• BE dauer Brennen nach einer Harnröhrenerweiterung

    Hallo ihr lieben, habe jetzt diese forum schon öfter gesehen und auch viel gelesen... Hab ein riesen Problem... habe jetzt ungefähr seit ne halben Jahr immer mal wieder blasenentzündung. (mit sitzbad und wärme) ging das auch immer schnell wieder weg. Seit dem ich mit meinen Freund das erste mal geschlafen habe gehts richtig los.... seit dem 5.1.09 tu…
  • 27 Antworten

    Ach ja, ein paar Tropfen Kamillosan in warmes Wasser und den Harnröhreneingang damit betupfen oder Kamillensitzbäder, das hilft auch! Geht bestimmt auch mit Kamillentee

    Hallo,


    ich bin halt echt bald am verzweifeln, war heut bei einen anderen urologen, und der meinte ich sollte mal die pille wechseln, bzw abstetzen.


    dann haben wir einen ultraschall gemacht, war nichts auffälliges. (nur die rechte niere ist ein bissschen anders als die re aber nicht schlimm).


    haben dann auch blutabgenommen und er hat mich abegetastet. Er glaub schon garnicht mehr das es von da harnröhre kommt bwz von der blase, wg dem ewigen stechen und ziehen. / vermutet evtl Leiste.


    habe jetzt ein Echtes Goldrutenkrauttrockenextrakt bekommen das soll ich mit einnehmen.


    muss jetzt am 13.3 nochmal hin für eine urinprobe und weitere Untersuchungen.... konnten wir leider jetzt nicht machen da ich ja noch antibiotkum nehme und die schmerzen waren so schlimm.


    War aber ein super arzt und hat mir sehr viele ratschläge gegeben, hat mir auch zu der Strovat Impfung geraten aber, erst ist es mal wichtig das wird die Ursache meiner schmerzen finden!!


    Naja wie gesagt schmerzen ohne ende.


    *durch antibotikum ist das brennen nach dem toiltetten gang weg, aber die schmerzen/ ziehen ist einfach nicht auszuhalten nehme jetzt zu dem antibotikum und dem goldrutenkraut trockenextrakt noch paracetamol wg den schmerzen.*


    und Täglich mittags und abend ein Kamillensitzbad.


    *naja wie heist es so schön, die HOFFNUNG STIRBT ZU LETZT*


    lg an euch, ich halte euch auf dem laufenden.......

    Hey, das ist doch gut, dass du nen netten Arzt gefunden hast!! Ich musste auch zwei Jahre suchen, bis ich meine Urologin gefunden hab. War eigentlich genauso wie bei dir.


    Pille bzw Hormone würde ich an deiner Stelle auch absetzen und mal ein Jahr ohne versuchen, vll hilft es ja... wenn nicht, kannst du die Pille doch wieder nehmen!


    Die Goldrute musst du ein paar Tage nehmen, bevor du die Wirkung richtig merken kannst und vor allen Dingen musst du genug davon nehmen, also mindestens 1600mg Wirkstoff pro Tag...


    Wurden eigentlich noch Bakterien gefunden, oder warum bekommst du noch ein AB? Wenn nämlich nichts mehr gefunden wird, solltest du auf keinen Fall mehr ABs nehmen, da die die Blase nur noch zusätzlich reizen und irgendwann auch Schmerzen erzeugen können, außerdem machen sie die Blase wieder angreifbarer für Bakterien... ein Teufelskreis!


    Und ich versteh nicht ganz, warum die Ärzte immer erst rausfinden wollen, woher die Schmerzen kommen, bevor du Strovac bekommst?! Ich würde damit gleich anfangen, immerhin dauert es ja nach der dritten Spritze nochmal ne Weile, bis es richtig wirken kann... und es hat keine negativen Auswirkungen auf deinen Körper bzw die Blase, von daher kannst du das ruhig schon kriegen und die Ärzte können nebenbei trotzdem noch nach der Ursache suchen.


    Nur wenn bei dir wie bei mir nix gefunden wird und du trotzdem leidest (und danach siehts ja leider grad aus), würd ich nicht mehr lang mit der Impfung warten, wie gesagt, die kann auch helfen, wenn Ärzte nicht genau wissen und verstehen warum... ich hab ja bis heute auch nicht genau rausgefunden, was ich hab, aber es war (wahrscheinlich) einfach eine gereizte Blasenschleimhaut und Harnröhre, was sich mit Schmerzen geäußert hat... ich bin heute nur sauer, dass mir kein Urologe früher von Srovac erzählt hat, dann wär ich nicht 3 sondern vll nur 1 Jahr mit den Beschwerden rumgelaufen... :-(

    huhu,


    ja letzte woche am montag wurden noch rote und weiseblutkörperchen gefunden im urin sehr viele.


    ich nehme dadurch ein antibiotkum für 10tage, und dadurc haben wir auch keine urin probe gemacht..


    verstehst??


    ja ich schau mla wie ich das mache mit der pille muss mal mit meiner FA reden....


    hoffentlich kann der mir endlich helfen.....


    naja ich halt euch auf den laufenden

    Aber lass dich nicht von dem FA verunsichern, wenn er meint, da kann es keinen Zusammenhang geben! Das sagen leider viele Ärzte, aber wenn du dich hier mal umsiehst... bei vielen haben die Entzündungen von heute auf morgen aufgehört!


    Und deine Ärzte sollten echt mal gucken, dass sie nicht immer gleich AB verschreiben, wenn keine Bakterien da sind, sondern nur Blutkörperchen können sie ja nicht mal wissen, was für ein AB sie geben sollen, also sollten sie es da eigentlich lassen.


    Wurde eigentlich im Harnröhrenabstrich mal was gefunden bei dir? kann ja sein, dass sich da noch Ureaplasmen befinden, gegen die helfen ja nur ganz spezielle ABs! Und die findet man ja auch nur per Abstrich

    ja ein abstrich ist auch schon gemacht worden und urin wurde auch angeleget gblaub ich heist das und da haben sich bakterien befunden.


    sosnt würd ich das antibiotikum ja nicht bekommen haben....


    aufjeden fall da wo ich jetzt bin, bei dem der macht das alles eher auf pflanzlicher basis.... :-)

    Huhu ihr lieben,


    so jetzt war ich gestern beim urologe nochmal.


    haben jetzt urinprobe abgenommen /sind schon wieder bakterien drin vermehrt.


    mein arzt hat mir jetzt blutabgenommen.


    und wird mich jetzt zur kernspinnt überweisen, weil ich auch solche magenbeschwerden habe und halt eben immer noch die schmerzen in der blase.


    ich weis bald nicht mehr weiter.


    lt. arzt, wenn das kernspinn negativ ist müssen wir nochmal eine blasenspiegelung machen.


    leute ich weis bald nicht mehr weiter.


    sitz jetzt schon wieder mit schmerzen am pc ich weis bald nicht mehr weiter!!!

    Hallo ihr Lieben!


    Ich bin 16 Jahre alt und plage mich seit ca. 3 Jahren mit ständigen BE's und dauerhaftem Brennen in der Harnröhre. Am schlimmsten ist dieses unterträgliche Brennen (manchmal auch eher so ein Zwicken, dass mal stärker, mal leichter ist und in einem Sekundentakt auftritt.) Eine BE habe ich mindestens jeden Monat einmal. :(v Ich pumpe mich auch jeden Monat 2-3 Mal mit Antiobiotikum zu. Das ist auf keinen Fall gesund und ich merke auch, dass ich mich von Zeit zu Zeit immer schlechter fühle. Durch das Antibiotikum gehen die starken Schmerzen beim Wasserlassen weg aber das Brennen in der Harnröhre bleibt leider. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Muss sogar mein Schuljahr wiederholen. :(v Beim Urologen war ich natürlich auch schon... hab ihm meine Beschwerde über ständige BE's und dauerhaftes Brennen der Harnröhre geschildert. Aber im Urin hat er nichts gefunden. Auch eine Blasenspiegelung hab ich hinter mir. Dort wurde auch nichts festgestellt. (Keine Verengung oder sonstiges) Dann hat mein Arzt mir zu Strovac geraten. Die Impfung soll mir helfen. Nun hat mein Vater das Geld zusammengekratzt und ermöglicht es mir, dass ich mich endlich nächste Woche mit Strovac impfen lassen kann. Können von euch welche mit dem gleichen Problem mir sagen, ob Strovac nicht nur gegen BE's hilft sondern auch gegen das Brennen und Zwicken in der Harnröhre!?


    Wäre sehr lieb :)z


    Bitte um Antwort.


    Gruß, Püppi-B.

    hallo ihr lieben,


    so habe mir jetzt in der Apotheke wieder das echte Goldrutenkraut Trockenextrakt und die Cantharis D12 geholt. weil ich schon wieder schermzen habe und dauernt das gefühl auf die toilette zu müssen und es kommen dann nur tropfen / wieder eine enzündung nehme ich an...


    ihc dreh bald durch .

    huhu,


    habe gerad mit den Arzt gesprochen, da er am freitag meinen urin kultur angelegt hat. er hat am Freitag zu mir gesagt da sind bakterien drin rote und weise blutkörperchen. und jetzt mein er ist der Urin sauber.


    aber ich habe eine blasenentzündung schon wieder bin nur am laufen auf die toilette, brennen, stechen usw.


    ich weis nicht mehr weiter was soll ich noch alles versuchen?


    Azrt meinte ich soll morgen früh gleich zu ihm fahren und eine weitere Urinprobe abgeben, da ja jetzt lt arzt bakterien drin sein müssen ??!!


    was denkt ihr drüber ist mein zweiter urologe??


    werde jetzt auch zum fa nochmla gehen, das der die scheide und die gebärmutter mal untersuchen und einen abstrich machen, vielleicht kommen die baterien ja auch davon ...


    oh leute ich hab keine ahnung mehr was das sein soll


    habt ihr noch so erfahrung mit der gleichen ursache ??

    Wie viel ihr alle schon ausprobiert habt? :-o


    Ich scheine bei den falschen Ärzten zu sein.


    Auf Abstriche beim Frauenarzt bin ich zum Beispiel noch nicht gekommen...

    War heute wieder beim Urologen, da ich ja ne BE wieder habe/ noch immer.


    Jetze haben sie wieder Urinprobe genommen und es sind wieder sehr viel bakterien und weise und rote Blutkörperchen drin aber wenn man den Urin anlegt, wachsen die Bakterien nicht!


    muss jetzt antibiotikum nehmen, da ich wieder am Montag eine BEspiegelung bekommen, und mein Urologe meint, das es wenn ich Bakterien noch drin habe, kann man die BEspiegelung nicht machen.


    naja mal schauen was raus kommt am Montag.


    muss morgen erst zur Kernspinnt, und dann mla schauen was raus kommt.


    naja ichweis bald nicht mehr weiter.

    Huhu so jetzt für alle.


    war jetzt bei meine uroloen und frauenarzt usw.


    jetzt ist auch durchs kernspinn festgestellt worden, das meine gebärmutter zu weit rechts ist und mit der blase zusammen gewachsen ist.


    dadurch auch die ständigen schmerzen.


    es ist bei mir alles entzunden Eierstock, Eileiter gebärmutter und blase.


    und es wird immer schlimmer wenn ich meine tage hatte...


    jetzt msus ich eine neue pille nehmen die ich drei monate durchnehmen muss, und wenn die schmerzen nicht besser geworden sind, muss die gebärmutter von da balse getrennt werden also ein op eingriff..... :-(


    was sagt ihr dazu?