nella26


    Ich weiß, ich gehöre einer reiferen Generation an, was sich mitunter in anderen Sichtweisen und Eisntellungen in Bezug auf Kontakte via Internet widerspiegelt. Aber ganz ernsthaft, wie kann man von eine 'Beziehung' zwischen euch sprechen, wenn es bisher nur rein virtuelles Geplauder gibt?


    Um es mal nüchtern auszudrücken, Du weißt nicht mal, welch realer Mensch hinter seinen virtuellen Zeilen steht. Er könnte weit jünger als Du oder wesentlich älter sein. Findest Du es in Anbetracht, dass ihr zwei euch real treffen wollte nicht merkwürdig, dass dieser im Grunde nur virtuelle User, nicht neugieriger darauf ist, Deine Person/Wesensart näher kennenzulernen, was zumindest für mich mit mehreren Telefonaten vorweg einher gehen würde.


    Die Gefahr kann sehr hoch sein, dass ihr euch bei einer realen Begegnung gar nicht so sympathisch seid, wie Du es jetzt noch glaubst. Das er nicht sehr kommunikativ ist, wenn Du aufgrund der großen Entfernung zwischen euch nicht nur zum Kaffee trinken vorbei kommst bzw. er umgekehrt zu Dir.


    Ich würde mir da mehr Gewissheit verschaffen wollen, schon aufgrund eurer häufigen Kommunikationsprobleme auf nur schriftlicher Basis, wäre es positiver euch über persönliche Gespräche gründlicher kennenzulernen.


    Nur virtuelle Zeilen sagen noch nicht viel über den Menschen selbst aus. So weißt Du nicht mal, ob Dir seine Wesensart, Stimme und Mimik gefallen würde. Ich empfehle im Vorfeld dann den Webcam-Kontakt über Skype oder andere Medien, die euch ermöglichen mehr Realität in diese Art der Kontaktaufnahme zu bringen. Alles andere hat zuviel Fragezeichen und Unabwägbarkeiten. Smileys wären für mich als reinen Stimmungsbarometer zwischen euch nicht verlässlich genug, weil der Interpretationsspielraum enorm hoch ist.


    Im eigenen Interesse bringe zwischen euch mehr Realität rein, bisher gibt es nur virtuelle Annahmen darüber, wie der jeweils andere sein könnte, denkt, fühlt und in Bezug auf Dich empfinden könnte.

    Wenn du schon beim Schreiben "Streit" hast, dann würde ich ein Treffen garnicht mehr in Erwägung ziehen! Lass die Finger von dem... Das kann doch nicht besser werden. Der Typ scheint Probleme zu haben. Und wenn er nicht telefonieren will, spricht das auch nicht für ein Treffen!

    Du meinst weil Ich es bei Beziehungen gepostet habe? Ich wusste nicht wohin Sonst damit. Das wir keine Beziehung haben ist mir schon klar @:)


    Wie gesagter möchte nicht telefonieren, oder jedenfalls weicht er mir immer aus. Heute hat er frei und dennoch möchte er nicht. Da wird er auch keine Lust auf Skype haben.


    Ich möchte ihn ja treffen, auch wenn es nur für einen Tag wäre, aber auch da weicht er ständig aus.


    Ich kann ihn ja schlecht zwingen.

    Ich frag mich, wieso du unbedingt einen Mann persönlich kennen lernen willst, der sich dir gegenüber nach deiner eigenen Aussage immer wieder als A*** geriert, der nicht mit dir telefonieren will und der dich eigentlich auch gar nicht treffen will. Da würden bei mir die Alarmglocken aber sowas von schrillen.


    Und wie hattest du dir das Treffen gedacht? Wer soll da wen besuchen? Mit oder ohne Hotelzimmer für den Besuchenden?

    Hallo, ich geb mal meinen persönlichen Erfahrungssenf dazu ^^


    Ich hab vor einem Jahr im Februar/März jemanden über das Internet kennengelernt und es wurde sehr schnell klar,dass wir auf einer Wellenlänge liegen,gleiche Vorstellungen haben etc. Pp. So wie bei euch auch ;-). Wir haben sehr viel und ausschließlich geschrieben (nicht telefoniert). Dann haben wir festgestellt,dass wir zur selben Zeit Urlaub haben (wie ihr auch ;-)). Und dann war fast sofort klar,dass wir uns im Urlaub sehen und kennenlernen wollen. Das allerdings lief anders als bei euch. Wir machten sofort ein Datum fest (das wir dann kurzfristig sogar um einen Tag vorverlegt haben), begannen die Tage zu zählen, machten aus was wir in dem Urlaub unternehmen wollen,wer zu wem gefahren kommt (auch ein paar hundert Kilometer unterschied). Und es kam nichts dazwischen. Keiner zweifelte. Es gab keinen Streit, keine merkwürdigen verhaltensweisen, keine Eifersüchteleien...es war total entspannt,aufregend und einfach nur schön.


    Wie ist es ausgegangen? Wir haben uns auf den ersten realen Blick verliebt, haben eine Beziehung begonnen, ich bin ein halbes Jahr später zu ihm gezogen und nun sind wir verlobt und planen eine Familie. Es hat einfach von Anfang an gepasst und wir haben in allen Bereichen mit offenen Karten gespielt. Auch haben wir beide sehr verletzende Erfahrungen in Sachen Beziehung gemacht,aber das hat uns nicht daran gehindert, uns beiden eine komplett neue und unbelastete Chance zu geben.


    Was ich damit sagen will: Wenn es passt,dann spürt man das. Wenn schon vor einem Treffen Streit und Eifersucht und unausgesprochene Konflikte entstehen sollte man sich wirklich gut überlegen, wie daraus etwas positives entstehen kann/soll. Dieser Kerl stresst dich jetzt schon total und hat scheinbar Erwartungen an dich,die er nicht benennen kann und du somit nicht erfüllen können wirst.


    Überlege dir gut ob du dir das "antun" möchtest...irgendwas scheint doch nicht so gut zu passen.

    Was Du von euch schilderst klingt nicht nach wirklichem beidseitigem Interesse. Jemand, der nicht offen kommunizieren kann oder will, zeigt wenig von seher realen Persönlichkeit.


    Ehrlich warum willst Du einen Mann treffen, zumal mit mehreren 100 Kilometer Entfernung zwischen den Wohnorten, der

    Zitat

    Wie gesagter möchte nicht telefonieren, oder jedenfalls weicht er mir immer aus. Heute hat er frei und dennoch möchte er nicht.

    Zitat

    Ich möchte ihn ja treffen, auch wenn es nur für einen Tag wäre, aber auch da weicht er ständig aus.

    so auf Deine Wünsche reagiert? Auf die Art kann zwischen euch keine vertrauensvolle Basis entstehen, zumal Du auch Mutter einer jungen auf Dich angewiesenen Tochter bist. Bedenke das noch einmal gründlicher für Dich, ob das Risiko nicht das positive Erleben weit übersteigt, wenn ein Mann so abweisend und zum Teil widersprüchlich ambivalent auf Dich reagiert.

    Also für mich liest sich deine Geschichte sehr ungesund.


    Gut, es gibt Menschen, die telefonieren einfach nicht gerne - aber so gar gar überhaupt nicht,


    das empfinde ich schon sehr - ähm speziell. Denn einfach nur den Klang der Stimme des Partners zu hören ist doch auch eine gemeinsame Freude.


    Und ein potentieller Partner, der an keinem zuverlässigen Date plant plant würde bei mir durch das Raster fallen ]:D


    Das nächste Treffen ist Ende Juli in Aussicht, falls von seiner Seite nix dazwischen kommt, er ist eifersüchtig -


    du meldest dich bei dem Portal ab... er auch?


    Also für mich wäre das definitiv nix :)*

    Das klingt tatsächlich etwas ähnlich u doch ganz anders. Freut mich sehr das es Bei dir so gut ausgegangen ist. @:)


    Er weiß das mit meiner Tochter, auch das ich ja mit den Grosseltern bereden muss, wann sie sie nehmen können. Aber anscheinend versteht er das nicht.


    Wahrscheinlich habt ihr Recht u ich vergeude meine Zeit. Den Interesse sieht eigentlich anders aus.


    Dank euch :)z

    Nelly,


    du bist jetzt eine Erfahrung reicher, mal aus deinem Alltag ausgebrochen.


    Vielleicht überdenkst du mal dein "Beutechema".


    Du hast ja auch ein Kind, und da sind Zuverlässigkeit, Vertrauen, sich verlassen können wichtige Eigenschaften eines potentiellen Partners. Und jemand, der wenig Verständnis für deine Situation und dein Kind hat ist es einfach nicht Wert dir nahe sein.


    Also, schärfe deine Augen und deinen Blick auf Männern mit den wichtigen Attributen für dich... die gibt's nämlich auch @:) :)*

    Die Bedürftigkeit, jemanden haben zu wollen, läßt immer wieder solche Forensbeiträge aufschlagen.


    Wie kann man sich erlauben, einem nicht bekannten Menschen seine gesamten Interessen, seine Hirnwindungen über dies und jenes mitzuteilen, wo man nicht weiß, wie der eigentlich tickt, wie er riecht (vielleicht kann man ihn nicht riechen) wie er wirklich denkt, Chats sind geduldig, da kann man lügen wie gedruckt....


    Kennenlernen übers Internet: gerne. Sofortiges Treffen, wenn man meint, könnte hinhauen und dann weitersehen.


    Aber über Wochen sein Innerstes mitteilen, dann ein Rumeiern erhalten, Treffen, ja, vielleicht, och nö doch nicht, weiß nicht...


    Dahinter steckt jemand, der sich eher im Internet amüsiert, sich aber niemals treffen wird, weil Frau zu Hause oder einfach nur g.il auf texten mit 67 Frauen.... Gleichzeitig.

    Zitat

    Ich möchte ihn ja treffen, auch wenn es nur für einen Tag wäre, aber auch da weicht er ständig aus.

    Hast du denn mal 3 konkrete Dates genannt? Ein Date braucht ja nicht viel: Treffpunkt (Ort) auf Sichtweite genau und Zeitpunkt. Wenn er 3 zur Auswahl hat, sollte er eine Möglichkeit realisieren können, selbst falls er sehr beschäftigt wäre. Das mag Druck erzeugen, aber das muss er aushalten. Und das Kennenlernen mit dir sollte ihm so wichtig sein, dass er dann zumindest einen Termin davon wahrnehmen kann. Und passt wirklich nix, sollte er einen Gegenvorschlag machen, versteht sich von selbst. Das finde ich irgendwie so Basis-Kommunikation, dass es mir schon ein bisschen peinlich ist, das hier so ausführlich darzustellen.


    Dass BenitaB. eine verbitterte Läster-Schreckschraube ist, weiß sie hoffentlich selbst. Von ihr habe ich noch nie etwas Beziehungspositives gelesen.


    Den Glaube an irgendwelche Fakes habe ich aus Prinzip nicht, da bin ich vielleicht zu naiv. Eher an Menschen in psychisch schwierigen Situationen, die sie nicht immer ganz konsistent wirken lassen. Oder Menschen mit zwei sehr unterschiedlichen Kennenlern-Geschwindigkeiten. Aber wenn Nella nach 2 Monaten schon kräftig mit den Hufen scharrt, während er noch so "naja, neeee, isch weis es doch ooooch ned"-Maddin-Schneider-Pferdegrimasse-zieh-mäßig rumeiert, dann sind die zwei in diesem einen Punkt zumindest schon mal nicht auf einer Wellenlänge. Vielleicht aber in anderen, schließlich haben sie sich vorher ja gut unterhalten, und mal ne Meinungsverschiedenheit würde ich nicht gleich als Streiten werten. ;-)

    Zitat

    Dass BenitaB. eine verbitterte Läster-Schreckschraube ist, weiß sie hoffentlich selbst. Von ihr habe ich noch nie etwas Beziehungspositives gelesen.

    Nee nich, aber wenn man dann die oftmals hier zu lesenden naiven Ratschläge und in Folge dann die Beiträge der TE's liest, wo sich weiteres Geeier anbahnt, es auch letztendlich auch nix wird - da sehe ich eine Erfolgsquote in meinem Einschätzen auf über 90 %.


    Wo es nix Positives zu lesen gibt, wird eben auch nix Positives bei rauskommen.


    Zumal ich seitenlang berichten könnte, wie sich jemand mit Interesse und Achtung der Person verhält, wenn er wirklich Interesse hat. Und genau weil dies meine Lebenserfahrungen sind (und nicht so ein Geeier) rate ich dazu, das mal ohne rote Brille zu betrachten, den Verstand einzuschalten und das sich Drücken des Herrn mal nüchtern zu betrachten....


    Und weder in den Zeilen hier noch im Verhalten des Angehimmelten kann ich so etwas wirklich Verläßliches ausmachen. So what....


    :-X