Blasenentzündung: Es nervt langsam

    ich komme gerade vom arzt, da ich mal wieder seit einer woche mit einer blasenentzündung zu kämpfen habe!! diese probleme habe ich schon seit ca. 4 jahren, immer mal wieder! ich weiß mittlerweile wie ich damit umgehen kann: sehr, sehr viel trinken, vor allem beerensäfte, wärme, blasen - nierentees usw. doch es kommt immer mal wieder vor, das ich die entzündung durch meine mittelchen nicht bekämpfen kann. ich war auch schon bei verschiedenen ärzten, die mir immer wieder antibiotika verschrieben haben. ich habe aber selbst gemerkt, das mich das nicht wirklich heilt.


    der arzt bei dem ich jetzt war, hat mir URO VOXIM verschrieben, hat damit schon mal jemand erfahrungen gemacht???

  • 35 Antworten

    @taninibieni

    Hallöle!


    Uro... soll nicht so gut sein. Nicht meine eigene Erfahrung. Ich hab garnicht erst damit angefangen. Wem die harte tour lieber ist der nimmt nach langem leidensweg Strovag. Ich hoffe im Moment noch das Angocin (planzlich/ohne rezept/hilft ziemlich gut) auf dauer klappen könnte. War beim heilpraktiker der hat das aufgeschreiben. Würd ich auf alle fälle versuchen.


    vlg

    Hab Erfahrung mit Uro Vaxom...

    Hallo!


    Auch ich hatte immer mit Blasenentzündungen zu kämpfen. Einmal sogar 8 Monate am Stück. In der Zeit war ich bei insgesamt 9 Ärzten, jeder hat etwas anderes diagnostiziert... :-/


    Zu(vor)letzt hieß es chronisch, geht nicht mehr weg, basta. Dem war Gott sei Dank nicht so. Der letzte Arzt an den ich geriet hat mir Uro Vaxom (meintest Du das, oder ist Deins ein anderes?)verschrieben. Ich habe es 3 Monate lang durchgenommen, dann einen Monat Pause gemacht und dann 3x abwechselnd einen Monat genommen, einen nicht, einen genommen...usw. Danach war ich tatsächlich ca. 3 Jahre vollkommen beschwerdenfrei, außer einem leichten, latenten Ziehen beim Wasserlassen immer vor meiner Periode :-D! Momentan mache ich eine homöopathische Behandlung wegen diverser Allergien und weil meine Frauenärztin meint, die Blasenentzündnug sei nie ganz ausgeheilt gewesen. Wie das bei solchen Naturheilmitteln aber leider oft der Fall ist, kommen die Beschwerden erstmal wieder, bevor sie angeblich (hoffentlich!) endgültig abklingen. Daher leide ich momantan wieder unter Blasenentzündungssymptomen, die ich aber auch mit Globuli und viel trinken gut in den Griff bekomme.


    Mein Fazit lautet: auch wenn - nach meiner Homöopathin wohlgemerkt - Uro Vaxom die Symptome nur verdrängt, anstatt die Krankheit komplett zu beseitigen war und bin ich diesem Medikament bis heute unendlich dankbar, weil ich nach so langer Zeit endlich komplett die Sch... Schmerzen los war. So weit ich weiß, ist das Zeug auch nicht so... ich sag mal "radikal", wie ein Antibiotikum zum Körper, sondern relativ sanft. Alles in allem war meine Erfahrung also eine gute. Wünsche Dir auf jeden Fall eine schnelle und gute Besserung! Liebe Grüße! *:)

    Blasenentzündung - Impfung

    Hallo


    Ich bin seit 1 Woche zurück aus Portugal, war im Atlantik schwimmen und habe keine Entzündung bekommen. *Freu* Habe jetzt ne Erkältung, Husten Schnupfen usw und jetzt doch eine Blasenentzündung, aber ich frage mich woher?? .


    Die Impfung, das wäre doch wirklich was.


    Kann das auch ein Hausarzt durchführen? Oder muß ich zum Urologen??


    Liebe Grüsse *:)


    Neelixchen

    Hallo Civicgirl

    Danke für die schnelle Antwort


    Das werde ich gleich morgen machen, sicher muß meine Erkältung erst mal ganz weg sein und ich hoffe das mein Hausarzt überhaupt davon etwas weiß??? :-/


    Kosten dann alle 3 Impfungen 90 Euro, oder nur eine?


    Bis bald *:)

    Strovac

    @ Neelixchen

    Der Impfstoff für die Grundimunisierung kostet etwa 87 Euro.(3 Spritzen die bekommst du im Abstand von 1-2 Wochen)


    Die Auffrischung in einem Jahr kostet dann extra.(Ich glaub so um die 35 Euro)


    Geh doch einfach mal auf http://strovac.de druck dir den Beipackzettel aus und nimm ihn mit zum Arzt. - so hab ich das auch gemacht ;-)


    Viel Glück und bis bald *:)

    Strovac :-(

    Hallo Civicgirl


    Ich komme gerade vom Hausarzt, er sieht die Sache mit Strovac gar nicht so gut, weil es noch keine Nachweisbaren Studien gibt meint er, und es kann sein das 3 Monate hilft und dann nicht mehr. :°( hatte mich schon so gefreut. Er meinte das solle ich mit dem Urelogen absprechen ob er da mehr Erfahrungen hat.


    Mein Hausarzt meint das könne auch eine Hormonelle Störung sein, hat jemand da Erfahrung?


    Jetzt muß ich erst mal wieder Antibiotika nehmen.


    Was ich bis jetzt noch nicht erwähnt habe, 2000 hatte ich eine UnterleibsOP. Meine GBmutter würde entfernt, meine Eierstöcke sind noch da. Aber Last hatte ich auch schon vor der OP damit.


    Mich würde jetzt interessieren, wie lange ist die Impfung her und hast du immer noch ohne Beschwerden?


    Ganz ganz liebe Grüsse


    Neelixchen

    strovac

    Hallo Neelixchen!


    Ich kann nur positives von der Impfung berichten. Hatte immer bakterielle BEs durch Geschlechtsverkehr. Nichts hat richtig geholfen, immer wieder Antibiotika. Ich war wirklich mit den Nerven fast am Ende. Dann die 3 Spritzen. Seitdem hatte ich keine einzige BE mehr. Und das trotz GV, Urlaub (Pool, Meer, nasse Klamotten). Ich denke es gibt nichts zu verlieren. Die Impfung ist ja zur Immunisierung. Was aber auf jeden Fall schadet, sind Antibiotika.


    Ich wünsch Dir Gute Besserung!

    Hallo!

    Habe gehört, das pflanzliche, apothekenpflichtige Mittelchen "Arctuvan" soll recht gut helfen. Vielleicht probierst du aber mal, dich so ca. 7-10 Tage glutenfrei zu ernähren. Zöliakie war bei mir die Ursache für Blasenetnzündungen, die trotz Vorbeugung und Medikamenten immer wieder kamen. Wenn du nach der Tesdiät Besserung merkst, sprich mal den Doc. drauf an.


    In diesem Sinne,

    Wieder Blasenentzündung!!

    Hallo Ihr Lieben


    Ich habe doch wieder eine Blasenentzündung und bekam Antibiotika das ich 10 Tage nehmen mußte weil es nach 5 Tagen noch nicht ok war. Aber von dem Antibiotika wurde mir so elend, das ich kaum noch essen konnte und später auch kaum trinken konnte. Dann Ausschlag an den Beinen. So hat mich der Arzt ins Krankenhaus einweisen lassen. 7 Tage war ich da. Festgestellt wurde, das meine Leber fast schlapp gemacht hat, wegen dem Antibiotika, deshalb ging es mir so schlecht. Klar nun darf ich vorerst keine Medikamente nehmen, aber die Blasenentzündung habe ich nach wie vor. Ich habe zwar keine Beschwerden, aber im Urin ist nachwie vor Eiweiß und Bakterien. Das muß ich nun nur mit trinken weg bekommen. Kann mir da jemand sagen was besonders gut ist. Preiselbeersaft- grr schmeckt nicht so gut,aber soll wohl gut sein. Was kann ich noch tun, ausser Blasen und Nierentee trinken, denn den kann ich echt nicht mehr sehen, noch trinken.


    Ist Schleensaft auch gut?


    Bis dann Neelixchen *:)

    Hallo Neelixchen


    Das tut mir echt leid was du durchgemacht hast :-/


    Wenn du den Preiselbeersaft nicht magst versuch es doch mal mit Cranberry Kapseln.


    Die kannst du im Internet bestellen oder aber auch in der Apotheke.Ich schicke dir mal einen Link in deine Mailbox.


    Liebe Grüsse und alles Gute *:)

    Wenn ich eine Blasenentzüdung habe nehme ich immer Bärentraubenblätter ...gibt es als Tabletten/Dragees oder auch als Tee in der Apotheke und auch im "Tetesept"-Regal im Supermarkt (Edeka) ....ist tausendmal besser als die üblichen NierenBlasenTees ...zumindest bei mir. Die Dinger schlucken und bereits nach ca 3 Stunden ist alles wieder weg.


    <schwört druff *lül* ...seitdem ich das bemerkt habe, hab ich die Dinger immer schon vorrätig zu Hause ;-D

    Wäre toll wenn mir einer einen Tip geben könnte

    Hallo,


    habe seit meiner Kindheit immer wiederkehrende Blasenentzündungen,


    jetzt habe ich seit 4 Wochen eine Blasenentzündung und trotz 3 verschiedener Antibotikas verschwinden die Bakterien nicht aus meiner


    Blase (ich denke ich bin schon resistent).


    Mein Urologie meint er könnten mir kein weiteres Antibotikum mehr verschreiben und meint meine Blasentzündung wäre ja nicht so schlimm (nur mir tut Sie ziemlich weh).


    Jeden Morgen habe ich Schmerzen, da ich ja Nachts nicht mehr trinke.


    Kann mir jemand einen Tip geben, da ich mich ziemlich alleine gelassen fühle.


    Tagsüber bekomme ich es einigermaßen in Griff, da ich sehr viel trinke


    Mein kleiner Sohn und mein Mannbekommt die ganze schlechte Laune ab.


    Und von Sex ganz zu schweigen tut mir auch sehr weh, da ich sowieso Probleme habe.


    Also wäre schön wenn mir jemand einen Tip geben kann, da ich


    das absolut meine Lebensqualität einschränkt (mit den Schmerzen)


    Ich weine mir fast jeden Abend meine Augen aus.


    Wäre ganz lieb, wenn mir jemand schreibt


    Liebe Grüße


    daniliebling

    hallo daniliebling!


    ich kann deine Verzweiflung gut verstehen.


    es ist schon komisch, dass die Bakterien nach dem 3. Antibiotikum nicht weg sind. Wie lange musstest du das Antibiotikum denn immer nehmen. 3 Tage zum Beispiel sind manchmal zu wenig.


    Jedenfalls finde ich es etwas unverantwortlich, dass dich der arzt mit deinen sorgen alleine läßt. er kann sich gar nicht den psychischen und physischen schmerz vorstellen. vielleicht solltest du einen anderen arzt aufsuchen.


    leider kann ich dir nicht sagen, wie du deine bakterien weg bekommst. ich bin kein arzt und bei mir sind die bakterien nur mit hilfe von antibiotika verschwunden. es gibt ein antiseptum (ich glaube es heißt so), dass ist ziemlich gut, weil es nur in der blases wirkt und man nicht resistent wird. ich habe es einmal bekommen und immer wenn ich wieder probleme habe, nehme ich es, weil es nicht so schädlich wie die meisten anderen ist. es heißt "nifurantin". ich sollte es immer nach dem gv nehmen, um in der blase ein keimfreies milieu zu schaffen. also, mann kann es vorbeugend nehmen oder auch bei einer akuten BE (dann höhere dosis).


    was ich dir noch empfehlen kann, um die schmerzen zu lindern: trink wasser, in dem du ein oder zwei löffel natron auflöst. das mach den urin neutral und die schmerzen werden sehr gelindert. davon gehen die bakterien zwar nicht weg, aber es hilft den tag erträglich zu machen.


    also, ich würde an deiner stelle auf jeden fall zu einem anderen arzt gehen. und wenn du dann bakterienfrei bist, kannst du dir ja auch überlegen, ob du dich impfen lässt. ich hatte seit der impfung keine probleme. und der arzt kann auch entscheiden, ob der patient die impfung selbst finanzieren soll, oder die kasse.


    ach so, wichtig ist auch noch zu wissen, welche bakterien in deiner blase sind. sind es Ecoli ? dann ist wahrscheinlich geschlechtsverkehr die ursache. es sollte auf jeden fall von deinem urin eine kultur angelegt werden, damit jede art von bakterien identifiziert werden kann. nur so kann man das richtige antibiotikum finden. wenn dein arzt dir einfach so 3 verschiedenen ABs verschrieben hat, ohne eine kultur anzulegen (es dauert immer so 3 tage, bis man das ergebnis hat), dann hat er meiner meinung nach falsch gehandelt.


    ich wünsche dir alles gute!

    Hallo, ich schon wieder

    Mein Arzt hat schon eine Kultur angelegt, es sind Stapelekokken


    (ich glaube ich habe es nicht richtig geschrieben)


    Ich habe 1 x 3 Tage, 1 x 5 Tage und 1 x 10 Tage das Antibiotika genommen.


    Es gibt woll noch ein sehr starkes, daß er mir aber nur im Notfall geben will, da eventuell sonst nichts mehr hilft.


    Er hat mir schon die Impfung vorgeschlagen, aber ich weiss nicht ob


    das einfach mit den Bakterien in der Blase geht (ich habe auch vergessen zu fragen).


    Trotzdem nervt es schon, da ich soviele Beiträge gelesen haben, da


    sind die Bakterien doch alle weggegangen.


    Ich nehm schon zur Zeit ein pflanzliches Präperat (Cystofink ) und halt noch Blasen - Nierentee, aber ich kann mir nicht vorstellen das es damit weggeht.


    Vielen Dank für die Antwort.


    Liebe Grüße


    daniliebling