Hallo *:)


    Ich weiß auch ehrlich gesagt gar nicht ob und wie ich das mit dem Foto bei ihm ansprechen soll ?!


    Aber ich bin beruhigt, dass es euch auch aufstoßt. Ich zweifle immer daran ob ich vielleicht einfach zu eifersüchtig bin oder Dinge sehe die kein andere ernst nehmen würde.


    Also ich denke ich muss bei ihm wirklich vorsichtig sein und ein paar Schritte zurück gehen, ich merke auch wie ich mir langsam nicht mehr sicher bin ob ich "das was es auch immer ist zwischen uns" überhaupt noch will.


    Aber wenn wir die Zeit miteinander verbringen, ist es wahnsinnig schön mit ihm. Sehr harmonisch und liebevoll. Und es ist nicht so, dass wir jedes mal im Bett landen. Am Anfang hat er auch mehrfach betont, dass wir keinen Sex haben müssen falls mir das lieber ist, da er mir nicht das Gefühl geben möchte, dass er nur das EINE will. ...aber vielleicht hat er es auch gesagt um genau das zu bekommen?


    Dieses Zuckerbrot und Peitsche Modell....werde mir das die nächsten Wochen mal ein bisschen anschauen.


    Warum muss denn immer alles so kompliziert sein und warum schaffe ich es nicht einfach selbst zu sagen, NEIN - den Mist tu ich mir erst garnicht an ":/

    Zitat

    Warum muss denn immer alles so kompliziert sein und warum schaffe ich es nicht einfach selbst zu sagen, NEIN - den Mist tu ich mir erst garnicht an ":/

    Weil man sobald man erst mal verschossen ist sowieso nicht mehr zurück kann... ich kenn das ;-D

    Ich denke ich bin jetzt auch an dem Punkt angekommen, wo ich meinen gesunden Egoismus ausgraben muss.


    Habe gestern nochmal in Ruhe mit einem guten Freund der Familie und meinem Bruder gequatscht, die beiden sind sich einig - dass der besagte Mann ein ziemlicher Egozentriker ist und ich immer auf der Strecke bleiben werde. Ihm nur wichtig ist, was er will (dabei aber noch nicht einmal weiß, was er eigentlich will) - und meine Aussagen gekonnt überliest, umgeht oder besser gesagt ignoriert. Nach dem Motto entweder sie spurt oder sie lässt es bleiben.


    Ich werde mir das ganze jetzt noch 1-2 Wochen ansehen und sonst für mich den Schlussstrich ziehen. Ich denke, dass ich diese Zeit noch brauche - merke aber dass sich in mir nach und nach mehr "Abneigung" für ihn entwickelt....


    Ja so täuscht man sich leider in Menschen ":/

    Hallo Zusammen,


    wie es mittlerweile zwischen uns aussieht.... ja ;-D anders als vermutlich erwartet.


    Er hat dieses Spielchen über Whatsapp noch 2-3x mit mir gespielt, mich quasi klein gemacht, mir sämtliche Dinge an den Kopf geworfen usw. und selbst jegliche Kritik abgeblockt oder mir wieder den schwarzen Peter zugeschoben. Daraufhin bin ich geplatzt und habe ihm die Meinung gesagt - aber diesmal nicht durch die Blume.


    Letztendlich kam es deshalb zu einem klärenden Gespräch unter 4 Augen, ohne Handy ! (man verteufel ich das Ding mittlerweile) und siehe da....


    wir redeten wie normale Menschen miteinander, keiner ist laut geworden, wir haben nicht gestritten. Konnten viele Missverständnisse aus der Welt schaffen, lagen beide mit Tränen im Arm des anderen - er konnte mir erklären warum er sich die letzten Tage wie ein Arschloch verhalten hatte. Er hat es eingestanden das er mich schlecht behandelt hat und das nicht fair gewesen ist, vieles geschrieben hat was er nicht so meinte. Er hat selbst wahnsinnig viele Probleme von denen ich bis dato nix wusste.... Kind, Exfrau, Job, Wohnsituation und ernsthafte Depressionen inkl. Therapie. Nachdem ich nun vieles weiß, kann auch ich in vielen Dingen mehr Verständnis entgegen bringen.


    Seit dieser Aussprache haben wir uns sehr oft gesehen und auch das ganze Wochenende miteinander verbracht. Und was soll ich sagen? Es ist wahnsinnig harmonisch, gefühlvoll, liebevoll... er sagt mir sehr oft wie sehr er mich lieb hat und nennt mich mittlerweile auch "Schatz" ;-D behandelt mich auch in der Öffentlichkeit wie seine Partnerin. Hat meine Familie kennengelernt... und sie haben sich wahnsinnig gut mit ihm verstanden....


    Man könnte sagen - derzeit - schwebe ich auf Wolke 7 und hoffe einfach, dass diese nicht gleich wieder zerplatzen wird. o:)


    Das ich mir hier keine einfache Ausgangssituation für eine Beziehung ausgesucht habe, ist wohl ein anderes paar Schuhe. Denn ich kenne Menschen mit Depressionen nur zu gut, und es wird nicht lang dauern bis ich erfahren werde wie er sich dann wieder mir gegenüber verhalten wird... und was die beste Freundin betrifft... ja ich werde es beobachten, mehr kann ich in dem Moment eh nicht tun - aber ich denke oft daran. %-|