Zwischen zwei Männern

    Hallo ihr Lieben,


    bitte verurteilt mich nicht sofort, sondern hört mich an o:)


    Ich befinde mich zurzeit in einem echten Dilemma,erst wollte es in der Liebe wohl so gar nicht klappen und jetzt hat mich gleich das doppelte Glück ereilt zwei tolle Männer zu treffen.


    Mit P. verstehe ich mich absolut super, wir können stundenlang reden und lachen und haben absolut identische Lebenseinstellungen-wir sind uns so ähnlich das es schon fast gruselig ist, ich bin jedoch gerade aus einer relativ langen Beziehung raus und will nichts überstürzen, habe jedoch das Gefühl das er so langsam eine Entscheidung von mir fordert die ich momentan noch nicht treffen kann, natürlich auch wegen dem anderen-T.


    Mit ihm ist alles irgendwie viel lockerer als mit P., wir verstehen uns genauso gut, führen tiefgründige Gespräche, ich vermisse ihn wenn er nicht da ist, und ich fühle mich zu ihm leider körperlich viel mehr hingezogen als zu P., aber soll das der einzige Grund sein warum ich mich für ihn entscheide? :-/


    Jemand einen Tipp wie ich herausfinden kann für wen von beiden ich mehr Gefühle habe? Ich hab das Gefühl nach meiner absolut furchtbaren Trennung Anfang des Jahres in meiner Gefühlswelt selbst nicht mehr zurechtzufinden :-(


    Vielen Dank schonmal für alle ernstgemeinten Ratschläge,


    Erdbee :-)

  • 13 Antworten

    Nimm keinen von beiden. Wenn man an einen anderen denkt ist es nicht der richtige. Wenn man sich wirklich verliebt hat man nur noch Augen für eine Person, dementsprechend sind beide Männer nicht "der eine" ;-)

    @ Erdbeertraum

    außer es ist so, das Du zwar die Aufmerksamkeit und die Gespräche genießt, und auch genießt das Du Interesse weckst. Jedoch vielleicht willst Du zwar die Vorteile einer guten Bekanntschaft oder auch natürlich wieder körperliche Nähe und auf der anderen Seite suchst Du aber noch gar keine Beziehung weil wieder Verantwortung. Kann das sein? Dann wäre keiner der richtige. Oder der zu dem Du Dich körperlich mehr hingezogen fühlst als lockere Affäre. Aber das musst Du und er entscheiden

    Wie lange kennst du P schon und wie lange T, bzw. wie lange ist deine bisherige Beziehung vorbei?


    Worauf ich hinauswill:


    Du schreibst, dass du gerade eben aus dieser Beziehung raus bist. Du die beiden also allenfalls ein paar Wochen oder wenige Monate kennen dürftest. Wenn man einigermaßen harmoniert ist es oft so, dass man meint da extrem tiefsinnige Gespräche zu führen oder sich so wahnsinnig gruselig ähnlich zu sein. Wirklich wissen kann man das aber in der Zeit nicht.


    Von Verliebtheit schreibst du auch in Bezug auf beide nichts. Ich würde rein vom lesen her sagen: Keiner. Gut auf einer Wellenlänge zu sein und n bisschen scharf auf jemanden zu sein hat nichts mit Liebe und Beziehung zu tun.

    Schenk beiden Männern reinen Wein ein und nimm den, der zu dir sagt: 'Egal wen du wählst, ich will nur, dass du glücklich wirst'. Und wenn beide das gleiche sagen, dann nimm einfach beide. Voila!

    Zitat

    Jemand einen Tipp wie ich herausfinden kann für wen von beiden ich mehr Gefühle habe?

    Die Gefühle sprechen doch schon für T.. Ihr führt genauso tolle Gespräche, aber er ist körperlich attraktiver. Was wäre denn der Nachteil von T? Dass es noch unverbindlicher und lockerer ist? Aber auch das ist doch etwas, was du willst. Dann geh auch das Risiko ein, dass es nicht klappt, bevor du mit P eine 80%-Lösung mit großer Sicherheit eingehst, aber immer in Gedanken T nachhängst und wir bald den Folgefaden lesen müssen ;-)


    :-p

    Zitat

    Die Gefühle sprechen doch schon für T.. Ihr führt genauso tolle Gespräche, aber er ist körperlich attraktiver. Was wäre denn der Nachteil von T? Dass es noch unverbindlicher und lockerer ist? Aber auch das ist doch etwas, was du willst. Dann geh auch das Risiko ein, dass es nicht klappt, bevor du mit P eine 80%-Lösung mit großer Sicherheit eingehst, aber immer in Gedanken T nachhängst

    So seh ich das grds auch. Allerdings: Wenn ich sowas Fremde fragen müsste, wäre es bei mir persönlich keiner von beiden.