Hi Tinchen2345,

    wenns kommt, dann alles auf einmal was?


    Ich hoffe, du hast dir wegen des NNH-Infekts nicht noch AB aufschwatzen lassen!


    Ich habe das mit pflanzlichen Mitteln und viel inhalieren wegbekommen. Allerdings braucht man da auch etwas Geduld. Hatte dann auch Ultraschall bekommen. Aber mit Kalium chloratum D6 (falls du es dir besorgt hast) bist du ja nun bestens ausgerüstet.


    Kal.chloratum kann man auch bei Erkältungen nehmen, wenn die Erkältung voll ausgebrochen ist.


    Also dann, Rüssel über die Schüssel und tief einatmen!


    Gute Besserung!

    laufend Blasenentzündung /Instillieren/ Cervix Karzinom

    Hallo ihr Lieben *:),


    ich weiß zwar nicht ob ich jetzt hier richtig bin, aber ich denke ich lege einfach mal los. :-)


    Das Thema bei mir ist auch laufende Blasenentzündungen, die immer hartnäckiger werden und immer nach dem GV. :°(


    Meine kurze Vorgeschichte dazu:


    Ich wurde im Juni 2002 an einem Cervix Carzinom operiert (Unterleibskrebs) und habe im Nachhinein eine kombinierte Strahlen/Chomotherapie bekommen.


    Die Chemo wurde vorzeitig, aufgrund schlechter Blutwerte (Leukozyten, Thrombozyten), abgesetzt.


    Die Bestrahlung (25) wurde fortgesetzt.


    Nach der Therapie hatte ich akute Blasenschmerzen, die sich aber bald gaben.


    Dann hatte ich lange Zeit Ruhe, bis ich wieder einen Partner fand. Seit dem standen nach dem GV immer wieder Blasenentzündungen an.


    Auch nach einem Bad in der Ostsee quälte ich mich das einemal sehr.


    Ich war schon beim Urologen, der einen Tumor in der Blase eindeutig ausschloss.


    Ich habe gerade wieder eine akute Blasenentzündung, verbunden mit einer, ich denke mal, Grippe.


    Ich bin wieder mal am Antibiotikum schlucken. Und so wie ich es hier lese, gibt es Fälle die noch viel arger erscheinen als meine. Jedoch suche ich hier Rat bei euch.


    Ich las mal was von INSTILLIEREN lassen beim Urologen.


    Wer kennt sich damit genau aus? Tut das weh? Wie ist der Erfolg?


    Ich las etwas von vorheriger Auftragung (GV) von Vaseline..........bitte wo und wann soll man das tun? Und sorry, aber wozu soll es helfen?


    Was kennt ihr an Hausmedizin, die mir vielleicht helfen kann?


    Ich bin für jeden Ratschlag dankbar.


    PS: Ich weiß dass Sauberkeit beim GV sehr wichtig ist. Ich achte sehr darauf, natürlich auch mein Partner. Womit ich noch ein wenig nachlässig bin ist, danach gleich mich zu waschen und wenigstens ein paar Tropfen Urin auszuscheiden, damit die ersten Bakterien keine Chance haben. Aber naja, Fehler machen wir wohl alle irgendwo.


    Ich freue mich sehr auf eure Antworten und gebe gerne weitere Auskünfte, so ihr Fragen an mich habt.


    Danke und einen lieben Gruß


    CoolPerle:-)

    Liebe CoolPerle,

    Ich lege dann mal los ;-)

    Zitat

    Ich las etwas von vorheriger Auftragung (GV) von Vaseline... bitte wo und wann soll man das tun? Und sorry, aber wozu soll es helfen?

    Die Vaseline trägst du vor dem GV auf den Harnröhreneingang. Damit haben es Bakterien nicht so leicht in die Harnröhre zu gelangen. Manchen hilft es, manchen nicht. -> Ausprobieren!


    Wichtiger als die Hygiene vor dem GV ist das Pinkeln danach (innerhalb von 15 Minuten - dauert ja auch nicht lang). Dadurch werden wenigstens einige Keime wieder ausgespült. Vielleicht hilfts dir.


    Falls du dich voher wäscht, etwas Essig oder Teebaumöl ins Waschwasser tun. Das unterstützt die Scheidenflora.

    Zitat

    Was kennt ihr an Hausmedizin, die mir vielleicht helfen kann?

    Ich weiß nicht so recht, was du mit Hausmedizin meinst.


    Pflanzliche Mittel, die bei einer BE helfen sind:


    Cystinol akut oder Arctuvan. Die enthalten Bärentraubenblätter. Das tötet die Bakterien.


    Am besten nimmt man das zusammen mit Natron, da die Bärentraubenblätter am besten im basischen Urin wirken.


    Dann gibt es noch Angocin Anti Infekt. Das enthält Kapuzinerkresse und Meerrettich. Das tötet ebenfalls die Bakterien.


    Ansonsten ist bei einer akuten Entzündung viel Trinken angesagt - so 4-5 Liter um die Blase zu spülen. Dazu eignen sich Wasser, leichte Kräutertees, aber auch harntreibende Tees wie Brennnessel, Goldrute, Schachtelhalmkraut.


    Zitrone ist auch sehr gut. Es enthält viel Vitamin C. Das kurbelt die Abwehr an. Zudem macht es den Urin auch basisch, so dass Cystinol besser wirken kann.


    Apfelessig habe ich auch immer im Haus. Das unterstützt den Stoffwechsel und die Immunabwehr.


    Ein echtes Hausmittel ist Knoblauch. wirkt auch antibakteriell. Entweder als Dragees oder pur.


    Natrium phosphoricum D6 (homöopathisch, Schüssler Salz). Hilft v.a. gegen das Brennen. Wird im Akutfall alle 5 Minuten in der ersten Stunde genommen, dann alle viertel Stunde in der zweiten Stunde, dann halbstündlich, dann alle Stunde eine Tablette. Am 2. Tag macht man mit 3x1-2 Tabletten weiter und nimmt sie auch länger als die Beschwerden andauern. Man lässt sie im Mund zergehen. Nicht runterschlucken oder nachspülen. Schmecken neutral bis leicht süß.


    Grapefruitkern-Extrakt ist auch ne Überlegung wert. Kann man auch vorbeugend nehmen. Allerdings habe ich dazu keine persönlichen Erfahrungen. Es hilft aber im Akutfall.


    Wenn du schon öfter Antibiotika geschluckt haben solltest, wäre eine Darmsanierung mit Symbioflor, Mutafor oder Rephalysin sinnvoll. Der Darm ist der Sitz des Immunsystems.


    So, nun hab ich mich mal wieder ausgetobt und dich wahrscheinlich vollends verwirrt.


    Wenn du noch Fragen hast, frag!


    Liebe Grüße

    noch ein paar Fragen dazu.....

    *:) erstmal ein ganz liebes Danke an dich.


    Das mit der Vaseline teste ich definitiv an.

    Zitat

    Am besten nimmt man das zusammen mit Natron, da die Bärentraubenblätter am besten im basischen Urin wirken.

    In welcher Mischung bzw. Zubereitung genau? Mit was dazu trinken oder ohne?


    ???

    Zitat

    Wenn du schon öfter Antibiotika geschluckt haben solltest, wäre eine Darmsanierung mit Symbioflor, Mutafor oder Rephalysin sinnvoll. Der Darm ist der Sitz des Immunsystems.

    Wieso das denn? Ich weiß, dass der Darm auch massig voll Bakterien sind, das iss wohl wahr. Aber warum das machen? Und bei wem spreche ich es an, beim Hausarzt oder doch gleich beim Urologen?


    WAS IST MIT DEM INSTILLIEREN?


    Kennst du das? Hast du davon was gehört?


    Ich zitiere mal hier was ich eben las:


    "Blaseninstillation mit Silbernitrat"


    "Selbst bei chronischen Infekten kann es durch das Einbringen einer Silbernitratlösung in die Blase Methode gelingen, die ständige Einnahme von Antibiotika zu vermindern oder gar unnötig zu machen." (Zitatende)


    Das ist alles was ich dazu im Moment so gefunden habe.


    Eine Bekannte von mir hat das machen lassen und meinte sie hätte jetzt Ruhe vor BE. Die Therapie wäre für sie jedoch sehr schmerzhaft gewesen, aber das war es ihr wert.


    Ich bin darum am überlegen ob das für mich nicht auch gut wäre.


    Ein Urologe verschrieb mir mal Urotablinen zum ansäuern des Urins. Brachte auf Langzeit jedoch auch nix.


    Jetzt nehme ich Preiselbeeren-Kapseln. Die sollen auch helfen.


    Ist aber sehr teuer finde ich.


    Was ist, wenn ich täglich eine Pampelmuse esse oder eh viel Tee mit Zitrone trinke. Hilft das denn auch schon? Oder muss es unbedingt dieses Grapefruit-Kern-Extrakt sein?


    Boha, Fragen über Fragen ich weiß. Sorry, aber ich will das endlich in den Griff bekommen. Es ist schlimm, wenn man eine neue Liebe hat und nicht lieben kann. :-(


    PS: mein Antibiotikum ist derzeit Cotrim-forte-ratiopharm


    habe ich auch schon öfter nehmen müssen.

    Hi coolPerle,

    ich rede da immer so selbstverständlich daher... Sorry!


    Also mit Bärentraubenblättern meine ich Cystinol akut oder Arctuvan. Die gibt es in Tabletten- oder Tropfenform. Habe bisher nur die Tabletten gehabt.


    Davon nimmt man bei einem Infekt 3x2 tgl, aber nicht länger als eine Woche. Vorbeugend eignen die sich nicht, da sie bei Langzeittherapie zu Leberschäden führen.


    Natron gibt es auch in Tablettenform (in der Drogerie oder im Supermarkt - Kaiser-natron). Davon nimmst du dann eine und löst die in Wasser oder Tee auf. Schmeckt nicht so lecker, aber es hilft gegen das Brennen.


    Dass sich im Darm massig Bakterien befinden ist richtig. Die meisten Antibiotika wirken eben unspezifisch gegen alle Bakterien im Körper. Sie töten auch die im Darm, auch solche die wir brauchen (v.a. E.coli-Bakterien), damit unsere Verdauung, unser Immunsystem funktioniert. Meist schafft der Körper es nicht allein, die natürliche Darmflora wieder herzustellen.


    Deswegen ist nach häufiger AB-Gabe so eine Aufbau-Kur sinnvoll, gerade wenn es ein Breitband-AB ist (wie Cotrim).


    Ansprechen kannst du das beim Hausarzt oder beim Urologen. Falls du bei einem Heilpraktiker in Behandlung bist, auch dort.


    Hier noch mal eine Seite, auf der ein solches "Darmmittel" beschrieben ist, wann und warum es angewendet wird.


    http://www.repha.de/229.html#269


    Die Preiselbeere enthält bestimmte Stoffe, sogenannte Tannine, die verhindern, dass sich E.coli-Bakterien (Darmbakterium, das für etwa 80% der Harnwegsinfekte verantwortlich gemacht wird) sich nicht so gut an die Schleimhäute anheften können und ihnen damit die Grundlage zum Einnisten oder Vermehren entzogen wird. Sie helfen auch wirklich nur, wenn man weiß, dass die BEs durch E.coli-Bakterien verursacht werden. Sie säuern den Urin auch nicht an.

    Zitat

    Was ist, wenn ich täglich eine Pampelmuse esse oder eh viel Tee mit Zitrone trinke. Hilft das denn auch schon? Oder muss es unbedingt dieses Grapefruit-Kern-Extrakt sein?

    Grapefruitkern-Extrakt ist ein Extrakt der aus den Kernen der Grapefruit gewonnen wird. Es hat spezielle antibiotische, antivirale und antimykotische Eigenschaften. Das kann mit Zitronensaft oder Pampelmusensaft nicht erreicht werden, obwohl das ja auch nicht schlecht fürs Immunsystem ist.


    Man kann es sowohl vorbeugend, als auch bei akuten Infekten nehmen. Das gibt es in Tropfenform (muss meist in der Apo bestellt werden). Ein gutes Buch dazu heißt "Das Wunder im Kern der Grapefruit" von Sharamon.


    Von dieser Blaseninstallation habe ich noch nichts gehört. Dazu kann ich dir auch nichts sagen.


    Falls du noch weitere Fragen hast, frag! *:)

    Hallo eli ;-)

    Hab beide Schüsslersalze hier und hoffe mal, dass sie helfen. Muß aber auch sagen, dass die Nasennebenhöhlengeschichte mich nicht beurnuhigt, schließlich weiß ich da ziemlich genau was es ist, wie lang es dauert, etc... und vor allem das es mir nicht meine Beziehung zerstört :)^


    Kämpfe grade mit dem Frust, dass der Harnröhrenausgang schmerzt, brennt und juckt, sie aber nur ganz wenig Streptokkoken gefunden, so dass sich eine AB Behandlung nicht lohnen würde. Ich zweifel da grade allerdings ein bißchen, weil ich ziemlich heftige Schmerzen habe. Deshalb überlege ich, ob ich nicht jetzt doch ein AB nehmen soll (Tavanic Wirkstoff Levofloxacin), um jetzt die Schmerzen wegzubekommen und dann alles in Ruhe auszukurieren. Und ganz ehrlich, auf ein AB mehr oder weniger kommt es auch nicht mehr an, oder?


    Aber mal ne andere Frage, Dich scheint es so richtig übel erwischt zu haben, da sind meine Beschwerden ja Kindergarten. Hast Du einen Weg gefunden damit zurechtzukommen, ohne zu verzweifeln? Falls ich Dir zu nahe trete, ignorier mich einfach. Aber ich finds echt bewundernswert, wie Du noch die Nerven hast uns hier alle mit guten Ratschägen zu versorgen und uns Mut zu machen. Auch wenns nicht hilft, aber ich drück Dir die Daumen, dass Du irgendwann den Schlüssel findest!


    Liebe Grüße,

    mir gehts im mom total beschissen. ich bin kurz davor mit meinem freund schluss zu machen. mich macht das seelisch im moment so fertig. ich komm grad gar nicht klar. ich bin die letzten tage nachts aufgewacht und hatte richtig panik ich hab dann fast in einem zug 1,5 liter wasser runtergekippt obwohl gar nichts war.


    kann das küssen nicht ertragen und überhaupt die ganze nähe und so.. ich bin so widerlich zu ihm, block total ab, obwohl er überhaupt nicht dafür kann. wir haben uns grad wieder voll gestritten ich bin unausstehlich zu ihm.


    ich weiß echt im mom nicht weiter:°(

    Hallo Jule

    nu ruhig Blut ;-) Ich weiß, das fällt schwer, mir gings die letzten Tage ähnlich und der Gedanke die Beziehung einfach zu beenden ist mir auch sehr wohl vertraut.


    Kannst Du denn mit ihm reden? Und ihm klar machen, dass es noch nicht mal so sehr um die Schmerzen geht, sondern vielmehr um den Nervenkrieg? Versuch das doch mal ??? Manchmal hilft das schon.


    Und wenn das nichts bringt und man muß leider auch ehrlich sagen, die Herren können einem nur bedingt helfen, ruf eine Freundin an triff Dich mit ihr und schütte Dein Herz aus. Sitz auf keinen Fall allein zu Hause rum und starr die Wände an. Das taugt nix und so ein klitzekleines bißchen Ablenkung kann echte Wunder bewirken ;-)


    Und falls die Du grad Schmerzen und Beschwerden hast, helfen auch einfach mal ein paar Paracetamol, damit man nicht ständig dran erinnert wird.


    Süße, laß den Kopf nicht hängen!!! :°_

    @:)vielen dank für deine aufmunternden worte, genau das kann ich jetzt gut gebrauchen!!


    heut sieht die welt aber auch schon ein kleines bißchen besser aus, gestern war echt n richtiger tiefpunkt!


    wir haben noch lange geredet.


    ich hoffe wir kriegen das hin!aber in manchen situationen ist es echt verdammt schwer und dann hab ich das gefühl ich dreh langsam durch...


    mit freundinnen rede ich zwar darüber aber da steht immer der kleine unterschied dazwischen, dass sie das selber nie haben und es nur schwer nachvollziehen können.

    Hi jule09,

    ja diesen Gedanken: "Ich trenn mich jetzt von ihm und dann habe ich meine Ruhe" kenn ich auch nur zu gut. Habe ich auch letztes Jahr praktiziert, mit dem Resultat, dass der Abstand mir ganz gut getan hat, und ich mich ihm dann langsam wieder nähern konnte.


    Das ich mich allein schon vor dem Küssen gesträubt habe, kenn ich auch, aber da helfen nur klare Worte und Erklärungen. Ich kann mir vorstellen, dass es als Partner auch nicht leicht ist, seine Frau / Freundin leiden zu sehen und selbst nichts dazu beitragen zu können.


    Du solltest ihm aber versuchen begreifbar zu machen, was in deinem Kopf so vorgeht und dass das zur Krankheit dazugehört. Du machst das ja nicht böswillig und auch nicht aus einer Sekt-Laune heraus!


    Dass es diese Tiefpunkte mit und durch die Krankheit geben wird, ist völlig normal. Aber in solchen Momenten kommt es dann auch darauf an, dir etwas gutes zu tun, sich ne Auszeit zu nehmen, egel wie du sie gestaltest und wie groß die "Zwänge" von außen (berufliche oder familiäre Verpflichtungen" zu sein scheinen. Es geht hier um dich und deine Art mit der Krankheit umzugehen.


    Mal geht es einem besser damit, mal schlechter. Das weiß ich wohl selbst.


    Liebes Tinchen2345


    Na ja, was die Beschwerden so angeht, geht es mir wahrscheinlich noch etwas besser, als einigen anderen von hier, zumal ich weiß, dass ich kein AB brauche um die Beschwerden zu bekämpfen, wenn ich früh genug damit beginne und konsequent bleibe, was die Einnahme der Mittel betrifft. Bisher habe ich in der ganzen Zeit nur 1xAB zur Therapie gebraucht.


    Dass bisher alle Vorsorge-Maßnahmen nichts gebracht haben, das macht mich ganz schön fertig. Das zermürbt. Und dass das ja nun leider auch die besagten Auswirkungen auf meine Beziehung hat. Sonst geht es mir ja eigentlich ganz gut! Ich habe ein Dach überm Kopf, jeden Tag ne warme Mahlzeit, Eltern, die mich unterstützen, den Berufsabschluss fast in der Tasche, nen Mann, der zu mir hält, mit ich aber leider keine richtige Beziehung führen darf.


    Und da liegt das Problem! Ich fahre derzeit ein Auto mit 4 Gängen, bei dem mal 6 funktioniert haben. Ich weiß nicht wir lange ich es noch ertrage alle anderen mit 140 an mir vorbeifahren zu sehen, während ich mich mit 90 abmühe. (mal sehr bildlich gesprochen)


    Warum ich anderen Ratschläge gebe? Vielleicht bin ich zu gutmütig und will anderen mein Schicksal ersparen? Vielleicht bildet sich bei mir gerade das Helfer-Syndrom aus? Vielleicht brauche ich ab und an mal ein Danke, um meiner Krankheit einen Sinn zu geben?


    Ich weiß es nicht!


    Ich wünsch euch beiden auf jeden Fall alles Gute!


    Liebe Grüße

    Also Mädels. Es war mal wieder soweit ich hatte eine Blasenentzündung. Ich hatte umgefähr ein halbes Jahr ruhe. Auf jeden fall war es letzten sonntag soweit. Es zickt, okey trinken wir mal ein bisschen mehr vielleicht ist es noch keine. Mittag hat ich schmerzen und es hat geblutet. Juhu dachte ich mir. Das tolle an der sache war, ich hab auch noch meine tage bekommen. Ich hatte bisher immer eine blasenentzündung mit meinen tagen zusammen. Ich hab dann am dienstag noch ein lippenherpes bekommen. Ich hab echt gejubelt. In der woche habe ich zwei klausuren geschriebn und in der woche davor eine. ich war schon genervt genug vom lernen usw. und dann das noch. Meine erste BE hatte ich nach einem zwei wöchigen urlaub mit meinem freund. ich habe dieses mal AB(cotrim forte) und Furadantin genommen. jetzt ist sie weg. ich werd es mit aber angewöhnen mehr als einen halben liter pro tag zu trinken

    ich habe heute nachmittag die ergebnisse meines abstrichs erfahren.


    die frauenärtzin sagte, mein ganzes milieu wäre durcheinander, und ich hätte so ziemlich alles was sich da bilden kann, es war auch von enterrokken die rede.


    so viel zum thema: warum wollen sie denn einen abstrich machen, wo haben sie das denn aufgeschnappt, sie sind doch noch jung und völlig gesund!


    ich habe immer mehr eine abneigung gegen ärzte!!!!


    das war heute aber die neue kollegin meines frauenartzes, und sie hat mich ERNST genommen!ich konnte es fast gar nicht glauben.


    sie wollte mir nämlich schon wieder ein AB präparat verschreiben aber ich habe dann gesagt, dass ich das nicht möchte>!und ihre meine geschichte erzählt, die sie aufmerksam verfolgte.


    ich muss jetzt milchsäurebakterien-zäpfchen nehmen,8 tage!


    könnt ihr mir dazu was sagen?! was kann ich sonst noch tun,gibt es außer apfelessig noch andere gute haushaltssachen? irgendwelches obst oder säfte oder sowas?

    Zu den Milchsäurezäpfchen guck doch mal in meinen Thread mit"Vagi-c"..


    Du kannst versuchen dein Immunsystem aufzubauen, dein Urin in einem leicht sauern Bereich einpendeln(Bakterien mögen kein saures Milieu)mit "basischen" bzw. "saueren" Lebensmitteln(PH-Teststreifen...schau dich einfach bißchen im Forum um, dort wirst du noch einige Tipps bekommen:-)


    Hoffe ich konnt dir einbißchen helfen!

    Psyche

    Hallo an alle hier,


    ich habe das gleiche Problem, BE nach GV. Bin seit 9 Jahren glücklich verheiratet, liebe Sex, hab nen tollen Mann. Frage an Alle: wie verkraftet ihr das sselisch? Ich hab schon Angts vor Sex, das macht alles kaputt.


    Liebe Grüße