Diese unerträglichen Schmerzen - was soll ich noch tun?

    Hallo liebe Leidensgenossen/innen,


    ich hatte vor einem halben Jahr ca. einmal im Monat eine Blasenentzündung.


    Dann bin ich vom Nuva Ring auf die Pille Valette umgestiegen und hatte ein halbes Jahr lang Ruhe.


    Nun bin ich von der Valette auf die Aida umgestiegen, da Valette mit starke Wassereinlagerungen verschafft hat.


    Am Sonntag morgen bin ich mit altbekannten Schmerzen aufgewacht. Ich natürlich sofort alles mögliche genommen, Bärentraubenblätter, Cranberry, 4 Liter Wasser und Blasentee getrunken, Nitroxolin Forte genommen etc. Ihr kennt das ja ;-)


    Gestern konnte ich wieder zum Arzt und er hat natürlich keinen Plan gehabt.


    Heute morgen wache ich wieder mit diesen Schmerzen auf ... Das Nitroxolin hat also rein gar nicht gewirkt...


    Wie ist das bei euch mit den Schmerzen?


    Ich lese überall immer nur "häufiger Harndrang" , "Schmerzen BEIM Wasserlassen".


    Das hört sich für mich noch human an.


    Ich habe jedesmal solche Schmerzen, dass ich alleine sein will, nur auf der Toilette sitzen kann, damit ich diese Schmerzen ein bisschen aushalte. Ich kann nicht vor die Tür, mich nicht frei bewegen, weder stehen noch sitzen, ich kann nur heulen.


    Es brennt nämlich nicht nur beim Wasserlassen, sondern durchgehend.


    Ich weiss nicht mehr weiter :( Ich weiss nicht, was ich noch tun soll, um diese Schmerzen zu lindern.


    Mir helfen keine nSitzbäder, kein literweises Trinken und auch keine Sitzbäder... :(


    Habt ihr einen Tipp?


    Ich kann das nicht mehr aushalten :(


    Habt ihr eine Idee????


    :°( :°(

  • 8 Antworten

    Hallo Michaela,


    das kenne ich nur zu gut! Ich habe auch immer PERMANENT Schmerzen, zumindest bis die AB anschlagen. Im akuten Fall direkt pflanzlich zu behandeln, dazu hätte ich bei den Schmerzen gar keine Geduld, weil es eben meist sehr lange dauert, bis solche Mittel anschlagen, wenn sie es denn überhaupt tun. Ist Nitroxilin denn ein AB? Hast du Blut und/oder Bakterien im Urin?


    Gegen das Brennen hilft auf jeden Fall Natron - zumindest beim Wasserlassen. Es beruhigt aber auch generell, da es den Urin basisch macht und er somit nicht mehr so brennt, auch wenn er sich noch in der Blase befindet. Natron gibt es in jeder Drogerie und auch in manchen Supermärkten. Einfach 1 TL in ein Glas Wasser und runter damit. Das jede Stunde, so ca. 3 - 4x insgesamt. Dann sollten deine Schmerzen schon besser sein. Oder nimm ein einfaches Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Novalgin. Buscopan Plus geht auch.


    Gute Besserung und ich leide mit dir!

    Das mit deinem Arzt verstehe ich übrigens nicht. Was heißt, er hat keinen Plan gehabt? Hat er denn keinen Urintest gemacht? Wenn ich beim Arzt war, war das zumindest so und ich habe dann ein AB bekommen, was auch geholfen hat. Allerdings hilft mir das ja nicht bei der Ursachenfindung.

    Ach, mann, Michaela, das tut mir leid! {:(


    Also, erstmal: Ich kenne das auch mit den durchgehenden Schmerzen bei einer BE, nix da mit "nur beim Wasserlassen". Erstmal natürlich viel trinken, das machst du ja schon. Dann: Nicht alles durcheinander nehmen, entweder Cranberry oder Bärentraubenblätter. Denn letztere wirken nur in basischem Urin, Cranberry machen den Urin aber sauer. Ich würde die Blätter nehmen und den Urin mit Natron zusätzlich basisch machen. Cranberry sind nur gut zur Vorbeugung. Gegen die Schmerzen hilft bei mir am besten eine Wärmflasche, die ich auf einen Stuhl lege und mich draufsetze, das entspannt sofort!


    Die Frage ist jetzt: Was hat dein Doc gemacht? Einen Urintest und der hat nichts angezeigt? Dann sollte er eine Urinkultur anlegen. Ich habe neulich auch eine BE gehabt, Test hat nichts angezeigt, aber Urinkultur war voller Bakterien. :)z Was Nitroxolin ist, weiß ich leider nicht. Wenn es ein Antibiotikum ist, hab noch einen Tag Geduld bis es anschlägt, bei mir ist es morgens auch immer am schlimmsten. Wenn es nicht anschlägt, bist du vielleicht resistent dagegen? Und wenn es kein Antibiotikum ist: Vielleicht eins verschreiben lassen? Solche Schmerzen müssen ja nicht sein...


    Alles, alles gute für dich und halt uns doch auf dem laufenden! :)*

    Hallo,


    Das kenne ich zu gut, ich habe fast 2 Jahre durch gehend schmerzen, mit Blasenentzündung. (Hatte auch immer brennen immer und auch schmerzen so wie Bauchkrämpfe.)


    habe schon zick Blasenspiegelungen gehabt. Die haben mich auch OP, da der Balsenhals angeblich zu eng war. Dann war ich einen TAG aus dem KH drausen und dann hatte ich wieder eine BE.


    Der Urologe war total hilflos. Bin dann zu meiner FA gegangen und die hat mir eben die Valette verschrieben, und dann ich auch ein halbes Jahr kein Probleme, da ich die Pille durchgenommen habe.


    Dann habe ich wieder die paar tage Pause gemacht dann war das ganze Spiel 5 mal so schlimm wie normal.


    Dann hat meine FA einen verdacht auf Endometriose beführchtet,.... :-(


    gut dann bin ich ins KH gekommen, dann habe sie eine Bauchspiegelung gemacht und haben gesehen, das ich einen total entzundenen Blinddarm hatte.


    Seit dem er drausen ist, habe ich keine Krämpfe mehr.


    Aber heute sitz ich wieder mit Blasenentzündung Becken-Beinvenenthrombose (durch Blinddarmop) daheim.. :-(


    ich weis auch bald nicht mehr weiter... :-( :-( :-(

    Hallo ihr Lieben,


    danke für eure Beiträge :o)


    Also mein Arzt hat keinen Plan, damit meinte ich, dass ich mich teilweise besser auskenne als er ;o)


    Das Nitroxolin hatte ich schon vorher genommen und sollte ich laut ihm auch weiter nehmen. Gestern gings mir auch schon wieder echt gut. Dachte es wirkt. (Nitro ist kein direktes Antibiotika, eher eine leichtere Form davon, ganz genau weiß ich auch nicht, wie man das nennt). Urintest hat er gemacht, und ich wurde heute morgen auch direkt zu ihm durchgestellt, nachdem ich denen am Telefon erklärt habe, dass ich unmöglich in der Praxis vorbeikommen kann, weil ich das gar nicht aushalte dort zu warten. Der Arzt meinte, es seien keine Bakterien gewachsen, also müsste Nitro eingtl. wirken. Tut es aber nicht...


    Schmerzmittel nehme ich gerade ein Krebsschmerzmittel, und es wirkt auch nicht :(


    Es ist wirklich eine gräßliche Sache... Ich vermute, dass es jetzt aufgrund der Pillenumstellung wieder anfängt... :(


    Weiß nicht mehr weiter..... :( Alles ist so daneben...


    Die Ärzte finden Mittel gegen Krebs und Aids, können aber nichtmal eine simple BE engültig heilen. :(


    Ich mag nicht mehr :(

    Hey,


    ich kann dich gut verstehen, trotzdem sollte man sowas nicht sagen... wenn es ein Mittel gegen Krebs oder Aids gebe, wär das wirklich toll, ist aber leider nicht so!!


    Ich würde mir an deiner Stelle erstmal einen guten Urologen suchen und sich mal durchchecken lassen, ob bei dir organisch alles ok ist und wie die Blasenschleimhaut so aussieht.


    Dann würde ich auf jeden Fall auch die Pille absetzen oder zumindest nochmal wechseln, wenn es dir mit der so schlecht geht.


    Auch gibt es die Möglichkeit, sich gegen Blasenentzündungen immunisieren zu lassen mit Strovac oder Uro Vaxum, da solltest du dich beim Urologen beraten lassen!


    Und versuch es gegen die Schmerzen mal mit hochdosierter echter Goldrute, am besten in Uro flux forte, da sind pro Kapsel 600mg Wirkstoff drin, da würd ich 3 über den tag verteilt nehmen, mindestens zwei Wochen lang. ist eigentlich für ne Reizblase, wirkt aber auch antibakteriell und hat mir gegen schlimme Schmerzen geholfen!