Zwischen Eifersucht und Unsicherheit

    Hallo Zusammen @:)


    Ich möchte euch kurz meine Situation schildern, da ich dringend eine neutrale Meinung brauche.


    Meine Mädels befinden sich gerade selbst in einer Trennungsphase und lassen kein gutes Haar an einem Mann.


    Also ich habe vor knapp einen Monat online einen Mann kennengelernt, mit dem ich erst eine gute Woche intensiv geschrieben habe (d.h. den ganzen Tag, ewig lange Texte). Wir waren uns in vielen Sachen, Situationen usw. einig.


    Da wir sehr nah beieinander wohnen haben wir uns spontan auf einen Spaziergang getroffen. Am nächsten Tag sind wir zusammen essen gegangen und den darauf folgenden Tag waren wir bei mir einen Film sehen. (kein körperlicher Kontakt)


    Die darauffolgenden Tage war er auch bei mir, der Körperkontakt (Der erste Kuss war wahnsinnig intensiv, lang und für mich der schönste Kuss den ich bis dato hatte) es wurde immer mehr - schließlich auch Sex.


    Seine Nachrichten immer sehr liebevoll, viele Smileys mit Herzchen, Küsschen und er vermisst mich usw.


    Das lief so jetzt eine gute Woche, die Zeit war super. Dann irgendwann schrieb ich ihm - ob er Angst hätte wenn ich Gefühle entwickeln würde.... er behauptete Nein, und er hätte auch Gefühle für mich aber wir sollten es langsam angehen lassen.


    Und man sollte sich nicht zu viele Gedanken machen, weil es das kompliziert macht. Und er habe keinen Bock auf komplizierte Geschichten.


    Seit dem Gespräch bekam ich keine liebevollen Antworten mehr, keine netten Smileys oder etwas in der Richtung.


    Sehen wollte er mich aber trotzdem, doch auch da war der Kontakt nicht mehr so liebevoll. Damit wir uns vor dem Urlaub noch sehen können haben wir uns in der Früh noch schnell zum Frühstücken getroffen, das ging von ihm aus. Es war schön, haben uns gut unterhalten doch bei der Verabschiedung hätte ich mich genau so gut von einem guten Kumpel verabschieden können. - sehr kalt. :-/


    Er meinte es ist nichts..


    Leider war von Anfang an ein Urlaub mit seiner besten Freundin geplant, nun ist es soweit. Sie sind gerade zusammen in Marokko, 1 Doppelbettzimmer. Er versprach mir, dass er sich morgens und abends melden wird damit ich ein besseres Gefühl habe. Doch außer ein "Huhu. Bin gut angekommen." kam nichts....


    Ich werde aus diesem Mann nicht schlau, er zeigt kaum noch Emotionen weder beim Schreiben (was vorher sehr deutlich da gewesen ist) noch wenn wir uns sehen. Er will mich aber trotzdem unbedingt treffen (auch ohne sexuellen Kontakt).


    Soll ich mich rar machen? Soll ich ihm offen sagen, dass mich das stört oder verschrecke ich ihn damit, weil's zu früh ist?


    Momentan hab ich richtige Bauchschmerzen weil ich weiß, dass er mit ihr jetzt dort ist, und mich so kalt behandelt und "ignoriert". Reagiere ich über? - aber warum dann der plötzliche Wandel?


    Vllt. noch ein paar Fakten ich bin 26 er 34 (bereits Vater einer 5 jährigen Tochter, lebt aber bei der Mutter).


    Danke euch schon mal :)*

  • 37 Antworten

    Also für mich hört sich das nicht so an, als wolltet ihr beide das Selbe. Sein Verhalten nach deinem offenen Gespräch spricht eigentlich nicht dafür. Auch dass er sich jetzt nicht mehr meldet. Wenn man jemanden wirklich vermisst, und das sollte er gerade in diesem Stadium des Kennenlernens, der meldet sich und möchte Kontakt zur anderen Person. Also ich fände es überhaupt nicht ok, wenn ich, nur weil er im Urlaub ist, so total abgemeldet bin.


    Ich finde du reagierst überhaupt nicht über und solltest dir wirklich überlegen, was du positives für dich aus diesem Arrangement ziehst und ob du es wirklich weiterführen willst.


    (Zu dem Urlaub mit "bester" Freundin im Doppelzimmer sage ich absichtlich nichts ;-) )

    @ Wombats - Hallo,

    danke für deinen Beitrag. Ich bin froh, dass du es ähnlich siehst wie ich.


    Mir geht's eben so, das sich derzeit non Stopp an ihn denke, ihm schreiben könnte usw. halte mich diesbezüglich aber eben zurück, damit ich nicht als aufdringlich (Klette) bezeichnet werde.


    Mir tut es auch unendlich weh, dass er jetzt so mit mir umspringt. Und mir macht der Urlaub mit seiner besten mehr aus, als er wohl denkt. Aber er hatte mir von Anfang an klar gemacht, dass diese Freundschaft für ihn wahnsinnig wichtig ist und die zukünftige dass auch akzeptieren müsse, aber dass natürlich keine gemeinsamen Urlaube mehr stattfinden würden. er redet auch vor mir ständig von ihr. Sie ist derzeit selbst in einer Trennung....


    Bei einer guten Freundin würde ich sagen, schieß ihn einfach in den Wind - wenn dass schon so anfängt.


    Aber ich persönlich hoffe gerade, dass es nach dem Urlaub besser wird. Möglicherweise war er ja auch einfach sehr gestresst?


    Denn was rechtfertigt dann, dass er sich die Mühe macht mich extra noch zu sehen vorm Urlaub obwohl ein riesiger Stress für ihn damit verbunden ist.


    Vllt. sollte ich es direkt ansprechen, wenn er zurück ist. Oder ich werde mich jetzt selbst nicht mehr melden, bis er zurück ist und schauen was er dann unternimmt um wieder "kontakt" aufzubauen.


    Ich kann einfach nicht wahrhaben wie sich jemand innerhalb von ein paar Stunden so verändern kann. :|N

    Hmm, ich finde, du bist ganz schön flott unterwegs. Du kennst den Mann doch noch nichtmal ein Monat.


    Dass dich der Urlaub verunsichert kann ich gut verstehen. Klingt auch nicht unbedingt glaubwürdig, was er da erzählt. Sie ist in Trennung, sie haben ein Doppelzimmer und er meldet sich nicht mehr. Alles klar.


    Meine Meinung: schieß den Typen ab. Entweder steht er dann mit 1000 Rosen vor der Tür und kommt drauf, dass er dich möchte - und ansonsten hast du nicht viel verloren.

    @ places Hallo :) - ja ich weiß,

    ich bin leider gefühlsmäßig etwas flott unterwegs, das stimmt. Aber aufgebaut hat sich das auch auf Gegenseitigkeit, er hat mir auch viel Hoffnung und schöne Augen gemacht... mit Sprüchen wie "Wow ich bin echt verrückt nach dir und verwundert, dass es so schnell so zwischen uns gefunkt hat, das kenne ich gar nicht von mir"


    Und so was kam am Anfang eben öfters.... und jetzt eben nicht mehr.


    Heute hat er sich wieder gemeldet - ein Foto geschickt und mit den Worten "Guten Morgen :-). Wünsche einen schönen Wochenstart"


    ////


    Aber ja ...ich werde auf Abstand gehen und wohl vergeblich auf die Rosen warten ":/

    Kann gut verstehen, dass du enttäuscht bist :-| aber so wie es aussieht, hat er nur leere Versprechungen gemacht. Versprechen sind toll - wenn sie denn eingehalten werden. Oft neigt man dazu, sich von Worten blenden zu lassen - und die Taten sprechen dann eine ganz andere Sprache. :-(

    Zitat

    Dann irgendwann schrieb ich ihm - ob er Angst hätte wenn ich Gefühle entwickeln würde.... er behauptete Nein, und er hätte auch Gefühle für mich aber wir sollten es langsam angehen lassen.

    Wie kamst du darauf so etwas zu schreiben? Gab es tatsächlich Gründe zu zweifeln oder warst du eher beeinflusst von deinen schlechten Erfahrungen oder den Ratschlägen deiner Freunde?


    Ich war in einer ähnlichen Situation: 1 Woche nur geschrieben, dann erstes Date, sofort gefunkt und fast jeden Tag Treffen. Und dann kam meine Unsicherheit herausgebrochen und das hat ihn auch ganz schön aus der Bahn geworfen. Es hat nun doch auch eine längere Zeit und doch auch nochmal das ein oder andere unangenehme Gespräch gebraucht, damit diese Unsicherheit verschwindet. Für mich war es in der Zeit sehr wichtig, meine Gefühle und Gedanken viel zu hinterfragen: Ist der Gedanke realistisch oder phantasiere ich und gehe vom Schlimmsten aus?


    Damit möchte ich nicht sagen, dass du nun etwas falsch gemacht hast. Aber du wirst ihn anscheinend schon auch aus seiner Traumwelt, in der sich alles ohne Probleme einfach so fügt, herausgerissen haben. Vielleicht ergibt sich daraus aber auch die Chance einander als vielschichtige Menschen kennen zu lernen.


    Und wie war es dann direkt danach? Warst du vorsichtiger oder denkst du, du warst komplett normal?

    Zitat

    Oder ich werde mich jetzt selbst nicht mehr melden, bis er zurück ist und schauen was er dann unternimmt um wieder "kontakt" aufzubauen.

    Die "ich-mache-mich-rar"-Taktik habe ich auch versucht, mit dem Ergebnis, dass ich sehr unkommunikativ rüberkam und er mich gar nicht verstanden hat =/ Oft hatte ich Erwartungen, die ich mich nicht traute auszusprechen und dadurch konnte er sie gar nicht erfüllen und es folgte nur Enttäuschung.

    Zitat

    ich werde auf Abstand gehen und wohl vergeblich auf die Rosen warten

    Das er plötzlich mit Rosen vor der Tür auftaucht um dich zurück zu gewinnen, halte ich komplett Abwegig. Dafür kennt ihr euch nicht genug und er hat klar gesagt, dass er nichts Kompliziertes will. Ich denke darunter fällt auch eine Frau, die ihn scheinbar nicht mehr weiter kennenlernen mag, oder Spielchen mit ihm treibt.


    Über den Urlaub mit der besten Freundin würde ich mir keine Gedanken machen. Wenn die beiden etwas miteinander anfangen wollen würden, wäre das schon längst passiert.

    Mich persönlich (weiblich) würde es total stören und abschrecken, wenn ein Mann nach einem Monat über


    tiefere Gefühle reden würde. Ich meine, irgendwelche Gefühle müssen ja da sein, wenn man GV miteinander


    hat. Zumindest Sympathie. Ansonsten hasse ich es auch, wenn eine kaum begonnene Beziehung schon


    kompliziert wird. Da würde ich ebenfalls einen Rückzieher machen.


    Was Deine Beziehung betrifft würde ich sagen: das Spiel ist aus. Vielleicht will er Dich als Notbehelf halten.

    also ich weiß nicht, warum sollte man nach einem Monat nicht sagen dass man Gefühle für den anderen entwickelt die weiter als Sympathie reichen, wenn es nunmal so ist? Wenn er damit nicht umgehen kann, dann is er nicht der Richtige...

    Wenn man zu früh über tiefe Gefühle redet, insbesondere wenn es einseitig ist, nimmt man der sich


    entwickelnden Beziehung die Leichtigkeit. Und die ist meiner Ansicht nach nötig, um sich ohne Maske vor dem Gesicht, kennenzulernen. Und zudem ist es eine Phase, wo der Ernst des Alltags noch nicht zugegen ist.


    Eben eine unbefangene Zeit, die man geniessen sollte.


    Das ist meine persönliche Meinung, die jedoch nicht für jeden gelten muss.

    @ Clalalala:

    Wie kam ich dazu...puh ich wollte einfach wissen in welche Richtung es geht. Ich denke schon basierend auf schlechten Erfahrungen und Angst. Da mein Selbstbewusstsein momentan auf einem Nullpunkt steht. Ich habe jetzt knapp 2 Jahre starke gesundheitliche Beschwerden gehabt, die auch meine Optik stark beeinflusst haben und fühle mich in meiner Haut nicht wohl. Ich wollte wissen ob er mich "trotzdem" mag.


    Ich glaube auch, dass ich nach diesem Gespräch vorsichtiger gewesen bin - aber aus dem Grund weil er sich so zurück gezogen hatte... Ich hatte mich einfach nicht mehr sicher gefühlt und wollte nicht auf Abstoßung treffen.

    @ Anka101:

    Ich habe ja nicht über tiefere Gefühle gesprochen oder gesagt das ich ihn liebe oder etwas dergleichen. Ich habe nur gesagt, dass sich Gefühle entwickeln könnten und ob das für ihn ein Problem wäre.


    Und ich bin schon der Meinung, dass man über Gefühle reden kann auch nach kurzer Zeit - sie sind ja da, also warum sollten sie verschwiegen werden? Und habe das auch so in vergangenen Partnerschaften erlebt. Ich für meinen Teil möchte schon, dass man mir zeigt und deutlich macht, dass Interesse besteht für mehr als nur Bettsport.


    @All Gestern Abend hatte er sich nochmal kurz gemeldet eine Nachricht alá "War heute hier und dort, wünsch dir nen schönen abend, bis dann" ich schrieb darauf ob er Fotos gemacht hätte, dass mich das interessieren würde wenn er zurück ist. Und das ich oft an ihn denken muss. Seine Antwort "Klar, zeig dir dann die Fotos" danach war er wieder offline. (Mir geht es nicht darum dass er in seinem Urlaub immer erreichbar sein muss)


    Daraufhin ist mir der kragen geplatzt, weil er schon wieder null auf meine Emotionen einging. Deshalb hab ich ihm gemailt dass ich finde dass er seit einer Woche wahnsinnig kalt zu mir ist, und von ihm auf nichts "zwischenmenschliches" mehr eine Antwort kommt. Dass ich deshalb nicht weiß woran ich bin und mir das für den gemeinsamen Urlaub mit seiner besten kein gutes Gefühl gibt. Das mir das so weh tut und er sich gerne nach dem Urlaub melden kann wenn er weiß was er will.


    ////


    Seine Antwort "Das verstehe ich nicht?! Wo war ich denn kalt zu dir? Du zeigst mir doch die Zurückhaltung. Ich weiß selber nicht wo ich bei dir stehe und denke du bist unsicher. Ich spüre das brutal. Jetzt wirfst du mir das vor, obwohl du eigentlich die zurückhaltende bist. Meiner Meinung nach glaube ich eher, dir passt nicht, dass ich im Urlaub mit einer anderen Frau bin"


    Ich bin dann ca. 3 Stunden nochmal in mich gegangen und habe versucht zu hinterfragen ob er recht hat.


    Ja er hat recht damit, dass ich mich zurückgezogen habe und vorsichtig geworden bin. Aber ja aufgrund von seinen Reaktionen! :(


    Ich hab ihm geantwortet: "Seit ich erwähnt habe, dass ich Gefühle für dich entwickeln könnte hälst du dich komplett zurück. Natürlich halte ich mich dann auch zurück. Fängt bei Kleinigkeiten an...Du hast mir davor ganz anders geschrieben, ich kann schreiben was ich will "Ich vermisse dich, ich denk an dich, dir Küsschen schicken egal was - es kommt einfach nichts mehr darauf zurück - davor aber schon?! Meine Zurückhaltung ist nur deshalb entstanden weil ich das Gefühl habe das du dir wahnsinnig unsicher bist. Ich habe dir geschrieben, dass es für mich in eine bestimmte Richtung geht seit dem bist du komisch zu mir. Brauchst ja blos selbst den Verlauf mal lesen.


    Und na klar fühle ich mich in der Situation nicht mehr sicher wenn du da mit ner anderen Frau bist weil ich derzeit nicht das Gefühl habe, als wäre von deiner Seite etwas zwischen uns :-( ich finde es schade, dass dir das nicht auffällt.


    Ich habe mich genau aus diesen Gründen zurück gezogen die letzten Treffen und war deshalb wahnsinnig ruhig und verschlossen"


    Er hat die Nachricht gelesen und nicht mehr geantwortet... ich weiß es ist eine saublöde Situation und ich will ihm den Urlaub auch nicht versauen. Aber es gibt in der Geschichte ja nicht nur Ihn und seinen Urlaub...da bin doch auch noch ICH ? Oder muss ich auf meine Kosten bis er zurück ist meinen Mund halten ":/ Jetzt fühle ich mich natürlich doof dass ich das Thema angefangen habe, aber gestern hat es mich einfach aufgefressen.

    Man sieht mMn, dass es sich auch lohnt ruhig mal etwas naiv an einen Beziehungsanfang heranzugehen. Eigentlich war alles gut zwischen euch und hättest du dich zurücklehnen und diese unbeschwerte Zeit genießen können, so wäre es sicherlich nun immer noch so. Leider pfuschen da einem die negativen Erfahrungen und auch das Hirn rein. Der Mensch ist darauf konditioniert nach Gefahren Ausschau zu halten und deswegen wird negatives verstärkt wahrgenommen.


    Und wir sind sicher auch wieder beim alten Problem, dass WhatsApp ein beschissener Kommunikationskanal ist. Woher will man da wissen, was der andere sich bei seinem Geschreibe denkt? Woher willst du wissen, dass er deine Nachricht ließt und sich nicht freut? Muss jede Gefühls-Nachricht denn so erwidert werden? Muss auf jedes "Ich vermisse dich" ein "vermisse dich auch" folgen? Man kann sich das natürlich wünschen, aber es nicht einfordern.


    Also meiner Empfindung nach gabs da einfach eine riesen Portion Fehlkommunikation und ihr beide habt euch gegenseitig verunsichert. Um aus dieser Situation nun herauszukommen braucht es nun wirklich etwas Durchhaltevermögen. Auch wenn das heißt, dass man manchmal die Klappe halten muss. Vieles spielt sich nämlich nur in deinem Kopf ab, dein Gehirn erwägt alle möglichen Gefahren.

    Das glaubst du doch hoffentlich alles nicht oder? Gute Freundin und teilen eines Doppelzimmers, das ich nicht lache. Diese Freundin ist nicht nur eine herkömmliche Freundin, da geht noch mehr, so naiv sollte man nicht sein.


    Wie ich den Mann also einschätze? Berechnend! Er weiß ganz genau was er tut, er genießt die Situation bei dir bzw, mit dir "echt", aber nicht so echt, dass es der Realität standhält und daraus eine Beziehung wird. Das sieht dieser Mann nicht so. Daher auch seine sehr zurückhaltenden Antworten. Da ihn das Gewissen plagt, er merkt das er zuviel raushaut, für das was er eigentlich nur mit dir vorhat-als eine Art Affäre. Wahrscheinlich genau das was er mit dieser Freundin gerade im Urlaub macht, eine Affäre, mehr nicht. Ich bin dafür das du die Karten auf den Tisch legst. Sagst was du möchtest. Durch rar machen wird es sich nicht ändern, damit erreichst du, dass du interessanter erscheinst für ihn, was dich erstmal freuen wird. ABER dein Ziel was du hast, erreichst du so dennoch nicht (!). Ein ewiges Katz und Maus Spiel, du verliebst dich mehr und mehr..

    Wenn dieser Mann ein bisschen mehr als Sympathie für Dich empfinden würde, würden seine Antworten


    anders ausfallen. Ich glaube nicht, dass sich aus eurer jetzt schon problematischen Beziehung noch


    etwas Vernünftiges entwickelt. Der Mann hatte eine Affaire mit Dir, die ihm langsam aber sicher zur Last


    wird. Vielleicht spielt er ja noch etwas mit, weil es ihm sonst langweilig wäre oder er einfach einen Notnagel


    braucht. Aber an Deiner Stelle würde ich meine Gefühle für den Typ unter Kontrolle bringen und sie


    reduzieren.


    Ja, das mit der Freundin und dem Doppelzimmer ist ziemlich eindeutig. Da braucht man keine Brille.

    Was mich an diesem Mann stutzig werden lässt. Ihr küsst euch, habt Sex und er möchte es langsam angehen lassen. Ihr habt doch schon alles durch. Oder gibt es bei dir auch Sex ohne Gefühle? Könnte mir das nicht vorstellen, mit einem Mann Sex zu haben, für den ich nichts empfinde.


    Ihr hattet Sex. Du sprachst von mehr. Gefühlen, Beziehung und er rudert nun zurück. Hört sich für mich so an, als ob er dich, aus welchen Gründen auch immer, nur warmhalten möchte. Mit dir ins Bett möchte, aber nicht an einer Beziehung interessiert ist. Mit den Smileys wollte er dich "ködern". Ich hoffe, ich irre mich. Würde es dir wünschen.

    Guten Morgen ihr lieben @:)


    ich danke euch für eure Antworten und die verschiedenen Blickwinkel auf meine Situation.


    Ich hab die Zeit ein wenig genutzt um in mich zu gehen.


    Ich hatte mit Ihm noch einen ziemlich "krassen" Austausch per WhatsApp der total schief ging. Mir ist dann innerlich die Hutschnur geplatzt und es stimmt einfach, via. Schreiben kann man so was einfach nicht klären. Beim Schreiben wirft man sich viel ungeschönter Dinge an den Kopf.... ich hätte vieles nicht in der Art ausgesprochen wenn er vor mir gestanden hätte. Und ich denke, dass es ihm genau so geht.


    Er warf mir viele Dinge vor, und eines hat mich wahnsinnig verletzt. Ich habe ihm von Anfang an gesagt das mein Selbstbewusstsein momentan auf einem Tiefpunkt ist. Ich habe vor 2 Jahren die Diagnose Morbus Crohn bekommen seit dem ging es mir wirklich schlecht und ich habe diverse Medikamente durch und habe gut 15 kg zugenommen (davor schon nicht sehr schlank) ...meine Haut ist überall gerissen, durch die Medis gehen mir die Haare aus usw. das zerrt wahnsinnig an mir und ich habe mich dadurch sehr verschlossen und abgekapselt. Er wusste das, wir haben Gespräche über sowas geführt. Er bat mir an, mir zu helfen das wieder aufzubauen und mit mir daran zu arbeiten. UND genau in diese Wunde hat er Salz gestreut :°(


    Ich wäre ihm zu zurückhaltend, schüchtern würde hilflos auf ihn wirken und er könnte damit nichts anfangen. Er braucht eine starke Frau und eine die sich nimmt was sie will und ich solle das eben umsetzen. Ihn küssen, ihn packen wann ich das will usw.


    Da wir uns aber total in Rage geschrieben haben und ich letztendlich total verletzt war, musste ich aus der Situation raus.


    Deshalb hab ich ihm geschrieben, dass sich dieses Gespräch für mich wie ein Schlag in die Magengrube angefühlt hat und dass ich jetzt Zeit für mich brauche um zu überdenken WAS und ob ich "DAS" so will wie es ist. Das ich ihm seinen Urlaub nicht weiter versauen möchte und wir uns vielleicht nochmal treffen wenn er wieder in Deutschland ist, aber so lange möchte ich meine Ruhe und lass ihm auch seine. Weil eben so viel falsch verstanden wird über das geschriebene.


    Er antwortete, dass ich alles falsch verstanden hätte und er das so nicht gemeint hätte. Er mich nicht verletzen wollte. Das ich aber so viel kompliziert machen würde und dass er sich langsam frägt ob Er es kompliziert macht? usw.


    Ich hab ihm daraufhin nur noch geantwortet, dass ich denke das wir beide es kompliziert gemacht haben, ich wirklich Zeit für mich möchte und wir schauen wie es weiter geht wenn er wieder hier ist.


    Ich denke, dass es so das richtige ist. Aber jetzt nichts mehr von ihm zu hören macht mich auch kirre, aber da muss ich durch.


    Am Samstag gegen Mitternacht landet er wieder hier. Ich bin gespannt ob er sich dann nochmal bei mir melden wird :-|


    Von meinem Gefühl her, oder meiner ersten Intuition würde ich derzeit sagen, er mag mich wirklich und das sehr gerne.


    Lässt aber nicht mehr zu, weil er sich derzeit nicht sicher ist ob er eine feste Bindung eingehen möchte oder nicht und dass auch unabhängig von meiner Person. Er genießt seine Freiheiten wahnsinnig.


    Und was mir eben noch durch den Kopf geschossen ist und mir Bedenken bereitet....


    Wir stehen auf zwei verschiedenen Standpunkten im Leben. Ich will noch heiraten, ich will noch Kinder... er hat/hatte beides schon, somit hat er die Notwendigkeit oder das Streben danach nicht in der Art und Weise wie es bei mir vorhanden ist.


    Ich glaube, dass ist ein Punkt der unsere Welten ein wenig teilt. :-/ Und mein Selbstbewusstsein wieder aufzubauen geht nicht von heute auf morgen. Wenn ich meine damaligen Beziehungen betrachte, da war ich immer die starke Frau, die Macherin, Entscheiderin und hatte quasi "die Hosen an" aber ich kann diese Rolle gerade nicht übernehmen. :(


    man was für ein Roman wieder :-Dsorry!

    @ La_Dolce_Vita

    Also ich kann absolut nachempfinden wie es dir in dieser Situation geht, da ich aktuell in einer fast identischen Situation bin nur halt eben umgekehrt (ich bin M sie ist W) Hab dazu ebenfalls einen Faden eröffnet falls es dich interessiert. ;-)


    Ich für mich komme mittlerweile immer mehr und mehr zu dem Entschluss dass, wenn es schon zu Beginn so kompliziert ist, es sich in der Regel auch nicht bessern wird.


    Ich kann dir nur empfehlen dass du auf jeden Fall sobald er wieder da ist das Gespräch Aug in Auge suchst und dabei für dich rausfindest ob dieser Mann so wie er sich JETZT verhält dass ist was du willst. Denn der Mann vor zwei Wochen der dir immer lieb geschrieben hat und der immer so nette Sachen gesagt hat ist er aktuell nicht mehr.


    Ich kenne es von mir selbst, man hält oft an etwas fest was mal war bzw. wie jemand war und verdrängt völlig dabei dass der betreffende Mensch eben nicht mehr so ist, denn ansonsten würde man ja nicht darüber nachdenken müssen.


    Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute und hoffe für dich dass sich doch noch für dich alles zum Guten wendet. :-)

    Meiner Meinung nach muss man gar nicht immer identische Ziele und Wünsche haben.


    Problematisch wird es allerdings, wenn sie so grundverschieden sind wie bei euch (Heirat/Kinder). Wir reden hier ja auch nicht von Banalitäten wie z.B. welches Sofa man sich kauft - hier geht es wirklich um lebensverändernde Dinge.


    Ich hatte einen ähnlichen Fall in meinem Bekanntenkreis, der Mann war bereits geschieden und hat sich geschworen, nie wieder zu heiraten. Meine Bekannte hat durchgehalten und nach einigen Jahren hat er ihr letztlich einen Antrag gemacht (ohne Drängen ;-) ). Leider ist das eher die Ausnahme.


    Dass du außerdem schreibst, er würde dein ohnehin angeknackstes Selbstbewusstsein weiter schwächen, sagt schon alles wie ich finde. Du brauchst jemanden, der dich unterstützt und dir nicht zusätzlich das Leben schwer macht.


    Ich wünsche dir nur das Beste!

    Och man, du tust mir wirklich sehr Leid. Und er scheint für dich nicht der richtige Mann zu sein. Ich kann absolut verstehen was du brauchst in deiner Situation und finde das auch ganz natürlich, ein Freund soll einem ja gut tun und auch stärken in gewisser Weise. Aber er scheint mir so drauf zu sein, als möchte er sich nur fallen lassen, er möchte keine Belastung haben. Daher auch sein Zitat: eine starke Frau haben zu wollen, die sich einfach nimmt, ohne das er viel tun muss. Ich beobachtete ähnliches bei mir, ein Mann der schon eine Ehe und Kinder hinter sich hat, der einfach nicht mehr bereit ist viel zu geben, sondern einfach nur noch den Genuss möchte. Frau soll total autark sein, am besten nur noch als bedienstete fungieren und getrennte Kasse, sie soll am besten ähnlich wie die Ehefrau sein, mit nur Pflichten, aber keine Rechte. Diese Männer so scheint mir, kommen nach ihrem Vorleben, in diese Phase, wo sie keine Lust mehr auf Anhängsel haben, die einen wirklich Mann brauchen. Darum passt auch die Freundin mit der er im Urlaub ist so gut zu ihm, wahrscheinlich eine starke Frau, die alles für sich selbst zahlt, aber den Urlaub mit ihm geniesst und er hat seinen Spass und alle Annehmlichkeiten. Wo er jederzeit tschüss sagen kann, wenn es zuviel wird. Ich denke das dieser Mann genau diese Schiene fährt. Ab einem gewissen Alter werden die Männer anders, wenn sie alles hinter sich haben, dann schauen sie ganz genau wer da noch als Beziehungspartner in Frage kommt und die Ansprüche enorm hoch geschraubt. (das Frauen so ab einem gewissen Alter werden, oder ebenfalls negativ auswirkend in Hinsicht auf die Partnersuche und Beziehungsansprüche, möchte ich nicht in Abrede stellen, es geht hier aber gerade um einen Mann).


    Glaube du solltest noch ganz viel in dich gehen. Verstehen kann ich das, du hängst an den schönen Stunden, aber vielleicht öffnen dir seine Worte und auch die Taten (mit der Freundin im Urlaub) ja die Augen.