Enterokokken in der Harnröhre

    Hallo ihr Lieben!


    Hatte ja vor 1 oder 2 Wochen schonmal einen Beitrag zu Schmerzen in der Harnröhre gestartet. Damals dachte ich noch sie kämen von nem Pilz - nixda. Pilz war weg aber Schmerzen sind geblieben... Also wurde ein Harnröhrenabstrich gemacht. Tat ziemlich weh - die ist ja auch ziemlich entzündet. Das Ergebnis waren dann Enterokokken in der Harnröhre. Was tun hab ich gefragt? Antibiotika war die Antwort. Was hätte ich auch anderes erwartet. Erstmal meine Geschichte von wegen 5 verschiedene AB in den letzten 6 Wochen runtergeleiert und gesagt dass ich es auch wegen den Pilzen ungern nehmen möchte. Antwort: Aber sie haben doch beschwerden. Man hab ich mich geärgert!!! Bis jetzt hab ich das AB noch nicht genommen - die Schmerzen sind anders als bei ner Blasenentzündung - sind ja auch nicht in der Blase. Ich probiers jetzt mit viel Trinken, Blasentee (nebenbei: Harntee 400 hat mir schon bei BE geholfen, vorallem wenn eine im Anmarsch war, 1 mal pro Stunde eine Tasse...) und Cystinol. Besser ists noch nicht wirklich geworden.


    Habt ihr vielleicht nen Tipp was ich jetzt bei der Harnröhrenentzündung tun kann und die Bakterien da rauskriege? Weil AB ist das letzte was ich probieren will...


    Danke im Vorraus


    :-)

  • 15 Antworten

    Hallöchen,


    ich hab das gleiche Problem, meine Frauenärztin stellte Staphylococcus in der Scheide fest. Hatte kürzlich eine heftige Be. und jetzt immernoch Schmerzen in der Harnröhre. Meine FÄ. meint das die Erreger warscheinlich auch in der Harnröhre sitzen. Wie bekommt man die da raus??? Ich nehme im moment noch Nitrufurantoin Abends 1. die helfen wohl auch gegen diese Erreger in der Scheide. Meine FÄ. meint, wenn das alles überstanden ist könnte ich mich Impfen lassen (Gynatren). Das ist gegen wiederkehrende Scheiden-Infektionen. Dabei wollte ich mich doch in den nächsten Tagen mit Strovac impfen lassen...


    Was mach ich jetzt zuerst??? Na toll...:-/


    Lieben Gruss

    also ich weiss ja nicht genau, aber ich hab immer nen Harnwegsinfekt, ist das das gleiche??? Ist fast das gleiche wie ne Blasenentzündung nur in der Harnröhre! Naja, also falls es das gleiche ist wie ihr meint, hilft dagegen auch nur das gleiche wie bei ner BE. Aus der Harnröhre bekommt man die erreger gleich raus wie bei der Blase, aber versuchen so viel wie möglich durch zu spülen.

    Ich auch

    Schlage mich jetzt schon Jahre immer wieder damit herum. Habe Strovac Impfung gemacht. Hatte 3 Monate danach Ruhe, dann ging es wieder los.

    @anka37

    Ich würde erstmal die Impfung mit Strovac machen. Bei vielen hilft das phänomenal. Wenn Du häufig Pilzinfektionen in der Scheide hast, würde ich nach einigem Abstand auch die Gynatren Impfung machen. Eine Bekannte von mir hat auch beides gemacht (Gynatren und Strovac) und hat das gut vertragen. Geht halt nur ziemlich auf den Geldbeutel, wenn man nicht privat versichert ist.

    @Fledermotte

    Was heißt "immer"? Chronisch, dauerhaft? Was machst Du dagegen?


    Ansonsten ist "Harnwegsinfekt" einfach der Sammel-/Überbegriff für alle entzündlichen Infekte im Blasen-/Nierenbereich (Blase, untere/obere Harnwege)

    @marblase

    naja, nicht die ganze Zeit aber manchmal halt jede Woche, oder so das es paar tage gut ist und dann kommts wieder! Manchmal ist es dann au paar monate gut und dann kommts wieder. Hauptsächlich der Harndrang ist das schlimme daran.


    Ich kanns Mittlerweile schon so kontrollieren dass es nicht mehr so schlimm wird, also sobald ich das kleinste Anzeichen bemerke, mach ich die üblichen Sachen die helfen könnten. AB nehm ich immer erst wenns schon ziemlich fortgeschritten ist, aber das kommt in letzter Zeit nicht mehr so häufig vor!!! Sobald ich was merke trink ich halt immer so 3 liter Wasser in einer Stunde, damit ich wieder normal aufs Klo kann und auch mal wieder was raus kommt;-D und dann nehm ich halt die Aqualibra tabletten oder Bärentraubenblätter (aber die darf man ja nicht so oft nehmen)


    Von was es kommt weiss ich auch nicht... ich hatte glaub vor 3 oder 4 Jahren das erste mal einen Harnwegsinfekt. Uns seit dem kommts immer wieder! Ich hab zwar keine Bauchschmerzen, eben nur beim Wasserlassen ein brennen und Harndrang.

    *seufz*


    nach 5 Wochen alleinigem Rumdoktern an der Harnröhre (Cystinol - Blasentee -mind. 4l Trinken...) hab ich aufgegeben -.- Heute früh hats richtig gebrannt, was mich im Endeffekt dazu bewegt hat das AB zu nehmen vor dem ich mich schon so lange versuche zu drücken. Ich hatte das Gefühl die Blase krampft auch noch dazu... Und ich bin einfach völlig genervt von diesem stetigen Brennen. Wenns nur beim Wasserlassen wäre - ok. Aber es ist stetig. Kennt das jemand von euch? Bin gespannt obs besser wird - ich nehm jetz 7 Tage Amoxicillin... Es heisst das ist "gut" verträglich *Angst* Ich bin echt frustriert - hab so viel getrunken und es einfach nicht weg/rausgekriegt. Wird nur schlimmer...


    Hoffe ich kann bald positives berichten!

    huhu


    ja ich kenne das leider :-(


    amoxicillin ist ein penicillinderivat, also ein breitbandantibiotikum, das nicht blasenspezifisch wirkt, aber gut gegen enterokokken (wenn keine resistenzen vorliegen).


    hoffe, dass es hilft!!


    hab auch kein patentrezept leider und meine cotrimoxazolprophylaxe versagt seit einer woche (d.h. wieder brennen und schmerzen).


    fühle also echt mit dir!!


    lg und gute besserung,


    rachel

    @ marblase:

    wie gehts dir??? bin so im examensstress, kam noch nicht zum antworten. sorry :-(

    Bis jetzt hilfts mir nicht, ich bin das scheiss brennen echt leid langsam... Hab mal mit nem Uro geredet und der meinte es kann auch noch 2.3 Wochen dauern bis die Entzündung abgeheilt ist und wenns dann nicht besser wird muss ich mal ne lokale Hormonuntersuchung machen, ob da ein Mangel vorliegt... Und dann mal weitersehen!


    Ich hoffe echt dass es besser wird :/ Hab ziemlich schiss davor.


    Der Uro meinte des weiteren noch, dass ich nach ca nem Jahr nachm GV keine BEs mehr kriegen sollte, weil meine Bakterien dann gegen die meines Freundes immun sind.


    Das Problem ist nur dass ich die Harnröhrenentzündung von 0 gestern auf heute ganz ohne GV gekriegt hab - der blieb da Grippebedingt nämlich aus!


    Mein Allgemeinarzt hat mein Blut auf Mykoplasmen untersucht die meine Grippe verursacht haben könnten, allerdings war der Test negativ. Könnten die sozusagen vom Hals in die Harnröhre gewandert sein?

    @ RachelGreen:

    Nimmst du das Cotrimoxazol gegen Schmerzen in der Harnröhre oder wegen BE? Dir auch gute Besserung, danke :-)

    @ RachelGreen

    hallo, schön vor Dir zu hören, auch wenn es nicht schön ist, dass es Dir wieder schlechter geht. Ich nehme immer noch Nifuretten und allgemein geht es mir ganz gut. Auf alle Fälle ist es in den letzten Wochen wesentlich besser geworden. Die Ns sorgen dafür, dass ich keinen neuen Infekt bekomme und so wird auch die Reizung in der Harnröhre langsam besser. Ich gehe schon wieder (fast) normal häufig auf die Toilette. Das Ziehen in der Harnröhre ist auch besser, manchmal ist es dann doch wieder schlimmer, aber da weiß ich auch meist warum (zu wenig getrunken, kalte Füße, Kaffee getrunken). Habe nun mit der Auto-Immuntherapie begonnen. Bisher merke ich noch nichts, aber es kann auch sein, dass an der Art des Mittels liegt. Die von der Firma haben ja blöderweise perkutan statt subkutan hergestellt. Nun soll ich das aber erstmal machen (also ich kriege jede Woche ein paar Tropfen auf die Haut geschmiert), und wenn das nicht hilft, stellen Sie mir kostenlos ein neues Mittel zum spritzen her.


    Hoffe, Du kommst gut voran mit Deiner Examensarbeit. Meine Psycho meint, ich müsste dringend Stress reduzieren. Nu muss ich so ein Tagebuch führen. Also bis jetzt bringen mir die Gespräche noch nicht allzu viel, die Zeit ist auch immer viel zu schnell rum.


    Aber so lange es so bleibt bzw. jetzt wieder ganz langsam immer etwas besser wird, bin ich ja zufrieden (erstmal).

    @TheMinkMonk

    Ach, Du nimmst auch noch AB. Berichte mal, ob es doch irgendwann besser wird. Warte auf alle Fälle mit dem nächsten Sex bis es Dir wieder besser geht. Das, was Dein Uro meint, ist reine Theorie! Ich muss leider sagen, dass ich das nicht bestätigen kann. Trotzdem solltest Du nicht in Panik verfallen. Ich hatte vor meinem jetzigen Freund jahrelang Sex und nur ab und zu eine BE. Das war zwar auch nicht schön, aber auch nicht wirklich schlimm.

    ich hab auch sowas

    Hi MinkMonk!


    Ich hab auch sowas ähnliches. Schmerzen in der Harnröhre halt. Schon seit ner halben Ewigkeit. Bin gespannt ob die AB bei dir helfen, schreib doch mal.


    Bei mir ist es auch so, dass das Scheißding (Harnröhre) teilweise extrem geschwollen ist. Ich schau da immer mal wieder mit dem Spiegel nach. Ist das bei dir auch so?


    Außerdem sieht das auf dem Harnröhrenausgang immer aus, als wären da kleine Wunden auf dem Harnröhrenausgang. Total merkwürdig, dass die Ärzte das nicht richtig sehen.


    Naja, im Moment behandel ich Pilze im Darm und hoffe, dass die irgendwie alles so sehr gestört haben, dass die Harnröhrensachen einfach nicht verschwinden.


    viele Grüße


    rumpleteeezer

    huhu,


    monk:


    ja, ich nehm das cotrim wg der harnröhre!!! bei mir tut auch der ausgang der harnröhre gerade extrem weh.


    ich hab jetzt mal pilzsalbe (inimur-myko) draufgeschmiert und da merk ich echt, dass die bloße berührung mich schon in die luft gehen lässt.


    ich hab auch keinen schimmer, woher das kommt!!!!


    manchmal wird es durch antibiotika besser, im moment anscheinend nicht!!!


    bin mal gespannt und hoffe echt, dass dein antibio doch am ende noch hilft!!


    marblase:


    meine examensarbeit ist fertig,a ber im januar schreibe ich examen. d.h. jeden tag nur lernen bis dahin. bin im moment voll in panik, das hilft der blase sicher auch nicht :-(


    wie schaffst du es, deinen stress zu reduzieren??


    mann, das freut mich echt total, dass es bei dir wenigstens ein bisschen besser geht!!!! :-) man ist ja schon bei kleinen erfolgen froh!


    wohin reibst du denn die tropfen? in die armbeuge? ich hatte mal so tropfen zum einreiben in die armbeuge.


    fällt mir auch schwer zu glauben, dass das hilft, aber anscheinend muss es ja was bewirken, wenn es doch so oft angewandt wird.


    drücke die daumen.


    seltsamerweise muss ich auch normal oft auf die toi, es tut halt nur weh (auch unabhängig vom wasserlassen).


    rumpleteezer:


    das mit der kleinen wunde kenn ich! sieht bei mir auch oft so aus am eingang der harnröhre, bzw. sieht richtig wund aus!!!


    aber mittlerweile lass ich keinen arzt mehr dranrumdrücken. das löst bei mir wieder 5 tage megaschmerzen aus :-(


    lg an euch alle,


    rachel

    mensch, das kann doch garnicht sein, dass kein Arzt da was weiß. So ein wunder Harnröhrenausgang ist doch ein total deutliches Symptom.


    Wir scheinen hier ja alle was sehr Ähnliches zu haben. Also keine "normalen" BEs. Hatte zwar grad wieder eine, die war aber eher leicht, das mit den ständigen Schmerzen inder Harnröhre ist viel viel schlimmer.

    Hey zusammen,


    also mit der entzündeten Harnröhre kann ich mich nur anschließeen, hab grad seit 5 Tagen das selbe Problem. Hab auch schon das ab hier liegen, wills aber eigentlich nicht nehmen, vor allem da keine Abstrich der Harnröhre gemacht worden ist (um mir Schmerzen zu ersparen) und deshalb nicht sicher ist, obs das richtige ist. Aber wenn ich auch so höre, scheint ja nix so richtig zu helfen, so dass der Abstrich vielleicht doch besser wär?


    War auch bis jetzt davon ausgegangen, dass es sich um einen Pilz handelt, der durch die Harnleiterinfektion ausgelöst wurde, der die Schmerzen verursacht und habe mir daraufhin Kadefungin besorgt und naja, jetzt ist der 2. bzw. 3 Tag und sonst hat das immer schon geholfen :°( Vor allem kannich da The MinkMonk nur zustimmen, nur das Brennen beim Wasserlassen, damit könnt ich leben, nur diese Dauermischung aus Brennen und Juckreiz


    Falls ihr was rausbekommt, lassts mich wissen ;-) Werd dann wohl heut nochmal meinen Arzt nerven gehen (ich galub, er hasst mich)

    @ Rachel:

    Hab grad selbst das Examen hinter mich gebracht (und wollte jetzt eigentlich feiern, statt mich mit BE zu beschäftigen) und naja, dadurch, dass ich durch den ganzen Streß überhaupt gar keine Lust auf Sex hatte, bin ich von BE verschont geblieben und sie konnte sich sogar erholen ;-) Naja, und erst als wir jetzt wieder in der Kiste gelandet sind...


    :(v

    Hallo!

    Was gibt es Neues an der Blasenfront???


    Ich habe heute einen schlechten Tag. Habe eine leichte Erkältung und schon mag das meine Blase wieder garnicht. Ich nehme ja nach wie vor die Nifuretten und Teststreifen zeigen nichts an, so dass ich denke, ist nur eine schlimmere Reizung, aber es nervt!!!!

    @TheMinkMonk

    Na, hat sich bei Dir etwas getan? Ist es besser?

    @RachelGreen

    Mensch, das ist ja furchtbar, dass Du immernoch die ABs nimmst. Und nun hilft es noch nicht mal mehr. Ich meine, ich nehme ja auch noch welche, aber keine Breitband und halt so ne niedrige Dosierung. Sag' mal, wenn Du die ABs absetzen musst (Du schriebst doch mal, dass das bald sein könnte, wegen der Kasse), musst Du dann auch befürchten, dass Deine Autoimmunerkrankung wieder schlimmer wird oder hat das nichts damit zu tun? Ich hoffe, es wird auch für Dich bald besser! Mir tut es gut, wenn ich es schaffe, mich richtig zu entspannen. Vor allem mit Wärme. Vielleicht tut Dir das ja auch gut: Meine Hausärztin hat mir empfohlen, häufiger heiße Fußbäder zu machen, damit die Blase richtig gut durchblutet wird. Sie meinte, ich solle mir mal Senfmehl in der Apotheke besorgen und das (einen Esslöffel) in das Wasser machen.


    Die Tropfen reibe ich in die Armbeuge, genau. Bis jetzt merke ich null. Wenn Du das auch schon mal gemacht hast, gehe ich davon aus, dass es auch Dir nicht geholfen hat?

    @alle

    In einem anderen Thread "Diese ewigen BEs zerstören..." wurden neue Links zum Thema IC veröffentlicht. Nun bin ich doch am zweifeln, ob es sich nicht lohnt, das mal weiter zu verfolgen...


    Vielleicht auch für den einen oder anderen von Euch interessant.


    Euch allen gute Besserung und ein entspanntes WE!