Blut im Urin und Harndrang seit ca. 2 Wochen

    hallo.


    ich hatte vor ca. 2Wochen stärkeren Harndrang mit wenig Wasserlassen aber ohne brennen. Schmerzen habe ich nur im Unteren Rücken, diese sollen aber laut HA nur rückenschmerzen sein schmerzen. Urinprobe beim Hausarzt hat ergeben, dass ich Blut im Urin habe. Habe 5 Tage Ciprofloxacin genommen, die selbe AB wie vor einem Jahr. Die Menge beim Wasserlassen hatte sich normalisiert. nach der Therapie wurde aber immer noch Blut im Urin festgestellt und dieser Harndrang ist auch wieder da.


    Was kann ich noch tun ausser Antibiotikaeinnahme? Ich habe gehört Zwiebelsud soll da helfen hat das jemand schon ausprobiert?

  • 26 Antworten

    Sollte es bakteriell sein: Cystinol akut und/oder D-Mannose (bei Koli Bakterien).


    Das lässt sich aber nur vermuten, weil Blasenentzündungen meistens bakteriell bedingt sind. Aber nicht immer.


    Ist gynäkologisch alles in Ordnung? Sonst spielen die Infektionen Ping Pong.


    Ansonsten zum Urologen, Harnkultur anlegen lassen. Man tut sich keinen Gefallen nach dem ersten fehlgeschlagenen Antiobiotikaversuch wieder zum Hausarzt zu gehen (hier liest man ständig von Leuten, die dadurch 3 oder mehr AB durchprobieren, die auf blauen Dunst verschrieben werden %:| )

    Urinkultur wurde angelegt und habe jetzt das richtige Antibiotikum bekommen. Ich hab gleich angefangen, als Schmerzen wieder eingesetzt haben und wieder nur wenig Wasser lassen konnte.


    Jetzt zieht und brennt es bis in den Rücken. Wann muss Besserung eintreten?

    ja, kann schon sein. deine blase ist ja entzündet, die Entzündung ist ja nicht sofort weg, das Antibiotikum tötet ja nur die Bakterien, die die Entzündung ausgelöst haben.


    Nicht lange warten mit dem Toilettengang, sonst strapazierst du deine Blase zu sehr.

    Nach der ersten Tablette musste ich mehr Wasser lassen als heute. Jetzt muss wieder ofter aber weniger. Sind vllt die Nieren jetzt auch geschädigt?


    Mein leid nimmt einfach kein ende. :�(

    Trinke reichlich reichlich, bis der Urin eine Zeitlang glockenhell ist...


    Tee, Wasser, was dir schmeckt....


    gute Besserung

    Kann jemand sagen wann man beschwerdenfrei sein sollte? Schon die dritte Tablette genommen und immer noch leichtes im Unterleib :(


    Schwindlig ist mir auch die meiste Zeit :(

    Ja das dauert halt! Die Entzündung braucht ca. drei Wochen zum heilen. So lange solltest du auch keinen geschlechtsverkehr haben.

    Sind Übelkeit und Würgereflex am 3. Tag normal?


    Gestern war es irgendwie besser und heute ging es paar std nachder Einnahme wieder los

    Ich habe die 6. Tablette erbrochen. Wie geht es mit der Einnahme weiter soll ich nachnehmen oder mit der nächsten weitermachen?


    Ich habe noch nie sowas durchgemacht:(