Zitat

    Natürlich, sogar artenübergreifend ;-)

    würde es in der freien Natur nie geben. Tiere in Gefangenschaft sind zum Großteil gestört.


    Ich habe in Spanien mal wild lebende Katzen beobachtet. Wenn die nicht wie Katzen aussehen würde, würde man die gar nicht mehr weider erkennen. Ganz anderes Verhalten. Auch untereinander.

    Zitat

    Intelligenz hat aber nichts mit Attraktivität zu tun.

    O Gott, doch. O doch, und wie. Ein schneller, schneidiger Verstand, mit Hingabe eingesetzt und gepaart mit einer gewissen Lust an der Konfrontation, dazu eine Prise widerwilliger Menschenfreundlichkeit, und meine Hormone eruptieren heftiger als 2010 der Eyjafjallajökull. Einen äußerlich sehr hübschen, aber im Kopf eher lahmarschigen Mann hingegen finde ich ungefähr so sexy wie unsere mit der Anmut einer ägyptischen Königin gesegnete Katze - die ist auch außerordentlich hübsch, aber blöd wie Bohnenstroh.


    Was fällt mir denn an vermutlich eher dummem Pack ein? Hm. Ist Justin Bieber in Deinem Universum attraktiv? Wahrscheinlich, oder? Also: Gib mir Denis Scheck und Justin Bieber zur Auswahl, und ich ziehe Denis Scheck sofort an den Segelohren zum nächsten Bett und lasse Justin, die Blumenvase, die Tapete, den Tisch und was da sonst noch alles so an Dingen rumsteht, -liegt und -hängt, wo sie sind.


    Selbstverständlich ist Intelligenz attraktiv. Mich verblüfft übrigens, dass es in Deiner evolutionär geprägten Denkweise nicht so ist - ist doch ein ausnehmend bedeutender Überlebensfaktor?

    Zitat

    Ein Rudel von Säugetieren

    wo jeder ein Nutzen aus seiner Rolle zieht. Wenn der Kindsvater mich bezahlt, während ich mich um seine Gene kümmere, dann könnte man noch einmal darüber sprechen.


    Die Realität ist aber, dass der Mann seine eigene Kohle in das fremde Kind steckt. Das würde kein frei lebendes Säugetier mit seinen Ressourcen machen.

    Zitat

    O Gott, doch. O doch, und wie. Ein schneller, schneidiger Verstand, mit Hingabe eingesetzt und gepaart mit einer gewissen Lust an der Konfrontation, dazu eine Prise widerwilliger Menschenfreundlichkeit, und meine Hormone eruptieren heftiger als 2010 der Eyjafjallajökull. Einen äußerlich sehr hübschen, aber im Kopf eher lahmarschigen Mann hingegen finde ich ungefähr so sexy wie unsere mit der Anmut einer ägyptischen Königin gesegnete Katze - die ist auch außerordentlich hübsch, aber blöd wie Bohnenstroh.

    Intelligenz besteht auch darin, auf sein Äußeres zu achten. ;-) Auch Megan Fox muss Diät halten und Sport machen. Was bringt mir ein intelligente Frau, die dann aussieht wie Herta Müller? ]:D Dann lieber weniger Intelligenz und mehr Schönheit.

    Ich habe mir den Pfad nicht komplett durchgelesen, kann jedoch dir sagen, dass ich mich von meiner ex genau aus dem grund getrennt habe.. ich liebe kinder über alles und sie wollte definitiv keine.. Ihre Gedanken dabei waren nicht umzustimmen, da sie die bestätigung zusätzich noch von ihrer zwillingsschwester bekam. Letzte Woche ging dann die 7 jährige beziehung der schwester ebenfalls aus diesen Gründen kaputt..


    es gibt durchaus männer die kinder wollen =)

    @ Shojo

    Zunächst einmal meinte ich eigentlich körperliche Attraktivität. Wäre klug(/schön?) gewesen das von vorneherein zu schreiben ;-D


    Bezüglich Intelligenz und Überleben: Was wir gemeinhin als dumm bezeichnen ist meist mehr als ausreichend für das Überleben. Jemand, der in der Schule nur miese Noten hatte, weil er nichts kapiert hat kann dennoch ein äußerst guter->gerissener Jäger sein.


    Ein (nach der heutig weit verbreiteten Definition) "dummer" Mensch mit einem gesunden Körper und starken Genen wird weitaus bessere Überlebenschancen in der Natur haben und bieten, als ein schwacher Einstein.

    Zitat

    Intelligenz besteht auch darin, auf sein Äußeres zu achten. ;-) Auch Megan Fox muss Diät halten und Sport machen. Was bringt mir ein intelligente Frau, die dann aussieht wie Herta Müller? ]:D Dann lieber weniger Intelligenz und mehr Schönheit.

    Ja, bei Dir glaub ich ja auch sofort, dass das Mindestmaß an Intelligenz, das Dir bei einer Frau wichtig ist, von einem relativ breitgefächerten Teil der Bevölkerung durchaus bequem erreichbar ist.

    Zitat

    Jetzt bin ich etwas durcheinander, leben Menschen im Patriarchat.......oder bist Du ein Affe?

    in abgeschwächter Form, bedingt durch die Gesetze. Sei dir mal nicht so sicher, dass die Männer ohne Gesetze nicht schnell wieder dazu übergehen würde die fremde Brut zu beseitigen, damit die Frau schnell wieder empfänglich wird. Wir sind immer noch Säugetiere. Aller moralischen Konzepte zum Trotz.

    Zitat

    Selbstverständlich ist Intelligenz attraktiv. Mich verblüfft übrigens, dass es in Deiner evolutionär geprägten Denkweise nicht so ist - ist doch ein ausnehmend bedeutender Überlebensfaktor?

    Offenbar nicht, es gibt genug intelligentere aber mit Skrupeln behaftete Mitglieder der Gesellschaft die das ausgleichen. :=o


    Und so nebenbei, unsere nächsten Verwandten sind wahlweise die Bonobos oder die Schimpansen. Leben jeweils in komplexen Gruppen und überleben deshalb weil nicht jeder auf eigene Rechnung wirtschaftet sondern alle für alle. Ein Konzept das den homo sapiens sapiens genannten Wesen ebenfalls bisher ganz gut gedient hat. Weshalb so ein Verhalten keinesfalls gestört ist, nichtmal in einer stark reduzierten evolutionistischen Sichtweise.


    Alles andere ist der traurige Versuch die verantwortung für eigene Enttäuschung nicht bei sich sondern bei einer omniösen und irgendwie personifizierten Evolution zu suchen.

    Zitat

    Ja, bei Dir glaub ich ja auch sofort, dass das Mindestmaß an Intelligenz, das Dir bei einer Frau wichtig ist, von einem relativ breitgefächerten Teil der Bevölkerung durchaus bequem erreichbar ist.

    du hälst auch für ganz toll, oder? ;-D Intelligenz besteht aus mehr, als mit Wörtern um sich zu schmeissen. [...]

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    http://www.zeit.de/zeit-wissen/2016/03/bonobos-schimpansen-stammbaum-verwandtschaft-sex-gewalt


    lies und schweig danae87. Die Geschichte des Menschen spricht eine eindeutige Sprache: Schimpansen.