Zitat

    Der Anblick für einen Gynäkologen ist im Normalfall schlimmstenfalls eine sehr schöne, ziemlich unerregte Vagina (zumal den meisten Männern die reine Optik davon normalerweise auch nicht sonderlich wichtig ist) und ganz hübsche Brüste (die man sich auch In jeder Sauna oder am Strand ansehen könnte).

    In einer Klinik sieht es etwas anders aus, als in einer Praxis. dort gibt es keine Vorsorgeuntersuchungen bei gesunden Frauen, dort sind alle Patienten krank oder wollen entbinden-- der Erotikfaktor ist für "normal veranlagte" Männer wirklich zu vernachlässigen.....

    Ich denke, wenn der Freund der TE in der Gynäkologie arbeiten würde, hätte das zwei Vorteile:


    1. Sie könnte, wenn sie will, zu ihm zur Vorsorgeuntersuchung gehen. Ich stelle mir das schon angenehmer vor als bei jemand Fremdem.


    2. Das ist jetzt nicht direkt ein Vorteil, relativiert aber die Nachteile: Stell dir vor, dein Partner wäre nicht Arzt für die weiblichen Geschlechtsorgane, sondern hätte einen ganz normalen Beruf mit Kundenkontakt. Er würde dann zwar nicht dutzende Brüste und Vaginas am Tag sehen, aber dafür dutzende Gesichter fremder Menschen. Manche wären schön und würden ihm gefallen, andere fände er (aufgrund von Krankheit oder allgemeiner Ästhetik) abstoßend. Trotzdem würde er doch jeden Abend zu dir nach Hause gehen und sich auf dein Gesicht freuen, das Gesicht der Frau, die er liebt. Das ist so selbstverständlich, dass man gar nicht darüber nachdenkt. Aber genau so wird es vermutlich auch mit deiner Weiblichkeit sein...

    @ TE

    Die Panik könntest du aber auch haben, wenn er Internist wird. Da kommen auch schöne Frauen, die sich ausziehen. Und denen schaut er ins Gesicht. Wäre da die Gefahr des Verliebens nicht höher, als wenn man einfach nur eine Muschi präsentiert bekommt?


    Urologie müßte dir dann ja auch besondere Panik bereiten. Zumindest wird da dann auch unten herumgewuselt.

    Das hat alles sowieso keine Hand und Fuß. Auch wenn er mal ne Frau schöner findet - egal ob als Frauenarzt oder Internist.


    Ganz ehrlich. Ich seh im Sommer beim Baden auch mal Männer die nen schöneren Körper haben als mein Freund, umgekehrt gibts am Strand auch mal wirklich hübsche Mädels mit denen ich nicht mithalten kann aber deswegen überlegt man doch nicht seinen Partner zu betrügen oder gar zu verlassen.


    Man guckt mal hin, denkt sich "wow, wirklich hübsch" und das wars auch schon.


    Dann gehts wieder weiter im Programm.

    @ JuliaT

    Zitat

    Nein.


    Es geht darum, dass eine nackte Frau vor einem Mann liegt, und wenn diese schön ist, als schön empfunden wird.


    Es geht hier mehr um Neid und Eifersucht als um Erotik.

    Mit Verlaub, aber in meinen Augen hast Du Dich da auf einen - von Dir interpretierten - Teilaspekt eingeschossen, der womöglich das Problem der TE gar nicht trifft. Zumal Frauen ja nun nicht splitterfasernackt vor dem Gyn sitzen. So, wie Du es beschreibst, würde ich es eher sehen, wenn der Freund Saunameister wird.


    Es geht der TE darum, dass der Freund sein täglich Brot damit verdienen wird, den ganzen Tag mit weiblichen Geschlechtsorganen zu hantieren und ob das einen Einluss - positiv wie negativ - auf deren Beziehung haben kann. Nicht darum, dass er Gefahr läuft, mit einer schöneren Muschi durchzubrennen.


    Ich bin überzeugt davon, dass das, was wir den ganzen Tag über tun, Einfluss auf unsere Persönlichkeit hat und es somit auch Rückkoppelungen zur Beziehung gibt. Im besten Falle hat man dann einen Job, hinter dem man stehen kann und der einem - natürlich neben dem Geld - auch Zufriedenheit gibt. Da ist "Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe" bestimmt nicht das schlechteste Feld. Allemal besser als "Schweineteiler im Schlachtbetrieb" - für mich zumindest.


    Wie es nun ist, wenn der Partner nunmal mit Geschlechtsteilen hantiert? Die Frau meines Gyns zumindest macht einen ganz zufriedenen Eindruck und hilt auch manchmal in der Praxis mit. Dass ich da gleich vor ihrem Mann die Beine spreizen werde, nimmt sie wohl ganz professioniell. Sie sind beide aber auch ausserordentlich nette Menschen, denen am Wohlergehen der Frauen sehr gelegen ist.

    @ Jansen25

    Ich halte sehr viel vom Bauchgefühl, denn das Bauchgefühl ist unverstellt, ungefiltert.


    Der Verstand argumentiert gegen das Gefühl an, doch das Bauchgefühl gibt keine Ruhe. Es lässt sich oft nicht totreden, lässt sich oft nicht zum Schweigen bringen.


    Warum wohl?


    Vielleicht merkt Dein Bauchgefühl etwas, das Dein Verstand nicht wahrhaben möchte?


    Hat er einen Hang zu anderen Frauen? Fühlst Dich jenseits der Gyn-Geschichte momentan seiner sicher?


    Klar, jede Beziehung kann morgen zerbrechen, aber wir alle wollen doch davon ausgehen können, dass wir zumindest momentan vertrauen können.


    Gibt es denn einen realen Grund für Dein Misstrauen, für Deine Befürchtungen?

    Zitat

    --Würdest du es erregend finden, wärst du Urologin und dürfest dir den ganzen Tag Penisse und Krankheiten drumherum ansehen und anhören?

    Ganz sicher nicht. Aber vielleicht hätte ich dann auch keinen Bock mehr auf das beste Stück des Partners. Vielleicht will man am Abend nach einem solchen Arbeitstag nichts mehr davon sehen. ;-)

    Warum werden Männer eigentlich Frauenarzt?


    Da sich hier keiner mit einer Antwort melden wird, frag ich stattdessen mal Comran, wieso er erotische Fotos macht. Wenn die Erotik keine Rolle spielt, könnte man ja auch Landschaftsphotos machen - ?


    Und noch eine Frage: Wie würden die, die jetzt so über die TE hergefallen sind, es denn sehen, wenn der Freund Pornodrehs machen würde? Wohl nicht mehr so locker, aber wo wäre dann der entscheidende Unterschied? Der Pornodarsteller macht ja auch nur seinen Job.

    Zitat

    --Würdest du es erregend finden, wärst du Urologin und dürfest dir den ganzen Tag Penisse und Krankheiten drumherum ansehen und anhören?

    Mhh, ich stelle mir das grad vor.


    Angenommen ich wäre Urologin und ein verdammt attraktiver Mann betritt den Raum. Ich KÖNNTE mir schon vorstellen, dass ich sein bestes Stück ggf auch anders betrachten würde. Letztendlich ist ein Arzt auch nur ein Mensch. Ob man sowas dann wirklich einfach abstellen kann?! ":/

    Zitat

    Warum werden Männer eigentlich Frauenarzt?


    Da sich hier keiner mit einer Antwort melden wird, frag ich stattdessen mal Comran, wieso er erotische Fotos macht. Wenn die Erotik keine Rolle spielt, könnte man ja auch Landschaftsphotos machen - ?

    So ist es. Genau das dachte ich mir auch, als ich Comrans Beitrag las. Zumal er sich dann für die Aufnahmen, wenn ich richtig gelesen habe, auch tatsächlich nur Schönheiten heraussucht und z.B. wohl keine Fettleibigen photographiert.

    Zitat

    Warum werden Männer eigentlich Frauenarzt?

    Warum werden Männer Zahnarzt? Ich kann mir angenehmeres vorstellen, als täglich in diversen Gebissruinen mit Mundgeruch Feinmechanik zu betreiben ;-)

    Zitat

    Da sich hier keiner mit einer Antwort melden wird, frag ich stattdessen mal Comran, wieso er erotische Fotos macht. Wenn die Erotik keine Rolle spielt, könnte man ja auch Landschaftsphotos machen - ?

    Ich habe ja nirgendwo geschrieben, dass ich ausschließlich Erotikfotos mache ;-) . Tatsächlich habe ich mit Konzertfotografie angefangen, habe aber auch schon für Kataloge Objekte fotografiert, Familienfotos und Portrait etc.. Dass ich die erotische Fotografie hinzugenommen habe, hat einen ganz simplen und praktischen Hintergrund. Da ich Mitglied im Joyclub bin und mit meiner Frau auch entsprechende Clubs/Veranstaltungen besuche, habe ich Kontakt zu Menschen, die für private intime Fotos jemanden suchen, dem sie voll vertrauen. Daher habe ich mich entschlossen, auch diese Sparte anzubieten. Davon abgesehen hat es mich gereizt, mich da auszuprobieren, da ich die Ergebnisse (!) sehr ästhetisch finde (das Shooting selbst nicht). Das muss man klar differenzieren, ob man in den unmöglichsten Verrenkungen den richtigen Blickwinkel findet, auf die Belichtung achtet, das Model anleitet und bei Laune hält ... oder ob man am Schluss das fertig retuschierte Bild ("bigger than life") sieht.


    Mein erstes Erotikmodel war übrigens ein Kerl - was mir als 100% Hetero wirklich nichts bringt.

    Zitat

    Zumal er sich dann für die Aufnahmen, wenn ich richtig gelesen habe, auch tatsächlich nur Schönheiten heraussucht und z.B. wohl keine Fettleibigen photographiert.

    Das hast du falsch verstanden. Die TfP-Reihe mit den ausgesuchten Models entstand ausschließlich zu Werbezwecken, damit ich neuen Interessenten öffentliches Anschauungsmaterial vorweisen kann. Und da muss man schon bisschen was bieten. Selbstverständlich fotografiere ich im normalen Kundenauftrag jeden.

    Zitat

    Warum werden Männer Zahnarzt? Ich kann mir angenehmeres vorstellen, als täglich in diversen Gebissruinen mit Mundgeruch Feinmechanik zu betreiben ;-)

    Ich auch. Aber das war nicht meine Frage.


    Mit deiner Erklärung zur Fotographiererei kann ich was anfangen (auch wenn mir joyclub nichts sagt). Bringt mich bei der Frauenarztfrage aber doch nicht so recht weiter ":/