Combur-Streifen: Das verflixte Leuko-Feld richtig deuten...

    Combur: Das verflixte Leuko-Feld...


    Hallo Leidensgenossinnen,


    habt ihr auch manchmal auch das Problem, dass das Leuko-Feld auf Combur-Streifen mitunter sehr schlecht abzulesen und zu deuten ist? Oder habe ich hin und wieder mal 'nen Knick in der Optik ??? ? Manchmal ist es richtig weiß, dann ist es klar, dass nix sein kann. Manchmal ist es jedoch mehr gelblich und geht ab und zu gleichzeitig auch etwas ins Lila rein, jedoch nur ganz schwach und kein Vergleich zu Leukos +, und außerdem ist die Intensität der leichten Lilafärbung dann auch noch vom Lichteinfall abhängig. Abgesehen davon bin ich in diesen Fällen im Endeffekt nicht ganz sicher, ob der Lila-Stich bereits innerhalb der 2 min. Auswertezeit aufgetaucht ist oder ob diese zu diesem Zeitpunkt bereits abgelaufen war. Ganz am Anfang der Auswertezeit taucht dieses Phänomen nicht auf. Blöderweise ist das Leuko-Feld ja auch noch das Wichtigste für BE-Geplagte und hat dann auch noch eine längere Auswertezeit. Oder messt ihr die Zeit mit einer Stoppuhr ??? ? Alle anderen Felder sind immer eindeutig. Entweder es ist was und das sieht man auf den 1. Blick oder eben nicht.


    In solchen Fällen bin ich immer sehr verunsichert und weiß nicht, ob es notwendig ist etwas zu tun. Kennt ihr das, was ich beschreibe, und wenn ja, wie geht ihr damit um? Ich habe dann auch vermehrtes Brennen in der Blasengegend, nicht nur während dem Urinieren, sondern auch zwischendrin. Vielleicht liegt das auch einfach daran, dass ich mich so verrückt mache, oder mir das evtl. auch nur einbilde... Heute Morgen habe ich deswegen erstmalig Cantharis D6 genommen und das Brennen ist momentan wieder weg. Ob das auch ohne die Globuli so gewesen wäre, keine Ahnung, ich weiß nur, dass es manchmal sehr lange anhalten kann.


    Ich danke euch schonmal für eure Erfahrungen!

  • 6 Antworten

    Hey


    Ich nutze das Leukos schild auch öfters zur Feststellung einer BE.


    Ich handhabe das (nach langer unsicherheit, genau wie du) mittlerweile so:


    Ich warte erstmal über ne Minute bis ich das Feld auswerte:


    > ist das Feld sehr weiss: dann ist gar nichts. Absolut keine Leukos


    > ist das Feld ein bisschen gelblich, also nicht mehr rein weiss, dann auch noch keine Panik. Ich denke, dann sind ganz minimal Leukos drin. Das kann aber immer mal vorkommen. Ich beobachte das dann weiter.


    > ist das Feld leicht rosa, dann auch noch keine Panik. Ich trinke mehr gehe öfters aufs Klo und beobachte es weiter.DAs kann sich dann wieder nach ein zwei Tagen legen.


    > ist das leukos Feld rosa - dann werde ich erstmals ein bisschen nervös. ich trinke mehr teste dann nach ein paar stunden nochmals. ist es immer noch rosa. nehme ich zwei Arctuvan Tabletten (also mir helfen die wirklich gut). Sollte das Feld immer noch rosa auch am nächsten Tag sein, nehme ich an diesem Tag drei mal 2 Tabletten Arctuvan. Ist es am drittenTag immer noch nicht besser, dann nochmals drei mal am Tag diese Arctuvan Tabletten und viel trinken.


    Je früher man mit diesen Arctuvan Tabletten anfängt, desto besser bekommt man die BE in Griff.


    Ich habe durch diese Vorgehensweise so meine BE´s in der letzten Zeit in den Griff bekommen.


    Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen @:)

    Hey Jessiee,


    danke für deine rasche Antwort @:) ! Gut zu wissen, dass ich mit meinem "Unsicherheitsproblem" nicht ganz alleine dastehe...


    Seit meiner StroVac-Impfung ist das Feld zumindest bisher, wenn, dann nur direkt beim 1. Morgenurin höchstens ganz, ganz leicht rosa, so leicht, dass ich nicht einmal sicher bin, ob ich mir das nicht nur einbilde %:| . Beim 2. Morgenurin ist es dann wieder ganz weiß oder höchstens nur ganz leicht gelblich. Du hast im Übrigen Recht: Nach 1 – 2 Tagen ist das mit der seltsamen Leuko-Anzeige i. d. R. auch bei mir wieder weg (zumindest bis jetzt). Heute Morgen war der 2. Tag für diesmal, aber seitdem ich 5 Globuli Cantharis D6 genommen habe, ist das nervige Brennen weg. Mal schau'n wie es morgen aussieht.


    Wie oft testest du eigentlich – jeden Tag?

    Ich teste, wenn ich merke da könnte was sein, also wenn ich irgendwas komisches merke.


    Da der Morgenurin sehr konzentriert ist, ist das ganz normal, dass das feld etwas gelb ist.


    Strovak hat bei mir nichts gebracht. Freut mich dass es dir geholfen hat.

    Diese Combur-Teststreifen sind der reinste Schitt!!!


    Ich hatte Anfang des Jahres 3 mal angebliche Blasenentzündung und bin jedesmal mit AB behandelt worden. Habe mir dann auch die Combur für zuhause geholt um zu kontrollieren, damit ich nicht immer zum HA muss. Hab mich total verrückt gemacht, einmal war das Leuko-Feld rosa, dann wieder Blut im Urin usw. Jedesmal gleich zum Arzt, der hatte auch die Combur. Als mein HA bei der angebl. 4 Blasenentzündung mir wieder AB geben wollte habe ich eine Überweisung zum Urologen verlangt, der hat den Urin nochmals genauestens untersucht, er konnte nichts feststellen, Dann bekam ich eine Blasenspiegelung auch da war bis auf die typische Schleimhautreizung von den AB´s alles in Ordnung!!! Mein Urologe meinte dann ich solle die Combur wegschmeissen, er habe viele Patienten bei denen der Test positiv ausfällt aber nichts nachzuweisen ist.


    Hab mich dann schriftlich an die Apotheke gewand wo ich die Streifen gekauft habe, die meinten es könne, muss nicht, aber könne ein Herstellerfehler sein, Super!!! %:|


    Ich hatte übrigens auch immer das brennen zwischen dem wasserlassen, nicht während sondern so 5 min. danach. Mein Urologe meinte, das sei eine typische reaktion nach Breitbandantibiotika gegen BE. Hab mir dann auch die Cantharis D6 geholt, viel grünen Tee getrunken und mich warm eingepackt, seitdem mache ich mich auch nicht mehr verrückt und ich habe nur 1 Niere.


    Ich gehe 1 mal im Jahr zum HA und lasse großes Blutbild machen + Urintest und jetzt zusätzlich 1 mal im Jahr zum Urologen. Punkt. Sonst nur wenn ich wirkliches Brennen hätte oder extremes ziehen, etc.


    Man kann sich echt verrückt machen, ich höre jetzt mehr auf mein Bauchgefühl. :)^

    Finde ich echt toll, dass so viel Aktivität von euch kommt :)^ !


    Ich bin wirklich kurz vor der Paranoia, weil ich einfach nicht auseinanderhalten kann, wann sich nun wirklich etwas anbahnt und wann es sich nur um eine einfache Reizung handelt. Ein gelbes Leuko-Feld beunruhigt mich nicht im Geringsten, aber wenn es so ganz leicht kaum sichtbar rosastichig wird, dann läuten bei mir schon alle Alarmglocken auf einmal. Und ob StroVac mir hilft, das weiß ich ja noch nicht. Bisher ist meine allmonatliche BE 1x ausgeblieben – das kann von StroVac kommen oder auch purer Zufall sein, zumal ja StoVac meines Wissens wenn dann nach erst 6 – 8 Wo. nach der letzten Spritze wirkt. Und so weit bin ich ja noch nicht.


    Mein letztes AB (Monuril) habe ich am 19. April eingenommen – danach noch für 3 Tage über Nacht jeweils 1 Nifurantin zur Nachbehandlung, also bin ich bisher seit 23.04. AB-frei. Ist ja auch noch nicht so lange her...

    Natürlich achte ich auch auf meine Blase und nicht nur auf das Leukos schild.


    Ich merke aber zwischenzeitlich gut, ob sich das was anbahnt oder nicht. durch combur kann ich es echt gut beobachten, und greife lieber vorher mit pflanzlichen Mitteln ein, bis es so schlimm ist, dass ich AB nehmen muss.


    Also mir hilfts ganz gut.