Ich glaube das sie einfach noch hin und hergerissen ist, aber sie schon weis das sie zu mir gehört. Hab mir jetzt vorgenommen die Sache ruhig zu betrachten. Aber wenn sie mir auf längeren Zeitraum nicht entgegen kommt, werde ich gehen...


    Leider gefällt mir der Gedanke nicht, aber dafür nur ein Spielball zu sein, bin ich mir zu schade.


    Sie kommt mir ja in gewisser Art und weise entgegen aber hald nicht in dem Tempo das ich gerne hätte.


    Mal schauen was kommt...

    Lieber Te,


    ich schreib dir jetzt mal wie meine Beziehung vor über einem Jahr begann. Mein Freund hat immer mal wieder seine Ex erwähnt und hat ihr immer mal wieder eine Mail geschrieben. Auf die Anfrage meinerseits, ob er sich sicher ist, über sie hinweg zu sein kam immer nur ein ja logisch, mach dir keine Sorgen. Mein Gefühl sagte mir anderes. Ich war stets der Meinung, dass er sich selbst was vor macht. Auch ich wollte damals, dass er den Kontakt abbricht, nicht mehr von ihr spricht usw. Schließlich platze es irgendwann aus ihm heraus, dass er merkt, dass er manchmal an sie denken muss. Er das nicht will, immer wieder beteuerte, dass er mich liebt und auch mit mir zusammen sein will, diese Gedanken aber eben da sind und er sich schäbig fühlt, als würde er mich in Gedanken hintergehen. Den Kontakt den er mit ihr sucht ist jedesmal ein weiterer Versuch mit ihr abschließen zu können. Er hat selbst gesagt, dass da einfach zu wenig Zeit verstrich zwischen Trennung und Beginn der neuen Beziehung. Das hat dann erstmal gesessen, ich war sehr verletzt, dachte an Schluss machen. Aber nach sehr vielen ehrlichen Gesprächen war es dann für mich weniger schlimm als vorher. Denn nun waren die Karten auf dem Tisch, ich wusste was Sache ist und ich fühlt mich nicht mehr belogen. Denn es war immer klar, dass er eine Beziehung mit mir führen mag und nicht mit der Ex. Die Trennung der beiden war sehr sehr hässlich und er trauerte nicht ihr hinterher, sondern kam einfach nicht damit zurecht wie das ganze endete. Beziehung wurde von ihr von heute auf morgen beendet, ohne Angabe von Gründen, zog weg und entzog sich jeglichem Kontakt. Gut, tut jetzt aber nichts zur Sache. Jedenfalls haben wir die Abmachung getroffen, dass es ok ist, dass er manchmal noch über die Trennung nachdenkt, er sich deshalb nicht schlecht fühlen muss, weil es ja ganz was normales ist, aber ich es auch nicht mitbekommen mag. Ich hab dann für mich beschlossen, dass ich ihm die Zeit gebe damit abzuschließen. Und schon nach kurzer Zeit war das ganze überhaupt kein Thema mehr. Das schlimmste für ihn war damals, dass er das Gefühl hatte diese Sorgen/Gedanken nicht mit mir teilen zu können. So weh es auch tat, bin ich froh, dass er mir das alles gesagt hat. Ja andere finden meine Reaktion vielleicht naiv, aber für uns hat es funktioniert.


    Ich nehme an der Ex ist nach wie vor an deiner Freundin interessiert oder? Da würde ich es nur fair finden, wenn der arme Kerl mal die Zeit bekommt in Ruhe abzuschließen ohne ständig aufkeimender Hoffnung. Sprich mit deiner Freundin, sag ihr dass dir in erster Linie wichtig ist, dass sie ehrlich zu dir ist. Mit einem Ultimatum erreichst du da gar nichts. Wenn es einfach die Trennung ist, die ihr noch zu schaffen macht und für sich noch nicht den Abschluss gefunden hat finde ich das was anderes, als wie wenn sie immer noch zweifelt den Ex eventuell zurück haben zu wollen. Sprich mit ihr, zweiteres wäre natürlich blöd für dich, aber von Ehrlichkeit könnt ihr nur beide profitieren, um dann gemeinsam nach einer Lösung zu suchen. Klar die Wahrheit tut machmal verdammt weh und man will es gar nicht wissen. Aber wenn eine Beziehung schon damit losgeht, dass man dem Partner etwas verbietet und Bedingungen aufstellt, dann geht es mit dem Vertrauen schon sehr schlecht los.

    Danke für deinen Rat.


    Ja, er will sie unbedingt zurück und meldet sich phasenweise dann auch immer.


    Ihr Umgang damit macht mich hald stutzig. Als würde sie garnicht wollen das er abschließt. In meinen Augen hofft er hald du so Sachen wie die Schreiberei, telefonieren oder ❤️ Schicken.


    Aber ich werde mit ihr darüber nochmal reden und dann werden werden wir das schon schaffen.

    Die Frage ist doch WARUM sie dem Ex nicht endlich klar sagt, dass sie getrennt sind und er keine Chance mehr bei ihr hat?! Es kann natürlich sein, dass sie wirklich kein Interesse mehr an ihrem Ex hat und es nur toll findet "begehrt" zu sein, aber in der Regel ist es in so Fällen doch dass man dann selbst noch nicht ganz mit der Beziehung abgeschlossen hat und sich insgeheim noch ein Hintertürchen aufhalten möchte. Ich habe von Freunden schon öfter sowas gehört - der/die Ex wird erst voll abgeschossen, wenn klar ist dass die neue Beziehung auch wirklich funktioniert und man sich in den eigenen Augen partnermäßig "verbessert" hat. Bis dahin wird die oder der Ex durch gelegentliche Nachrichten, gelegentliche Treffen noch "warm" gehalten... Gegenüber der neuen Partnerschaft wurde das vehement abgestritten und die "ich liebe dich und will meinem/r Ex nur nicht noch mehr wehtun"-Phase zelebriert. Nur gegenüber dem engsten Freundkreis wurde die Wahrheit geäußert.


    Andere Möglichkeit: sie will in Wirklichkeit zu ihrem Ex zurück, aber ist sich nicht ganz sicher und schießt ihn deshalb nicht ab. Für den Fall der Fälle - also wenn es nichts mehr werden sollte - will sie mit dir aber auch nicht schluss machen. Nicht dass sie dann am Ende ohne PArtner dasteht ;-)


    Du verstehst also dass ich das Verhalten deiner Freundin mit einer gewissen Skepsis betrachte? An deiner Stelle würde ich sagen dass sie sich voll und ganz entscheiden soll - entweder du oder er. Gib ihr dafür etwas Zeit. Und wenn es ihr nicht möglich ist sich klar für dich zu entscheiden, dann liegt ihr nicht genug an dir... Das tut natürlich weh und sowas hört niemand gerne, aber du musst es so sehen: dir würde auch viel Leid erspart werden und würdest nicht als "Trostpflaster" dienen.

    update:


    ich habe heute mit ihr gesprochen und habe ihr gesagt sie von meiner seite her die zeit bekommt, die sie braucht. ich wollte von ihr nur nochmal wissen, wie der stand der dinge aus ihrer sicht ist.


    sie hat mir hoch und heilig versprochen, das die beziehung für sie beendet ist. sie hat auch gesagt, das sie natürlich noch an der gemeinsamen zeit hängt und noch oft daran denken muss. (sie waren schon vor ihrer beziehung 5 jahre gut befreundet)


    ich habe ihr dann nur nochmal nahe gelegt das sie ihn nicht hinhalten soll und ihm keine hoffnungen machen soll. und das sie sich "am ende des tages" entscheiden muss, ob ihr das alte oder das neue jetzt wichtiger ist...


    hoffe es dauert nicht zu lange bis sich die dinge regeln und das es mit uns weiter geht.

    Das was sie sagt, klingt in meinen Ohren nicht gut. Es sind die Lippenbekenntnisse einer Person, die noch nicht abgeschlossen hat. Mein Eindruck.


    Aber was solls. Ich verzichte auf den Blick in die Glaskugel und wünsche Dir Geduld...

    Ich finde es vor allem ziemlich daneben, daß sie Dir nicht die Wahrheit sagt!


    Das sorgt ja nicht gerade für Vertrauen....


    Und wenn sie ihn nicht zurück haben will, warum schickt sie ihm dann Herzchen?!

    Guten Morgen,


    ich kann dir nur sagen hör auf dein Bauchgefühl das ist meist das richtige.


    Wenn dein Bauchgefühl dir negativ zusagt solltest du dich vielleicht von der Sache lösen und es sein lassen.


    Ich kann nur für mich persönlich sprechen wenn man eine neue Beziehung eingeht oder jemanden kennenlernt dann sollte man nicht mehr mit dem Ex Partner schreiben ( außer es gibt Kinder aus der Beziehung ). Der Kopf muss frei sein.


    Ich habe so die Befürchtung, dass du vielleicht eine Übergangslösung bist. Das ist jetzt nicht böse gemeint.


    Es wäre auch zu schade für dich wenn du es nur bist weil sowas verdient man einfach nicht.

    naja... ich hab das so gemeit, ob sie gefühlsmäßig noch zwischen alt und neu häng.


    wie gesagt.. ich schau mir das jetzt noch ein bisschen an... und wenn die zeit nur dahinpletschert und nichts passiert, werde ich das beenden.


    solange werde ich geduld und ruhe an den tag legen, das sie keinen druck hat.


    hoffe das mein plan aufgeht.


    am liebsten würde ich ihren ex ja wissen lassen, was da zwischen mir und ihr ist.


    denn er weis zwar das es mich gibt aber er weis nicht das sie mit mir viel zeit verbringt, das wir miteinander schlafen usw...

    Zitat

    denn er weis zwar das es mich gibt aber er weis nicht das sie mit mir viel zeit verbringt, das wir miteinander schlafen usw...

    Na, jetzt frag' Dich mal, warum das so ist. ;-)


    Wäre ihr es ernst mit Dir und/oder würde sich nicht noch ein Türchen bei dem Ex offen halten wollen bzw. hätte sie mit dem Ex abgeschlossen, wüsste er das definitiv. Und alle anderen auch. Denn Klarheit kann auch (gerade für den Ex) sehr heilsam sein (von wegen "ihn nicht verletzen wollen") und ihm noch fälschlicherweise sich Hoffnungen machen lassen, wäre auch ziemlich mies.


    Ich vermute, sie macht ihm nicht ohne Grund noch Hoffnungen und mindestens einen von euch benutzt sie ausschließlich für ihr Ego.

    Ich kann da L.vanPelt nur Recht geben. Das mit dem Ego ist oft nach einer Beziehung.


    Ich denke auch entweder man mag sich und das andere ist abgeschlossen oder das neue hat wenig Sinn.


    Solange man in der Vergangenheit lebt ist man nicht bereit fü die Gegenwart und schon gar nicht für die Zukunft

    Hallo nochmal...


    kurzes update:


    ich hab mir einige eurer tipps und erfahrungen zu herzen genommen und hab ihr seit ca 2 monaten die "lange leine" gegeben. ich habe sie auf nichts mehr in bezug auf ihren Ex angesprochen, nichts mehr verlangt und auf nichts mehr hingedrängt.


    was ist passiert? nichts... sie haben nach wie vor kontakt (wieviel weis ich nicht genau). die gemeinsamen fotos in facebook sind immer noch drinnen.


    ich weis langsam nichtmehr was ich machen soll...?!?


    bin am überlegen ob ich sie entgültig vor die wahl stelle.


    was würdet ihr an meiner stelle tun?

    Was ich tun würde (ehrliche Antwort)?


    Ich würde ihr auf die Nerven gehen, weil ich die Geduld verloren habe, damit sich endlich was bewegt.


    Was ich für richtig halten würde: Es akzeptieren, dass es ihre Entscheidung ist und ihr alle Zeit der Welt mir ihrem Ex(?) geben, bis sie sich entschieden hat, auch wenn es bis ans Ende aller Tage dauert.


    ":/


    Also, ich würde sagen, wenn man es realistisch sieht, kannst Du nichts machen, und ich kann verstehen, wenn Du es Scheiße findest.




    Außerdem wünsche ich Dir noch eine Meinung von einem optimistischen User.


    :=o