• Blasenentzündung nach Geschlechtsverkehr

    Ich habe da schon seit einigen Jahren ein Problem und vielleicht kann mir jemand sagen woran es liegt, wie ich es behandeln kann und ob es dafür einen Namen gibt. Mein Arzt verschreibt mir zwar brav immer und immer wieder jede Art von Pillen aber damit ist das Problem ja nicht behoben. Also, bei meinem letzten Freund war es so, das ich die Uhr danach…
  • 1 Antworten

    Hallo Virgilia Marie,


    die Tabletten bekommst du in der Apotheke. Sie heißen auch


    Grapefruitkernextrakt-Tabletten, in der Apotheke wusten die mit dem Namen direkt bescheid.


    Ich hoffe und wünsche dir das sie dir helfen.

    HALLO Tina,


    gut es ist ein Versuch wert......


    Wie lange bist Du schon ohne Beschwerden?


    Habe jetzt bis Freitag Antib. eingenommen. Und irgendwie ist es so komisch. Muss ständig auf Clo, aber trinke auch sehr viel.


    Dazu habe ich irgendwie ein ständiges Brennen so im Scheidenbereich. Aber keinen Ausfluss oder sonstiges. Weiss nicht ob es ein Pilz durch Antib. sein kann. Mal merke ich gar nichts u. dann wieder total unangenehm.


    Normalerweise, wenn ich Pilz hatte, hatte ich auf Jucken u. Ausfluss, aber diesmal gar nichts davon.


    Oder evtl. nur gereizt??


    Hattest Du sowas auch schon mal nach einer BE?

    Hallo Virgilia Marie!


    Nach meiner letzten Balsenentzündung, also letzte Woche hat mir der Arzt gleich eine Creme mitverschrieben, die vorbeugend gegen Pilz ist! Und sein Verdacht das ich sowas kriege hatte sich bestätigt, also hab ich fleißig aufgetragen und nun ist es weg! Es kann sein, besonders bei öfters auftretenden BE das man anschließend nen Pilz hat! Und meistens sind die Symptome auch anders... Denn irgendwann ist die Scheide einfach gereizt und einige Bakterien versuchen sich da festzusetzen und man ist eben sehr empfindlich untenrum!


    Also Pilz nach BE nichts ungewöhnliches!


    LG

  • Anzeige

    Hallo Viegilia-Marie,


    ich nehme die Tabletten seit ca. 4 Wochen und bis jetzt alles beschwerdefrei. Hatte zum Glück noch nie einen Pilz. Hoffe die Tabletten helfen dir auch. Wenn man Beschwerden hat hofft man ja auf alles und man probiert ja auch alles aus, deshalb viel Glück.


    Lieben Gruß

    Hallo Tina,


    die in der Apotheke kannten die Tabletten nicht, habe jetzt Tropfen bek.


    Wie heißen die Tabletten genau?


    Es ist eine kleine bakt. Infektion durch die Antib. War noch beim ARzt gestern. Er sagte ein Pilz juckt, aber ich habe nur ein brennen u. der Abstrich hat das ergeben. Muss jetzt auch eine Salbe nehmen u. ich glaube es wird schon besser.


    Was die blöde Antib. so alles anrichten. Ätzend.


    L.G.

    Hallo Virgilia-Marie,


    komisch das die in der Apotheke nicht bescheid wissen. Die heißen so wie ich sie oben geschrieben habe. Die Tabletten sind ein Nahrungsergänzungmittel und stärk die Abwehrkräfte. Meine sind von der Firma Aurica Naturheilmittel.


    Ich hoffe Deinen Beschwerden geht es besser und wünsche Dir noch gute Besserung.


    Bis bald

  • Anzeige

    Hallo Tina,


    habe mir jetzt übers internet Tabletten bestellt. Nehme ich dann wenn die Tropfen leer sind.


    Hoffe dann mal das Beste.


    L.G.


    Heike

    mal wieder Blasenentzündung

    Hallo :-)


    wow, hatte nicht gedacht, dass es so viele Leidensgenossinen gibt. Außerdem hätte ich nicht gedacht, dass sich mein Verdacht -dass die Blasenentzündung vom Geschlechtsverkehr herrühren kann- bestätigt. Ich leide mit euch.


    Mit meinem Freund habe ich seit Oktober Geschlechtsverkehr. Anfangs ging auch alles ganz gut (um genau zu sein 2 Monate lang). Weiß nicht was ich da anderes getan habe. Eigentlich mach ich nichts anderes wie jetzt.


    Angefangen hat die Blasenentzündung anfang Dezember ich hatte geglaubt, dass sie in ein paar Tagen (war beim Arzt und hab Antibiotika bekommen) verschwinden würde, doch es wurde immer schlimmer, die Toillette war mein Feind und mein Körper mochte das Antibioitikum nicht, so dass ich ständig spukte. Ich aß und trank nichts mehr (was ja gar nicht gut ist, bei einer Blasenentzündung), denn es kam eh alles wieder raus. Mir war es schlecht und ich probierte andere Antibiotika aus plus Zäpfchen gegen die Übelkeit. Es half alles nichts ich mußte dann ins Krankenhaus, da ich nichts schlucken konnte. Also bekam ich die Medikamente über die Flasche. nach einer Woche war ich dann wieder zu Hause, doch irgendwie stimmte da immer noch nicht was mit mir! Es tat nichts weh, doch es war nicht mehr so wie vorher! Eine Freundin von mir fragte mich dann ob ich einen Tag vorher Geschlechtsverkehr hatte, und ich fragte mich, was das mit meiner BE zu tun hatte, schließlich war ich ein Tag vorher (vor meiner Erkrankung) auf einen Weihnachtsmarkt, sehr lange und habe gefroren! Danach doch hatte ich GV.


    Dann ging es mir besser, dachte es wäre wieder alles ok. Vor Weihnachten hatte ich wieder GV mit meinem Freund und an Weihnachten eine Blasenentzündung! Tolle Bescherung!Da kamen mir die Worte meiner Freundin wieder in den Sinn! Also wieder Antibiotika, diesmal wartete ich eine Woche nach meiner Entzündung, bis ich wieder GV hatte, befolgte alle Regeln, der Hygiene, trank viel und wusch mich gleich danach. Doch das half nichts, ich habe schon wieder eine BE. Hab schon wieder Antibiotika (innerhalb eines Montas kann man sagen) und der Arzt fragte mich dann, ob ich GV hatte jedesmal davor! Bis zu diesem Zeitpunkt, wollte ich es nicht wahrhaben, dass GV der Grund dafür sein konnte! Doch mittlerweile, nach ein paar Erkundungen und nach dem ich dieses Forum (dass mir wirklich sehr geholfen hat) gefunden habe, glaube ich schon daran! Werde ich das mein Lebenlang haben. Werde ich niewieder GV geniesen können? Ich hab meinen Freund schon vorgewarnt, dass in den nächsten Monaten mal eine Ruhepause eintritt, meine Angst ist einfach zu groß, wieder eine BE zu bekommen, zumal diese hier nocht nicht mal vorbei ist und scheinbar auch nicht vorbei gehen will. Ich hab noch diese Preiselbeer- Tabletten bekommen zu dem Antibiotikum. Gestern ging es mir auch schon wieder besser, so dass ich wieder zur FH bin, doch heute hab ich wieder diese Schmerzen, ziehen, drücken, brennen, Drang.... und muß wieder bald zum Arzt, der mir eventuell ein anderes Antibiotikum verschreibt.


    Sobald diese Entzündung vorbei ist, bekomme ich eine Harnstrahlmessung und eine Spiegelung, wovor ich wirklich Angst habe!


    Bin froh dass ich es noch rechtzeitig geschafft habe, nach meinen ständigen Toillettendrang, dies hier fertig zu schreiben.


    Besteht die Gefahr, (weil ich es dreimal in einem Monat hatte) dass es schon chronisch ist und dass es immer so bleiben wird! Wie kann es sein, dass soetwas schönes so schlecht für die Frau sein kann.


    Liebe Grüße

    BE nach Sex

    Hi Mädels,


    hatte das gleiche Problem mit den BE's nach dem GV.(ganze 5Jahre lang alle zwei Wochen)


    Habe nun schon die dritte Pille-Marke ausprobiert und einiges unternommen in der Hoffnung keine BE´s mehr zu bekommen.


    Doch leider half alles nichts.


    Ich habe nun die Pille abgesetzt und verhüte mit Kondom. Des weiteren hab ich mir von meinem DOC verschiedene Präparate zum Aufbau des Scheidenmilieu's aufschreiben lassen.


    Seither hab ich endlich "RUHE" vor den BE´s


    Probiert es mal aus, vielleicht hilft es ja auch bei Euch


    Liebe Grüße


    Lea

  • Anzeige

    Oh, Gott wenn ich das schon lese, 5 Jahre, ich meine JAHRE! Ich beschwer mich mit 1 1/2 Monate (3 Mal) und halte dies schon nicht aus. Hab Schmerzen wie verrückt.


    Mein Arzt hat mir jetzt stärkere Antibiotika verschrieben!


    ich kann aber aus Erfahrung sagen, dass es keinen Unterschied macht, ob mit oder ohne Kondom! Ich habe diese Verhütungspflaster und benutze zusätzlich Kondome schon immer, und siehe da... Blasenentzündung!


    Mal schauen, was morgen der Gynekologe sagt. Hoffentlich ist die BE bald weg!

    Hallo Leidensgenossinen!


    Leide auch darunter, war beim Urologen ... Urin untersucht: Ergebnis keine Bakterien. Dann bin ich zu einer Allgem. Ärztin gegangen. Diese hat meinen Urin ins Labor geschickt und die haben gesucht ... Ergebniss: Streptokokken und andere nette Bewohner. Jetzt kriege ich speziell dafür Antibiotikum und die Sache ist hoffentlich damit ausgestanden. Mein Rat: Lasst Urin im Labor untersuchen, der Urologe hat wohl dafür nicht die richtigen Möglichkeiten. Mein Blut wurde von ihm untersucht, er meinte, ich hätte wohl eine Entzündung im Körper. Toll Urologe - weiter helfen ist nicht. Ich bin froh an diese Allg. Ärztin gekommen zu sein, sie hilft mir, während man sonst nur belächelt wird.


    Gute Besserung


    Heike13 *:)

    Hallo,


    habe jetzt 6 Tage Antibiotika gen. bis letzten Freitag. War heute zur Kontrolle u. wieder oder immer noch Bakterien. Das nächste Antib. Meine Scheidenflora ist schon kaputt u. jetzt wieder was drauf.


    Strovac Impfung bek. ich evtl Mittwoch, wenn Urin dann okay.


    Muss sie aber selber zahlen. Musstet Ihr das auch alle??


    L.G.

  • Anzeige

    @ hopefull amarie (vorsicht: lang)

    hopefull, du arme -


    also helfen kann ich nicht wirklich, weil ich selber seit nunmehr ca. 9 jahren damit herumdoktore, mal mit mehr erfolg, mal mit weniger. aber vielleicht kann ich ein paar nregungen geben und dir etwas mut machen.


    meine ganz akute zeit ist allerdings vorbei - da war es genau wie bei dir: BE, Antibiotika, endlich weg ... GV ... BE - in einer Tour. Eine Sexpause hat dann zwar Ruhe gerbacht, aber mit dem nächsten GV war alles wieder da.


    Zudem sind mir die Antibiotika nie gut bekommen, sondern zu allem Überfluss kamen Kopfschmerzen und Übelkeit dazu, als wäre man nicht gestraft genug - dazu der wenige Schlaf, weil man immer zur Toilette muss. In den ganz schlimmen Zeiten habe ich manchmal mit meiner Bettdecke auf dem Klo gesesessen. ausserdem war ich irgendwann stinksauer, weil ich dieses Defizit meines körpers nicht mehr ertragen konnte - und es so wahnsinnig ungerecht finde, dass der Auslösers auch noch in einer der schönsten sachen bestehn soll.


    Na ja - so weit so schlecht. Nun das positive: Es gibt Hoffnung - und diese besteht ganz konkret darin, dass Du so früh anfängst, zu "verzweifeln" und auch gleich zum Urologen gegangen zu sein. Wenn sich die vielen Entzündungen immerwieder einstellen und Du sie anfangs mit Selbstmedikation wegbekommen willst, um nicht ständig beim Arzt zu stehen, wird es sehr schnell chronisch - das weiss ich aus eigenem Leid und kann daher nur empfehlen (so habe ich es ab dem 2 jahr gemacht), SOFORT, wenn du fühlst, dass es akut wird, den Arzt aufzusuchen.


    Jetzt zu den Antibiotika: Das ist ein Teufelskreis, das hast du ja schon selbst bemerkt. Wenn die akute Entzündung vorbei ist, verusche unbedingt, Dein Immunsystem zu stärken: Angocin anti Infekt und Vitamin C, vielleicht noch Cranberry Kapseln. Und möglichst wenig Zucker essen.


    Bei den leistesten Anzeichen einer BE: ist ja klar, trinken, trinken, trinken (stilles Wasser und ggf. Blasentee) und jede Viertel Stunde ein homöopathisches Arzneimittel, das möglichst genau auf Deine Symptome passen sollte. Also hinschauen: zieht es eher oder brennt es, ist es stechend oder drückend, tut es richtig böse weh oder ist es "nur" unangenehm, kommt viel "Pippi" oder eher wenig, kommt der Schemrz beim Wasserlassen oder direkt danach ... etc. etc. - damit kannst Du eingrenzen, welches Mittel Du nimmst, da gibt es etliche und Du kannst sie über Google finden und bei jeder apotheke oder im Internet bestellen. Z.B. Berberis, Nux Vomica, Stpahisagria ... je nach Symptomen (ggf. einen Heilpraktiker fragen!). Und mein "Wundermittel": RENEEL von der Fa. Bilogische Heilmittel Heel.


    [b]Alle diese haben den Vorteil, dass sie nichts kaputtmachen, Du Dich nicht danach schlapp und ausgekotzt fühlst und Deine Intimflora in Ordnung bleibt. Und sie helfen. [b]


    Also, Beschwerdefreiheit kann Dir hier im Forum wohl kaum jemand garantieren, aber einige haben gute Mittel und "Tricks", damit zu leben. Und Sex aknnst Du auch wieder haben ;-) Die "üblichen Vorsichtsmaßnahmen", die Du auch alle in Deinem Beitrag schreibst, werden Dir aber ggfs. erhalten bleiben müssen.


    So, nun gute Besserung und alss mal von Dir hören, wie es sich entwickelt.


    Achso, und vor dne urologischen Untersuchungen, die Dir noch bevorstehen, brauchst Du keine Angst zu haben - sie sind im Grund eharmlos und dienen ja dme guten Zweck ....


    Grüße, Yvonne

    Vielen Dank

    Yvonne für die vielen Tips, Tricks und die Anteilnahme.


    Ich krempel gerade mein Leben um. Ich versuche mich gesund zu ernähren, (ausschließlich) mach brav, was der Arzt sagt....


    Ich war gestern bei meinem Frauenarzt, dabei wurden in meiner Scheidenflüssigkeit Bakterien festgestellt, die die Ursache dafür sein können. Ich muß in Einer Woche mich noch mal melden, (er schickt die Werte ins Labor) und dann bekomm ich bescheid! Bin schon gespannt. Bis dahin soll ich brav Eubiolac Verla zur Besserung meiner Fluora nehmen. Vielleicht hört ja dann mal wenigstens das Brennen auf!


    Was die BE betrifft, ich hab sie immer noch, seit 6 Tagen nun schon, obwohl ich seit 6 Tagen Antibiotika nehme! Morgens ist es total schlimm, da schmerzt es am meisten und Abends hab ich manchmal sogar das Gefühl, es gibt eine Besserung. Langsam denke ich, sollten die Antibiotika doch wirken! Bin an den Punkt gelang, wo ich alles versuche!


    Versuche nicht zu verzweifeln, zumal ich diese Woche einiges noch zu machen habe, da ich ja Abgaben habe, die sehr wichtig sind, sonst komm ich in meinem Studium nicht weiter (langsam beeinflusst diese "Krankeit auch mein Studium")


    Naja, kopf hoch an alle

    Hallo hopefull,


    habe schon das 2 Antibiotikum u. es brennt immer noch. Allerdings nicht beim pipi machen, sondern ständig im Scheidenbereich. Hatte ja vom Frauenarzt vor einer Woche eine Salbe dafür bek. War wohl leichte Irritation von Antibiotika im Abstrich festzustelllen. Aber so wirklich hat sie gar nicht geholfen.


    Mi muss ich wieder zum Urologen, kann wohl dann auch noch mal zum Fa. Oder soll ich heute schon hin?


    Habe so Angst, dass Bakterien hochwandern. Habe die Spirale u. da ist es ja schnell geschehen.


    Ich nehme Angocin Anti Infekt u. Cranberrykapseln seit einem halben Jahr täglich u. beachte alle!!!Vorsichtsmaßnahmen.


    Es ist einfach frustrierend.


    L.G.

  • Anzeige