Ahh Gott, Bombenidee. Ich wohne direkt über einer lauten Studi-Kneipe mit Tischkicker und Billard. :)= Grandios ist das. Das macht uns beiden Spaß. Und auf sowas komm ich natürlich nicht, weil ich schon total behämmert bin. *:)


    Werde ihm auch unter dem Gespräch mal Nettes sagen "Aber schön, dass wir endlich mal viel Zeit zum Quatschen haben."


    Fernsehabend auf dem Sofa ist allerdings das Szenario, das ich im Kopfkino habe. Nun ja.


    Was mir auch grade in den Kopf kommt, er hat sooo viele weibliche Freundinnen (sehe das immer auf Facebook, er geht immer mit 3-4 zusammen essen und ist generell viel mit Mädels weg). Das wundert mich echt, dass der nicht wieder längst ne Freundin hat, dem müssten die eigentlich zu Füßen liegen, weil er echt ein Hübscher ist (die Gene halt ;-D ).

    Nochmal zu @ratsch s Worte:


    Ja, hallo? Er quartiert sich bei dir ein und mach extra ein Geheimnis daraus, so dass niemand anderes davon weiss. Na klar will er mal Zeit mit dir alleine verbringen!


    Das darf man aber wirklich nicht überbewerten. Das Gespräch lief so ab, dass er gerne die Familie überraschen würde (Jubiläum), da er eigentlich im Ausland ist und allen gesagt hat, er kommt nicht. Dann ist ja klar, dass niemand davon wissen darf - Überraschung. ;-) Ich fragte, ob er dann schon vorher aufkreuzen würde. Und er meinte, evtl. einen Tag eher "joa, falls du Platz hast, sonst suche ich mir halt ein Hotel". Wir haben dann geschaut und es war wirklich nur der Vortag bezahlbar von den Flügen her, zumal er am nächsten Tag erst abends ankäme und dann wärs zum Fest zu spät. Und natürlich wird er das annehmen, wenn er bei mir bleiben kann, allein schon weil's billiger ist (ist ja auch Student).


    Wohlgemerkt: Er geht davon aus, dass ich vergeben bin. Nehme ich an. Also sind Hintergedanken von ihm eigentlich ausgeschlossen, oder nicht?


    Andere Sache: Er fliegt erst Montag heim, kommt aber Freitag. Ich weiß aber nicht, ob er nur diese Nacht bei mir pennt und dann zu Eltern + Brudis Bleibeplatz umzieht (die reisen ja auch an - Onkel hat großes Haus, dort, wo auch das Fest ist) oder bei mir bleibt. Er sieht seine Family schließlich auch einige Monate nicht mehr.


    Wobei das wohl auch verdächtig wäre, bliebe er bei mir, weil dort hat er bisher immer gepennt. Ich wohne auch nicht dort im Ort, sondern in der Stadt. Das Haus ist in der Pampa und nur per Auto in ca. 25 Minuten erreichbar (das ich mir auch für den Tag noch von nem Kumpel leihen muss, damit wir da überhaupt *Überraschung* hinkommen - mit Bus und Bahn würde das über zwei Stunden dorthin dauern, ist also nicht machbar).


    Alter, was die Familie im ersten Moment wohl denkt, wenn wir da zu zweit aufkreuzen :=o

    Zitat

    Wobei das wohl auch verdächtig wäre, bliebe er bei mir, weil dort hat er bisher immer gepennt.

    Nun atme erst einmal aus, mach dir weniger Gedanken um deinen/euren "guten" Ruf und warte ab wie sich das zwischen euch entwickelt. @:)

    da er 1. andere Schlafmöglichkeiten bei anderen Verwandten hätte finden können und 2. das mit der weiteren ÜN nicht geklärt hat, würde ich es schon dahingehend interpretieren, dass es sich optionen freihalten will, wenn es mit dir läuft.


    und nun geh nicht immer davon aus, dass er nicht wüsste, dass du single bist. Könnte er das nicht über die anderen Verwandten herausbekommen haben? Dein Facebookprofil könnte auch verdächtig sein also nicht nur der Status, sondern die Art und Anzahl der Updates von dir in der Zeit während der letzten Partnerschaft vs danach.

    Mann oh Mann, Kirschilein

    Zitat

    sondern eher moralisch von ihm. Damals schmetterte er die Anspielungen unserer Familie ja auch direkt ab. "Ihr passt wirklich gut zusammen. - Ja, aber das geht doch nicht, selber Nachname.

    Vielleicht will er genauso wenig durschaut werden wie du? Diese Aussage werte ich nämlich so. Seine Zurückhaltung könnte man auch so deuten, dass er genauso denkt wie du. "Sie ist älter als ich, wir sind verwandt....."

    Zitat

    Andere Sache: Er fliegt erst Montag heim, kommt aber Freitag. Ich weiß aber nicht, ob er nur diese Nacht bei mir pennt und dann zu Eltern + Brudis Bleibeplatz umzieht

    Frag ihn doch einfach.


    Wegen Aktivitäten: Das würd ich jetzt mal vom Wetter abhängig machen. Vielleicht etwas Kultur, oder mit dem Auto raus aus der Stadt und irgendwo ein Picknick. Es gibt bestimmt auch irgendwelche Dinge/Aktivitäten oder sonstiges was du dir schon lange vorgenommen hast, aber immer vor dich hergeschoben. Wie wärs damit?


    Und nur damit du es weiß, auch ich fand meine Cousine mal ziemlich heiß ;-)

    himmel, wie hinreißend (doof) ;-D

    jetzt vergiss doch einfach mal den ganzen cousin-quatsch außenrum, sondern überleg mal, was du tätest wenn es ein alter kumpel wäre ;-) wenn es sein soll, dann läuft das wie von selber!


    meine tochter war übrigens auch mal in ihren cousin verliebt, er auch irgendwie in sie, aber die haben den letzten schritt dann doch nicht gemacht - wohl, weil die familien so eng verwoben waren, dass die angst groß war... falls das nicht klappen sollte, wäre das dann doch etwas seltsam geworden. aber wer weiß das schon vorher?


    wir hatten in unserer großen familienkonstellation auch mal eine andere etwas blöde geschichte, dass ausgerechnet die patensöhne eines freundes, seine töchter "am start" hatten... war nach der trennung dann auch nicht so prickelnd (allerdings waren die damals erst 17/18).

    *:) Ihr Lieben


    So, habe nun heute Nacht auch noch von ihm geträumt und wenn sogar mein Unterbewusstsein so spinnt, ist die Sachlage wohl klar :=o


    Kurz zu @MatzeBerlin


    Er weiss definitiv nichts vom Beziehungsstatus, auch über Verwandte nicht. Genau genommen wissen es nur meine Eltern & Omi, weil das noch nicht so lange ist. Auf Facebook kann er eigentlich nichts interpretieren, da ich generell kaum Dinge mit Partner poste. Nur einmal jetzt an Silvester. Ich poste zwar hin und wieder Zeug, aber dann Sachen, die mich allein betreffen. Von daher...


    Trotzdem sehe ich das Übernachten aus praktischen Gründen total ohne Hintergedanken. Mich erstaunt es, dass ihr das anders seht. Er wollte ja erst samstags kommen, da fragte er ob ich ihm Züge zeige, um zum Fest zu kommen. Also kein


    unterschwelliger Plan, mich zu sehen. Ich fragte dann, warum er nicht freitags käme, wenn die Flieger so spät abgehen, dann hat er weniger Stress. - Ja stimmt eigentlich, ist auch für ihn praktischer (da er freitags wohl noch in der Nähe des Abflughafens in der Stadt Uni hat und dort weit außerhalb der Metropole lebt. So spart er sich die extra Fahrerei raus und wieder rein am nächsten Tag. Das vermute ich aber nur.)


    Und klar, er fragt niemand anderen, weil er möglichst alle überraschen möchten und halt zu mir den engsten Draht hat.


    Leute, ich weiß nicht, aber hier kann man doch kaum interpretieren? ":/


    Die Frage ist auch, wie wir Nähe erzeugen. Wir saßen bislang nur 1-2x zusammen Filmguckend auf der Couch (einmal vor 4 Jahren, einmal vor 3 Jahren), eins davon - spätabends in seinem Zimmer - hat er mich auf den Sessel verfrachtet (das war eben mein bisheriger Indikator, dass er nichts wollen kann. Da hatte er aber noch nie eine Freundin gehabt.)


    Das zweite Mal saßen wir nachmittags im Hochsommer in eben jenem Onkelhaus hier dicht nebeneinander, haben uns aber nicht einmal angeschaut... aber ich erinner mich bis heute nicht an den Film ;-D ). War also immer Family im Haus. Und dann war ich halt noch mit ihm und seinen Freunden weg, vor 1 1/2 Jahren, Kneipenabend, er fragte auch beim nächsten Besuch (Februar 15) nochmal, ob ich mit zum Kumpel käme, da war ich aber zu müde (und blieb stattdessen mit seinen Eltern auf der Couch vorm TV). Also Fakt ist, er hat genauso wenig gemacht wie ich und ich kann ihn einfach nicht lesen.


    Früher, so mit 15-16, hat er mich, sagte er damals auch, ein bisschen als Vorbild für sein Leben gehabt, weil ich einige Jahre rumgereist bin und viel erlebt habe und halt bisschen so ein Abenteurermädel bin. Kann auch sein, dass ihn das einschüchtert. Dass er denkt, ich bin viel cooler und hab viel Erfahrung, dabei ist das der totale Müll. Ich jobbe gerade durch die Gegend und er macht ein Top-Studium. :-/


    Er ist jetzt 22 und ich bin 26.


    Sind noch ziemlich genau 3 Wochen jetzt.

    @ Die Seherin

    Tja, eng verwoben ist es bei uns auch. Ich verstehe mich mit seiner Mom extrem gut. Und mein und sein Dad haben ihre Kindheit zusammen verbracht, sind heute noch dick.


    Oft haben Cousin und ich über unsere Sippe gescherzt, weil wir (er, ich, mein und sein Dad und 2 andere Cousins) uns alle so ähnlich sehen. Das macht's für mich so abwegig, weil da schon viel Familienzusammenhalt ist. Aber ich find ihn (nur ihn wohlgemerkt) ja auch heiß ohne Ende, als Kind schon.


    Von ihm kam nun seit 2 Wochen gar nichts mehr, also wirklich nur Organisatorisches bisher. Hab ihm aber mal letzte Woche getextet, weil wir im Lokal saßen und hihihi, die Family sagte, schade dass er nicht mitkommt und wenn die wüssten. Da hat er kurz lustig geantwortet. Aber auch nix gefragt oder so.


    Der denkt da glaub ich wirklich nicht so weit wie ich. :-/

    Ach, das ist ja eine süße Geschichte, ich drück dir die Daumen :)*


    Ich würde jetzt auch nicht uunbedingt denken, dass er schon mit Hintergedanken zu dir kommt, zumal er davon ausgeht, dass du in einer Beziehung bist. Ich könnte mir aber vorstellen, dass er grundsätzlich nicht abgeneigt wäre... Kannst du nicht irgendwie beiläufig erwähnen, dass du jetzt wieder single bist? Oder deinen facebook status ändern oder so..? ;-D

    Im Facebook hab ich gar keinen Status drin. Erzählen ja. Denke er wird mich sowieso nach ihm fragen, weil man sich ja auch über Neuigkeiten und Wie läuft dies und das austauscht. Ich wollte aber eigentlich erstmal nicht, dass meine Family das mitbekommt (nach dem Fest erst, sonst ist das Gefrage groß).

    Das Ding ist, wenn ich es via Facebook einstelle, wird er es zu 100% an seine Family weitergeben. So ist das immer gewesen - wenn's was Neues gibt mit Beziehungen, erfährts auch die Sippe in der letzten Ecke. ("Hast du gehört, XY hat eine neue Freundin!") Wir waren schon einmal getrennt (vor 1 1/2 Jahren) und damals bin ich 3 Tage nach der ersten Trennung (gelitten wie ein Schwein) zu Cousin bzw. seiner Familie ans andere Ende des Landes gefahren für drei Tage, zum Abschalten. Ich liebe die Gegend und ich bin gerne dort. Cousin war jedoch wegen Uni nur einem Abend da. Naja, jedenfalls haben die auch voll mitbekommen, wie schlecht es mir ging, ich war total dünn und hab viel mit seiner Mama drüber gesprochen und so weiter. Daher will ich das noch nicht auf dem Fest publik wissen.


    Von daher, schwierig, das vorher zu vermitteln, ohne dass es gleich Wellen schlägt.