Cystinol-Monuril-und nun?

    Hallo,


    Ich habe mir vor 11 Tagen eine BE eingefangen hab direkt mit Harntee 400 TAD begonnen (bei leichten Reizungen, zb nach Sex oder kalten Füßen, reicht das oft schon) und mir Cystinol liquid besorgt. Dies hab ich dann 5 Tage durch genommen, Beschwerden haben sich gebessert aber im Stick war immer noch Leukos und Nitrit positiv. Also habe ich Monuril genommen am 6. Tag, vertrage ich gut, parallel habe ich aber Angocin weiter genommen. Für einige Tage waren die Beschwerden fast weg, ich merke es aber nun wieder. Also back to Angocin und Harntee. Wie lange soll ich Angocin noch nehmen bzw jetzt einfach wieder mit voller Dosis anfangen/Weiter machen? Direkt das nächste Antibiotika möchte ich nicht nehmen eigentlich:-(.


    Im Stick war heute kein Nitrit, Spur Leukos drin (Nitrit kann aber auch grade zu niedrig ausgeschieden worden sein).


    Gruß


    Lilly

  • 2 Antworten

    Angocin kann man prinzipiell dauerhaft nehmen, d.h. bis die Beschwerden weg sind und dann runterdosieren.


    Cystinol sollte man nicht länger als angegeben und nicht öfter als 4x im Jahr nehmen.


    Wie viel trinkst du am Tag?


    Mit etwas Glück hast du "nur" noch eine Reizung. Kannst morgen früh nochmal testen (aber nicht ständig, macht einen nur irre).

    Cystinol hab ich nur die 4,5 Tage genommen bis Flasche leer war, ich trinke schon locker um die 2-4l/Tag, die ersten 2 Tage Monuril hab ich mich was zurück gehalten.


    Ich werd die Angocin noch mal höher ansetzen und versuchen den "Rest" so und mit Harntee 400 raus zu bekommen. Sticken tue ich auch nur alle 2-3 Tage, du hast Recht, sonst dreht man durch irgendwann;-). Das viele einwerfen nervt einfach, Angocin und Harntee, Symbiflor hab ich 4 Tage mit Monuril wegen Darm prophylaktisch genommen (plus mein Magnesium und Eisen) - braucht man schon einen Tagesplan;-).


    Lg