• Zu viert im Bett geschlafen

    hallo allerseits, zuerst sei gesagt, dass ich mit meiner Freundin jetzt etwas mehr als ein Jahr zusammen bin (ich 23, sie 21) und bisher alles sehr harmonisch lief. Nun ist aber folgendes passiert: also aufgrund von geburtstag meiner oma war ich dieses wochenende bei meinen Eltern daheim. Meine Freundin veranstaltete bei sich Samstag abends einen…
  • 75 Antworten

    narras, warst du dabei? weißt du, dass nichts passiert ist? es reicht schon, wenn irgendwelche fremden leute in meinem bett schlafen, auf mein kissen sabbern... das ist MEINS! da hat sonst keiner was verloren! mein bett ist der ultimative rückzugsort! da haben nur meine frau und meine kinder zutrittsrecht!

    Zitat

    Sollte ich das ganze einfach verdrängen?

    Aufarbeiten wäre besser. Verdrängen wollen heißt, vor sich selbst weglaufen wollen.


    Meinst Du, sie hätte Dir kichernd davon erzählt, wenn da tatsächlich etwas gelaufen wäre? Vielleicht hätte sie eher gehofft, dass Du es nie erfährst. Deine Reaktion zeigt ihr aber, wie groß Dein Vertrauen ist.

    Also ich finde es schon seltsam, noch einen Mann und ein Paar mit ins Bett zu nehmen, von denen zumindest wohl zwei gefummelt haben. da wäre ich erstens auch misstrauisch, ob die anderen beiden wirklich nur geschlafen haben, während die neben ihnen rummachen und mir würde es auch nicht passen, wenn die in meinem Bett gewesen wären, also ich kann den TE verstehen.

    Zitat

    weißt du, dass nichts passiert ist? es reicht schon, wenn irgendwelche fremden leute in meinem bett schlafen, auf mein kissen sabbern... das ist MEINS! da hat sonst keiner was verloren! mein bett ist der ultimative rückzugsort! da haben nur meine frau und meine kinder zutrittsrecht!

    sehe ich genau so :)^

    Zitat

    Meinst Du, sie hätte Dir kichernd davon erzählt, wenn da tatsächlich etwas gelaufen wäre?

    najo, das kann auch nur wegen des gewissens eine halbe flucht nach vorn sein. die frage, ob da mehr gelaufen ist, stand ja noch nicht zu debatte, oder?

    Zitat

    das ist MEINS! da hat sonst keiner was verloren! mein bett ist der ultimative rückzugsort! da haben nur meine frau und meine kinder zutrittsrecht!

    Ich habe da offensichtlich ein ganz anderes empfinden und finde GARNICHTS schlimmes daran, mit 2, 3 anderen Menschen in einem Bett zu schlafen.

    Ich finde das schon irgendwie seltsam (warum will die Frau mit dem Typ rummachen, aber nicht alleine mit ihm aufs Sofa?), über 3 fremde Leute in meinem Bett wäre ich auch nicht total begeistert (was sich nach neu bezogener Bettwäsche aber erledigt hätte) und die Beichtaktion am lautgestellten Telefon finde ich auch nicht sonderlich gelungen, aber wirklich dramatisch finde ich es jetzt auch nicht. Du musst wissen, ob Du Deiner Freudin trauen kannst – für mich hört sich das nicht so an, als wäre da irgendwas gelaufen, womit Du Probleme haben müsstest.

    Zitat

    über 3 fremde Leute in meinem Bett wäre ich auch nicht total begeistert (was sich nach neu bezogener Bettwäsche aber erledigt hätte)

    DAS hätt mich auch dran gestört.


    Allerdings hätte mich auch einer mit meiner Freundin im Bett mehr gestört als drei.


    So könnt ich das problemlos als b'soffn'e G'schicht abhaken...

    erstmal danke für die große Beteiligung hier :)^


    Wirklich interessant, wie weit die Meinungen hier auseinander gehen.


    Also schlussmachen oder ähnliches kommt erstmal garnicht in frage. wegen sowas möchte ich die sonst wirklich sehr schöne Beziehung nicht beenden (höchstens wenn sich rausstellen würde, dass sie doch nicht so unbeteilit war).


    Dass nicht mehr gelaufen ist bin ich mir aber doch relativ sicher (wenn auch nicht 100% und das ist sehr schade, da ich ihr bis gestern blind vertraut habe und misstrauen für mich ein schreckliches Gefühl ist:-( ).


    Ich hoffe einfach, dass sie sich so einen Fauxpas in zukunft nichtmehr leistet und in einiger Zeit wieder alles so ist wie es bis gestern war

    ich würde sagen.. mach noch bisl einen auf beleidigt (nutz es aus ]:D ), und dann ist aber gut mit der Sache. Wenn das nicht ständig vorkommt würde ich das jetzt nich ständig hochkochen ;-)

    Zitat

    Der Punkt war sie hatten zu viert in unserem Bett geschlafen. Sie, eine Freundin (mit der sie vor Jahren schonmal nen 3er hatte aber das nur nebenbei),

    Warum erwähnst du das, wenn auch nur "nebenbei"? Spielt das für dich eine Rolle, ob mit der Freundin schon mal sexuell was gelaufen ist oder nicht?

    Zitat

    ein Freund von ihr den ich auch einigermaßen kenne (verstehe mich gut mit ihm) und noch ein Kumpel von dem, den ich nicht kenne. Das ganze sei passiert weil die zwei rummachen wollten(also ihre Freundin und der Typ den ich kenne) und die freundin aber nicht alleine mit dem typ auf der couch sein wollte. (gehts noch?)

    Versuch du mal, dich bei 2 oder 3 "Besoffenen" durchzusetzen, als Frau und allein gegen die anderen, und dann noch bei der Freundin, die deine Freundin vermutlich nicht so spießig kennt und sich nichts weiter dabei gedacht haben wird.


    Ich denke, sie hatte gar keine andere Möglichkeit, als das ganze Ding so durchgehen zu lassen. Schade, dass du ihr nun einen Strick draus drehst und dich in Selbstgerechtigkeit suhlst, wo noch nicht mal was Sexuelles passiert ist, was deine Freundin betrifft.


    Und wegen der Milben {:( also Bettwäsche wechseln und die Sache ist erledigt. Weiß nicht, was man da für ein Theater machen muss, weißt du, wieviel Milben du täglich unterwegs an Türklinken etc. anfasst?


    Wenn mein Freund mir so eine Sache "gebeichtet" hätte, hätte es mir vermutlich nur leid getan, den Spaß selbst verpasst zu haben.

    Tabris

    Zitat
    Zitat

    Die schlafen normal immer auf der Couch also Schlafmöglichkeiten sind genug da.

    Die fanden es aber halt lustiger, wenn alle im selben Bett sind. Situationskomik oder so. Vielleicht muss man einfach dabei gewesen sein, um es lustig zu finden.

    Wenn ich in einer Beziehung bin, dann finde ich es nur lustig, wenn mein Freund/Mann mit von der Partie ist.


    a.fish

    Zitat

    wäre bisher nicht auf die Idee gekommen, dass "Augen zumachen und wegratzen" auch nur im entferntesten Mit Untreue in Verbidnung gebracht werden könnte.

    Das hat nichts mit Untreue zu tun. Sondern damit, dass man etwas mit Anderen, zum Teil sogar fremden Menschen teilt, was man sonst nur mit dem Partner teilt – und sei es eben "nur schlafen".


    Narras

    Zitat

    Ich habe da offensichtlich ein ganz anderes empfinden und finde GARNICHTS schlimmes daran, mit 2, 3 anderen Menschen in einem Bett zu schlafen.

    Ich auch nicht. Habe ich auch schon öfter in meinem Leben getan.


    Aber nicht, wenn ich einen Partner hatte und dieser nicht dabei war.


    Eben wie oben schon gesagt: Es gibt Dinge, die ich wenn ich in einer Beziehung bin, nur mit meinem Partner teile. Und dazu gehört auch das Bett – in jeglicher Hinsicht.

    Zitat

    Warum erwähnst du das, wenn auch nur "nebenbei"? Spielt das für dich eine Rolle, ob mit der Freundin schon mal sexuell was gelaufen ist oder nicht?

    Die Anmerkung nur, um zu verdeutlichen, dass ihre Anwesenheit nicht unbedingt dafür gesorgt haben muss, dass die ganze für mich harmloser wird.

    Zitat

    Versuch du mal, dich bei 2 oder 3 "Besoffenen" durchzusetzen, als Frau und allein gegen die anderen, und dann noch bei der Freundin, die deine Freundin vermutlich nicht so spießig kennt und sich nichts weiter dabei gedacht haben wird.

    Wie gesagt so stockbesoffen waren die nicht und so wie ich sie kenne auch nicht arg unkooperativ (auf sowas hat sie sich auch garnicht erst rausgeredet.)

    Zitat

    Schade, dass du ihr nun einen Strick draus drehst und dich in Selbstgerechtigkeit suhlst

    Meine Selbstgerechtigkeit musst du mir aber bitte genauer erklären das versteh ich grad überhauptnicht ???

    Zitat

    wegen der Milben also Bettwäsche wechseln und die Sache ist erledigt. Weiß nicht, was man da für ein Theater machen muss,

    Von Milben hab ich persönlich doch noch überhauptnichts erwähnt und ja die Bettwäsche wurde gestern noch gewechselt

    @ gwendolynn

    Zitat

    Ich denke, sie hatte gar keine andere Möglichkeit, als das ganze Ding so durchgehen zu lassen.

    Mit dieser Begründung hätte ich als Partnerin ehrlich gesagt ein ziemlich großes Problem. Würde mir mein Mann erklären, dass er es in dem Moment selbst auch in Ordnung fand und sich deshalb nichts weiter dabei dachte, ok, dann müsste ich zwar trotzdem über unsere Kommunikation und unsere gemeinsamen Werte nachdenken (mir ist das gemeinsame Bett sozusagen "heilig"), aber wenn er mir sagen würde, er hätte es selbst auch nicht gut gefunden und ihm fehlte nur das Rückgrat, dann hätten wir ein ernsthaftes Problem. Das würde mir wohl das ganze Vertrauen in seine Person nehmen.

    gwendolynn

    Zitat

    Versuch du mal, dich bei 2 oder 3 "Besoffenen" durchzusetzen, als Frau und allein gegen die anderen, und dann noch bei der Freundin, die deine Freundin vermutlich nicht so spießig kennt und sich nichts weiter dabei gedacht haben wird.

    Bitte? :-o – Wenn ich etwas nicht will, dann will ich es nicht, aber ich muß mich fügen ob der Umstände??? Oder weil ich als "spießig" gelten könnte?


    Nö.


    Sie hätte ja noch die Alternative des Sofas gehabt.


    Ich will damit nicht sagen, dass ich jetzt eine Staatsaffäre draus machen würde. Aber ich würde durchaus mitteilen, dass es mich verletzt. Das gehört zu den Eckdaten einer Beziehung. In der Einen ist es ok – in der Anderen eben nicht. Nach einem Jahr aber denke ich, sollte man wissen woran man jeweils ist.


    Ich z.B. würde mich niemals, selbst mit 50 cm Abstand, ohne irgendwelche körperliche Absichten etc. mit einem Mann in ein Bett legen, der vergeben ist. Dafür gibt es Sofas. (Abgesehen von Notsituationen, das ist klar ;-)). Aber selbst wenn er sagen würde, dass es ok ist – Nein.


    Wenn die Beziehung allerdings wirklich so klar strukturiert ist – kein Thema. Das scheint aber hier nicht der Fall zu sein.