• Wo sind die ganzen normalen Singles zwischen 25 und 30?

    War gestern mit ner Freundin unterwegs und mir fiel ganz extrem auf, dass es dort, wo wir waren keinen einzigen normalen Typ in unserem Alter gab! Weder als Single noch vergeben! Mir ist das letzte Woche schon aufgefallen und ich frag mich: Wo verstecken die sich? Die in Beziehungen ok, die sind wahrscheinlich zuhause, weil sie nicht mehr so oft weg sind,…
  • 1 Antworten

    Naja, so ist es ja bei mir nicht. Meine Beziehung ist ja endgültig vor weniger als 3 Wochen zerbrochen und ich bin immer noch in der Phase, in der ich mir Hoffnungen mache, dass wir mal wieder zusammenkommen! Ich bin 28, hatte erst eine Beziehung, habe aber definitiv nicht das Gefühl, mich austoben zu wollen.


    Das hatte ich manchmal, als ich noch 18-24 Jahre alt war, aber mein Leben war jetzt so wirklich gut, wie es war. Habe gar kein Bedürfnis nach anderen Frauen gehabt, weil ich meine Exfreundin über alles geliebt habe, auch wenn ich sie durch beruflichen Streß zu sehr vernachlässigt habe :-(


    Irgendwie ging es mir die letzte Woche besser und ich habe es geschafft, fast nur noch nach vorne zu schauen. Jetzt sitze ich wieder hier und mir kribbelt es stündlich in den Fingern, mich bei meiner Ex zu melden. Das ganze ist wirklich total schrecklich, erst Recht, wenn man sieht, was sie mir eigentlich angetan hat... :-(


    Ich hoffe immer noch, dass sie es bereut, die lange Zeit für Schmetterlinge im Bauch für einen anderen weggeworfen zu haben. Jetzt wird man zuerst einmal sehen müssen, ob ihr etwas fehlt oder nicht. Ich sitze nur hier und kann nichts machen.


    Zu hoffen ist eigentlich auch wirklich doof, weil ich im Moment eh nichts mehr mit ihr anfangen dürfte ... dazu ist einfach zuviel passiert!


    Ich befürchte auch, dass meine nächsten Beziehungen ein totales Fiasko werden, aber irgendwie kann man nicht anders, als sich was neues zu suchen ...

    Hast ja recht ;-)


    Die Oma von einer Freundin sagt immer: "es gibt nicht nur ne Hand voll, es gibt ein ganzes Land voll." Da muss ja dann einer dabei sein ;-D

    @ Herzschmerz07

    Mannmannmann....das ist wirklich ne blöde Geschichte.....ich fühle da total mit dir :°_


    Ich habe damals auch immer hin und her überlegt, was ich tun soll. Meld ich mich bei ihm? Meld ich mich nicht (vielleicht merkt er dann, dass ich ihm fehle....)? Wenn ich mich nicht melde, geb ich dann die Beziehung einfach so auf? Muss ich nicht um ihn kämpfen....?


    Bei dir ist es ja noch schwieriger, da sie sich ja offensichtlich neu verliebt hat :-|


    Ich könnte dir jetzt auch noch tausende Ratschläge geben, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es überhaupt nichts bringt :-/


    Mein Psychotherapeut hat mir damals gesagt, dass die Liebe wie ein Schmetterling ist. Er flattert von Blüte zu Blüte, und wenn du Glück hast, dann kommt er zu dir und setzt dich auf deine Hand. Du weißt nicht, wie lange er dort sitzen bleibt....aber wenn er wieder wegfliegen will, dann musst du ihn lassen. Du kannst ihn nicht festhalten, sonst würdest du ihn zerdrücken. Du musst es einfach akzeptieren....


    Das klingt zwar sehr kitschig, aber der Vergleich hat mir damals sehr geholfen. Man sollte sich freuen, wenn der Schmetterling da ist, und man darf auch trauern, wenn er wieder wegfliegt. Aber man darf nie die Hoffnung aufgeben, dass er irgendwann zurückkommt x:)


    LG!

    @Stachelball

    Danke Dir. Das ist wirklich total lieb.


    Irgendwie sitze ich wieder hier und es treibt mir die Tränen in die Augen. :°(


    Eigentlich glaube ich, dass sie das ganze noch nicht wirklich abgeschlossen hatte. Ich hab sie vielleicht auch etwas erdrückt, weil wir immer Kontakt hatten.


    Sie hatte wohl definitiv noch Gefühle für mich, konnte sich aber gegen die Schmetterlinge nicht wehren.


    Es gibt jetzt auch im Forum viele solche Geschichten und oft war es auch so, dass die, die ihren Partner verlassen hatten, später merkten, dass sie einen riesigen Fehler gemacht hatten.


    Und ich Rindvieh springe da natürlich auf den Zug auf und hoffe, dass es bei mir genau gleich läuft.


    Man: Ich weiß doch, dass ich mit ihr nichts mehr anfangen darf!


    Ich sollte die Gelegenheit wahrnehmen und mich austoben und dann vielleicht darauf hoffen, dass man sich nach einiger Zeit wieder über den Weg läuft...


    Ich kann das aber noch nicht so wirklich! Warum musste das denn alles so beschissen enden.... Sie hatte doch immer wieder Gefühle für mich und versuchte, gegen die Schmetterlinge anzukämpfen aber letztendlich hat sie es nicht geschafft. Wie sollte so etwas denn noch irgendwann eine Zukunft haben?

    @ tiyl

    Zitat

    Wie war das mit dem Eigenlob? Der Smilie mit der Sonnenbrille rettet dich da jetzt auch nicht...

    Na wenn mich sonst keiner lobt muß ich das halt selber machen ;-)

    @Kringel

    Zitat

    gut, wenn er sich wirklich zusammenreißen würde, dann würde sich die sache eben etwas nach hinten verlagern, aber egal wie, ich hab ihm gesagt, dass ich es nicht mehr mitmache, wenn es wieder von vorne losgeht.

    Okay, der Ansatz ist gut. Jetzt mußt du das ganze nur noch durchziehen. Hauptsache du machst das was für DICH am besten ist.

    @carambols

    Zitat

    Ich will sagen, das die Männer die zu haben sind, keine Beziehung eingehen wollen, sie wollen sich austoben und keine Kompromisse eingehen.

    Bis jetzt scheinst du das mal so erlebt zu haben. Wie schaden. Kann hier Muck´s Aussage nur bestätigen...

    @Herzschmerz07

    Oh man, nach 11 Jahren, das ist wirklich hart. Aber das was du bis jetzt beschrieben hast, deckt sich mit dem was ich damals durchgemacht habe, asls sich die große Liebe verabschiedet hat. Sage mal, das die Gedanken "normal" sind, und das es halt seine Zeit dauert. Ich denke, du solltest das Thema nicht verdrängen, sondern dich damit auseinander setzten und versuchen eine Schlußstrich zu ziehen. Das wird dauern. Ich habe da über ein Halbes Jahr dran zu knabbern gehabt, und es war eine verdammt harte Zeit. Aber ich habe in keiner Zeit soviel gelernt über mich und auch über meine Ex. Wir haben viel geredet und das war für uns gut so. Aber selbst heute hänge ich da noch ein wenig dran (macht die Jahreszeit und das Single dasein würd ich mal sagen).


    Und Stachelball *:) hat es doch kein schön beschrieben:

    Zitat

    Mein Psychotherapeut hat mir damals gesagt, dass die Liebe wie ein Schmetterling ist. Er flattert von Blüte zu Blüte, und wenn du Glück hast, dann kommt er zu dir und setzt dich auf deine Hand. Du weißt nicht, wie lange er dort sitzen bleibt... aber wenn er wieder wegfliegen will, dann musst du ihn lassen. Du kannst ihn nicht festhalten, sonst würdest du ihn zerdrücken. Du musst es einfach akzeptieren...

    Es ist natürlich nicht einfach das jetzt so zu sehen, aber wenn man das mal im Hinterkopf hat, kann es in der Zukunft zumindest leichter werden. Auch ich werde mir da direkt mal merken...

    Zitat

    Es gibt jetzt auch im Forum viele solche Geschichten und oft war es auch so, dass die, die ihren Partner verlassen hatten, später merkten, dass sie einen riesigen Fehler gemacht hatten.


    Und ich Rindvieh springe da natürlich auf den Zug auf und hoffe, dass es bei mir genau gleich läuft.


    Man: Ich weiß doch, dass ich mit ihr nichts mehr anfangen darf!

    Weiß nicht ob du darauf bauen solltest das sie irgendwann einsieht einen Fehler gemacht zu haben. Die Hoffnung stirbt halt zuletzt, und da hier soviele Gefühle dran hängen ist es natürlich sehr schwierig Entscheidungen mit dem Verstand zu treffen.


    Hoffe ihr hattet ein schönes Fest. Durch euch hier fühle ich mich etwas weniger alleine. Gut, ich hab ja noch für den Notfall 2 Katzen zum knuddeln ;-).


    Lg

    Äh... das [b]kein

    bitte in diesem Satz hier:

    Zitat

    Und Stachelball hat es doch kein schön beschrieben:

    streichen.


    Ist glaube ich schon zu spät für mich.......

    Ich weiß nicht, ob ich will, dass die Hoffnung zuletzt stirbt.


    Besser wäre es wahrscheinlich, ich könnte mit der ganzen Sache abschließen...


    Die Hoffnung hält mich doch immer nur am Leiden und das will ich ja eigentlich auch nicht!


    Verdammt, ich hab einen Beruf, in dem ich vorankommen muss und daher muss ich im Januar endlich wieder richtig Gas geben. Dafür brauch ich nen freien Kopf!!!!


    Ich will doch nur wieder ein Mensch sein, der sich über sein GANZES Leben freut, der wieder normal ist, der auch gefühlsmäßig alles im Griff hat....


    Wenn nur diese 11 Jahre nicht wären ... und die ganzen Erinnerungen.... :°(

    :°_ Aber diese zeit hat doch auch dein Leben bereichert und dich geformt, es gehört zu dir. Und glaub mir es gibt Wichtigeres wie den Job im Leben. Ich wünschte ich könnte wieder leben und lieben.

    Ich bin kein Karrieremensch ... aber man... ich mach meine Promotion und muss endlich wieder vorankommen!!!


    Ich hab nicht ewig Zeit und das setzt mich einfach unter Druck.


    Ich bin ein Familien- und Beziehungsmensch und daraus konnte ich auch immer meine Kraft ziehen ... jetzt sitze ich hier und alles ist weggebrochen.


    Klar, ich hab Freunde, die mich wirklich super unterstützen, aber das gibt mir halt um Längen nicht so viel, wie mir mein Partner gegeben hat!


    Ich kann Singles einfach nicht verstehen! Es gibt nichts schöneres, als einen Partner zu haben, mit dem man über alles reden kann, mit dem man Kuscheln kann, Sex haben kann.... einfach einen Anlaufpunkt im Leben.


    Sie war ganz klar meine zweite Hälfte ... und jetzt sitze ich hier nur noch mit 50% :-(


    Verdammt! Ich will das einfach nicht.... Höre immer wieder, ich solle mich zusammenreissen und oft gelingt mir das ja auch, aber es geht eben oft auch nicht.


    Meistens kommen solche Anspielungen ja eh nur von Leuten, deren längste Beziehung vielleicht 2 Jahre ging. Super! Die haben auch echt keinen Plan, wie man sich nach 11 Jahren fühlt!!!!

    Zitat

    jetzt sitze ich hier und alles ist weggebrochen.


    Klar, ich hab Freunde, die mich wirklich super unterstützen, aber das gibt mir halt um Längen nicht so viel, wie mir mein Partner gegeben hat!

    Da hast du einige Vorteile mir gegenüber, ich hab niemanden und muss auch klar kommen. Fühl mich einsam und muss mich zwingen an wenigem Schönen mich festzuhalten. Und das solltest du auch. Der Glaube das auch wieder bessere Zeiten kommen hält uns doch am Leben. Klar geht das nicht von heute auf Morgen sich mit einem Verlust ab zu finden und einiges streift man nie ab. Ich möchte doch auch nicht Singel sein. meine Beziehung funktionierte aber nicht und so wollte ich das auf krampf auch nicht weiterführen. Was ist den bei euch schief gelaufen? Mein Sohn ist jetzt 10 und ich werde meine Altlast auch nie los ;-)

    @ carambols

    Zitat

    Mein Sohn ist jetzt 10 und ich werde meine Altlast auch nie los

    Wie meinst du das denn? Ich verstehe diese Aussage nicht... ??? Meinst du ihn mit Altlast oder die Beziehung, aus der er entstanden ist?

    Natürlich meinte ich nur liebevoll meinen Sohn und alles was damit zusammenhängt. In einigen Kontaktanzeigen steht drin, gesucht ohne Altlasten. Leider habe ich immer wieder Konflikte mit meinem Ex-Mann. Das wir mich immer verfolgen.

    Ach so, so eine Altlast ;-) hab ich auch. Sowohl meinen Sohn als auch die dazu gehörige Beziehung zum Kindsvater. Und ich musste leider feststellen, dass das für die Altersgruppe, die mich interessiert, schon ein Problem darstellt. Meine Freundinnen sagen mir immer, ab 30 wird das anders :-/ (ich bin 27). Aber irgendwie interessieren mich eher gleichaltrige Männer. Außerdem kommt bei mir noch hinzu, dass ich immer sehr jung geschätzt werde (18-23). Und wenn die Leute dann hören, dass ich schon ein Kind habe, sind sie ziemlich schockiert :(v , weil sie damit überhaupt nicht gerechnet haben. Manche haben scheinbar total veraltete Vorstellungen von Müttern in ihrem Kopf. Und ich passe nun einmal in kein Klischee ;-D

    Was bei uns schiefgelaufen ist? Wir hatten beruflich wenig Zeit füreinander... dadurch lief es bei uns in letzter Zeit nicht so gut (was ja klar ist).


    Während ich weiß, dass es solche Zeiten gibt (erst recht in so einer langen Beziehung), hat sie das wohl nicht gerafft.


    Sie geht, anstatt mal das Maul aufzumachen, in einen Singlechat und lacht sich nen anderen an, trifft sich über einen Monat mit ihm, während ich versuche, unsere Beziehung wieder zu kitten (und wir haben uns ja noch ständig gesehen!!!).


    Ich bin ein absolut treuer Mensch und sowas ist für mich wirklich das absolut letzte! Klar sagt jetzt jeder: Vergiss sie, sie ist es nicht wert UND IHR HABT JA AUCH ALLE RECHT!!!


    Sagt das aber mal meinem Herzen!


    Ich hatte schon vorher unbewusst den Verdacht, dass es mal so kommen könnte. Sie hatte mal ihr eMail-Passwort geändert, so dass wir nicht mehr beide auf unsere Accounts zugreifen konnten (sie bekam damals eMails von nem Kollegen (waren auch nicht ohne!) und ich war deswegen etwas am Durchdrehen!).


    Tja, für mich war immer klar: Wenn man so lange zusammen ist, dann hat man keine Geheimnisse vor dem anderen.


    Hätte sie mir offen gesagt: "Du, hör mal, da gibt es einen, der mir solche eMails schreibt, aber das ist so ein Typ und läuft so und so...", dann hätte ich da keine Probleme gehabt, aber so etwas zu verheimlichen kann nur in einer Katastrophe ausarten!


    Für was brauche ich eine gesperrte eMail-Adresse, wenn ich mich nicht mit anderen verabrede oder mit anderen Flirte? Ich habe immer alles gesagt, hab alles offengelegt, weil ich das in einer Partnerschaft eigentlich so verlange. Geheimniskrämereien bringen immer Misstrauen mit und das hasse ich!


    Tja, es sollte sich ja bewahrheiten. Wie immer in meinem Leben hatte ich Recht und es ist genau so gekommen, wie ich es befürchtet hatte. Meine Ex muss sich aber eine andere eMail-Adresse angelegt haben, da über ihre normale praktisch gar nichts mehr lief!


    Soetwas macht man einfach nicht, wenn man 11 Jahre zusammen ist und Zukunftsplanungen mit Heirat und Familiengründung hat, auch wenn wir noch nicht verheiratet waren.


    Ansonsten hab ich ihr ja auch vertraut, hab ihr nicht hinterhergeschnüffelt oder so, hab ihr auch abends ihre Freiheiten gelassen, wenn sie mit Freunden weg ist.


    Tja, so wird man dann im Endeffekt angeschissen!


    Ich will doch nur eine Partnerin, die unter Treue auch wirklich TREUE versteht, aber das ist anscheinend zuviel verlangt.


    Mich kotzt dieses heutige "frei sein" und mit anderen durch die Gegend vögeln ehrlich gesagt richtig an und ich glaube, dass da vieles die Gesellschaft auch mehr kaputt gemacht hat, als es nützt! Gibt es denn keine Partnerin da draußen, die es ehrlich meint und die genau das gleiche unter Treue versteht wie ich? Ich hab auch in 11 Jahren mal mit anderen Frauen geflirtet, aber ich weiß, wo meine Grenzen liegen! Es regt mich einfach total auf, dass andere das wohl nicht so sehen.


    Hab einfach mittlerweile ein total mieses Bild von dieser Gesellschaft und dann muß man sich noch die ganze Zeit von anderen anhören, dass Singlesein die geilste Zeit im Leben ist und man sich doch endlich mal richtig durch die Betten poppen kann! NA DANKE!!!! GENAU DAS HAB ICH GESUCHT!>:(