Aber, Aber! Wo soll denn ein Mann, der vom Leben mit einer geringen Körpergröße schon so unfassbar gestraft wurde, eine Frau finden?


    Weiß doch jeder, dass Frauen schreien wegrennen, wenn sich ihnen ein Mann näher, der kleiner als 1,80 m ist.


    :-X

    @ Cinnamon4

    Zitat

    Nur mal kurz überflogen... Echt jetzt? "Der Staat" zahlt einer arbeitslosen Alleinerziehenden weniger als der getrennt lebende Kindsvater? Und selbst wenn dem so wäre:

    Nix "so wäre", sondern das ist so.


    Der Staat zahlt dem Kind das notwendige zum Überleben, berechnet nach staatlichen Beitragsschlüsseln. Vom Vater wiederum erwartet der Staat einen "Kaviar"-Beitragssatz.


    Und die Richtbeträge lesen sich als wäre das "Musterkind" in Hamburg Blankenese aufgewachsen.


    http://www.olg-duesseldorf.nrw.de/infos/Duesseldorfer_tabelle/Tabelle-2017/20161207_Duesseldorfer-Tabelle.pdf

    Zitat

    Hatte "der Staat" denn auch seinen Penis in der Vagina der Mutter oder warum wird das gleichgesetzt ;-D ?

    Niemand hat die Mutter gezwungen sich scheiden zu lassen. "'Wer meinen Kühlschrank verlässt, darf sich daraus auch nicht mehr bedienen!'"

    @ Cinamon4

    Zitat

    Und klein zu sein ist etwas, was nicht zwangsläufig schlimm sein muss.

    Für eine frau nicht, für einen Mann schon eher.

    @ Lian-Jill

    Zitat

    Natürlich muss man als Vater, um den Namen auch zu verdienen, auch etwas zu für eine gute Beziehung zu seinem Kind tun.


    Wer im Falle einer Trennung völlig ahnungs- und hilflos da steht und sein Kind und dessen Bdürfnisse kaum kennt

    Das primäre Bedürfnis eines Kindes ist es eine intakte Familie zu haben, mit Mami und Papi in einer gemeinsamen Wohngemeinschaft, und keine Alleinerziehenden-Tortur oder entartete Patchwork-Travestie.

    Zitat

    Niemand hat die Mutter gezwungen sich scheiden zu lassen.

    Das machen die meisten Leute auch freiwillig.

    Zitat

    "'Wer meinen Kühlschrank verlässt, darf sich daraus auch nicht mehr bedienen!'"

    Dann ist dein Kühlschrank wohl nicht so großartig gewesen.

    Zitat

    Wer meinen Kühlschrank verlässt....

    Aber bedient wird sich trotzdem auch gerne am Geldbeutel des Ex oder Erzeugers "Das steht mir aber zu".


    2500€ Nettogehalt machen 300(Kind)+880€(Mutter) Unterhalt. Rest 1320€. Das ist fair? Auf 25 Jahre gerechnet stehen der Mutter (12Jahre Betreuungsunterhalt) und dem Kind somit knapp circa 250.000€ zu.


    Kein Wunder, dass sich immer mehr Männer sterilisieren lassen. Eine Vasektomie ist vergleichsweise günstig mit 400€. Rückgängig machen 3000€. Sperma einfrieren wahrscheinlich auch ein paar tausend Euro inkl. der Befruchtung bei Kinderwunsch.


    Im Vergleich zum Unterhalt sind das alles Peanuts!


    Zur Frage des Fadens: Ja, Männer wollen Kinder, aber Männer wollen nicht ausgenommen werden wie eine Weihnachtsgans. Männer entscheiden immer noch gerne selbst. Sicher sind das Einzelfälle und nicht die Regel. Aber Verhütung schützt nicht nur vor Schwangerschaft, sondern sichert auch die eigene finanzielle Existenz.

    @ RogerRabbit

    Sehen Sie sich mal die Videos von ihm bei YouTube an. Wenn es Sie erwischt, haben Sie keine Chance. Null.


    Ich bin auch kein Fan von dieser Seite, das meiste dort ist blanker Frauenhass, aber die Unterhaltsthematik, die stimmt. Können Sie auch auf anderen Seiten wie wikimannia nachlesen. Dann vergeht Ihnen das Schmunzeln ganz schnell. Es ist wirklich traurig.

    Zitat

    Aber bedient wird sich trotzdem auch gerne am Geldbeutel des Ex oder Erzeugers "Das steht mir aber zu".


    2500€ Nettogehalt machen 300(Kind)+880€(Mutter) Unterhalt. Rest 1320€. Das ist fair? Auf 25 Jahre gerechnet stehen der Mutter (12Jahre Betreuungsunterhalt) und dem Kind somit knapp circa 250.000€ zu.

    Es steht dir zu um dein Kind zu kämpfen und es anteilig 50% aufzuziehen :)


    Schon hast du den Unterhalt reduziert (Schätzungsweise auch den der Mutter oder? Die Mutter kann dann ja MINDESTENS 2 Wochen im VOLL Monat arbeiten), dafür musst du dann aber das Kind betreuen und halt eine 3 Zimmer Wohnung (oder du schläfst auf dem Sofa.)

    @ Emotionale

    Zitat

    Das machen die meisten Leute auch freiwillig.

    Du meinst das zwar ironisch, aber klar machen die Leute das freiwillig, oder hält ihnen jemand eine Knarre an den Kopf und zwingt sie dazu?

    Zitat

    Dann ist dein Kühlschrank wohl nicht so großartig gewesen.

    Man(n) möchte ja, dass die frau nicht zu dick wird.

    @ Xirain

    Zitat

    Es steht dir zu um dein Kind zu kämpfen...

    Kämpfen heißt vor Gericht klagen. Was meinst du, sagt ihr neuer Lover dazu? Freut er sich?


    "Der Kindsvater ist nicht gut!". Er wird als Zahlvater degradiert. Dabei helfen Rechtsanwältinnen, Jugendamtsmitarbeiterinnen, Richterinnen, Beraterinnen, ...innen etc. Keine Chance.


    Ja, er kann kämpfen, oder mit dem Geld lieber den Kamin anzünden.

    Zitat

    2500€ Nettogehalt machen 300(Kind)+880€(Mutter) Unterhalt.

    Nur bekommt die Mutter halt maximal die ersten drei Lebensjahre Betreuungsunterhalt. Danach ist aus die Maus weil man seitens des Gesetzgebers der Meinung ist, dass eine Vollzeitbetreuung dann zumutbar ist, für das Kind wohlgemerkt. Ich finde die Regelung zwar scheiße, weil am Ende das Kind dafür zahlt, das ein Elternteil weder zahlen noch Zeit verbringen will und das obwohl es am wenigsten dafür kann, aber so siehts gerade aus.

    Zitat

    Kämpfen heißt vor Gericht klagen. Was meinst du, sagt ihr neuer Lover dazu? Freut er sich?


    "Der Kindsvater ist nicht gut!". Er wird als Zahlvater degradiert. Dabei helfen Rechtsanwältinnen, Jugendamtsmitarbeiterinnen, Richterinnen, Beraterinnen, ...innen etc. Keine Chance.


    Ja, er kann kämpfen, oder mit dem Geld lieber den Kamin anzünden.

    Schwachsinn!


    Wenn du das Kind anerkannt hast, kannst du Sorgerecht beantragen. heutzutage wirst du das auch bekommen. Das Familiengericht, wird, wenn zumutbar, einer 50/50 Regelung wohl gerne zustimmen um den Kind Betreuung beider Elternteile zu ermöglichen.


    Der neue Lover hat dazu garnichts zu sagen, außer er adoptiert das Kind, dazu müsstest du aber zustimmen UND dann würdest du Sorgerecht verlieren und keinen unterhalt mehr zahlen.

    @ danae87

    Nein, nicht maximal, sondern MINIMAL! Durch Mehrbedarf wird diese Zeit mehrere Jahre ausgeurteilt. Durchschnittlich bis zum 12.Lebensjahr. Da vergeht Ihnen das Lachen. Vertun Sie sich da nicht. Ich weiß es leider ganz genau und bin nicht auf den Kopf gefallen.

    @ Xirian

    Zitat

    Es steht dir zu um dein Kind zu kämpfen und es anteilig 50% aufzuziehen :)

    Wie soll das gehen, wenn beide Ex-Partner etwas weiter auseinanderwohnen?


    Gehen die Kinder dann abwechselnd jeweils eine Woche in Schule x und eine Woche in Schule y?

    @ danae87

    Zitat

    ...kannst du Sorgerecht beantragen. heutzutage wirst du das auch bekommen

    Heutzutage ... kannst du dich dumm und dämlich klagen und deine Kohle verbrennen.


    Sie haben keine Ahnung, scheint mir! Googlen Sie mal Helferinnenindustrie.