schätzen vollgeladen haben.


    Die Seite ist nur ein weiteres Beispiel moderner sozialer Verarmung und der berühmten Knopfdruckmentalität. Mensch kriegt ganz normale soziale Herausforderungen nicht auf die Reihe und erwartet dann billige Standardrezepte, um sich auf die Siegerstraße zu begeben. Aber was reg ich mich auf, die faulen Tricks dieser entfremdeten Welt versagen ohnehin kläglich, von dem her reguliert sich das alles ganz von alleine. Wer versucht zu tricksen, wird seine Quittung ohnehin irgendwann kriegen, das ist sicher. Also Finger weg von solchen Machenschaften, so mein Rat.

    Zitat

    Er hatte, bis er mit ihr zusammen kam, einen eigenen Freundeskreis und ein großes Hobby. Hat er alles aufgeben, nur um immer bei ihr zu sein.

    Das is natürlich alles andere als ratsam. Aufgeben würd ich dahingehend gar nix. Wie schon erwähnt, es is normal, daß in höchster Verliebtheitsphase andere Sachen mal ein wenig zurückgesteckt werden, aber als Dauerzustand find ich das nicht erstrebenswert. Ich mach auch mal drei Tage am Stück nur Musik, eben in so ner kreativen Phase, da kümmert mich dann ansonsten auch nix anderes, aber das kippt dann auch wieder. Zum einen hat für mich in meiner Lebensphilosophie Beziehung mitunter den höchsten Stellenwert, das heißt dann aber zum anderen nicht, daß ich nur damit Zeit verbringe. Der Zeitfaktor spielt natürlich auch eine gewisse Rolle, was wichtig für mich ist, da verbring ich viel Zeit damit. Aber es ist eben nicht alleiniges Kriterium. Hier gehts mehr um eine ausgelebte "Wichtigkeit" und Priorität in der eigenen Gesinnung, und nicht darum, alles andere abzuwürgen. Das verwechseln viele ganz einfach. Für mich sind Freunde und Musik genauso wichtig wie Beziehung, nur eben auf ner anderen Ebene, von dem her konkurrieren diese Dinge nicht. Jeder hat da vielleicht anfänglich mal über die Stränge geschlagen und alles andere schleifen lassen, aber aus diesen Fehlern lernt man ja auch. Alles übertiebene schadet eh über kurz oder lang. Wenn man permanent einen sehr hohen Level an Nähe, Aufmerksamkeit usw. fährt, gewöhnt man sich auch dran und es is dann gar nicht mehr soo toll, weil es sich dann auch abnutzt. Ich persönlich bin nach wie vor für einen überdurchschnittlichen Level zu haben, da ich dies gut verkrafte und gut damit umgehen kann, aber Übertreibungen sind auch bei mir nicht mehr drin.


    Ein schönes Wochenende euch allen im übrigen!

    @ Lila8

    danke. Lieb von dir.

    @mcsmog

    Zitat

    Oh verdammt, I´m so sorry .


    Wer lesen kann ist klar im Vorteil

    schon in Ordnung. Sowas passiert.

    Zitat

    Wir haben zusammengewohnt, sie hat in der Wohnung so gut wie nichts gemacht und auch wenig ambitionen gezeigt nen Job zu finden.

    Wie egoistisch ist das denn? Wenn ich mit jemandem zusammen wohne, komme ich doch für die hälfte der Miete auf. Und wenn ich schon alles versuch habe um einen Job zu finden, dann mach ich doch wenigstens den Haushalt, während mein Freund weg ist. Ich meine, das wäre ja dann nicht zu viel verlangt gewesen.

    Zitat

    Da hab ich dann erstmal die Motivationskeule ausgepackt und mit ihr ein paar Möglichkeiten abgegrast. Hat ja auch dann irgendwann gefruchtet.

    finde ich stark das du dich so für deine Partnerin eingesetzt hast. Mein Ex hatte mir damals ein paar Sachen vorgeschlagen, wo ich neben dem Studium arbeiten könnte. Hatte das alles auch alleine abgegrast, aber hatte alles nicht gefruchtet. Derzeit ist das einzige was nebenjobtechnisch funktioniert ein Verkaufsjob in den Semesterferien. ^^°

    Zitat

    Der röchelt immer ganz schlimm. Haben immer wieder Angst das er den Winter nicht mehr schafft. Aber bis jetzt ist er mal fit. Ein Straßenkämpfer halt

    verstehe. Na dann, schaft es Coolcat auch weiter.

    Zitat

    Vielleicht sollte die mollige mal etwas Sport machen

    wie gemein. ich finds schön das sie so flauschig ist, kann man besser mit kuscheln. ^//^

    Zitat

    Bei uns liegt es wohl eher daran das Minki erst seit einem Jahr bei uns wohnt. Aber der Opa ist da oft recht relaxt. Draußen hat er das sagen und da kriegt sie schon mal eine drauf. Drinnen sieht es eher andersrum aus.

    Bei uns ist es meist so das die schlanke provoziert und die Flauschmaus sich reizen lässt und sich dann auf sie stürzt.

    Zitat

    Nach jedem Tief kommt auch wieder ein Hoch.

    ich hoffe es.

    Zitat

    Unterm Baum wäre es mir auch zu eng

    wie ist das gemeint?

    Zitat

    Da kümmert man sich doch gerne drum...

    na dann kümmer dich mal. *g*

    Zitat

    Ein schönes Wochenende euch allen im übrigen!

    danke. dir auch.

    Hallo allerseits *:)


    ich kann mir so eine enge Beziehung, in der man immer alles miteinander macht, gar nicht vorstellen. Den Fehler hab ich einmal gemacht... Ich denke, es ist doch ein riesiges Problem, wenn man sein Leben derart um den anderen zentriert, wenn dann wieder Schluss ist. Denn dann fällt der Liebeskummer viiiiieeeel größer auf, weil eben nicht nur der Partner weg ist, sondern das "ganze Leben". Deswegen kommt das für mich nicht mehr in frage. da habe ich viel zu große Angst vor dem Schmerz hinterher.


    Aber über solche Probleme muss ich mir ja momentan keinen Kopf machen ;-)


    Ich würde gerne noch mal auf den Beitrag von thisisyourlife vom 29.11. zurückkommen: Also mir kommt die Partnersuche in dieser Altersklasse subjektiv viel schwieriger vor. Jeder hat schon eine Weile gelebt und dabei viel erlebt (eben die unterschiedlichsten Sachen) und befindet sich dabei eben in den unterschiedlichsten Entwicklungsstadien des Lebens, auch durch äußere Faktoren bestimmt (Berufsleben, noch in der Ausbildung usw.). Mit Anfang 20 war das irgendwie viel einfacher. Aber, ehe man/frau ;-) da mal jemanden gefunden hat, mit dem es harmoniert... Das muss schon großer Zufall sein.

    Zitat

    Ich denke, es ist doch ein riesiges Problem, wenn man sein Leben derart um den anderen zentriert, wenn dann wieder Schluss ist. Denn dann fällt der Liebeskummer viiiiieeeel größer auf, weil eben nicht nur der Partner weg ist, sondern das "ganze Leben". Deswegen kommt das für mich nicht mehr in frage. da habe ich viel zu große Angst vor dem Schmerz hinterher.

    Selbstschutz nennt sich das ganze. Muß man selber entscheiden, ob er angebracht ist oder nicht. Je mehr man sich selber schützt, umsomehr schützt man sich ja automatisch auch vor möglichen guten Einflüssen. Eben die altbekannte Wahl, großer Gedeih erkauft übers Risiko eines großen Verderbs, oder eben gleich bei Lowlevelvariante verweilen, aber eine erhöhte Gefahr von Unbefriedigtsein und Langeweile eingehen. Hat beides seine Vor- und Nachteile, wer sich mit Langeweile eher abfinden kann, sollte zu Variante 2 greifen, wers krachen lassen will und das Maximum rausholen will und damit leben kann, daß irgendwann alles wieder futsch sein kann, dem empfehle ich Variante 1.

    Zitat

    Mit Anfang 20 war das irgendwie viel einfacher. Aber, ehe man/frau da mal jemanden gefunden hat, mit dem es harmoniert... Das muss schon großer Zufall sein.

    Sicher, mit 20 wars einfacher JEMANDEN zu finden, aber auch nicht unbedingt den/die Richtige/n. In dem Alter ergibt sich öfter was, man is auch ein bißchen weniger wählerisch, etwas riskiofreudiger und experimentierfreudiger. Aber meist is es auch nur das berühmte "Erfahrungen sammeln", mehr bleibt davon meist nicht übrig. Und in späterem Alter wächst dann oft doch der Anspruch an die Sache, man muß auch nicht mehr jeden Scheiß mitmachen, es hat sich vermehrt rauskristallisiert, was man wirklich will. Das macht das Ganze dann schon schwieriger und unwahrscheinlicher. Ob das dann in noch späterem Alter aus irgendwelchen Gründen wieder besser und leichter wird, weiß ich nicht, kann ich (noch) nicht mitreden. Mal sehen, ob und ggf. was da noch so kommt...

    Ich war schon immer recht anspruchsvoll. ^^°


    Da findet man dann nicht so leicht jemanden, der den Ansprüchen gerecht wird. Aber mit weniger will man sich auch nicht zufrieden geben.

    Zitat

    Selbstschutz nennt sich das ganze. Muß man selber entscheiden, ob er angebracht ist oder nicht. Je mehr man sich selber schützt, umsomehr schützt man sich ja automatisch auch vor möglichen guten Einflüssen.

    Ja klar ist das selbstschutz. Aber ich bin mir im augenblick nicht sicher, ob ich den Preis für diese wunderbaren Gefühle noch einmal zahlen will bzw. kann. Allerdings sage ich das jetzt, wo ich nicht verliebt bin. Wer weiß, wie ich es sehe, wenn es denn mal wieder so sein sollte ;-D.

    Zitat

    Sicher, mit 20 wars einfacher JEMANDEN zu finden, aber auch nicht unbedingt den/die Richtige/n

    Glaubst du denn, dass es den/die Richtige gibt? Ich weiß es einfach nicht. Können wir uns und unserer Leben nicht vielmehr auf die unterschiedlichsten Menschen einstellen? Klar, ein paar Grundvoraussetzungen müssen schon erfüllt sein. ich will ja nicht Irgendjemanden. Sonst wäre die partnersuche schließlich sehr einfach ;-)

    Zitat

    Ich war schon immer recht anspruchsvoll. ^^°


    Da findet man dann nicht so leicht jemanden, der den Ansprüchen gerecht wird. Aber mit weniger will man sich auch nicht zufrieden geben.

    Ich denke ja auch, dass gerade das Problem ist: Mit dem Alter kommen die Ansprüche. Allerdings würde ich mich selbst als gar nicht so anspruchsvoll empfinden. Zumindest könnte ich meine Ansprüche einfach nicht benennen. Aber, warum verliebe ich mich dann einfach nicht. Okay, im letzten halben Jahr war das Angebot auch sehr dürftig :=o Doch das ist ja eigentlich immer mein Problem: Ich weiß einfach nicht, was ich will. Ich bin aber kein mensch, der dann einfach rumprobiert und damit andere verletzt. Zumindest nicht, wenn ich weiß, dass es für den anderen ernst ist.

    Liali

    Zitat

    wenn dann wieder Schluss ist. Denn dann fällt der Liebeskummer viiiiieeeel größer auf, weil eben nicht nur der Partner weg ist, sondern das "ganze Leben". Deswegen kommt das für mich nicht mehr in frage. da habe ich viel zu große Angst vor dem Schmerz hinterher.

    gut erkannt...hast wirklich recht damit


    :)*